Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.09.2018, 18:37
Fuzzi76 Fuzzi76 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2018
Beiträge: 2
Standard Mutter Müllerscher Mischtumor

Hallo Ihr Lieben, seit 2 Tagen wissen wir, dass unsere Mama an benanntem Tumor erkrankt ist, und bereits Freitag wird sie operiert... Gibt es hier andere Betroffene, die mir ein bisschen aus deren Sicht und von deren Erfahrungen berichten können? Ich würde meine Mama und Familie so gern Mut machen und von positive Verläufen brichten können, denn leider sind die Prognosen, die man beim lesen findet, nicht gut. Liebe Grüße, Fuzzi76.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.09.2018, 20:53
Gast1 Gast1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 25
Standard AW: Müllerscher Mischtumor

Hallo,

Ich bekam im Nov. 2012 im Alter von 65 J. diese Diagnose und habe aufgrund der Statistiken mit meinem baldigen Ableben gerechnet.

Wie Du siehst, lebe ich jedoch noch heute, habe keinen Rückfall verkraften müssen, mir geht es gesundheitlich gut - habe 2017 auch noch einen Herzinfarkt überlebt.

Habe mich 4 Jahre lang im Mutmachthread gemeldet, aber mangels Interesse bzw. der Seltenheit der Erkrankung dort nicht mehr geschrieben.

Ich hatte eine Total-OP nach Wertheim und adjuvant 6 x Chemo: Paclitaxel und Carboplatin auf Anraten meiner Ärzte.

Meine Freundin mit selber Krankheit, die ich hier im KK kennenlernte, geht es auch weiterhin sehr gut.

Ich wünsche Deiner Mutter ebenfalls viel Erfolg mit der Therapie und alles Gute

Gisela
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.09.2018, 20:56
Fuzzi76 Fuzzi76 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2018
Beiträge: 2
Standard AW: Müllerscher Mischtumor

Hallo liebe Gisela, vielen Dank für Deine Antwort, sie macht wirklich Mut. Mama ist bereits heute operiert worden, nachdem im Staging am Dienstag keine Metastasen gesehen wurden. Und auch in der OP heute haben sich lediglich 2 etwas vergrößerte Lymphknoten gefunden, sonst war alles unauffällig und Gebärmutter etc. konnten gut entfernt werden. Sie ist in einem Zentrum operiert worden, und obwohl ähnlich einer Wertheim OP alles entfernt worden ist, hat man es laparoskopisch assistiert ohne großen Schnitt machen können. Da aber nach wie vor die erhebliche Bösartigkeit des Tumors unumstritten ist, hat man Chemo und Bestrahlung angeraten. Und da meine Mama sonst kern gesund ist, wird sie auch alles über sich ergehen lassen, um dem Dreckskerl von Tumor keine Chance zu geben. Deine Zeilen motivieren zusätzlich. Wie weit war die Erkrankungen damals bei Dir fortgeschritten? Ich wünsche Dir von Herzen alles alles Gute auch weiterhin. Und falls Du noch von anderen Betroffenen weißt, die bis heute erfolgreich kämpfende, wir freuen uns über jede Aufmunterung... Lieber Gruß, Fuzzi.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.10.2018, 15:47
mse13 mse13 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2014
Ort: Speyer
Beiträge: 26
Standard AW: Müllerscher Mischtumor

Liebe Fuzzi, auch ich wurde im Februar 2014 mit einer Wertheim-OP von diesem bösen Tumor befreit. Minimalinvasiv konnte das nicht gemacht werden. Das komplette Bauchfell wurde entfernt und zusätzlich über 20 Lymphknoten. Sowohl das Bauchfell als auch die Lymphknoten waren tumorfrei. Außer dem Mischtumor hatte ich auch ein Sarkom.
Das Tumorboard empfahl mir sowohl Chemo- als auch Strahlentherapie. Da es keine Studien zu diesem Tumor gibt, wird eben beides empfohlen. In Absprache mit meinem Operateur, der der Meinung war, alle Krebszellen entfernt zu haben,
habe ich die Chemo abgelehnt und nur 4 Afterloadings über mich ergehen lassen.
Mir ging es seit der Wundheilung durch die OP sehr gut und bald habe ich die 5 Jahre voll.
Liebe Grüße an deine Mutter. Sie schafft das auch!! Sie muss nur daran glauben!!
An dich natürlich auch liebe Grüße

von Monika
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:08 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD