Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Rechtliches & Finanzielles (Krankenkasse, Rente etc.)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 24.07.2009, 17:56
Benutzerbild von Manuelaingermany
Manuelaingermany Manuelaingermany ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2009
Beiträge: 13
Standard AW: Erfolg EU-Rente?

Hallo Altmann,
ich finde es schade, dass man hier im Forum nicht seine Meinung sagen kann, ohne dann als "Jammersuse" dazustehen. Ich kann auf jeden Fall verstehen, dass Du Dich sehr ärgerst und mitlerweile frustriert bist. Ich finde es Schade, dass sich andere Menschen anmaßen, zu entscheiden ob Du gesund genug bist zu arbeiten, oder ob ein bischen Fahrrad fahren bedeutet, dass man arbeitsfähig ist. Ich lese ganz selten hier im deutschen Forum, weil ich immer wieder Beiträge finde, in denen andere Beiträge kritisiert werden. Ich bin aktiv in einem amerikanischen Forum, und habe dort noch nie Kritik von einem Mitglied zum anderen gesehen. Immer nur motivierende Worte. Ich finde es schade, dass man hier nicht alles, was einen bedrückt äußern kann. Ich dachte, dafür wäre dieses Forum. Du kannst Dir auf jeden Fall gewiss sein, dass ich Deinen Ärger nachvollziehen kann. Lass Dir auch kein schlechtes Gewissen einreden weil andere meinen Dir geht es zu gut oder anderen geht es schlechter als Dir. Dir geht es nicht gut, und Du siehst Dich nicht in der Lage zu arbeiten. Das hat nichts damit zu tun, dass es jemand anderem schlechter geht als Dir.
Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass Du es schaffst die Rente zu bekommen.
Gib nicht auf, Manuela
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 25.07.2009, 11:10
Altmann Altmann ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2007
Beiträge: 636
Standard AW: Erfolg EU-Rente?

Hallo Manuelaingermany,
vielen Dank fü Deine aufmunternden Worte. Ich dachte schon, das gibts doch
garnicht, man wird nur mistig behandelt. Ich wollte nur meine Erfahrungen
kundtun und was ich so mitkriege, ging es nicht nur mir so und ich kriegte
aber auch mit, daß manche eben ihre Rente leichter bekommen, es kommt
einfach auf den Arzt an. Ich z.B. stellte fest, daß wir bei meinem Psychiater
anscheinend aneinander vorbeigeredet hatten und er eine mir bis dato
mißverständliche Diagnose erstellt hatte. Die Ärzte in der Reha sahen alles
anders, aber die werden übergangen. Auch mein Hausarzt, dem ich jetzt das
Gutachten gezeigt hatte, war erstaunt, was man so zusammendichten kann.
Ich könnte nur ein selbstbezahltes Gegengutachten einreichen, aber mich hat
die ganze Sache gesundheitlich derart beeinträchtigt, daß ich es aufgegeben
habe, welches im Sinn der DRV ist. Hinsichtlich Fahrradfahren, welches mir
absolut nicht leicht fällt, vor allem den Berg rauf, aber wenn ich das nicht
mache, hab ich überhaupt keine Bewegung, soll ja auch für BK gut sein und
für die Psyche und es schont den Geldbeutel, welcher bei mir ja leer ist.
Aber daß jemand sparen muß, versteht die Gutachterin natürlich nicht, die
hat ja mindestens für die Stunde Begutachtung 1000 EUR bekommen.
Ich werde jetzt dann mit 60 in die vorgezogene Rente gehen, dann hätte
ich auch kein schlechtes Gewissen mehr, soweit bin ich schon.
Gruß Altmann
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 25.07.2009, 15:08
Benutzerbild von Regina_Beate
Regina_Beate Regina_Beate ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2005
Ort: NRW
Beiträge: 275
Standard AW: Erfolg EU-Rente?

Das ist nicht ganz richtig. Als langjährig Versicherte und wenn die Wartezeiten erfüllt sind, besitzt Du den sogenannten Vertrauensschutz und kannst als Frau bereits mit 60 (ohne Schwerbehinderung) die Rente beantragen. Dann allerdings mit 18 % Abzug - lebenslang.

Regina Beate
__________________
BK seit 1993 (Rezidive: 1997, 2003, 2004, 2007, 2013)
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 25.07.2009, 20:11
Benutzerbild von wolfgang46
wolfgang46 wolfgang46 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2002
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 1.264
Standard AW: Erfolg EU-Rente?

Hallo Regina Beate,

Silleke hat eine Rente "ohne Abzug" gemeint.


Hallo Altmann,
hallo Manuela,

hier im Forum hat jeder die Möglichkeit, solange er nicht gegen Gesetze oder Nutzungsbedingungen verstößt, seine Meinung ohne Zensur zu formulieren.
(Nur) Wenn jemand dagegen verstößt, schreiten die Moderatoren ein.

Auch ich halte persönliche und ungerechtfertigte Angriffe gegen jede Person für sehr unschön bzw. für unmöglich.
Was ich jedoch nicht nachvollziehen kann ist Manuelas Vergleich mit Amerika.
Ich halte diesen Vergleich hier einfach für nicht zulässig weil Amerikaner, so habe ich sie kennen gelernt, nicht immer ehrlich, auch nicht ehrlich zu sich selbst sind.
(Ich meine hier nur die Ehrlichkeit bei Krankheiten und Katastrophen.)

Immer Lächeln und mit Gesicht vor der Kamera oder alles ist gut, hilft keinem Kranken mit seiner Krankheit klar zu kommen. Hier ist auch Ehrlichkeit, aber bitte mit Fingespitzengefühl ausgedrückt, gefragt.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende
Wolfgang
__________________
Die im Krebs-Kompass von mir verfassten Texte dürfen auf anderen Homepages und in anderen Foren ohne meine Zustimmung nicht verwendet oder veröffentlicht werden. Das gilt auch für Auszüge aus meinen Texten.
Hilfe für Kehlkopfoperierte gibt es auch unter: Bundesverband der Kehlkopflosen und Kehlkopfoperierten e. V.
www.kehlkopfoperiert-bv.de
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 25.07.2009, 22:11
mischmisch mischmisch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2008
Beiträge: 1.159
Lächeln AW: Erfolg EU-Rente?

Hi Manuela,

darf ich dich fragen um welches amerikanische Forum es sich handelt?
Ich würde da gern mal reinschauen.

Danke und lieber Gruss an dich

mischmisch
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 27.07.2009, 08:50
BeBeBalaton BeBeBalaton ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.02.2009
Ort: Bay.3Ländereck/Ungarn
Beiträge: 1.102
Standard AW: Erfolg EU-Rente?

Zitat:
Zitat von Silleke Beitrag anzeigen
Hallo ALtmann ,
Mit 60 in die vorgezogene Altersrente kannst du nur, wenn du einen GdB von 50 hast. Ich meine mich zu erinnern ,dass bei dir bald die 5 Jahre Heilungsbewährung rum sind. Dann musst du damit rechnen, herunter gestuft zu werden,wenn bis dahin keine Metastasierung aufgetreten ist. Guck dir unbedingt an, was da bleibt, wenn für den Brustkrebs nur noch 20 oder allenfalls 30 GdB bleiben. Es könnte jetzt Sinn machen, dass du für die anderen Erkrankungen frühzeitig Erhöhung beantragst. Darum zu kümmern, wäre sehr wichtig für dich .

LG SIlleke
Liebe Altmann + liebe Silleke,

bin Jahrgang 1949 und hätte mit 60 und 18 % Abzug gehen können, mit 50% GDB reduziert sich der Abzug. Ich weiß nicht genau ca. 8%? Auf jeden Fall weniger wie normal.

Ich habe meine EU-Rente direkt bis 65 und 2 Monate verlängert bekommen. Ob da jetzt schon ein Abzug includiert ist weiß ich nicht oder ob der dann bei der Altersrente vorgenommen wird, weiß ich nicht.

Bis dann

Angelika
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 27.07.2009, 11:12
Benutzerbild von wolfgang46
wolfgang46 wolfgang46 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2002
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 1.264
Standard AW: Erfolg EU-Rente?

Hallo Angelika,

soweit ich es weiß, wird die Altersrente nicht geringer als die EU Rente sein.
Man nennt das Bestandsschutz. Bei einigen kann die Altersrente geringfügig höher sein - aber nur bei wenigen.

Ich beziehe jetzt seit etwa 10 Jahren EU-Rente auf Dauer. Ich werde daran auch nichts rühren. Ich werde erst dann die Altersrente beantragen, wenn ich dazu aufgefordert werde.

So weit ich weiß, ist die EU Rente einige Prozente geringer als die zu erwartende (bei gesunden) volle Altersrente.

Auch wenn sie uns jetzt, vor der Wahl viel versprechen - es kommt aber auch wieder die Zeit nach der Wahl und dann kann vieles wieder anders sein.

Ganz lieben Gruß
Wolfgang
__________________
Die im Krebs-Kompass von mir verfassten Texte dürfen auf anderen Homepages und in anderen Foren ohne meine Zustimmung nicht verwendet oder veröffentlicht werden. Das gilt auch für Auszüge aus meinen Texten.
Hilfe für Kehlkopfoperierte gibt es auch unter: Bundesverband der Kehlkopflosen und Kehlkopfoperierten e. V.
www.kehlkopfoperiert-bv.de
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 27.07.2009, 11:30
Altmann Altmann ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2007
Beiträge: 636
Standard AW: Erfolg EU-Rente?

Hallo Silleke,
damit Du beruhigt bist, meine Heilungsbewährung läuft 6 Jahre und ich kann
mit 60, allerdings mit 10,8% Abschlag die Rente erhalten, ansonsten erst
mit 63 ohne Abschlag.
Hallo Wolfgang,
danke für Deine Unterstützung, auch finde ich Deine konkreten Beiträge
super.
Vor ein paar Tagen bin ich wieder mal unbewußt bei einem anderen Beitrag ins Fettnäpfchen getreten, hatte mir garnichts dabei gedacht. Ich weis auch nicht mehr genau, was es war. Manchmal muß man schon obachtgeben, was man
schreibt.
Ich für meinen Fall hab dieses Thema abgehakt, ich wollte auch nicht mehr
antworten, aber nachdem doch mehrere auf den Thread geantwortet haben,
doch noch mal.
Gruß Altmann
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 29.07.2009, 20:05
Benutzerbild von Salute
Salute Salute ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: zu Hause
Beiträge: 139
Standard AW: Erfolg EU-Rente?

Zitat:
Zitat von Altmann Beitrag anzeigen
ich hätte da mal eine Frage. Hat man zur Zeit überhaupt Erfolg eine
EU-Rente zu bekommen? Man wird nur abgewimmelt.
Hallo Altmann!

Ja, man hat zur Zeit Erfolg auf EU-Rente und wird nicht nur abgewimmelt!
Habe kürzlich meinen Bescheid erhalten:

Volle EU-Rente befristet auf 1 Jahr!

Ich (34 J.) hatte Gebärmutterhalskrebs, bin nun seit Dezember krankgeschrieben. Im April war ich 4 Wochen in Reha und wurde arbeitsunfähig entlassen.
Wurde von der DRV aufgefordert einen Rentenantrag zu stellen und habe nun also meinen Bescheid bekommen.
Ich musste zu keinem Gutachter und musste auch nicht darum kämpfen.

ABER:
Die Rente bekomme ich sicherlich nicht wegen "nur" Krebs.
Unabhängig vom Krebs habe ich noch andere gravierende, körperliche Krankheiten, die schon vor dem Krebs bestanden. Der Krebs hat mir sozusagen nur noch den Rest gegeben.

Aufmunternde Grüsse
Salute
__________________
???????????????????????????????????????????????
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 29.07.2009, 22:33
Benutzerbild von Manuelaingermany
Manuelaingermany Manuelaingermany ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2009
Beiträge: 13
Standard AW: Erfolg EU-Rente?

Hallo Mischmisch,
die Seite ist: http://www.inspire.com/groups/ovaria...ional-alliance

Ich habe dort nur gute Erfahrungen gemacht. Habe selber lange in den USA gelebt, und kann den Kommentar von Wolfgang46 nicht nachvollziehen. Ich kann auf jeden Fall nicht entscheiden, ob Amerikaner unehrlicher sind als Deutsche. Es geht doch darum, andere Betroffene zu finden, mit denen man sich austauschen kann. Und dort habe ich noch nie Kritik über einen anderen Beitrag gelesen. Vielleicht sehe ich Dich ja bald dort.
Liebe Grüße,
Manuela

Geändert von Manuelaingermany (29.07.2009 um 23:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 08.08.2009, 23:21
Norma Norma ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2005
Beiträge: 1.184
Standard AW: Erfolg EU-Rente?

Huhu an alle hier,

bin ja nur noch sporadisch hier, aber zu diesem Thema muss ich mal was ganz Grundsätzliches schreiben.

Ich frag mich nämlich, ob es hier im Thread Menschen gibt, die andere Menschen noch verstehen können?

Für mich wird hier dermaßen egoistisch geschrieben, dass mir der Mund offen stehen geblieben ist.

Altmann hat geschrieben, was sie bisher erlebt hat.
Und wie ihre Gedanken dazu sind.
Verdammt und zugenäht, dazu hat sie alles Recht der Welt!

Ihr kennt weder ihre Krankheitsgeschichte noch ihre Einschränkungen im Alltag.

Sie jammert euch zu viel!?

Ja und!?

Darf sie das etwa nicht, wenn ihr die Rentengewährung abgelehnt wird, obwohl sie sich nicht in der Lage fühlt, zu arbeiten!?

Statt sich mal in ihre Lage hineinzuversetzen, wird pausenlos drauf rumgekloppt.

Sie schreibt oft sog. "Jammerthreads"?

Ja und!?

Dann ist ihr halt danach, sie beschreibt lediglich ihren momentanen Zustand; nicht mehr und nicht weniger!

Menno, ich hab auch viele Jammer-Threads geschrieben, wenn es mir nicht gut ging oder wieder einmal ein Gutachtertermin schei.e war.

Leute, ich bitte euch, bleibt mal im Dorf und stellt euch nicht als Dorfältesten in die Mitte.

Es steht euch nicht zu, über andere stehen zu wollen!

Gruß
Norma
Diagnose Brustkrebs Nov. 2001
4 Rentenverlängerungen; ab 2009 ohne Befristung

Diagnose Darmkrebs Juni 2007 bei meinem Mann
1. Rentenantrag sofort unbefristet seit 2008

Und stellt euch vor, mir gehts trotzdem verdammt schei.e
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 09.08.2009, 11:47
Altmann Altmann ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2007
Beiträge: 636
Standard AW: Erfolg EU-Rente?

Danke Norma,
ich glaub ich hab alles selbst verbockt. Ich war bei der Begutachtung eben
so befangen, daß alles schief gegangen und alles falsch rübergekommen ist.
Eben weil ich eigentlich nicht jammern kann, das ist es. Und hier wird mir dann
vorgeworfen, ich jammere. Merkwürdig. Ich wollte nur kundtun, was bei einer
Begutachtung so alles schiefgehen und falsch interpretiert werden kann und
wenn man dann noch vom eigenen Arzt, mit dem ich nur zwei Sätze über meine Beschwerden gewechselt habe, ansonsten nur über Medikamentengabe gesprochen wurde, eine hinlängliche Diagnose (zu spät bemerkt) bestätigt bekomme, muß die Rentenzusage ja abgelehnt werden. Die ganze Sache ist eine relative und ermessensträchtige Erfolgsgarantie und ich glaube nicht, daß es nur bei mir schief gegangen ist.
Gruß Altmann
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:07 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD