Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 30.03.2018, 22:13
Sabi80 Sabi80 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2017
Beiträge: 12
Standard AW: Brustaufbau per TMG - wie gehts dem Bein damit?

@Bonuskeks
eine Kompressionshose habe ich nie tragen müssen.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 02.04.2018, 10:45
distudis distudis ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2014
Beiträge: 59
Standard AW: Brustaufbau per TMG - wie gehts dem Bein damit?

Sabi, ich wünsche dir gute Nerven!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 03.04.2018, 19:30
Bonuskeks Bonuskeks ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 16
Standard AW: Brustaufbau per TMG - wie gehts dem Bein damit?

Hallo Sabi, das ist Mist mit der Teilnekrose, verstehe ich das richtig, dass ein Teil gerettet werden konnte? Und sie scheint ziemlich spät nach der OP aufgetreten zu sein, ich habe immer gedacht, das äußert sich frühzeitiger... Ich drücke dir die Daumen, dass es gut verheilt - alles Gute! Schön, dass das Bein besser ist, dass du keine Kompressionskleidung verschrieben bekommen hast, irritiert mich ja. Bei mir kam die Sanitätshausvertreterin direkt ans Krankenbett, vorher war das Bein von der Zehenspitze bis über die Narbe fest gewickelt, damit der Hohlraum ordentlich zusammengedrückt wird (die eine Drainagepulle hat trotzdem aufgegeben - Vakuum weg). Ich soll die Hose acht Wochen Tag und Nacht tragen, durch die Nachfolge-OP werden nun sogar zwölf draus. War grade wieder beim Abnähen.

Ansonsten: Mein Doc (Gyn) hat mich gefragt, ob ich das angesichts der aufgetretenen Komplikationen wieder machen würde - ich habs bejaht (sein Blick sprach Bände), hoffe aber sehr, dass ich mit dem Wesentlichen endlich durch bin. Heute war mein erster Arbeitstag, das ging ganz gut, aber nach den drei Stunden (stufenweiser Wiedereinstieg) tat mir der Hintern Richtung Narbenende weh .... werde mir morgen ein Kissen mitnehmen oder den Steharbeitstisch der urlaubenden Kollegen nutzen. Musste allerdings auch mehrmals meine Motive für die OP erklären (siehe Doc), aber meine Argumente haben sie dann ganz gut verstanden.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 08.04.2018, 23:07
Charlymano Charlymano ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2017
Beiträge: 12
Standard AW: Brustaufbau per TMG - wie gehts dem Bein damit?

Hallo,
Ich hatte auch vor 5Wochen eine TMG und die 2 Seite wird auch schon bald genauso gemacht.
Ich habe eine Wundheilungsstörung und ein Lymphöden mit dem ich gerade noch zu kämpfen habe.
Das Ergebnis finde ich recht gut.Leider weiß ich nicht,wie das Bein das Sitzen auf der Arbeit vertragen wird.
Ich bin schon im Krankenhaus viel gelaufen,um den Bluterguss der sich gebildet hatte nach der Op aufzulösen.Zuhause bin ich soweit es mir die Brustschmerzen zulassen,15km täglich spazieren.So sind die Schwellungen am Bein erträglich.
Wem geht es vielleicht genauso?Habt ihr vielleicht Tips die helfen könnten?Vielen Dank im Voraus!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 09.04.2018, 22:07
Bonuskeks Bonuskeks ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 16
Standard AW: Brustaufbau per TMG - wie gehts dem Bein damit?

Hallo Charlymano, Wundheilungsstörungen sind auch bei mir aufgetreten, das Hämatom wurde gleich (weg-)operiert, ansonsten half/hilft die Kompressionshose (siehe auch Beiträge weiter oben). Sitzen ist wirklich nicht einfach, am besten sind weiche Kissen und vorsichtig hinsetzen. Am Anfang hatte ich unterwegs immer ein kleines Kissen dabei - für Auto, Kino, Restaurant usw. Jetzt hat das Kissen seinen Platz auf meinem Bürostuhl, auch wenn das ergonomisch nicht so richtig ist. Ich sehe zu, dass ich zwischendurch immer wieder mal aufstehe und mich bewege. Es gibt auch einfache Gymnastikübungen fürs Büro für zwischendurch (mal googeln und gucken, was davon schon erlaubt ist). Bin aber froh, dass ich stufenweise Wiedereingliederung habe, längeres Sitzen will geübt sein...
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 12.04.2018, 11:13
Sabi80 Sabi80 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2017
Beiträge: 12
Standard AW: Brustaufbau per TMG - wie gehts dem Bein damit?

Hallo Leute,

@Bonuskeks
Ein war nur ein kleiner Teil des Lappens und der rest ist super durchblutet.

Bei mir hatte sich erst ein Hämatom entwickelt, dass aber nach ein paar Tagennach ziehen der Drainage besser wurde.
Es lief einiges an Blut aus dem Drainagenloch nach und schloss sich erst am 4ten Tag. Nach 2 Wochen habe ich das KH verlassen.
Bis dahin war alles ok.....Plötzlich ging jedoch eine Naht auf und es war ein Loch da....das Loch wurde immer größer und die Haut rundum total dunkel.
Das abgestorbene Gewebe wurde dann weggeschnitten.....
Ich hatte dann ein Tischtennisball großes und tiefes Loch !
Nun lass ich es so wieder verheilen ( wie eine Brandwunde von innen nach aussen ), reinige es täglich.
Es heilt sehr gut und ist auch schon um vieles kleiner geworden....
Die zweite Seite lasse ich so nichtmehr machen ( wollte ich erst ),
da es ja nicht zwingend nötig ist. Nur angleichen und fertig !!!


Mein Bein ist soweit wieder gut ( Löcher sind verheilt ), bis auf ein paar Wassereinlagerungen fehlt nichts mehr....ich geh wieder Arbeiten, mach Sport und nichts stört....

Ich beneide dich garnicht mit deiner Hose, tust mir richtig leid....
Die schneiden immer so ein und zwicken überall.....


Ich wünsche dir weiterhin Gute Besserung und schön langsam, nichts übertreiben mit der Arbeit




@Charlymano

Gute Besserung und viel Geduld, is ja noch nicht so lange her ;

Wundheilungsstörungen gibt es leider sehr häufig was ich so mitbekommen habe....
Brustschmerzen hatte ich jedoch nie, trotz Teilnekrose !?!?!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 12.04.2018, 11:14
Sabi80 Sabi80 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2017
Beiträge: 12
Standard AW: Brustaufbau per TMG - wie gehts dem Bein damit?

@distudis
Dankeschön, das schlimmste habe ich hinter mir denke ich.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 12.04.2018, 12:22
Charlymano Charlymano ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2017
Beiträge: 12
Standard AW: Brustaufbau per TMG - wie gehts dem Bein damit?

Vielen Dank für eure Antworten.
Ich trage auch solch eine Kompressionsradler,leider sitzt diese sehr sehr schlecht.Beide sind schon viel zu groß geworden und bilden leider nicht genügend Kompression und abändern lassen sich diese nicht.Ein Antrag bei der Kasse auf andere Kompressionswäsche wurde leider abgelehnt.Somit muss ich mir diese jetzt selbst kaufen.
Meine Brust hat mehrere kleine Hämatome,die eher flach sind.Leider befinden sie sich am äußeren Rand der Brust und ich spüre sie bei jeder Bewegung. Schmerzen in der Brust hab ich leider seit der Op.Vermutlich wegen den Hämatomen..
Hat sich die Form eurer Brust im Heilungsprozess noch etwas verändert oder ist sie so geblieben?Meine ist leider sehr sehr hart und oftmals spannt sie überall nur. Meine Brustgröße hat sich natürlich bei dieser TMG um die Hälfte verkleinert,aber damit kann ich leben.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 12.04.2018, 12:27
Sabi80 Sabi80 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2017
Beiträge: 12
Standard AW: Brustaufbau per TMG - wie gehts dem Bein damit?

bei mir ist die Schwellung fast weg und wird nun von Woche zu Woche weicher, war aber auch sehr hart....
Von der Größe her ist sie schon kleiner geworden.....nach der Op dachte ich oh Gott is die groß, aber nun passt...
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 12.04.2018, 13:03
Charlymano Charlymano ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2017
Beiträge: 12
Standard AW: Brustaufbau per TMG - wie gehts dem Bein damit?

Danke für deine Rückmeldung.
Ich hatte anfangs das Gefühl mir hätte man einen Stein auf die Brust gelegt,aber das hat sich zum Glück gelegt. Wenn jetzt noch die Schmerzen weniger werden,bin ich zufrieden.
Ich hoffe mein Bein verträgt das lange tägliche sitzen gut mit der neuen Hose.
Wie oft wart ihr zur Nachsorge in der Klinik oder wart ihr nur bei eurem Frauenarzt?
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 12.04.2018, 13:10
Sabi80 Sabi80 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2017
Beiträge: 12
Standard AW: Brustaufbau per TMG - wie gehts dem Bein damit?

bzgl. Nachsorge war ich anfangs alle drei Tage dann wöchentlich, aber weniger wegen dem Bein sondern wegen der Nekrose...
Jetzt muss ich erst in ein paar Wochen wieder hin, da es super heilt.

Zum Frauenarzt muss ich alle drei Monate, zur Nachsorge.

Geändert von gitti2002 (12.04.2018 um 23:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 12.04.2018, 23:59
Bonuskeks Bonuskeks ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 16
Standard AW: Brustaufbau per TMG - wie gehts dem Bein damit?

Danke für alle Antworten!
@charlymano: Die Mitarbeiterin des Sanitätshauses hat mir gesagt, ein regelmäßiges Abnähen sei unbedingt alle zwei bis drei Wochen notwendig und kostenlos. Die eine Hose ist bereits 3 x geändert, die andere, später verordnet als "Wechselversorgung" und eine Nr. kleiner, 2 x. Das Abnähen ging ratzfatz, ich konnte drauf warten. Einfach mal im Sanitätshaus fragen! Finde ich eigentlich selbstverständlich den Service, wenn man weiß, was die Teile kosten; selbst wenn man was für zahlen muss, ist das preiswerter als neue Bekleidung. Die Nähte sind längs am Oberschenkel und so verteilt, dass sie nicht stören/drücken, also beim letzten Mal nur noch auf der operierten Seite (das gesunde Bein brauchte das nicht) und nicht dort, wo sie evtl. auf eine Hautnaht treffen könnte.

@ auch an Sabi80: Ja, ist grade etwas warm, die Reizwäsche, aber ab nächster Woche ist Schluss, d.h. werde sie wohl stundenweise "ausschleichen".

Ansonsten: Schmiere fleissig mehrmals sanft massierend Vaseline oder Bepanthen/Bephantenol auf die Narben, die am Bein ist noch sehr sensibel nach teilweise 4 x Nähen, und ich lege mir noch Mull zwischen Narbe und "Reizwäsche".

Zur Brust bzw. Nachsorge allgemein: Man hat mir gesagt, ich soll in einigen Monaten zum "Feintuning" kommen, z.B. für Narbenkorrektur oder noch Spritzen zum Aufpolstern aus Eigenfett - habt ihr auch einen späten Folgetermin? Zur allgemeinen Nachsorge war ich aufgrund aktueller Probleme bestimmt zehnmal, das ging aber problemlos, da das Krankenhaus nur wenige km entfernt liegt und es eine entsprechende tägliche Sprechstunde gibt, fürs Wochenende eine Notfallnr. bzw. dann hätte ich mich auf der Station melden können. Da fühlte ich mich im Krankenhaus in guten Händen, war nur zur routinemäßigen Nachsorge/Krankschreibung beim Gyn.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 13.04.2018, 17:27
Charlymano Charlymano ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2017
Beiträge: 12
Standard AW: Brustaufbau per TMG - wie gehts dem Bein damit?

Leider sind meine Kompressionsradler,die ich im Krankenhaus bekommen haben mehr Miederhosen.An denen gibt es leider nichts abzuändern.Hatte schon in einigen Sanitätshäusern nachgefragt.Jetzt habe ich mir richtige Kompressionsradler vermessen lassen und bestellt.Leider dauern sie mind.10Tage.
Bei mir wird jetzt erstmal in Kürze die 2Seite gemacht und dann geschaut wie das Gesamtergebnis ist.Die Chirurgen waren leider direkt nach der Op schon nicht mit dem Ergebnis zufrieden.Sie haben mir schon beim aufwachen gesagt,dass es an der einen Stelle zu wenig Gewebe gab und sie es später mit Lipofilling oder einem weiteren Eingriff verändern wollen..Mal sehen wie das weitergeht.Ich vermuter eher die Hämatome werden das größere Problem sein,dass diese herausoperiert werden müssen,wenn sie sich nicht langsam auflösen.
Habt ihr Heparinsalbe zur Massage eurer Brust benutzt,um sie weicher werden zu lassen und Hämatome sich schneller auflösen?Dazu wurde mir jetzt geraten,aber ich bin noch etwas vorsichtig damit..
Wisst ihr wie die Entfernung der Monitorinsel abläuft und wann man diese Entfernen kann?
Lieben Gruss
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 13.04.2018, 23:15
Bonuskeks Bonuskeks ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 16
Standard AW: Brustaufbau per TMG - wie gehts dem Bein damit?

Habe schon überlegt, die Monitorinsel da zu lassen, wo sie ist (unterhalb der BW), "Kann man auch drinlassen", hieß es dazu. Wenn die Narben verblassen, fällt das auch nicht weiter auf, habe schon genug OPs an der Brust, zumal die Haut bestrahlt ist. Die Brust ist allerdings leicht schief (BW auf der operierten Seite ca. 1-2 cm höher als auf der anderen) und könnte auch noch im oberen Bereich etwas Lipofilling vertragen. Also wird das alles beim schon oben erwähnten "Feintuning" nach einigen Monaten in einem Aufwasch überlegt/besprochen und ggfs. behandelt.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 13.04.2018, 23:48
Charlymano Charlymano ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2017
Beiträge: 12
Standard AW: Brustaufbau per TMG - wie gehts dem Bein damit?

Ja stimmt,dass ist natürlich auch eine gute Idee.Da ich die Brustwarze hab entfernen lassen,ist sowieso nochmal eine Op notwendig und da werde ich sie auch entfernen lassen.Meine Monitorinsel ist aber auch 10cm lang und damit schon sehr groß auf der Brust.
Nur hat man mich nicht so wirklich aufgeklärt, wie sie wieder entfernt werden kann.Es wurde nur quasi gesagt sie wird wieder entfernt...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:17 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD