Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 28.10.2012, 13:45
Tati P. Tati P. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2011
Ort: Bremen
Beiträge: 195
Standard AW: Bald beginnt meine erste Chemo

Mädels, wenn einer heulen darf, dann wir. Erlaubt es Euch.
Wie oft habe ich nur des weinens wegen geweint. Weil allein der Gedanke, dass mir schon wieder zum heulen ist, mir die Tränen in die Augen getrieben hat.
Gott, wie oft habe ich wegen Kleinigkeiten einen richtigen Weinkrampf bekommen. Was solls?! Ist halt so.
Manchmal hatte ich nichtmal mehr die Kraft zum weinen, obwohl mir so sehr danach war. Darüber hätte ich dann gleich wieder weinen wollen. Dass NICHTMAL mehr das geht...

Das geht aber alles vorbei.

AnLiBo, sich vorkommen wie in einem Traum, das geht wohl vielen so.
Wenn ich nachts aufgewacht bin, war der erste Gedanke, nur für einen Bruchteil einer Sekunde "Was für ein Traum..." oder manchmal auch "Irgendwas ist anders...". Und jedes Mal war gleich der zweite Gedanke "Ach ja... Du hast Krebs" oder "Kein Traum".

Das ging mir noch bis zum Schluss so. Ich wußte, dass es um mich geht, dass ich das alles mit mache und trotzdem war es, als wäre es eine fiktive Geschichte.

Haltet durch. Das ist das, was ihr dazu tun könnt. Ich drücke Euch die Daumen und wünsche Euch eine möglichst nebenwirkungsfreie Zeit.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 28.10.2012, 15:13
Benutzerbild von remeni
remeni remeni ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2010
Ort: Raum FFM
Beiträge: 520
Standard AW: Bald beginnt meine erste Chemo

Zitat:
Zitat von AnLiBo Beitrag anzeigen
meine erste Chemo beginnt morgen - und ich bin auch total durch den Wind und überfordert.
Liebe Anlibo, das Schlimmste ist der Kopf, er arbeitet und malt sich aus und du weisst nicht, was auf dich zukommt und deshalb kann sich deine Angst so herrlich breit machen.
Aber im Grunde genommen ist das Chemo BEKOMMEN ziemlich langweilig und unspektakulär. Nimm dir ein Buch mit, Musik für die Ohren, zu trinken und zu essen. Ich mochte während der Chemo immer die abgefahrensten Geschmäcker bei Getränken: Cola, dann Bitterlemon, danach ekelsüße Limo, dann Zitronensaft... Essen wollte ich frische Sachen: Apfel, Orange...
Wenn du fertig bist, horche auf deinen Körper, der sagt dir, was du willst: spazieren oder ein Schläfchen oder Essen gehen.
Ich wollte nach der Chemogabe immer in Bewegung bleiben, bin mit dem Hund raus oder habe Küchenschränke ausgewischt, damit ich nicht anfange, auf meinen Körper zu horchen, wo jetzt was anfängt mit Nebenwirkungen oder schlecht werden.
Kennt man ja das Phänomen: ist Jemandem im Bus oder Flugzeug schlecht, könnte man gerade mitmachen , also ablenken.

Also, wird schon nicht so schlimm und du schaffst es!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 28.10.2012, 15:53
Ande Ande ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2012
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 41
Standard AW: Bald beginnt meine erste Chemo

liebe anli,

ich wünsch dir für morgen alles gute!
auch meine chemo dauerte so viele stunden. ich hab mir ein buch, musik und was zu essn mitgenommen und hab versucht mich in die nähe von frauen mit scheinbar der gleichen diagnose zu sitzen. so kam es auch zu manch netten gesprächen. mich haben menschen, denen es anscheinend viel schlechter geht oder ganz junge menschen immer noch mehr runtergezogen.
aber ich kann dir sagen, so schlimm, wie ich mir das ganze vorgestellt habe war es dann doch nicht. das wünsch ich dir auch von ganzem herzen!!
lieber gruß
ande
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 28.10.2012, 16:22
Katzenmama6 Katzenmama6 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2012
Ort: Nähe München
Beiträge: 464
Standard AW: Bald beginnt meine erste Chemo

Hallo AnLiBo,

toi toi toi für deine 1. Chemositzung.

Ja ca. 6 Stunden dauerte auch meine Chemo. Kann mich noch genau erinnern wie ich mich fühlte als ich die Station betrat.
Eigenartigerweise hatte ich keine Angst sondern war nur sehr gespannt und neugierig. War überzeugt, dass es mir in kürzester Zeit speiübel wird. Denn man hört ja die grausigsten Beschreibungen. Mir war jedoch kein einziges Mal übel.

Lass dich von solchen Erzählungen nicht runterziehen. Jeder macht hier seine eigenen Erfahrungen und die sind nicht bei allen schrecklich.

Wir waren immer 3 - 4 Personen und ich hatte das Glück immer sehr nette Mitpatienten zu haben.
An was ich mich jedoch erst gewöhnen mußte, war, dass es ständig an irgendwelchen Ecken piepste, ein Zeichen für das Pflegepersonal, dass wieder ein weiterer Beutel angehängt werden mußte.

Nach der Chemo fuhr mich meine Tochter nach Hause und ich legte mich hin, einfach nur um zu entspannen und am nächsten Tag fit für die Arbeit zu sein.

Viel Glück für morgen und denke daran, die Chemo ist dein Verbündeter im Kampf gegen den Mistkerl . Nimm den Kampf auf.
Katzenmama6
__________________
Optimismus ist die Fähigkeit,
den blauen Himmel hinter düsteren Wolken zu ahnen.
(Madeleine Robinson)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 28.10.2012, 17:26
AnLiBo AnLiBo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2012
Ort: Duisburg
Beiträge: 156
Standard AW: Bald beginnt meine erste Chemo

Ganz vielen lieben Dank für den Zuspruch von Euch!
Wie es mir geht heute, brauche ich ganz sicher nicht beschreiben - das habt ihr alle schon hinter euch.
Auf der anderen Seite denke ich, je eher das jetzt los geht, je eher bin ich fertig damit und ich kann schon hoffen den Sommer wieder genießen zu gönnen - mit ein paar Haaren und überschaubaren NW von der AHT.

Der Sohn meines Freundes hat mir vorhin noch Musik auf meinen iPod gezogen, Mann hat ein Eckhardt von Hirschhausen Buch gekauft, Ananas-Eiswürfel sind vorbereitet - und um die Ecke vom Onkologen ist die Fußgängerzone, so dass ich Schatz jederzeit losschicken kann Dinge die meine Gelüste befriedigen, zu besorgen ;-).

Trotzdem habe ich -hm - nicht wirklich Angst - eher ziemlichen Respekt vor dem, was morgen kommt. (Ich hab doch auch so Angst vor Spritzen und so....)
Schön dass es euch hier gibt, denn es tut gut von Euch zu lesen, wie ihr die Zeit überstanden habt!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 30.10.2012, 12:46
babsy55 babsy55 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 15
Standard AW: Bald beginnt meine erste Chemo

Hallo meine liebe AnLiBo,

mittlerweile hast du deine 1. Chemo hinter dich gebracht. Ich hoffe und wünsche dir, dass es dir gut geht und sich deine NW im Rahmen halten. Wie sich dass anhört...total blöde,oder...aber wie/was soll ich dir wünschen...ist es im Moment nicht das Wichtigste....das man wenigstens am Leben teilnehmen kann ohne das einen die NW auffressen!!!
Mir steht das noch bevor und deine Ängste kann ich nur zu gut verstehen!

Liebe AnLiBo haben mal deinen Tipp mit der Einlage(bei mir Watte) aufgenommen,danke. Aber ganz ehrlich, viel gebracht hat es nicht! Am schlimmsten ist es unter der Achsel, habe das Gefühl der Arzt hat mal eben so ne' ganze Wulst Haut genommen und einfach zusammen genäht. Das beeinträchtigt mich enorm! Aber was jammer ich rum, wird wahrscheinlich mein kleinstes Übel sein.

Ich muss auch sagen,es ist schön das es Euch alle gibt,so fühle ich mich nicht ganz alleine. Natürlich hat man Familie aber, Ihr wisst wovon Ihr redet!

Alles liebe für jeden Einzelnen...
Lg,Babsy..
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 30.10.2012, 13:28
AnLiBo AnLiBo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2012
Ort: Duisburg
Beiträge: 156
Standard AW: Bald beginnt meine erste Chemo

Hallo Babsy,

die erste ist geschafft,und ich muss sagen, noch gehts! Hände kribbeln mal bissel, etwas innere Unruhe, und ungewohnt warme Finger - alles andere dank guter Medis bisher nicht *klopfaufHolzganzschnell

Watte hat bei mir auch nicht geholfen, erst diese olle Binde*lach -die hab ich auch hochgeschoben, auf die Lymphknoten-Naht--das war guuuut!

Bei mir waren es dann die "selbstauflösenden" Fäden,die alles getan haben,nur sich nicht auflösen!
Die waren ellenlang,haben gerieben, gepiekt, sind eingewachsen und haben an den enden geeitert....coole Nummer - hmpf

Meine Gyn hat die so gut es ging gezogen, rausgepuhlt und verarztet, dann wurde es deutlich besser,auch wenn heute gerade diese Narbe wieder zwickt und nervt - so dolle schön ist die auch nicht gemacht.

Meine Brust wird immer kleiner seit das Hämatom abheilt *schluchz...inzwischen doch deutlich kleiner als die früher kleinere linke.....und von wegen die schieben vom Rückspeck was nach vorne, damit das etwas auffüllt....haben die definitiv NICHT gemacht! Mal nach der Bestrahlung sehen was ich machen werden,weil wenn das noch kleiner wird, dann ist wohl BEAULI gefragt!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 30.10.2012, 17:52
babsy55 babsy55 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 15
Standard AW: Bald beginnt meine erste Chemo

Liebe AnLiBo,

Hurra.... du hast die 1. Geschafft! Wie freue ich mich für dich das sich die NW in Grenzen halten.Weiter so, treibe den blöden Feind aus deinem Körper! Kannst du mir sagen wie lange sie gedauert hat, kann ich mich vielleicht schon mal drauf einstellen!

Meine Naht unter der Achsel ist auch ziemlich lang und sieht echt schräg aus! Und, auch meine Brust ist sehr viel kleiner. Mal sehen wie viel sie noch schrumpft...weil mich stört es nicht, es gibt doch schlimmeres. Übrigens mein Port wird erst nächsten Mittwoch(7.11.) gelegt....und ich habe so extreme Angst davor! Dafür habe ich aber am Freitag meine 1. Therapie-Sitzung(Psychologe) irgendjemand muss mich doch aufbauen!

Liebe AnLiBo alles liebe für dich und eine NW freie Zeit...
Fühl dich lieb' gedrückt...
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 30.10.2012, 18:35
AnLiBo AnLiBo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2012
Ort: Duisburg
Beiträge: 156
Standard AW: Bald beginnt meine erste Chemo

Hi Babsy,

insgesamt hat das bei mir 6 Stunden gedauert -da ich zwischendurch eingeschlafen bin und auch gegessen habe, war das aber halb so wild!

Heute nacht hatte ich einmal kurz Sodbrennen - aber das lag eher an dem Durcheinander, das ich gegessen hatte*gggg

NW heute - etwas innere Unruhe, eklig harte stumpfe Haare (man die kommen BALD ab)- ab und an leichtes kribbeln in 2 Fingern der linken Hand - und sonst noch nix! Ach doch - ich muss dauernd pieseln von den 3 Litern Flüssigkeit die die in mich reinlaufen lassen haben - und ich hab Durst wie Bolle.

Eben mal gerade 2 Maschinen Wäsche im Keller gemacht, Wohnung gekehrt und den Geschirrberg abgewaschen ;-).

Port habe ich keinen - und meine Vene sieht so gut aus, dass ich denke, die nächste Chemo kann ohne weiteres in die selbe Vene!

Ach gerade habe ich noch den wohl letzten "selbstauflösenden" Faden in ca 6cm länge aus der Brustnaht gezogen - yeah, jetzt reibt da auch nix mehr .

Fühl dich auch mal herzlich gedrückt!
LG
Anli
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 30.10.2012, 20:52
babsy55 babsy55 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 15
Standard AW: Bald beginnt meine erste Chemo

Liebe Anli,

es freut mich das du das ganze dann doch so gut durchgestanden hast!(Nur noch 5) So, so....hast also viel durcheinander gegessen. Ich sage immer, wenn es schmeckt!

Mein lieber freund, da hast du aber viel getan. Ich hoffe das es Mir nach meiner ersten Chemo auch so gut geht wie dir und ich nicht anfange so tief in mich reinzuhorchen...von wegen... Achtung...was kommt jetzt.

Und Yippie....den letzten Faden erwischt!!! Ich freu' mich so dolle für dich.....weiter so!

Weiterhin eine NW freie Zeit...
Besonders liebe Grüsse und einmal zur Belohnung, ganz doll drücken...
~~~Babsy~~~
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 02.11.2012, 15:43
babsy55 babsy55 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 15
Standard Erklärung Klassifikation,Rezeptorstatus?

hallo ihr lieben,

hier kommt mal wieder eine frage von mir. vielleicht kann mir einer von euch erklären was das bedeutet? mich verunsichert alles und ich kann damit überhaupt nichts anfangen sprich...sieht es gut aus, oder nicht?

Histologische Klassifikation:
pT1c(biofakal 1,5 und 0,5 cm)-pN2a(5/17-pMX-G2-R0(margin 1,5 cm)-pL1-pV0 Score nach Elston und Ellis=7

(ich weis 17Lymphknoten davon 5 befallen entfernt)

Rezeptorstatus:
1.Herd bei 1h,(G1): Ki-67 5-10%,Rez. pos, Her2 neg;
2.Herd bei 2h, (G2) mit DCIS:Ki-67 5-10%,Rez.pos,Her2 neg;

Sentinel und Level 1 und 2 rechts

kann mir das vielleicht jemand verständlich erklären? ich sage schon einmal lieben dank im voraus!

Euch allen eine NW - freie Zeit und alles liebe....
Babsy...
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 07.11.2012, 09:53
Benutzerbild von suselchen
suselchen suselchen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2012
Ort: Krefeld
Beiträge: 172
Standard AW: Bald beginnt meine erste Chemo

Hallo babsy,
hast du schon in Erfahrung gebracht was das alles heißt?
Da ich selber noch ziemlich neu bin und selber noch nicht so ganz den durchblick habe, kann ich dir da auch nicht viel sagen
Lg und einen feinen Tag
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 08.11.2012, 09:34
babsy55 babsy55 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 15
Standard AW: Bald beginnt meine erste Chemo

Liebe suselchen,

habe erfahren das der Befund angeblich doch recht harmlos sein soll. Trotzdem fange ich nächste Woche mit der Chemo an, mir wurde gestern der Port dafür gelegt. Hatte ja hier auch mal nachgefragt ob mir einer etwas zu diesem Befund erklären kann, ich bin echter Neuling...aber leider kam da nichts. Habe mich schließlich durch die Weite Welt des Web gelesen. Bin dann auf diesen Link gestoßen der mir ein bissl was erklärte. Vielleicht hilft dir das ja auch?!

http://www.krebsinformationsdienst.d...-verstehen.pdf

Ist natürlich keine Gewähr das du dort alles was du möchtest erfährst und ich will auf keinen Fall irgend welche falschen Tipps geben.

Alles liebe und gute für dich...
Lg, Babsy...
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 18.11.2012, 10:18
EMB EMB ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 1
Standard AW: Bald beginnt meine erste Chemo

Liebe Babsy,

ich bin 58 und mich hatte es im Oktober letzen Jahres erwischt. Beide Büste, kleine Tumoren, Lymphknoten. Danach 8 mal TAC Chemo alle 2 Wochen, 2 Monate Bestrahlung. War keine schöne Zeit. Habe sie aber doch ganz gut überstanden. Wahrscheinlich mit der Blohnung der Heilung. Während der Chemo gibt es auch immer sehr gute Tage. Es ist nicht durchgehend schlecht. Sei stark, es wird sich lohnen.

Liebe Grüße EMB
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:18 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD