Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Nierenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 24.03.2015, 20:43
Heidrun1961 Heidrun1961 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2015
Ort: Oberfranken
Beiträge: 284
Standard AW: Nierenkrebs mit Lungenmetastasen

Hallo Thomas,

sei mal froh, dass es nur die Augenbrauen betrifft! Bei mir wird das Haupthaar dünn, was für mich nicht so vorteilhaft ist aber was solls, hauptsache es hilft.
Weiterhin alles Gute!

Gruß Heidrun
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 31.03.2015, 13:12
Thomas71263 Thomas71263 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2015
Ort: Nürnberg
Beiträge: 101
Standard AW: Nierenkrebs mit Lungenmetastasen

Hallo,
dann mal wieder ein kurzes Update. Bin jetzt in der 4.Woche meines ersten Sutent Zyklus. Die Nebenwirkungen halten sich immer noch stark in Grenzen. Mal etwas dünner Stuhlgang, mal Geschmacksverlust, aber alles nicht permanet. Blaue Flecken bekomme ich momentan sehr schnell. Könnte aber auch an der Umstellung meiner Blutdruck Tabletten liegen. Füsse und Hände OK, werden von mir auch immer Früh und Abends gecremt. Der Bartwuchs ist rückläufig, aber damit hab ich nun gar kein Problem
Dennoch freu ich mich auf die 2 Wochen Pause ohne SUTENT.
Gruß Thomas.

Geändert von Thomas71263 (31.03.2015 um 15:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 02.04.2015, 08:12
Heidrun1961 Heidrun1961 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2015
Ort: Oberfranken
Beiträge: 284
Standard AW: Nierenkrebs mit Lungenmetastasen

Hallo Thomas,

schön von dir positive Nachrichten zu hören. Trotzdem freut man sich auf die Pause! Das mit den blauen Flecken ist bei mir genauso. Vor allem ab der 3. Woche. Also dann weiter so.

Schöne Ostertage
Heidrun
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 13.04.2015, 17:16
Thomas71263 Thomas71263 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2015
Ort: Nürnberg
Beiträge: 101
Standard AW: Nierenkrebs mit Lungenmetastasen

Hallo,
nachdem ich jetzt bereits die 2.Woche der Pause genieße, hier noch ein kurzes Updateaußen bzgl. 4 Sutent Woche.
Blutdruck etwas erhöht, blaue Flecken wohin man schaut (sind aber mittlerweile alle wieder weg), trockene Haut Nasenregion (außen und innen), relativ schnell ausser Puste, nur noch einmal die Woche Rasieren nötig

Rückblickend auf meinen ersten Sutent Zyklus waren die Nebenwirkungen überschaubar. Bald geht es nun in den 2., danach ist ein CT angesagt und hoffentlich die Nachricht, das Sutent auch bei mir wirkt.

Gruß Thomas.
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 16.04.2015, 08:33
Heidrun1961 Heidrun1961 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2015
Ort: Oberfranken
Beiträge: 284
Standard AW: Nierenkrebs mit Lungenmetastasen

Hallo Thomas,

hört sich gut an, was du schreibst. Du genießt hoffentlich deine Pause, so wie ich!? Alles Gute!

Gruß Heidrun
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 26.05.2015, 19:21
Thomas71263 Thomas71263 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2015
Ort: Nürnberg
Beiträge: 101
Standard AW: Nierenkrebs mit Lungenmetastasen

Hallo,
nach 2 Zyklen Sutent war heute CT Untersuchung angesagt. Lunge,Bauchraum und Wirbelsäule. Am Donnerstag hab ich dann Auswertung mit meiner Onkologin. Hoffe natürlich mal was Posives zu hören, was die Wirkung des Medikaments betrifft.
Bis Donnerstag, Thomas.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 28.05.2015, 15:30
Thomas71263 Thomas71263 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2015
Ort: Nürnberg
Beiträge: 101
Standard AW: Nierenkrebs mit Lungenmetastasen

Hallo,
ich komme gerade von meiner Onkologin. Auswertung des CT vom Dienstag.
Beurteilung:
Gegenüber der Voruntersuchung vom 16.01.15 Befundbesserung mit größenregredienten mediastinalen und hilären Lymphknoten. Oberbauchorgane unauffällig. Keine suspekten intrapulmonale Herdsetzung. Unveränderte bekannte ossäre Destruktion LWK 3.

Seit langem endlich mal was Positives. SUTENT zeigt seine Wirkung. Bestimmte Vergrößerungen sind garnicht mehr sichtbar. Am Montag geht es nun in den 3.Zyklus Sutent. Nun da ich weiß, das es mir hilft werde ich auch mit den Nebenwirkungen ganz anders umgehen können.

Der Befund passt auch zu dem (endlich mal) schönen Wetter bei uns in Nürnberg. Heute werd ich zusammen mit Frau und Kindern ein wenig feiern.

Gruß Thomas.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 28.05.2015, 16:26
Heidrun1961 Heidrun1961 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2015
Ort: Oberfranken
Beiträge: 284
Standard AW: Nierenkrebs mit Lungenmetastasen

Hallo Thomas,

das sind ja super tolle Nachrichten. Einige Herde sind ganz weg! Ich freue mich sehr für dich Alles Gute für den 3. Zyklus. Bei mir ist es dann der 6.
Wir halten durch, jawohl!

Grüße aus Hof
Heidrun
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 28.06.2015, 20:09
Thomas71263 Thomas71263 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2015
Ort: Nürnberg
Beiträge: 101
Standard AW: Nierenkrebs mit Lungenmetastasen

Hallo,

melde mich diesmal aus der REHA Klinik Hartwald in Bad Brückenau. Heute hab ich die letzte Tablette meines 3.Sutent Zyklus eingenommen. Jetzt erstmal wieder 2 Wochen Pause Nebenwirkungen: überschaubar. Durchfall in der letzten Woche und allgemein etwas Schlapp. Hängt aber wahrscheinlich auch damit zusammen, das man bei meiner letzten Blutprobe (17.06.)eine Schilddrüsenunterfunktion feststellte. Der TSH Wert lag zuletzt bei 53,8 und der T4 bei 0,66. Wir sind momentan dabei die richtige L Thyroxin Dosis zu finden. Angefangen bei 50microgramm, nehme ich nun seit Freitag 150 microgramm. Morgen ist wieder Blutabnahme und am Donnerstag möchten sie hier in der REHA Klinik vorsichtshalber eine Sonographie der Schilddrüse machen. So wie ich aber gelesen habe, ist es garnicht so selten, das mit der Einnahme von Sutent eine Schilddrüsenunterfunktion entstehen kann. Vielleicht hat jemand hier ähnliches erfahren. Also dann bist demnächst.
Grüße aus Bad Brückenau, Thomas
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 02.07.2015, 21:30
Thomas71263 Thomas71263 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2015
Ort: Nürnberg
Beiträge: 101
Standard AW: Nierenkrebs mit Lungenmetastasen

Hallo,
heute beginnt die 2.Woche REHA. Bisher entspannend und erholsam. Nur das Essen ... Heute hatte ich auch die schon angesprochene Sonographie der Schilddrüse. Alles OK. Die erhöhten TSH Werte sind eben auf Sutent zurückzuführen. Kommen aber so langsam wieder in den Normbereich.
Grüße aus dem heißen Bad Brückenau, Thomas.
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 03.07.2015, 08:02
Heidrun1961 Heidrun1961 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2015
Ort: Oberfranken
Beiträge: 284
Standard AW: Nierenkrebs mit Lungenmetastasen

Hallo Thomas,

Auch hier in Bad Elster gibt es früh und abends immer das gleiche. Abends ist es für mich nicht gut, weil ich keine Wurst und keinen Käse mehr schmecke, da würd ich gerne mal ne Tomate oder ein Joghurt essen....na ja, aber sonst ist es sehr schön hier! Fernseher ist in jedem Zimmer. Und die Temperaturen! Wahnsinn.
Musst du wg der Schilddrüse ab jetzt immer Medikamente nehmen?

Gruß Heidrun
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 03.07.2015, 10:17
Thomas71263 Thomas71263 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2015
Ort: Nürnberg
Beiträge: 101
Standard AW: Nierenkrebs mit Lungenmetastasen

Hallo Heidrun,
wegen der Schilddrüse nehme ich L Thyroxin 150microgramm jeden Morgen.
Gruß Thomas.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 22.08.2015, 21:03
Thomas71263 Thomas71263 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2015
Ort: Nürnberg
Beiträge: 101
Standard AW: Nierenkrebs mit Lungenmetastasen

Hallo,

dann möchte ich meinen thread auch fortsetzen
Nachdem wir (Frau, kl.Tochter und ich) die Pause zwischen 2 Sutent Zyklen gut genutzt haben (Disneyland Paris) stand letzte Woche Donnerstag wieder ein Thorax/Abdomen CT an. Großes Kopfkino natürlich schon Tage vorher
Freitag dann mein Anruf bei der Onkologien. Aussage:keine Befundänderung zum CT vor 3 Monaten. Riesen Erleichterung natürlich bei mir.
Hier ein kurzer Auszug aus dem Befund:
Thorax: Die mediastinalen Lymphknotenpakete zeigen sich teils diskret größenregredient imponierend, insgesamt jedoch ohne signifikante Befundänderung.... Rundherde abgrenzbar.
Abdomen:Keine pathologisch vergrößerten Lymphknoten inguinal oder intraabdominal....

Am Montag gehts wieder hoffnungsvoll in den 5.Sutentzyklus.

Gruß Thomas
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 23.08.2015, 08:05
Heidrun1961 Heidrun1961 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2015
Ort: Oberfranken
Beiträge: 284
Standard AW: Nierenkrebs mit Lungenmetastasen

Hallo Thomas,

Super, von dir solche guten Nachrichten zu hören! Ich freue mich mit dir

weiter so und positiv bleiben
Gruß Heidrun
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 06.10.2015, 19:37
Robbs Robbs ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.12.2014
Ort: Niederbayern
Beiträge: 44
Standard AW: Nierenkrebs mit Lungenmetastasen

Hallo Thomas,

jetzt habe ich auch deine Geschichte gelesen.
Die Diskussion anfangs bzgl. palliativer (Sutent) oder kurativer Behandlung (OP) sehe ich ein wenig anders.
Niemand wird dir nach OP der Metastasen garantieren, dass du "sauber" bleibst. Dass nie wieder etwas nachkommt, halte ich persönlich nach meiner Erfahrung eher für unwahrscheinlich, wenn bereits multiple Metastasen vorhanden sind.
Hier ist die systemische Behandlung mit TKIs, die auch evtl. bisher unentdeckte Metas bekämpfen, verkleinern oder gar beseitigen - eine gute Alternative ohne große Risiken.

Und jede OP ist natürlich auch ein Risiko, das man nicht unterschätzen sollte. Das alles glatt geht ist keine Selbstverständlichkeit!
Ich habe erst die Geschichte eines 17-jährigen Mädchens persönlich miterlebt, bei dem nach der OP alles schiefgelaufen ist was schiefgehen kann. Eine Geschichte, die bei mir vieles verändert hat.

Die Reihenfolge, dass Sutent erst nach Scheitern von anderen Behandlungsmöglichkeiten gerne verabreicht wird, hat natürlich auch finanzielle Gründe.
Ein Sutent Patient kostet den Krankenkassen ein Vermögen. Eine Kapsel kostet ca. 240 Euro. Täglich!
Nicht in allen Ländern ist das machbar. In England habe ich gelesen wird deshalb zuerst jede andere Maßnahme vorgezogen, ob sie Sinn macht oder nicht. Und bei den Alternativen zu Sutent von anderen Herstellern, wie Torisel von Wyeth oder Bayer mit Nexavar sieht es noch vielschlimmer aus.

Also wie gesagt, haben Entscheidungen zu Therapien immer auch einen finanziellen Grund, das sollte man nicht vergessen.
In Deutschland haben wir da noch die wenigsten Probleme.

LG Robbs
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
knochenmetastasen, lungenmetastasen, nierenkreks, sutent


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:48 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD