Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Knochentumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.08.2004, 23:07
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ewing-Sarkom-Rezidiv

Meine Freundin hatte vor ca 5 Jahren den Ewing und er wurde erfolgreich behandelt.
Bei der Nachsorgeuntersuchung wurde ein Schatten auf der Lunge entdeckt. Nach einer Biopsie von zwei Wochen fand man heraus, das es wider der Ewing ist.
Gestern wurde sie in die Uniklinik eingeliefert ud bekam ihren Port. Heute fing die Chemo an. Der wohl größte Schock: Schwanger werden kann sie vielleicht noch zu 2%. Hat jemand vielleicht Erfahrung mit dieser Situation?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.08.2004, 09:55
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ewing-Sarkom-Rezidiv

Ja, das ist schlimm. Ein Rezidiv ist wirklich ein großer Schock, vor allem, wenn es schon so lange hinter einem liegt. Aber Spätrezidive haben ja viel größere Heilungschancen als ein Rückfall innerhalb von 2 Jahren.
Ich selbst hatte letztes Jahr nach fast 9 Jahren ein Ewing Rezidiv, ich bin behandelt worden und es sieht jetzt eigentlich alles gut aus. Mit schwanger werden kenne ich mich nicht aus, aber warum kann deine Freundin es nach einer gewissen Zeitspanne nach der Therapie wahrscheinlich nicht mehr?
Bei meinem Rezidiv war ich in der 18. Woche schwanger. Es ging zum Glück alles gut und die kleine ist jetzt 1 Jahr alt.
Allerdings wäre ich trotzdem in eurer Situation vorsichtig, denn ich persönlich glaube - aber das ist medizinisch nicht bestätigt, dass mein Rezidiv unter anderem Auslöser meiner ersten Schwangerschaft war. Ich weiß, dass ich nicht noch einmal das Risiko eingehen will, schwanger zu werden. Das ist jetzt aber nur meine persönliche Meinung.
Gerne würde ich mich mit dir und deiner Freundin austauschen. Wir scheinen ja auch im in etwa demselben Altersabschnitt zu sein?
Ich drücke deiner Freundin ganz fest die Daumen. Die Hauptsache ist ja jetzt erstmal, dass sie dies jetzt schafft. Dafür braucht sie, und auch du, alle Kraft und Konzentation.
Viele Grüße
Inken
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:37 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD