Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #556  
Alt 28.09.2018, 16:31
Benutzerbild von Kanina
Kanina Kanina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2013
Ort: Raum Darmstadt
Beiträge: 106
Standard AW: Der Mutmachthread

Ihr lieben Frauen,
jetzt möchte ich euch auch Mut machen. Für mich war damals nach der Diagnose der Mutmachthread meine "Bibel" - rauf und runter und immer wieder habe ich die positiven Verläufe gelesen.
Mit einem HER 2 Tumor ohne Östrogenrezeptoren und hohem KI Wert glaubte ich dem Tod näher zu stehen als dem Leben. Die Ärzte haben es nicht verstanden mir Zuversicht zu schenken. Im Nachhinein bekomme ich Gänsehaut, wenn ich daran denke, welch dämliche Antworten mir Ärzte auf meine Frage der Überlebenschance gaben. Völlig ungerechtfertigt sprachen sie von 50 / 50, einem halb vollem Glas oder ob ich wirklich meine Prognose wissen wolle … usw. unterm Strich glaubte ich, eine Überlebenschance unter 50 % zu haben. Tatsächlich lag diese wesentlich höher.
Nun sind fast 6 Jahre rum. Mein Leben ist schöner geworden.
Ich bin erfüllt von Dankbarkeit, Demut und Freude.
Alles Liebe und Gute für euch.
Kanina
Mit Zitat antworten
  #557  
Alt 15.10.2018, 16:28
Erzsi Erzsi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2016
Beiträge: 120
Standard AW: Der Mutmachthread

Hurra!

Ich melde mich mal wieder - heute wieder mit guten Nachrichten. (Die verblassen zwar hier ein wenig gegen manch andere, aber ich bin glücklcih )
Also: heute habe ich bei der Nachsorge Halbzeit. Ich habe die ersten Hälfte der kritischen 3 Jahre geschafft. Und irgendwie war es heute unspektakulär, schnell und nett.
Jetzt geht es in den Urlaub, nächste Woche wird geheiratet, dann kommt Weihnachten und dann ist schon fast wieder ein halbes Jahr um und ich kann zwei Drittel sozusagen abhaken.

Liebe Grüße und alles Gute allen Mitbetroffenen
Erzsi
Mit Zitat antworten
  #558  
Alt 19.10.2018, 22:25
Benutzerbild von Leni56
Leni56 Leni56 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2009
Beiträge: 58
Standard AW: Der Mutmachthread

3 1/2 Jahre sind geschafft. Haltet durch und alles Gute für Euch da draußen
__________________
A winner is a dreamer who never gives up

(Nelson Mandela)
Mit Zitat antworten
  #559  
Alt 07.11.2018, 21:16
Luckylu Luckylu ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2018
Beiträge: 2
Standard AW: Der Mutmachthread

:hallo Kanina, mein tumor hat genau wie dein tumor die sele eigenschaften und es macht mir mut..lg
Berna
QUOTE=Kanina;1393844]Ihr lieben Frauen,
jetzt möchte ich euch auch Mut machen. Für mich war damals nach der Diagnose der Mutmachthread meine "Bibel" - rauf und runter und immer wieder habe ich die positiven Verläufe gelesen.
Mit einem HER 2 Tumor ohne Östrogenrezeptoren und hohem KI Wert glaubte ich dem Tod näher zu stehen als dem Leben. Die Ärzte haben es nicht verstanden mir Zuversicht zu schenken. Im Nachhinein bekomme ich Gänsehaut, wenn ich daran denke, welch dämliche Antworten mir Ärzte auf meine Frage der Überlebenschance gaben. Völlig ungerechtfertigt sprachen sie von 50 / 50, einem halb vollem Glas oder ob ich wirklich meine Prognose wissen wolle … usw. unterm Strich glaubte ich, eine Überlebenschance unter 50 % zu haben. Tatsächlich lag diese wesentlich höher.
Nun sind fast 6 Jahre rum. Mein Leben ist schöner geworden.
Ich bin erfüllt von Dankbarkeit, Demut und Freude.
Alles Liebe und Gute für euch.
Kanina[/QUOTE]
Mit Zitat antworten
  #560  
Alt 20.11.2018, 17:46
Benutzerbild von amyhannover
amyhannover amyhannover ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2012
Ort: Oberhausen
Beiträge: 133
Standard AW: Der Mutmachthread

Heute wieder Nachsorge gehabt. Es heißt nun jetzt ja Vorsorge :-) Alles Tipi Toppi. 7,5 Jahre nach der damals eher düsteren Prognose. Allen die aktuell in der Behandlung stecken, möchte ich damit Mut machen
Mit Zitat antworten
  #561  
Alt 27.11.2018, 15:29
Schnecki2012 Schnecki2012 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2012
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 12
Standard AW: Der Mutmachthread

Hallo ihr alle!

Dieses Jahr traue ich mich zu schreiben!
Diagnose im Mai 2012, in der 16 ssw Mamma Ca rechts G3 triple negativ.
4 EC Chemos in der Schwangerschaft, danach 5 mal TAC Brusterhaltende OP im Dezember 2012 danach noch Bestrahlung.
Heute war wieder Mammographie und Sonographie alles bestens!!!
Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #562  
Alt 03.12.2018, 02:24
Briane Briane ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1
Daumen hoch AW: Der Mutmachthread

So, die Diagnose ist jetzt über 2 Jahre her, Brustkrebs mit Knochenmetastasen, alles ganz schlimm. Und ich lebe immer noch. Mir konnte und kann niemand sagen, wie lange noch, aber beim CT war alles in Ordnung, die Metastasen sind verkapselt. Na, schauen wir mal.
Mit Zitat antworten
  #563  
Alt 12.12.2018, 14:40
holiday1978 holiday1978 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2009
Beiträge: 1.098
Standard AW: Der Mutmachthread

10 Jahre geschafft! Der helle Wahnsinn.

Ich bin inzwischen 40 Jahre alt, habe eine wunderbare Tochter (2,5 Jahre alt) und genieße das Leben in vollen Zügen nach ED mit G3 und Triple negativ in Dezember 2008.
Ich habe seitdem über 15 Operationen hinter mir (u.a beidseitige Mastektomie), 6x FEC und 36 Bestrahlungen.
Schwerbehindertenausweis und Teilrente unbefristet.
Vielleicht ein kleiner Mutmacher.

Liebe Grüße
__________________


Mit Zitat antworten
  #564  
Alt 12.12.2018, 20:04
Mara7 Mara7 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2011
Beiträge: 46
Standard AW: Der Mutmachthread

Von mir auch mal ein positives Beispiel:

8 Jahre überstanden

Januar 2011 Diagnose mit DCIS, in dem sich ein kleiner Tumor versteckt hatte, HER2 neu positiv, Hormonpositiv.

2mal OP, Gentest wegen Erkrankung meiner Schwester, unbekanntes Gen.
Das behandelnde Krankenhaus drängte auf Chemo und Bestrahlung, meine Frauenärztin überließ mit die Entscheidung.
Nach mehreren Gesprächen mit verschiedenen Ärzten habe ich mich gegen die Chemo und Bestrahlung und für eine Mastektomie entschieden, die 2012 durchgeführt wurde.

Anschließend hatte ich 2,5 Jahre Tamoxifen, musste das aber wegen extremer Gewichtszunahme (von 62 auf 95) und massiver Gelenkprobleme absetzen.

Mir geht es gut, hab zwar Kapselfibrosen wegen der Implantate, aber ansonsten ist alles in Ordnung.

Ich wünsche all denen, die gerade im Tal der Tränen sind, dass sie auch mal hier schreiben können und positiv berichten können.
Mit Zitat antworten
  #565  
Alt 14.12.2018, 09:31
ladyfender ladyfender ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2008
Ort: Korbach
Beiträge: 53
Standard AW: Der Mutmachthread

Hallo zusammen

Trotz "ungünstiger Prognose" bin ich heute, 10 Jahre danach, immer noch da. Meinen 40. Geburtstag habe ich damals mit allen Freunden und Verwandten so gefeiert, als ob es der letzte runde Geburtstag sei. Nun marschiere ich, krebsfrei, mit großen Schritten auf die 50 zu! 😉

Alles Gute für euch alle

Liebe Grüße Anja
Mit Zitat antworten
  #566  
Alt 19.12.2018, 12:42
Nursy Nursy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2013
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 30
Standard AW: Der Mutmachthread

Mir ging es wie vielen hier ich wollte sooooo gerne hören, dass man überleben kann. Auch mir kommen noch die Tränen wenn ich an unsensible Aussagen von Ärzten und Schwestern denke! Mein jüngeres Kind war damals erst 15 Monate alt und ich war mir sicher ihn nie als Schulkind zu erleben.

Damals kannte mein Mann eine Frau, die als einer der ersten in Österreich ohne Metastasen Herceptin bekommen hat. Sie hatte damals auch kleine Kinder wie ich und wenn ich Angst bekommen habe dachte ich immer an sie. Bei ihr muss es jetzt schon mind 15 Jahre her sein und sie ist gesund!

Bei mir sind es jetzt auch schon 5 Jahre und 8 Monate. Meine 3 Tumoren waren alle Her2 neu +++ und Hormonnegativ, Ki 40% und keine befallenen Lymphknoten
Größe T1c und ausgedehntes Dcis in der ganzen Brust
Therapie: 4 x EC 4x Taxoter 1 Jahr Herceptin und Mastektomie ohne Aufbau

Ich könnte zwar nicht, wie manche hier, behaupten, dass mein Leben besser geworden ist aber ich freue mich trotz Chemo Spätfolgen ( besonders Muskelschmerzen und Müdigkeit) über jeden Tag Leben und versuch es mir so gut es geht auch nicht von ewig schlecht gelaunten Menschen verderben zu lassen!

Alles Liebe und schöne Feiertage!
Mit Zitat antworten
  #567  
Alt 20.12.2018, 14:58
mertens mertens ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2012
Ort: NRW
Beiträge: 56
Standard AW: Der Mutmachthread

Alle Untersuchungen im Dezember ohne Befund!!!
7 Jahre mit TN!
Lg mertens
Mit Zitat antworten
  #568  
Alt 20.12.2018, 17:09
Zoraide Zoraide ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2013
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 479
Standard AW: Der Mutmachthread

@ Nursy
Zitat:
Ich könnte zwar nicht (...) behaupten, dass mein Leben besser geworden ist aber ich freue mich trotz Chemo Spätfolgen (besonders Muskelschmerzen und Müdigkeit) über jeden Tag Leben
Danke, dass Du das so schreibst. So empfinde ich es auch - 5 Jahre und 8 Monaten nach ED.
Mit Zitat antworten
  #569  
Alt 13.01.2019, 21:51
irani irani ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2009
Beiträge: 16
Standard AW: Der Mutmachthread

Hallo ihr Brustkrebsmädels,

ich melde mich nun nach 10 Jahren wieder mal. Ich hatte 2008 Brustkrebs, alles gut überstanden. Seit 2008 keine negative Meldung mehr. Bin natürlich immer unter Kontrolle und das ist sehr wichtig,aber alles gut. Ich lebe ein ganz normales Leben, treibe Sport wie immer, esse gut, trinke gut d. H. Rotwein und feier die Feste wie sie kommen. Man vergisst es, bzw. es rückt in den Hintergrund. Nur um Euch allen eine Perspektive zu geben, alles wird gut und Ihr geht alle in ein normales Leben. Klar ist der Krebs nie aus dem Kopf, aber er entfernt sich im Laufe der Jahr schon sehr. Blickt in die Zukunft!
Denkt nicht darüber nach, was alles kommen könnte, lebt einfach euer Leben.

Sagt Euch eine Brustkrebsfreundin, die alles hinter sich hat.

LG Silvia
Mit Zitat antworten
  #570  
Alt 15.01.2019, 20:55
Benutzerbild von Rehfrau
Rehfrau Rehfrau ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2009
Ort: NRW
Beiträge: 219
Standard AW: Der Mutmachthread

Hallo Ihr lieben Hoffnungssuchenden,

ich freue mich über eine ganz aktuelle Sonographie und Mammographie ohne Befund nach 10 Jahren TN und G3.
Mein Leben ist inzwischen "gewöhnlich" ,in vielerlei Hinsicht sogar schöner als früher. Die Diagnose verändert, macht aber auch mutiger neue Schritte zu wagen.
Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:51 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD