Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Länder und Regionen > Österreich

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #91  
Alt 16.07.2004, 19:57
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Österreich-Sektion

Hallo Ursula,

hab leider kein mail von dir bekommen. Wenn das nicht richtig funktioniert, muss ich mir eine neu mail-adi zulegen.
Ich hoffe, dass es dir langsam besser geht. Hab heute gemerkt, dass es mir bei Sonnenschein gleich besser geht.
Liebe Grüße und ein schönes WE
Margit
Mit Zitat antworten
  #92  
Alt 18.07.2004, 22:09
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Österreich-Sektion

Hallo Margit,
danke für dein Mail, deines bekomme ich immer, doch bei mir funktioniert es nicht. Habe mir dein Mail. ausgedruckt, und du hast mir weitergeholfen, ich weiß jetzt was ich will und wo ich hingehöre. Danke dafür. Werde nochmals versuchen ein Mail zu schreiben, aber erst morgen, gehe jetzt ins bett!!!
Hoffe dir geht es gut!
Ganz liebe Grüsse aus dem sonnigen Ländle
Ursula
Mit Zitat antworten
  #93  
Alt 27.09.2004, 12:48
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Österreich-Sektion

Hallo Ihr Alle,

weiß jemand von euch wo Hyperthermie in öffentlichen Krankenhäusern von Österreich durchgeführt wird, es können auch Studien sein.
Mir persönlich ist nur das Hyperthermiezentrum in Wien und das Krebszentrum Igls ( 3 Wochen 5.500,--€) bekannt - aber dort muß man selbst zahlen.

Ich habe leider das Pech nach dem Melanom mit Lymphknotenmetastasen im Sommer 2003 jetzt wieder ein erneutes Melanom im Bauchbereich zu haben.
In Deutschland gibt es Studien mit Ganzkörperhyperthermie die dort bei meiner Erkrankung angewendet werden.

Freue mich schon auf eure Antworten
LG
babs_Tirol
Mit Zitat antworten
  #94  
Alt 27.09.2004, 13:02
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Österreich-Sektion

Servus, bei der WGKK habe ich vor ca. 3 J. einmal angesucht um Kostenübernahme; keine Chance. Durchgeführt hätte es ein Dr. Klefs(oder so ähnlich) in Wien. Falls zu Dr. K. etc. noch Wünsche, er hat irgendwo in Wien (würde ich herausfinden) eine größere Ortdination oder "Therapiezentrum", dann kannst mich nochmals fragen. Bei welcher detailierten Erkrankung sollte sie verwendet werden?
LG.
Anton
Mit Zitat antworten
  #95  
Alt 27.09.2004, 13:09
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Österreich-Sektion

Danke Anton, ja dieser Dr. Klefs/Wien führt das http://www.hyperthermie.at/
Aber wenn ich selbst zahlen muß dann ist es mir von Tirol zu weit.

LG
babs_Tirol
Mit Zitat antworten
  #96  
Alt 27.09.2004, 13:57
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Österreich-Sektion

Servus! Dr. Klefs war damals sehr freundlich, hat Anamnese und (spez. Labor) Untersuchungen durchgeführt (auf ÜS. der GKK!!!). Nach 1 Woche war Befundbesprechung und bekam ich Hypo Angebot.
Weshalb willst Du Hypo? „Gute“ Erfolge waren scheinbar bisher bei Darm nachzuweisen, bzw. Metas. Ich würde Dir empfehlen, ins BK. Forum zu schreiben, hier, und auch bei http://www.medizin-forum.de/index.ph...c446a9b6248ce6.
BK. Frauen sind sehr aktiv, und mit sehr großem Wissen.
Baue auch in den Text ein: „Süddeutschland, München, Garmisch, ggf. Berchtesgaden Füssen etc.“. Als Ex-Tiroler habe ich in dieser Region gute mediz. Erfahrungen für unsere Bekannten und Verwandten gemacht. Und es könnte leicht sein, dass dort ein Allgemeinmediziner mit onkolog. Erfahrung auch Hypo macht.
Weiters gibt es seit ca. 1 J. auf der Univ. Kl. Ibk. ein onkol. Zentrum.
Auch würde ich ein Mail an die Ö.(!) Krebshilfe schicken mit der Bitte, es an alle Bundesländer weiterzuleiten, ob und wo Hypo im Bundesland XY stattfindet. PS.: Das würde anderen auch helfen!
Was hältst Du davon, siehe Beiträge „Mistel“, wenn damit sehr starke Erwärmungen durch ganz spezielle (!) Injektionen durchgeführt werden?
LG.
Anton
Mit Zitat antworten
  #97  
Alt 27.09.2004, 14:26
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Österreich-Sektion

Hallo Anton,
danke für deine Bemühungen. Es ging allein um die Kostenübernahme. Das Krebszentrum Igls ist ja in Tirol wo die Hyperthermie auf eigene Kosten angeboten wird. Weiteres gibt es noch die www.veramed.de Klinik im bayerischen Brandenburg.
In Erlangen,Tübingen und Berlin laufen Studien mit Hyperthermie für Melanom-Patienten - ich kann mir aber nicht vorstellen als Ausländer in eine solche Studie reinzukommen.
Mistel-Therapien sind beim Melanom nicht angesagt - weil es trotzdem zu weiteren Tumoren kommt und nur fürs Wohlbefinden angesagt ist.
Ausserdem spritze ich schon über ein Jahr Roferon 3 Mio. E 3 mal pro Woche - welches eigentlich weitere Tumore und Metastasen verhindern sollte.
Desweiteren bin ich sowieso Patient der Uniklinik Innsbruck.

LG
babs_tirol
Mit Zitat antworten
  #98  
Alt 27.09.2004, 15:17
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Österreich-Sektion

Servus, mit dem "Besitzer" in Igls habe ich szt. telefoniert, doch auf die gewünschte schriftliche Unterlage hat er dann nicht mehr geantwortet; trotz freundl. Erinnerung. "Ausländer" sind wir keine (mehr) - bisch a Tirola, bisch a Mensch, und wos fia oana; ich würde es ggf. probieren. So hat die Univ. Klinik Ibk. zuletzt BK.Betroffene aus Deutschland in die Studie aufgenommen, ebenso Zusammenarbeit mit Aufnahme in Studie bei Uro-Tumoren aus Ibk. durch die Südtiroler. Da oft Studien in "kleineren" Zentren in Ö. stattfinden, z.B. Linz, Wels, Graz, wären die Landeskrebshilfen gefordert und Ansprechpartner; siehe vorher. Aus welcher Gegend bist Du ca.?

Weiters bin ich wieder nä. Woche am AKH, Dermatologie, aus ähnlichem Grund, und werde mal fragen, wenn Du willst; ansonsten: Prof. Dr. K. Wolff, Vorstand, 40400-7720. Einige Zeit hat in Ibk. "ein Prof. Wolf(f)" die Dermo (Thermo klingt besser) geleitet; war er es?
Weiters arbeitet der "Chef" der Krebshilfe (Ö. oder Wien?) Prof. Miksche bei vielen Studien mit; somit müßte er auch diesbezüglich Erfragungen durchführen können lassen.
Die Wr. Krebshilfe ist zudem sehr rührig; schriftlich (Email) nicht so, als wie wenn man anruft oder gar hin geht; aber trotzdem! Dies auch als Nichtmitglied; danach wird nämlich gar nicht gefragt!
Nicht empfehlen kann ich Dir die Therapie mit Schöllkraut-Injektionen durch Ukrain, Wien und ganze Welt, auch wenn es manchmal bei Melanom-Patienten verwendet wird. Bei Selbsturteil: habe zig Seiten Info im Speicher, da ich dies auch bei der GKK einreichte.
LG. Anton
Mit Zitat antworten
  #99  
Alt 27.09.2004, 17:52
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Österreich-Sektion

Hallo Anton,
so die österreichische Krebshilfe, die Melanomselbsthilfegruppe Wien sowie die Dermatologie in Graz habe ich jetzt angemailt.
Bin gespannt ob sie eine Idee haben.

Morgen habe ich eine PET - Untersuchung.

Igls eröffnet am 1.10.04 wieder neu. Die alte Betreibergesellschaft hat aus finaziellen Gründen aufgehört.

LG
babs aus dem Tiroler Unterland ( Bez. Kufstein)
Mit Zitat antworten
  #100  
Alt 20.10.2004, 16:53
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Österreich-Sektion

Zur Frage Hyperthermie möchte ich folgenes sagen:

Meine Frau (Gallengangscarzinom - daran im August 04 verstorben) war einige Zeit bei Dr. Kleef. Dort musste sie aber alles selbst zahlen.

Dann erfuhren über das LKH Graz, daß dort ein Professor eine Abteilung
Hyperthermie betreibt. Dieser hat sie dann nach einem Vorstellungsgespräch aufgenommen. Den Namen des Prof. weiss ich nicht mehr, er ist Leberchirurg und hat eine Ordi in der Innenstadt v. Graz.
Leider war in unserem Fall die Krankheit zu weit fortgeschritten.

Aber ich kann diesen Schritt nur jedem raten.Außerdem übernehmen die meisten GKK die Kosten. Muß man aber mit den Chefärzten der jeweiligen
GKK die Kostenübernahme aushandeln.

LG
Gast
Mit Zitat antworten
  #101  
Alt 28.10.2004, 01:51
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Österreich-Sektion : Hyperthermie

Hi,

ich machte und mache lokoregionale Hyperthermie bei Dr. Kleef (Wien , 6. Bezirk).
und kann sagen, dass es bei mir sehr geholfen hat.
Ich mach nämlich nichts was mir schaden kann!
Eine Studie zu Hirntumoren und Hyperthermie mit Weihrauch hat sensationelle Erfolge gezeigt.

Die sind auch sehr freundlich dort und haben die besten Geräte stehen.
Kontakt: www.hyperthermie.at
Mit Zitat antworten
  #102  
Alt 30.11.2004, 22:02
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Österreich-Sektion

Eigentlich richte ich mich nur nach positiven Erfahrungen und Empfehlungen hab jetzt auch eine Arzt in Berlin (bin Österreicherin) kontaktiert -
denke das Gesundheit keine Grenzen kennt
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Behindertenausweis in Österreich ! Dagi Österreich 11 04.08.2008 18:54
Homepages von Betroffenen aus Österreich Ladina Österreich 6 20.07.2005 11:15
Reha in Österreich Nachsorge und Rehabilitation 1 05.07.2005 00:28
BSDK in Österreich miko Bauchspeicheldrüsenkrebs 3 29.11.2004 15:47


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:12 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD