Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Speiseröhrenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 12.09.2019, 19:40
Benutzerbild von Honigtopf
Honigtopf Honigtopf ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2019
Beiträge: 18
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

@Monika

Mein Vater möchte jetzt erst mal abwarten, inwieweit sich der Tumor verkleinert. Er stellt momentan auch eine OP an sich in Frage... Er möchte nach den Chemos in Ruhe mit dem Arzt reden und dann entscheiden.
Falls er sich zu einer OP entschließen sollte, wird er diese sicher in Kaiserslautern machen lassen.
__________________
LG

Honigtopf
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 16.09.2019, 12:34
Benutzerbild von Armin_md
Armin_md Armin_md ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Ort: Magdeburg
Beiträge: 5
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo an alle
Donnerstag war die OP, die erfolgreich lief (Danke für alle guten Wünsche) und heute wurde ich schon auf die Normalstation verlegt. Hier ist es ruhiger als auf sehr ITS und ich hoffe auf eine rasche Heilung. Im Moment fällt alles noch sehr schwer, habe noch 3 Drainagen, aber jeder Tag ist besser. Und dann hoffe ich natürlich, dass sich der histologusche Befund R0 bestätigt.

@Honigtopf: auch nach der Chemo ist der Tumor noch deutlich vorhanden, auch wenn er kleiner wurde. Ich denke, an der OP kommt dein Vater nicht vorbei.

Puh, im Krankenbett schreiben strengt an, ich melde mich wieder.
Viele Grüsse
Armin
__________________
---------------
Barrett Adeno-Karzinom, T3N1M0, Diagnose am 06.06.2019
Carpe noctem - oder - Das Leben ist zu kurz, um einen USB-Stick sicher zu entfernen!
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 16.09.2019, 14:04
monika.f monika.f ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2008
Ort: Mannheim und Königswinter
Beiträge: 162
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo Armin,

ich habe schon auf Deine Meldung gewartet und freue mich, dass alles gut verlaufen ist! Klar bist Du jetzt platt, aber mit viel Geduld wird das schon wieder!

R0, davon würde ich ausgehen. Dass durch die Chemotherapie nicht alle Krebszellen kaputt sind, so war es bei mir auch. Auch wenn oft geschrieben wird, nach der Vorbehandlung ist alles weg, hat mir die Chirurgin gesagt, sei das wie ein 6er im Lotto.

Alles Gute Dir!

Monika

Geändert von monika.f (18.09.2019 um 10:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 16.09.2019, 14:57
Niesschen Niesschen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2019
Beiträge: 13
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo Armin,

Toll, dass du die OP jetzt hinter dir hast. Ich drücke dir die Daumen für eine problemlose Heilung.
Gehst du nach dem Krankenhaus in die Reha oder steht noch eine Behandlung an?

Ich habe noch 4 Chemos vor mir, dann geh ich in die Reha. Bei mir ist es leider ein R1 geworden, ich hoffe aber, dass die Chemo die restlichen Krebszellen erwischt.

Die Chemo vor der OP hat 10% meines Tumors erledigt. Mein Chirurg sagte, das sei ein durchschnittliches Ergebnis.

Also, viel Kraft und Glück für die nächste Zeit!
LG Niesschen
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 26.09.2019, 05:24
Benutzerbild von Honigtopf
Honigtopf Honigtopf ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2019
Beiträge: 18
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

@Armin_md

Hallo Armin,

schön von Dir zu hören! Ich hoffe, die Heilung schreitet gut voran? Wie geht es Dir inzwischen?

... Du hast natürlich Recht, da ist wohl viel Wunschdenken dabei. Mein Vater kann mittlerweile zwar besser schlucken, aber er muss natürlich immer noch sehr aufpassen beim Essen. 10% also nur... das hat ihm bisher noch kein Arzt gesagt, aber er hat auch nicht nachgefragt.


Heute ist die letzte Chemo vor der Op dran. Mein Vater hat trotz einigermaßen guter Essmenge mit Gewichtsverlust zu kämpfen. Er tut sich leider schwer mit Zusatznahrung. Habt Ihr da irgendwelche Tipps?
Außerdem hat er seit der letzten Chemo die Hand-Fuß-Krankheit gekriegt (momentan Gott sei dank nur die Hände); vom Arzt hat er die Empfehlung für eine Urea-Salbe bekommen, welche nur mäßig hilft. Die nächste Ladung Chemo wird das Problem sicher noch verschärfen.
Seine Schleimhäute sind ebenfalls angegriffen (Nasenbluten, trockene Augen, Darm).


@Niesschen
Wie geht es Dir denn inzwischen? Und wie kommen Deine Kinder mit der Situation klar?
__________________
LG

Honigtopf
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 28.09.2019, 13:35
Niesschen Niesschen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2019
Beiträge: 13
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo,


Mir geht es nicht so gut zur Zeit. Am Montag begann die Chemo wieder und nur ein paar Stunden danach ging ich an mich zu übergeben. Dienstag habe ich dann im 5 Minuten Takt gebrochen und so ging es ab ins Krankenhaus. Bis gestern war ich da. Infusionen gegen die Übelkeit und gestern wurde noch eine Magenspiegelung gemacht.

Die Spiegelung ergab , dass der Magen sich im Bereich des Zwerchfells etwas eindreht. Deshalb kann ich auch nur die kleinen Portionen essen.

Sonst sieht der Magen gut aus.

Durch das 4 Tage übergeben bin ich total platt und schlapp. Rückenschmerzen hab ich vom liegen, kann nachts nicht schlafen. Alles etwas schwierig wieder.
Montag in einer Woche geht es weiter mit Chemo. Davor grault es mir sehr. Der Onkologe möchte nochmals an der Medikation gegen die Übelkeit schrauben und ein Chemomedikament reduzieren.

Wie geht es euch?

LG Niesschen
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 29.09.2019, 13:41
monika.f monika.f ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2008
Ort: Mannheim und Königswinter
Beiträge: 162
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo Niesschen,

Chemo nach der OP hatte ich ja nicht, Rückenschmerzen aber wohl. Nimmst Du Schmerzmittel, Novalgin, Fentanyl-Pflaster? Habe ich eine ganze Weile gebraucht. In der Reha, also die ersten 5 Wochen nach der OP, bin ich erst nach 12 ins Bett und war froh, wenn um 6 Uhr die Nacht vorbei war.

Aber damit habe ich jetzt keine Probleme mehr! Es braucht eben Zeit.

Gute Besserung,

Monika
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 30.09.2019, 10:27
Benutzerbild von Honigtopf
Honigtopf Honigtopf ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2019
Beiträge: 18
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Liebe Niesschen,

es tut mir so leid, dass es Dir nicht gut geht
Fühl Dich ganz fest gedrückt und halte durch!!!
__________________
LG

Honigtopf
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 02.10.2019, 12:05
Niesschen Niesschen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2019
Beiträge: 13
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Danke euch!

Mittlerweile geht es mir wieder ein wenig besser.

Monika, Schmerzmittel nehme ich kaum noch, manchmal Novalgin bei Bedarf.
Ich versuche wieder zu essen und an die Form von vor der letzten Chemo zu kommen. Montag geht es weiter mit Chemo.
Ich bin so froh, wenn das endlich vorbei ist.

Den Kindern geht es ganz gut z.Z. sie sind viel bei meinen Eltern dort haben sie viel Normalität.

LG Niesschen
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 07.10.2019, 19:03
Benutzerbild von Armin_md
Armin_md Armin_md ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Ort: Magdeburg
Beiträge: 5
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo an alle,

@Niesschen: wünsche dir alles Gute für die nächste Chemo. Wie lang war deine Pause nach der OP? Mein Onkologe möchte die Chemo bei mir am 28.10. also gut 6 Wochen nach der OP fortsetzen und über diese Pause bin ich sehr froh.

@Honigtopf: vor der OP habe ich auf Anraten der Ernährungsberatung ein immunstärkendes Mittel genommen "oral impact powder" von Nestle, sehr teuer, aber hilft wohl. Dann versuche ich, regelmäßig Proteinpulver (Fresubin) zu nehmen. um den täglichen Bedarf besser zu decken. Die Klinik hat mir auch spezielle, proteinhaltige Trinknahrung nach Hause liefern lassen, die kann ich aber nicht mehr sehen. Nur von der geschmacksneutralen Variante rühre ich mir etwas unter das Müsli.

Ansonsten geht es mir ganz gut, obwohl ich auch 3 1/2 Wochen nach der OP immer noch Schmerzen habe und ich noch nicht völlig normal atmen kann. Benutze nach wie vor den Atemtrainer, den ich in der Klinik fleißig nutzen sollte. Wie Monika schrieb, man braucht viel Geduld.
Zum Glück habe ich nicht viel Gewicht verloren (von 87 auf 81 kg bei 185cm Größe), aber die Leistungsfähigkeit liegt eher bei 30%. Ich hoffe, ich kann am Wochenende wieder aufs Rad, das Wetter soll dann ja wärmer werden, die täglichen Spaziergänge sind zwar gut, aber noch kein ausreichendes Sportprogramm.

Na und dann versuche ich, immer etwas Positives zu verinnerlichen. Der Krebs hat mich im "richtigen" Alter erwischt. Meine Schwerbehinderung läuft bis 2025, da könnte ich normal in Rente gehen. Durch die Behinderung kann ich aber 2 Jahre früher ohne Abzüge in Rente und wenn ich gar keine Lust auf Arbeit habe, könnte ich im kommenden Sommer mit Abzügen aufhören zu arbeiten. Na ja, eine kleine Entschädigung, auf die ich aber gern verzichtet hätte.

Viele Grüße
Armin
__________________
---------------
Barrett Adeno-Karzinom, T3N1M0, Diagnose am 06.06.2019
Carpe noctem - oder - Das Leben ist zu kurz, um einen USB-Stick sicher zu entfernen!
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 08.10.2019, 05:27
Benutzerbild von Honigtopf
Honigtopf Honigtopf ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2019
Beiträge: 18
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

@Armin_md

Hallo Armin,

schön, von Dir zu hören! Du schaffst das! Deine positive Einstellung ist wirklich ermutigend. :-)
Vielen Dank für den Tipp mit dem immunstärkenden Mittel, hab’s meinem Vater gleich weitergegeben.

Er ist jetzt 1 Woche Post Chemo Nummer 4 und quält sich mit großen Schlafproblemen rum, macht kaum noch ein Auge zu.
Die Probleme mit den Händen hat er dank der Kombination Kortisonsalbe/Urea-Salbe wohl einigermaßen im Griff. Fresubin nimmt er wenigstens 1x am Tag, soweit ich das mitbekommen habe.
Heute steht eine Blutuntersuchung und das CT an. Mal sehen, wie weit sich der Tumor zurückgebildet hat und was bezüglich des weiteren Vorgehens besprochen wird.

@Niesschen
Gutes Durchhalten für die weitere Chemo!!!
__________________
LG

Honigtopf
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:00 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD