Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 18.05.2005, 22:13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose BSDK - überfordert mit Entscheidungen...

Liebe Julia,
in Dienem Bericht über Deine Mutter habe ich mich gerade wiedergefunden und muß Dir einfach schreiben. Bei mir ist es allerdings mein Vater (55 jahre), den es betrifft. Ich kann ganz genau nachempfinden, wie es Dir gerade geht und was Du fühlen musst. Jeden Tag kämpfe ich mit den Tränen, wenn ich nur an meinen Vater denke. Aber wir müssen jetzt kämpfen. Sie haben doch nur uns. Am Freitag fahre ich mit meinem Vater nach HH zu Prof. Dr. Klapdor, vielleicht kennt den jemand und kann schon über ihn berichten. Jeder spricht hier von Heidelberg. Ich weiß auch nicht mehr, wohin nun als nächstes.
Wir kommen aus Eckernförde, das liegt bei Kiel in Schleswig-Holstein. Haben heute die Berichte mit nach hause bekommen. Mein Vater ist dort abgeschrieben. Die erste Chemo war heute.
Er war so aufgeregt, dass er mit dem Rollstuhl aus dem Auto geholt werden mußte. Der ganze Körper hat versagt, dann hat er gespuckt.(Noch vor der Chemo)Mein immer so starker Vater. Es ist so schrecklich zu sehen, wie der Körper versagt.
Was hilft, um die Chemo zu erleichtern. Misteltherapie???
Es gibt bestimmt irgendwelche Tee´s oder???
Ich habe solche Angst, dass er nicht mehr erlebt, wie seine Enkelkinder (1 und 4) groß werden oder der Kleine sich nicht mehr an ihn erinnert. Ich wünsche mir so sehr, dass er endlich keine Schmerzen mehr hat.
Was für eine beschissene Krankheit. Entschuldige bitte, aber man hat so eine Wut im Bauch.
Es wäre schön, wenn wir uns vielleicht öfter mal austauschen könnten.
Wir schaffen das!!!!!!!
Viele Grüsse aus dem hohen Norden und ganz viel Kraft!!!!!!!!!
Maya
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 18.05.2005, 22:20
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose BSDK - überfordert mit Entscheidungen...

Hallo Julia,

nun mit Psychologen in München hab nun gar keine Erfahrung aber ich werde mich schlau machen...eine Freundin in München war bei einer Psychologing und die frag ich denn die war soweit ich noch weiß ganz begeistert von der Dame.

LG lommi
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 18.05.2005, 22:21
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose BSDK - überfordert mit Entscheidungen...

ups sorry Psychologin sollte das heißen.
Es freut mich, daß es Deiner mama eigentlich ganz gut geht und sie wieder ein bißchen zu Kräftengekommen ist. Eis mag ich auch, daß kann ich nun schon verstehen!!


LG lommi
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 18.05.2005, 22:40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose BSDK - überfordert mit Entscheidungen...

Hallo Maya!
Ja, laut Pits Petra hilft Mistel bei der Chemo und Zofran gegen die Schmerzen. Das haben wir aber noch nicht ausprobiert. Hab ich aber auf meiner Merkliste.
Seit wann habt ihr denn die Diagnose? Bei uns ist ja alles noch ganz frisch. So wie du schreibst ist dein Vater ähnlich schlapp wie meine Ma. Ist deine Mutter bei euch? Mein Vater kommt zwar auch zu Besuch ins Krankenhaus, aber er lebt schon länger nicht mehr bei uns. Ich habe quasi das Heft in die Hand genommen als es um die Behandlung ging und ich bin froh darüber.
Meine Mutter bekommt jetzt, wie Du vielleicht gelesen hast eine ganzheitliche Behandlung mit Simonton, etc. pp. das erleichtert mir vieles, weil die Klinik alles in einem bietet und ich mich mit 25 nicht mit allem möglichen rumschlagen muß, wo ich doch noch nie einen Beihilfeantrag ausgefüllt habe!
Ich hab da mal ein bißchen rumgegoogelt und vielleicht findest Du hier etwas was Dir weiterhilft http://www.krebsgesellschaft-sh.de/ oder direkt http://www.krebswegweiser-sh.de/vers...slandkarte.php vielleicht findest Du da eine Klinik in der Nähe die sich auch um Körper und Seele von Deinem Pa kümmert und nicht nur um den Tumor. Ich habe auch mal in Kiel gewohnt und erinnere mich das es viele Kurorte drumrum gibt, da müßte doch was zu finden sein.
Die Uni-Klinik in Kiel hat im übrigen auch ein Tumorzentrum das von der Krebshilfe empfohlen wird.
Hach, ich könnte jetzt noch stundenlang schreiben, aber ich möchte Dich jetzt auch nicht überfahren.
Das Einzige was ich Dir sagen kann ist: Informiere Dich! Lies das Forum, frag nach wenn Du etwas nicht verstehst, wenn man es sportlich sieht: Lern Deinen Gegner kennen!
Ich bin von meiner Mutter nicht dazu erzogen worden aufzugeben und das kommtt mir jetzt zugute. Wenn du weist womit Du es zu tun hast lähmt Dich die Angst weniger.
Wenn Du möchtest kannst Du mir auch eine Mail schreiben, ich antworte sobald ich die Zeit dazu finde, aber ich antworte auf jeden Fall.
Nimm Deinen Pa ganz fest in den Arm.
Alles Liebe für euch und deine Kiddies!
Juli
JuliaCasta@web.de
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 18.05.2005, 22:44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose BSDK - überfordert mit Entscheidungen...

Hallo Lommi!
Das wäre superlieb von Dir! Hab heute mit zweien telefoniert, die waren mir beide aus unterschiedlichen Gründen schon am Telefon so unsympatisch das ich da gar nicht erst hinwill. Vielleicht kannst Du ja Deine Freundin fragen ob ihre Psychologin auch Ahnung bei Krebs hat (also in der Psychologischen Behandlung von Streß und Angst etc.). Die von der Krebshilfe schauen nämlich auch nur bei psychotherapiesuche.de mit Fachgebiet Tumorerkrankungen, das hat mich schon etwas enttäuscht.
Liebe Grüße
Juli
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 19.05.2005, 01:13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose BSDK - überfordert mit Entscheidungen...

Hallo Maya,
bei Prof. Klapdor ist Dein Vater wirklich in den besten Händen.Mein Mann ist seit September dort in Behandlung.Zur Chemotherapie findet sich immer eine bunte Runde (von Kiel bis Stuttgart) zusammen.Man kann reden oder auch nicht.Ich denke auch für uns Angehörige ist es manchmal sowas wie eine Selbsthilfegruppe.Vielleicht baut das Deinen Vater moralisch und körperlich etwas auf- Jeder hat Ängste. Meist ist man ja mit BSDK etwas allein gelassen.Der Prof. opfert sich für seine Patienten total auf- wenn auch oft im Hintergrund, weil wenig Zeit.Chemo hier ist nicht das Gleiche wie Chemo irgendwo.
VlG Lilo
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 19.05.2005, 11:32
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose BSDK - überfordert mit Entscheidungen...

Hallo Julia,

wenn du psychologische Unterstützung brauchst, dann mache doch für Dich einen Termin bei der psychologischen Betreuung in der Klink deiner Mutter wenn du wieder da bist. Die sind auch für Angehörige da, kennen zu dem oft noch den Fall des Patienten. Das sollte eigentlich kein Problem sein.

Weiter alles Gute für dich und deine Ma. Und denke auch an Dich, wenn du zusammenbrichst, dann kannst du deiner Ma auch nicht mehr helfen. Wenn es nicht mehr geht, dann lasse dich einfach krank schreiben. Entwickle keinen falschen Ehrgeiz, wir Töchter sind auch keine Übermenschen und haben nur bedingt die Power die wir uns wünschen (habe die Erfahrung in Bezug auf meinen Vater gemacht, der hat allerdings Speiseröhrenkrebs)! Also, was ich sagen will ist, vergiß dich selbst nicht (ist schwer, weiß ich).

Liebe Grüße
Susanne
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 19.05.2005, 21:53
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose BSDK - überfordert mit Entscheidungen...

Hallo Susanne!

Ja, danke. Das werde ich vielleicht mal versuchen. Wobei ich ja dann doch eher Richtung Wochenende in Kassel sein werde und ich glaub da haben die dann auch frei.
Dieses Wochenende treffe ich mich auf jeden Fall erstmal wieder mit meinem Ex-Mitbewohner, ein sehr lieber Freund von mir, und lasse mich richtig in den Arm nehmen :-D

Alles Liebe
Juli
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 24.05.2005, 21:57
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose BSDK - überfordert mit Entscheidungen...

Hier bin ich mal wieder.
Also Dr. Wolfrum, Chefarzt der Habichtswaldklinik, scheint ja mal endsgechillt zu sein, wie man so in Bayern sagt. Chefarztvisite gibt es abends um acht und meine Tante meinte es hätte nur noch das weiße Gewand, Mandala um den Hals und ein paar Flügelchen gefehlt ;-)
Gestern dann Gesprächstermin, wo er meiner Ma die Meridiane behandelt hat und ihr verschiedene Medikamente vor den Solarplexus gehalten hat um rauszufinden welches das richtige für sie ist. Ich weiß nicht ob ihr das kennt, wir haben das auch in der Schule mal gemacht und es klingt blöd aber es wirkt. Im übrigen bekommt sie jetzt Enzyme (*heureka* ich hab's ja gleich gesagt, aber auf mich hört ja keiner!), Mistel, einen sehr lustigen Saft aus Tomate, Pfeffer und Curcuma (dreimal täglich, den meine Tante zusammenmischen darf).
Die Verlängerung ist auch schon durch und morgen oder am Freitag gibt's dann die nächste Chemo. Ab Donnerstag bin ich dann auch wieder nur sporadisch online, weil in Kassel.

Heute hatte ich dann selbst meinen ersten Termin bei einer Psychologin und hab erstmal nur erzählt und erzählt und ich glaube ich hab mehr Probleme als ich dachte, aber vielleicht ist das so wenn man sie alle in eine Stunde preßt. Sie war sehr nett und hat gesagt ich soll wieder anrufen wann ich möchte, wenn ich weiterhin bei ihr bleiben möchte. Ich hab während der Sitzung ein bißchen geweint und hinterher noch ein bißchen geweint und zuhause noch ein bißchen geweint und der Hund hat mir das Gesicht saubergeschleckt. Jetzt gehen meine Kopfschmerzen so langsam zurück.
Soviel von mir für heute.

Alles Liebe euch allen ich denke an euch!
Juli
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 24.05.2005, 22:02
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose BSDK - überfordert mit Entscheidungen...

Hallo Julia,

meine Freundin ist leider im Urlaub und ich konnte sie noch nicht erreichen..aber anscheinend hast du ja eh schon eine Psychologin gefunden. Trotzdem sobald ich was höre melde ich mich.

LG lommi
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 25.05.2005, 20:17
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose BSDK - überfordert mit Entscheidungen...

Hallo ihr!
Gute Nachrichten!!
Nachdem gestern der Kopf geröntgt wurde, weil meine Ma immer so unkonzentriert ist war nichts zu finden!! ("Außer Gehirn" hat sie zu mir gesagt ;-))
Beruflich bei mir auch alles supi, in der Schule ist es sehr gut gelaufen und von der Arbeit hab ich was zum arbeiten übers WE mitbekommen, so kann ich auch Geld verdienen wenn ich nicht zuhause bin und muß mich da zumindest nicht mehr stressen.
Liebe Grüße an alle und ich schick euch was von meinen guten Vibes!
Juli
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 25.05.2005, 22:05
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose BSDK - überfordert mit Entscheidungen...

Hallo Julia,

was machst Du denn eigentlich beruflich?

Freut mich für Deine Mami und ihren Humor hat sie wohl auch behalten..das ist gut so.

LG lommi
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 29.05.2005, 19:33
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose BSDK - überfordert mit Entscheidungen...

Hallo Lommi!
Ich bin in München auf einer Schauspielschule und mache Ende des Jahres meinen Abschluß.
Bin gerade zurück aus Kassel, Freitag war die zweite Chemo, erste in Kassel. Mama hat sie erstaunlich gut vertragen, keine Übelkeit, obwohl sie es erwartet hatte und am Samstag waren wir im Therme Garten und sie hat schon wieder Eis gegessen.
Bin total froh und erleichtert wieder in München angekommen.
Liebe Grüße
Juli
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 29.05.2005, 20:24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Diagnose BSDK - überfordert mit Entscheidungen...

Hallo Juli,

das freut mich, daß Deine Mama die Chemo gut wegsteckt..bei meiner Mama war das auch so.
Es kommt wohl auf die Zusammensetzung an.
Auf der Schauspielschule..uihhhhhhh..sehen wir dich bald im Fernsehen??

LG lommi
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 29.05.2005, 22:07
Benutzerbild von Monika Totz
Monika Totz Monika Totz ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Wien
Beiträge: 42
Standard Diagnose BSDK - überfordert mit Entscheidungen...

Hallo Juli!

Ich freue mich über die guten Nachrichten. Und das deine Mama die Chemo gut verträgt. Macht weiter so! Ich halte euch auf jeden Fall ganz fest die Daumen!

Alles Gute und liebe Grüsse

Monika
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:57 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD