Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 10.10.2016, 18:55
VanTexel VanTexel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 14
Standard AW: RLA nach Chemo ohne vorheriges CT

Kurzes Update von mir.

Ergebnis des CT Scans sind da. Der betroffene Lymphknoten ist noch 11mm groß, alles andere unauffällig. Nach Rücksprache mit dem Urologen steht jetzt übermorgen die OP an. Den Scan hätte ich mir also sparen können, wie von den Ärzten initial empfohlen. Naja habe andere Sorgen . Mein Urologe meinte jetzt noch, ich könnte auch nur den einen Lymphknoten entfernen lassen und soll das mal bei den OP Vorbereitungen besprechen.

Hat da jemand von euch Erfahrung (bzw. Meinungen dazu gehört) was das für einen Unterschied macht. Also nur einen Lymphknoten vs. das ganze Feld raus?

Melde mich dann wieder und berichte wie die OP in Heilbronn gelaufen ist.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 10.10.2016, 21:23
evicka evicka ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Beiträge: 7
Standard AW: RLA nach Chemo ohne vorheriges CT

Hey!

Bei meinem Freund haben sie jetzt auch vorgeschlagen mal nur den einen Lymphknoten rauszunehmen, sofort eine Biopsie durchzuführen und dann dementsprechend auch zu reagieren - d.h. wenn noch aktive Tumorzellen oder Teratom vorhanden sind, auch die restlichen Lymphknoten aud der betroffenen Seite sofort zu entfernen.

Aufgrund der Lage des Lymphknotens (zw. Aorta und Vena Cava) kommt es bei ihm aber wahrscheinlich nur offen in Frage.

Wo liegt denn dein Lymphknoten?
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.10.2016, 09:31
Toby01Harv Toby01Harv ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2015
Beiträge: 309
Standard AW: RLA nach Chemo ohne vorheriges CT

Das was evicka sagt, klingt doch sehr vernünftig. Erstmal den einen rausnehmen und während (!) der OP einen Schnellschnitt machen. Falls man nichts endeckt, fertig, falls schon, alles raus.

Einfach mal den Onkologen und den Chirurgen fragen, was diese dazu meinen.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 17.10.2016, 14:46
VanTexel VanTexel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 14
Standard AW: RLA nach Chemo ohne vorheriges CT

Hab die RLA jetzt hinter mir und wurde wieder entlassen. Insgesamt ist alles ohne größere Komplikationen verlaufen. Ich kann nach dem ersten Eindruck Heilbronn nur empfehlen. Die Schnitte sind wirklich winzig und da werden wohl kaum Narben bleiben. Konnte nach 2 Tagen auch schon wieder ganz gut laufen und jetzt nach 5 Tagen schränkt mich die OP kaum noch ein. Das KH ist auch insgesamt top organisiert, man hat den Eindruck die wissen was sie da veranstalten.

Das spannende wird jetzt der histologische Befund. Direkt nach der OP konnten sie mir noch nichts sagen. Sie meinten nur, sie haben mal großzügig alles ausgeräumt zur Sicherheit. Eine Schnelldiagnose während der OP wollten sie nicht machen , weil die OP eh schon so lange dauert und der betreffende Lymphknoten (bzw. das Feld) scheinbar tief und kompliziert lag.

Bin etwas angespannt deswegen, aber man kann es nicht ändern was jetzt kommt.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 17.10.2016, 15:06
Angsthase159 Angsthase159 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2016
Ort: Siegen
Beiträge: 122
Standard AW: RLA nach Chemo ohne vorheriges CT

Sehr gut!! Dann bist du nun auf einem guten Weg. Und es ist ja auch beruhigend, dass sie einiges an Lymphknoten entfernt haben! Haben die gesagt wie lange du auf den Befund warten musst? Dass du angespannt bist ist vollkommen klar und ich glaube, da kann man nun sagen oder hier auch schreiben was man will, die Anspannung kann einem keiner nehmen. Versuche nun es dir daheim gemütlich zu machen und zu entspannen. Es wird bestimmt gut ausgehen!!!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 17.10.2016, 15:14
VanTexel VanTexel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 14
Standard AW: RLA nach Chemo ohne vorheriges CT

Der Befund sollte die nächsten 1-2 Tage schon fertig sein. Er kommt dann per Post, da ich nicht extra nur zur Verkündung hinfahren wollte (ca. 150 km einfache Strecke). Fand ich gut, dass das so möglich ist.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17.10.2016, 19:04
Angsthase159 Angsthase159 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2016
Ort: Siegen
Beiträge: 122
Standard AW: RLA nach Chemo ohne vorheriges CT

ah ok. und wenn du fragen hast kannste aber da anrufen, oder?
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 18.10.2016, 08:15
VanTexel VanTexel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 14
Standard AW: RLA nach Chemo ohne vorheriges CT

Ja, das auf jeden Fall. Der Befund geht natürlich auch an meinen Urologen, mit dem ich dann das weitere Vorgehen bespreche.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 21.10.2016, 12:14
VanTexel VanTexel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 14
Standard AW: RLA nach Chemo ohne vorheriges CT

histologischer Befund ist gekommen. In einem der Lymphknoten wurde ein Teratomanteil nachgewiesen. Dürfte von der Chemo kommen, im Primärtumor war glaube ich keiner. Ansonsten urde nichts gefunden

Denke mal, dass bedeutet das die Behandlung vorerst vorbei ist?!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 21.10.2016, 18:38
Maaddiin Maaddiin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2016
Beiträge: 240
Standard AW: RLA nach Chemo ohne vorheriges CT

Hey,

das sind doch gute Nachrichten.
Wenn der einzige vergrößerte Lymphknoten bei normalen Tumormarkern lediglich ein reifes Teratom hatte, bist du fertig. Glückwunsch!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 24.10.2016, 16:03
VanTexel VanTexel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 14
Standard AW: RLA nach Chemo ohne vorheriges CT

Insgesamt glaube ich auch, dass das ein gutes Ergebnis ist. Ich war sehr froh, als ich "vitale Residuen und.... wurden nicht gefunden" im histologischen Befund gelesen habe

Der Vorschlag der Ärzte ist jetzt in 2 Wochen nochmal einen Scan zu machen (wär dann das 4te CT in 5 Monaten )

Der Grund ist, dass ich "nur" die kleine RLA hatte mit insgesamt nur 5 Lymphknoten. Jetzt möchte man halt auf Nummer sicher gehen, dass nicht in den anderen Lymphknoten irgendwo noch ein Teratom ist, das ja dann auch noch entfernt werden müsste.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 25.10.2016, 10:04
oli oli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2011
Beiträge: 299
Standard AW: RLA nach Chemo ohne vorheriges CT

Teratome wachsen i.d.R. nicht so schnell, also ist das schon fast etwas fragwürdig...
Kannst du nicht auf MRT umstellen?! Medizinisch gesehen gibt es da keinen validen Grund.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 25.10.2016, 11:13
Maaddiin Maaddiin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2016
Beiträge: 240
Standard AW: RLA nach Chemo ohne vorheriges CT

Grüß dich,

4 CTs sind in 5 Monaten deutlich zuviel. Vor allem, wenn nicht zu erwarten ist, dass in der Lunge was gewachsen ist. Auch eine durch Bleomycin entstandene Lungenfibrose könnte durch ein CT ersichtlich sein, aber würde diese Strahlenbelastung in 5 Monaten nicht rechtfertigen.

Selbst bei mir (Stadium IIIC - Lymphknoten stark befallen in Abdomen, Thorax und Hals) wurde nur ein normales Thorax+Hals-CT zur Erstdiagnose gemacht und am Ende von Zyklus 3 als Zwischenstaging ein Low-Dose-CT von Abdomen, Thorax und Hals. Selbst hier hat mir haben mir die Radiologen abgeraten ein CT vom Abdomen zu machen, obwohl Low-Dose, aber der Prof. hat darauf bestanden und sagte, dass noch eins im Januar gemacht wird und dann wird umgestiegen auf MRT.

Sprech ganz offen mit deinem Doc darüber und er soll dir den Grund für seine geplante Strahlenbelastung nennen.

Geändert von Maaddiin (25.10.2016 um 14:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:08 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD