Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.09.2013, 20:45
sonnenschein13 sonnenschein13 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.09.2013
Beiträge: 2
Standard Mut machen, Baby nach Hodgkin

Hallo zusammen,

ich wollte schon länger mal etwas an die jetzigen betroffenen Leute einer Hodgkin Krankheit schreiben.
Ich habe nämlich damals auch sehr viel Hoffnung auf solche guten Ausgänge der Krankheit gesteckt.
Ich bin im Januar 2008 an Morbus Hodgkin Stadium 3B erkrankt.
Es war ein langer harter Weg durch eine 8x Beacopp Behandlung.
Damals haben mir die Ärzte wenig Hoffnung auf Kinder bekommen gemacht.
Es war eine harte Chemo mit teilweise Isolation und mehreren Bluttransfusionen,
Doch ich hatte alles dann im Mai 2008 geschafft. Da ich damals in der Hodgkin Studie war, entschieden diese mein Narbengewebe nicht zu bestrahlen.
Dies war eine gute Entscheidung.Denn bis heute bin ich immer noch gesund ohne ein Rückfall.
Schon damals war natürlich der Kinderwunsch präsent. Mir wurde aber auch keine Info bezügl Eizellentnahme gegeben.
Nachdem einige Monate nach Behandlung immer noch keine Regelblutung engetroffen war, wollte mein Gynäkologe mal eine Hormonuntersuchung veranlassen. Das Ergebnis war erschütternd. Ich war in den Wechseljahren und mein Arzt sagte mir, dass ich es mit dem Kinderwunsch abhaken könne.
Dies war für mich sehr schlimm.
Nach einigen Jahren entschied dann mein Mann und ich, dass wir einmal in eine Kinderwunsch Praxis gehen sollten um einfach mal dort alles überprüfen zu lassen.
Der Arzt war sehr nett und wollte einmal alle Unterlagen meines Gynäkologen haben. Mein Mann musste sich dann auch untersuchen lassen um zu schauen, ob wenigstens bei ihm alles in Ordnung sei. Dies war zum Glück der Fall. Also meinte er, dass wir es einmal mit einer Hormonbehandlung und anschließender Eisprung Spritze probieren sollten.
Es war sehr anstrengend, doch es hatten sich wirklich Eizellen entwickelt und wir konnten mehrere Versuche starten.
Die ersten beiden Versuche waren leider nicht erfolgreich. Beim dritten Versuch wurde ich dann tatsächlich schwanger. Leider verlor ich mein Baby in der 7.Schwangerschaftswoche.
Doch wir gaben nicht auf. Nach weiteren zwei erfolglosen Versuche wurde ich wieder schwanger und am 2.3.2013 kam unsere kleine Lena zur Welt.
Sie ist völlig gesund und mitllerweile 7 Monate alt und ist unser größter Sonnenschein.
Ich möchte damit allen Beteiligten Mut machen. Auch wenn alles hoffnungslos erscheint, gebt nicht auf. Es können immer wieder Wunder geschehen und das jedem von uns auf irgendeine Weise.
Ich hoffe ihr könnt vielleicht mit meiner Geschichte etwas positiver in die Zukunft schauen. Ich denke sehr oft an all die Menschen die meinen steinigen Weg jetzt gehen müssen. Fragt nicht nach dem "Warum". Es gibt keine Antwort darauf.
Ich habe mir immer gesagt, wenn ich eines Tages ein gesundes Kind in meinen Armen halten kann, habe ich mit dieser beschixxxx Krankheit Frieden geschlossen. Und ich habe es!

Ich wünsche euch allen viel Kraft und immer gute Gedanken

Haltet durch!!!

Geändert von Anhe (22.09.2013 um 09:16 Uhr) Grund: Netiquette bitte beachten. Dankeschön
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.09.2013, 21:44
Benutzerbild von Maditta61
Maditta61 Maditta61 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 235
Standard AW: Mut machen, Baby nach Hodgkin

Hallo Sonnenschein,
hab gerade deinen Beitrag gelesen und ich freu mich für Euch.
Dir wünsche ich, daß all deine Nachsorgeuntersuchungen immer GUT verlaufen!

Ja, du hast recht, man darf sich nicht unterkriegen lassen, egal was kommt.

Euch als Eltern der kleinen Lena wünsche ich alles erdenklich GUTE !!!

Gruß Maditta💜💜💜
__________________
Glück kann man nur festhalten, indem man es weiter gibt.Werner Mitsch
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.09.2013, 08:29
sonnenschein13 sonnenschein13 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.09.2013
Beiträge: 2
Standard AW: Mut machen, Baby nach Hodgkin

Das ist sehr lieb von dir.
Auch ich wünsche dir alles Gute.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:53 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD