Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Gedenkseite - Place of Memory

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 22.08.2010, 00:00
Hoffnung09 Hoffnung09 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 222
Standard AW: Medulloblastom IV/Gekämpft, gehofft und verloren....

Unser geliebter Junge....... Heute sind es 4 Monate, wo du in unseren Armen eingeschlafen bist. Dein Geruch, deine zärtliche Haut als wir dich gestreichelt haben. Dein entspanntes Lächeln wo du hinterlassen hast, als du dich auf deine Reise gemacht hast. Sogar 2 Augentränen waren zu sehen. Es kommt mir vor, als wäre es erst gestern gewesen... Du fehlst uns...... Morgen gehen wir mit deiner Schwester zusammen für eine Woche in die Ferien. Darauf hättest du dich auch gefreut. Du wirst uns sehr fehlen und wir werden ganz viel an dich denken.

Wie sieht deine Welt aus? Wie geht es dir? Was machst du alles? Vermisst du uns auch? Fragen über Fragen und keine Antwort. Das tut weh. Manchmal wünsche ich mir, bei dir zu sein. Aber dein Papa und deine Schwester brauchen mich. Leider können wir nicht mehr zu viert zusammen sein. Es ist so schwer sich daran zu gewöhnen, dass man nicht mehr zu Viert ist, eine normale, glückliche Familie zu sein. Es ist so schwer, die neue Situation anzunehmen. Mann kann es einfach noch nicht richtig begreifen. Dabei ging es dir so gut und wir konnten unser Familienleben gerade wieder aufbauen und dann eine solche Diagnose. Wir alle haben nicht mit der Endgültigkeit gerechnet. Dieser Schlag mitten ins Gesicht. Und 12 Tage später bist du in unseren Armen für immer eingeschlafen. 12 Tage hat es gebraucht, damit dich diese schei.. Krankheit zunichte gemacht hat!!! Warum Tumor, warum verda..ter Krebs, bist du zurückgekommen und hast uns unseren Jungen, das Kostbarste genommen? Du schei.. Krankheit bist so feige und gehts hinter die wehrlosten, schwächsten und Kleinsten. Dabei gäbe es soviele schlechte Leute auf der Welt. Es ist so ungerecht. Zum Glück haben wir Michelle noch.

We miss you and love you forever...........
__________________
Wenn du bei Nacht in den Himmel schaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
(Antoine de Saint-Exupery)

Euer Matthias 6.3.05 - 22.4.10

(3.4.10)

Geliebt, vermisst und unvergessen.

Geändert von Hoffnung09 (22.08.2010 um 00:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.08.2010, 12:17
Hoffnung09 Hoffnung09 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 222
Standard AW: Medulloblastom IV/Gekämpft, gehofft und verloren....

Hallo unser kleiner, starker, tapferer Kämpfer.

Wir waren letzte Woche das erste Mal zu Dritt in den Ferien. Sicher bist du auch mitgereist, darum hatten wir so tolles und warmes Wetter.

Danke, dass du gut auf uns aufgepasst hast.

Wir vermissen dich ganz fest. Du fehlst uns sooo sehr

Wie es dir wohl geht?

Wie können wir ohne dich weitermachen? Wir haben uns noch nicht daran gewöhnt, dass wir dich nicht mehr sehen können. Aber spühren tun wir dich!!!!

Wir drücken dich ganz doll und denken ganz fest an dich
__________________
Wenn du bei Nacht in den Himmel schaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
(Antoine de Saint-Exupery)

Euer Matthias 6.3.05 - 22.4.10

(3.4.10)

Geliebt, vermisst und unvergessen.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 01.09.2010, 21:45
Benutzerbild von oblivion
oblivion oblivion ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2006
Beiträge: 199
Standard AW: Medulloblastom IV/Gekämpft, gehofft und verloren....

Hallo Hoffnung09

Ich sehe kaum die Buchstaben auf meiner Tastatur vor lauter Tränen.
Es ist so schrecklich was Euch passiert ist.Ich weiss wie Du Dich fühlst.
Ich habe meinen Sohn Kevin vor fast 5 Jahren an diese Krankheit verloren.Er war 17 J. und hatte von Diagnose bis zu seinem Tod nur 3 Monate zu leben.Tumor im Hirnstamm verwachsen inoperabel.
Ich umarme Dich und sende Dir viel Kraft

Einen stillen Gruss von Elke
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 03.09.2010, 10:02
Hoffnung09 Hoffnung09 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 222
Standard AW: Medulloblastom IV/Gekämpft, gehofft und verloren....

Liebe Elke

Danke für deine Worte. Ja, wir sind nicht die einzigen Eltern, die ein Kind verloren haben (das ist kein Trost). Ich drücke dich an dieser Stelle auch ganz fest). Es ist für uns Eltern das Schlimmste, was uns passiert ist.

Den Glauben habe ich schon lange verloren. Nach alldem, was unser Junge durchgemacht hat und es ging ihm so gut; warum musste er doch noch gehen? Vielleicht kann Matthias uns die Frage selbst beantworten, wenn wir ihn wiedersehen. Akzeptieren werden wir es nie, wir müssen damit lernen umzugehen. Unsere Kinder haben so gekämpft, doch die Krankheit war stärker.

Man ist so hilflos, möchten es nicht wahrhaben und die Zeit zurückdrehen um dem Schicksal aus dem Weg zu gehen. Doch die Zeit ist einem gegeben. Entweder wird das Lebensbuch, wie ich es nenne dick oder dünn. Sobald man geboren wird, ist das Lebensbuch geschrieben.

Manchmal frage ich mich: Was kommt als nächstes? Was müssen wir noch alles durchstehen? Oder: Eine verdammt lange Zeit, bis wir unser Kind WIEDERSEHEN werden!

Der Moment, wo einem alles so schei.. egal ist egal, was passiert. Das positive daran, das WIEDERSEHEN.

Können wir jemals wieder glücklich werden?

Leben wir um zu leben? Oder leben wir um zu existieren?

Ich weiss zur Zeit noch nicht, wozu ich überhaupt noch da bin. Was ist meine Aufgabe hier auf der Erde? Zur Zeit weiss ich weder ein noch aus, bringe jeden Tag die 24 h irgendwie hinter mir...... braucht eben alles Zeit.

Ich drücke dich ganz fest.

Matthias, wir werden dich nie vergessen, in unseren Herzen bleibst du unvergessen
__________________
Wenn du bei Nacht in den Himmel schaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
(Antoine de Saint-Exupery)

Euer Matthias 6.3.05 - 22.4.10

(3.4.10)

Geliebt, vermisst und unvergessen.

Geändert von Hoffnung09 (10.09.2010 um 16:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 10.09.2010, 13:49
Hoffnung09 Hoffnung09 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 222
Standard AW: Medulloblastom IV/Gekämpft, gehofft und verloren....

Unser Junge

Heute, vor 5 Monaten haben wir die Diagnose erhalten, dass du nicht mehr länger bei uns bleiben darfst. Und 12 Tage später bist du in unseren Armen eingeschlafen.

Wir haben die Zeit benutzt, um von dir Abschied nehmen zu können. DU hast keine einzige Träne vergossen, als wir im Tränenmeer versanken. DU hattest kein einziges Mal Angst vor dem Tod. DU hast uns getröstet!!! DU hast uns gesagt, dass es dir im Himmel besser geht als hier unten und DU im Himmel wieder alles machen kannst....
Ja, Matthias, DU hast uns allen gelernt, wie man liebt, lebt und schätzt was man hat!!! DANKE für alles, was DU uns gegeben hast.

Vielleicht wirst DU es uns einmal erklären können, warum du nicht länger bei uns bleiben durftest - bei unserem WIEDERSEHEN.

Wie versprochen, passen wir auf uns und deine kleine Schwester auf. Du hilfst uns dabei auch und bist von uns allen den Schutzengel abgemacht?

Matthias, wir und auch alle, die dich gekannt haben vermissen dich so sehr.

Himmel und Hölle gibt es. Im Himmel bist DU Matthias, in der Hölle (Erde) leben wir.

DU hinterlässt eine riesengrosse Lücke, die nicht zu schliessen ist.

DU bleibst unvergessen, wir werden die NIE vergessen.
__________________
Wenn du bei Nacht in den Himmel schaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
(Antoine de Saint-Exupery)

Euer Matthias 6.3.05 - 22.4.10

(3.4.10)

Geliebt, vermisst und unvergessen.

Geändert von Hoffnung09 (10.09.2010 um 13:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 23.09.2010, 23:34
Hoffnung09 Hoffnung09 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 222
Standard AW: Medulloblastom IV/Gekämpft, gehofft und verloren....

Unser geliebter Junge....

Vor 5 Monaten bist du in Papas und Mamas Armen für immer eingeschlafen. 12 Tage nach der niederschmetternden Diagnose, dass du nicht mehr bei uns bleiben darfst. Und das nach alldem, was du durchgestanden hast. Du hast eine 5 monatige Therapie überstanden, hast ums Überleben gekämpft. Dann haben wir dich für 5 Monate gehabt und bei jeder Kontrolle war nichts zu sehen. Und dann plötzlich wie aus dem NICHTS heraus, warst du plötzlich voll von Metastasen. Niemand konnte sich erklären warum und wieso. Erst haben wir uns wieder an das neue Familienleben gewöhnt. Du hast dich so auf den Kindergarten gefreut, konntest deinen und andere Namen schreiben und konntest auf 30ig zählen. Du warst so neugierig und ein aufgeweckt Kind.

Jetzt bist du nicht mehr da, wirst so sehr vermisst und fehlst uns allen.

Nie werden wir es begreifen können. Akzeptieren schon gar nicht. Wir müssen lernen, diesen Schicksalsschlag anzunehmen, was sehr schwer ist.

Wenn ich die Leute sagen höre: Was, sind das schon 5 Monate her, dass Matthias nicht mehr bei uns ist? Für mich ist es, als wäre es erst gestern gewesen, als ich dich das letzte Mal in den Armen gehalten habe. Es kommt mir nie so lange vor. Ich kann mich an jedes einzelne Detail erinnern.

Die Wissenschaft gibt Milliarden von Geldern aus, der Mensch kann auf den Mond fliegen......... doch ein Kind und alle andern Betroffenen von dieser schei.. Krankheit zu heilen kann man nicht. Irgend etwas muss es wahrscheinlich geben, das die Menschheit "ausrottet".

Deine Schwester und Papi schläft schon. Wünsche dir auch eine gute Nacht.

In Liebe, dein Mami
__________________
Wenn du bei Nacht in den Himmel schaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
(Antoine de Saint-Exupery)

Euer Matthias 6.3.05 - 22.4.10

(3.4.10)

Geliebt, vermisst und unvergessen.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 29.09.2010, 15:29
Benutzerbild von Ariadne
Ariadne Ariadne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 304
Standard AW: Medulloblastom IV/Gekämpft, gehofft und verloren....

Schau mal, Hoffnung09,

dein Faden berührt und nach Worten werde ich nicht suchen, weil die, die ich mir vorstellen könnte, nicht zu finden sind.
Vielleicht gefällt dir dieses Gedicht und du kannst etwas daraus für dich entnehmen......

Ich trage dein Herz

Ich trage dein Herz bei mir,
ich trage es in meinem Herzen.
Nie bin ich ohne es.
Wohin ich auch gehe, gehst du mein Liebling.
Und was ich alleine tue, ist auch dein Werk, mein Schatz.
Ich fürchte kein Schicksal, weil du mein Schicksal bist, mein Lieber.
Ich will keine Welt, weil du mein Kleiner meine Welt bist - .

Hier ist das tiefste Geheimnis, um das keiner weiß.
Hier ist die Wurzel der Wurzel und
die Knospe der Knospe und
der Himmel des Himmels
eines Baumes namens Leben,
der höher wächst als unsere Seele hoffen,
unser Geist verstehen kann.
Das ist das Wunder, das den Himmel zusammenhält.
Ich trage dein Herz - ich trage es in meinem Herzen.

E.E. Cummings


Einen lieben Gruß
Marian
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 30.09.2010, 23:49
Hoffnung09 Hoffnung09 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 222
Standard AW: Medulloblastom IV/Gekämpft, gehofft und verloren....

Es tut weh - der VERLUST - annehmen lernen zu müssen. Matthias du fehlst uns so.

Gestern sind es 5 Monate her, dass wir dich beigesetzt haben. Es ist ein schöner Gedanke, dass du jetzt im Himmel oben herumtoben kannst, ohne Schmerzen - so wie du es dir gewünscht hast. Deine Seele ist jetzt im Himmel, du hattest eine kurze Aufgabe auf Erden zu erledigen und durftest nicht länger bei uns bleiben. Dein Körper haben wir eingeäschert. Der Gedanke daran, dass du unter der Erde liegst und frieren musst oder was mit deinem Körper alles passieren wird, dieser Gedanke würde mich verrückt machen. 4 Stunden, bevor dein Herz hat aufgehört zu schlagen, hast du deine erlösende Reise angetreten. Du hast dabei gelächelt und zwei Tränen in den Augen gehabt. Waren es Abschiedstränen? Hast du, als du unterwegs in das Licht warst, nochmals zurück nach uns geschaut? Bist du mit dem Mann mit den weissen Haaren mitgegangen, von dem du gesprochen hast, als er dir beim MRI in Vollnarkose zugeschaut hat (den du gesehen hast)? Erwartest DU uns beim Tunnel mit dem hellen Licht, wenn wir mal dort sind? Es ist ein schöner Gedanke, dich so wieder zu finden.

Matthias, unser geliebter Junge. So wie du dich von uns verabschiedet hast, haben wir von dir auch Abschied genommen. Doch der Schmerz ist unerträglich und tut sooo weh .

Deine Schwester, Familie und viele Freunde geben uns Kraft, diese Erdenzeit durchzustehen.

Unsere Herzen bluten, der Verstand macht uns verrückt. Die Sehnsucht ist soo gross, dass wir die Zeit um uns herum vergessen. Warum gerade DU?

Womit haben wir das verdient? Warum werden wir so bestraft?

Unser Leben wir von der Trauer begleitet.

Unser Kind, du wurdest geliebt und wirst immer geliebt werden.

__________________
Wenn du bei Nacht in den Himmel schaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
(Antoine de Saint-Exupery)

Euer Matthias 6.3.05 - 22.4.10

(3.4.10)

Geliebt, vermisst und unvergessen.

Geändert von Anhe (06.03.2011 um 08:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 10.10.2010, 23:26
Hoffnung09 Hoffnung09 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 222
Standard AW: Medulloblastom IV/Gekämpft, gehofft und verloren....

Lieber Matthias

Heute vor 6 Monaten haben wir die Diagnose erhalten, dass du nicht mehr länger bei uns bleiben darfst. Dieser schei.. Tumor (Medulloblastom IV) ist zurück und du warst voll Metastasen. 12 Tage später bist du für immer in unseren Armen eingeschlafen.

Es kommt mir vor, als wäre es erst passiert. Noch heute rieche ich deinen Geruch in meiner Nase, weiss haargenau, was an diesem Tag in jeder Minute passiert ist.

Als du dich auf deinen Weg gemacht hast, ist ein Teil von mir gestorben. Dieser Schmerz spühre ich noch heute ganz tief in mir.

Schlaf gut, mein Kleiner Engel, kanns kaum erwarten, dich WIEDERZUSEHEN!!!

Wir denken an dich!!!!
__________________
Wenn du bei Nacht in den Himmel schaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
(Antoine de Saint-Exupery)

Euer Matthias 6.3.05 - 22.4.10

(3.4.10)

Geliebt, vermisst und unvergessen.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 22.10.2010, 10:05
Hoffnung09 Hoffnung09 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 222
Standard AW: Medulloblastom IV/Gekämpft, gehofft und verloren....

Lieber Matthias, unser Junge

Heute, vor 6 Monaten bist du in unseren Armen für immer eingeschlafen und ein Engel geworden.

Wenn mir jemand sagt, es sei schon eine lange Zeit, seit du nicht mehr bei uns bist, kommt es mir vor, als wärst du gerade erst von uns gegangen.

Irgendwie steht seither die Zeit still. Obwohl sich die Welt um uns herum weiterdreht, können wir mit der Zeit nicht mithalten. Es kommt mir alles nicht real vor.

Du warst ein kerngesunder Junge, dann die Diagnose, dann standen wir die 5 monatige happige Therapiezeit durch. 5 Monate durften wir dich wieder zu Hause geniessen, du konntest wieder alles machen, gingst in die Spielgruppe und wir fingen gerade wieder an, eine Familie zu werden. Dann, aus dem NICHTS die Diagnose, dass du nicht mehr länger bei uns bleiben darfst - 12 Tage später hast du die Augen für immer geschlossen.

Das kann doch nicht sein!?!?! Dir ging es so gut. Nach alldem, was du durchmachen musstest. Es ist nicht fair. Leute, die gehen wollen, können nicht, und unser Junge wollte LEBEN und musste gehen!!!!

Geliebter Matthias, es ist so schwer ohne dich. Ich kann es kaum erwarten, dich wieder zu sehen.

Unser Herz blutet, es tut weh.

Matthias, wir vermissen dich so sehr, du fehlst...
__________________
Wenn du bei Nacht in den Himmel schaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
(Antoine de Saint-Exupery)

Euer Matthias 6.3.05 - 22.4.10

(3.4.10)

Geliebt, vermisst und unvergessen.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 29.10.2010, 10:08
Hoffnung09 Hoffnung09 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 222
Standard AW: Medulloblastom IV/Gekämpft, gehofft und verloren....

Heute vor 6 Monaten war deine Beerdigung. Es kommt mir vor, als wäre es erst gestern gewesen.

Wie kann die Zeit so schnell vergehn, erst hab ich dich noch gesehn.

Erst grad hab dich geküsst und hab dich in meinen Armen gehalten.

Wir werden es nie verstehn - musstest du von uns viel zu früh gehn.

Matthias, du fehlst uns so und wirst so sehr vermisst.

Wie lieben dich über alles.....
__________________
Wenn du bei Nacht in den Himmel schaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
(Antoine de Saint-Exupery)

Euer Matthias 6.3.05 - 22.4.10

(3.4.10)

Geliebt, vermisst und unvergessen.

Geändert von Anhe (06.03.2011 um 08:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 15.11.2010, 12:10
Hoffnung09 Hoffnung09 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 222
Standard AW: Medulloblastom IV/Gekämpft, gehofft und verloren....

Unser Junge

Für alle andern sind es 7 Monate, als du in unseren Armen für immer eingeschlafen bist.

Doch für uns ist es so, als wäre es erst gestern gewesen, als du deine Augen für immer geschlossen hast und deinen letzten Atemzug gemacht hast.

Dein starker, tapferer Wille und deine Augen, die uns mehr erzählt haben als dein Körper es konnte.

Dein Wunsch in Erfüllung ging und du jetzt im Himmel wieder alles machen kannst, was du dir gewünscht hast. War es am Ende nicht der Tod, sondern Erlösung.

Matthias, wir vermissen dich so sehr und es tut weh, dich nicht mehr zu spühren, lachen zu hören - mit dir zusammen sein.

Keiner kanns verstehn, bis wir dich WIEDERSEHN.

__________________
Wenn du bei Nacht in den Himmel schaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
(Antoine de Saint-Exupery)

Euer Matthias 6.3.05 - 22.4.10

(3.4.10)

Geliebt, vermisst und unvergessen.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 22.11.2010, 07:44
Hoffnung09 Hoffnung09 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 222
Standard AW: Medulloblastom IV/Gekämpft, gehofft und verloren....

Lieber Matthias

Heute, vor 7 Monaten hast du in Papas und Mamas Armen die Augen für immer geschlossen und deinen letzten Atemzug gemacht.
Nie werden wir diesen Tag vergessen. Du bist so friedlich gegangen. Hattest ein Lächeln auf deinem Gesicht, sogar zwei grosse Augentränen waren zu sehen. Du hast dich von uns verabschiedet und wir liessen dich gehen.

Es tut verdammt weh!!! Nach alldem, was du durchgestanden hast..... tapfer, hast du die 5 monatige Therapie über dich ergehen lassen. Hast soviel ertragen...... Du durfstest 5 Monate zu Hause sein, konntest wieder in die Spielgruppe gehen, mit deiner geliebten Schwester spielen, wir konnten dich wieder zu Hause haben, dich knuddeln, riechen und halten - das grösste Geschenk nach alldem....... Plötzlich wie aus heiterem HIMMEL dieser Rückfall. Nichts konnte man mehr machen. Dein Körper war voll von dieser schei.. Krankheit. Man sagte uns, dass es jeden Moment sein konnte, dass du von uns gehen wirst. Und 12 Tage später bist du von uns gegangen. Jeder Tag zusehen zu müssen, wie dich die Krankheit von uns nahm, war das Schlimmste. Jeder Tag wurde für dich und für uns unerträglich. Bis an unser Lebensende müssen wir mit diesem Schicksal und erlebten leben.......

Gestern war Totensonntag (Gedenktag für die Verstorbenen im vergangenen Jahr). Es war, als wärst du ein 2. mal beerdigt worden. Es tut weh.

Wie es dir wohl geht? Denkst du auch an uns?

Wir vermissen dich so sehr. Der Schmerz ist unerträglich.

Wir lieben dich forever.........
__________________
Wenn du bei Nacht in den Himmel schaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
(Antoine de Saint-Exupery)

Euer Matthias 6.3.05 - 22.4.10

(3.4.10)

Geliebt, vermisst und unvergessen.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 06.12.2010, 12:23
Hoffnung09 Hoffnung09 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 222
Standard AW: Medulloblastom IV/Gekämpft, gehofft und verloren....

Unser Junge

Heute ist Nikolaustag. Hoffe, ihr werdet mit einem Klausenpäckli überrascht. Gedichte kannst du ja genug aufsagen, die dir Mami gelernt hat. Wir denken ganz fest an euch auf der anderen Seite der Welt und doch fühlen wir euch, wie nach ihr bei uns seid.

Ich weiss, dass es dir und deiner Schwester gut geht und jetzt einen Spielkameraden hast und nicht alleine bist.

Wir haben euch lieb und freuen uns auf den Tag, an dem wir uns WIEDERSEHEN.
__________________
Wenn du bei Nacht in den Himmel schaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
(Antoine de Saint-Exupery)

Euer Matthias 6.3.05 - 22.4.10

(3.4.10)

Geliebt, vermisst und unvergessen.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 13.12.2010, 10:32
Hoffnung09 Hoffnung09 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 222
Standard AW: Medulloblastom IV/Gekämpft, gehofft und verloren....

Die bevorstehende Zeit macht uns Angst. Wissen nicht, wie damit umzugehen. Fröhliche, leuchtenden Kinderaugen schmerzen uns. Warum können wir nicht fröhlich und glücklich sein? Warum gerade wir? Keine Antwort werden wir erhalten.

Wünsche euch den grössten und schönsten geschmückten Tannenbaum der Welt bei euch im Himmel mit vielen Geschenken.

Wir lassen dich und deine Schwester ganz fest drücken........
__________________
Wenn du bei Nacht in den Himmel schaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
(Antoine de Saint-Exupery)

Euer Matthias 6.3.05 - 22.4.10

(3.4.10)

Geliebt, vermisst und unvergessen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:46 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD