Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #106  
Alt 02.02.2009, 17:01
wecki wecki ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2007
Beiträge: 104
Standard AW: meine mama hat bsdk

Meine liebe Didi,

natürlich weiß ich nicht, ob Du hier noch liest, aber ich möchte versuchen, Dich wieder zu erreichen. Wir waren uns nahe und auch als mein Vati gestorben war, hatte sich das nicht verändert. Dein Beistand hat mir geholfen.
Gern möchte ich wissen, wie es Dir jetzt geht, ob ich etwas für Dich tun kann.
Aufdrängen möchte ich mich nicht. Wenn man trauert, wissen die Leute ja oft nicht, wie sie richtig mit einem umgehen sollen. Bitte hilf mir und sag einfach, ob Dir unsere Konversation auch jetzt noch wichtig ist.
Meine Gedanken sind so oft bei Dir.

Traurige Grüße aus Berlin

Deine Christine
Mit Zitat antworten
  #107  
Alt 11.02.2009, 22:50
didi79 didi79 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2007
Beiträge: 78
Standard AW: meine mama hat bsdk

hallo zusammen,

danke für eure liebe anteilnahme.

ich weiss nicht so recht was ich schreiben soll. ich fühle eigentlich garnichts, nur eine leere. jeden tag vermisse ich mama mehr und mehr. mir geht es nicht gut...ich kann alles noch garnicht glauben und erst recht nicht verstehen.

an mama's beerdigung waren ca 300 leute. alles zog an mir vorbei. ich sah meine geliebte mama die ganze zeit nur an. ich weiss nicht, ich wollte mich irgendwie "satt" sehen. sie sah aus als würde sie einfach nur schlafen und jeden augenblick aufstehen.

wisst ihr was das schlimmste zur zeit ist? ich kann mich an nichts vor der krankheit errinnern. ich habe auch bisher nur einmal von mama geträumt.

oft "vergesse" ich dass mama nie wieder bei mir sein wird. wenn ich z.b. an ihrem zimmer vorbei gehe, erwische ich mich wie ich ganz langsam schleiche. das habe ich immer gemacht, wenn mama geschlafen hat um sie nicht zu wecken.

wenn ich nach hause fahre und zur türe reinkomme...das erste was ich früher gemacht habe sofort wenn ich zur türe kam ist nach mama laut geschrien :" MAMA??" jetzt erscheint mir das haus meiner eltern so riesen groß als ob niemand da wohnen würde. mit papa verstehe ich mich überhaupt nicht mehr.

es ist einfach alles so verdammt traurig.

ich kann mich zu nichts mehr aufraffen. nichts funktioniert mehr.

@ wecki: meine liebe christine, ich danke dir für deine worte. es ist schön zu wissen dass da jemand ist, der sich sorgen macht. ich werde mich melden sobald ich bereit dafür bin. ich weiss nicht wie alles weitergehen soll. ich war gerne für dich da als du deinen papa gehen lassen musstest. ich weiss nicht wie man mir helfen kann. ich lasse gerade niemand an mich heran. aber so bin ich schon immer gewesen. will nur alleine sein und mit niemand reden. melde mich per pn bei dir.

ich wünsche allen die den kampf noch kämpfen dass sie die schöne zeit, die ihnen mit ihren lieben bleibt noch so lange wie möglich nutzen können. uns, die den kampf leider schon verloren haben, wünsche ich viel kraft.

alles erdenklich gute

traurige grüße

didi
Mit Zitat antworten
  #108  
Alt 31.03.2009, 18:22
wecki wecki ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2007
Beiträge: 104
Standard AW: meine mama hat bsdk

Meine liebe Didi,

wie geht es Dir jetzt ?
Täglich lese ich hier, leide mit, hoffe mit... und ganz dolle wünsche ich mir, auch wieder von Dir zu lesen, dass...ja - was eigentlich?!
Der Alltag kommt zurück, aber man selbst findet sich nicht wieder.
Ich weiß, wovon ich rede. Dennoch hoffe ich inständig, dass Du Dich nicht vor der ganzen Welt verschließt.
Wenn Bayern nur nicht so weit weg wäre aus Berliner Sicht...
Ich sorge mich sehr. Vielleicht kannst Du Dich doch mal kurz melden.

In Gedanken bei Dir
sende ich Dir hoffnungsvolle Grüße

Christine
Mit Zitat antworten
  #109  
Alt 06.05.2009, 11:01
Benutzerbild von Ariadne
Ariadne Ariadne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 304
Standard AW: meine mama hat bsdk

Ich habe deine Geschichte gelesen und weine mit Dir.


Liebe Grüße
Ariadne
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:31 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD