Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Hinterbliebene

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #646  
Alt 06.09.2014, 11:49
Benutzerbild von HelmutL
HelmutL HelmutL ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Dreiländereck
Beiträge: 2.031
Standard AW: Hinterblieben, nur wo?

31.08.1973 - 31.08.2014 ....

41 Jahre wären es geworden. 41 Jahre verheiratet. Es wurden nur 34 1/2 Jahre.

Seit 6 1/2 Jahren bin ich nicht mehr verheiratet. Ihr Tod hat uns geschieden. "Bis dass der Tod euch scheidet" hieß es damals. Wer denkt denn wirklich daran? Wohl kaum jemand. Ja, gut, für ein kurzen Moment vielleicht. Es ist jedoch lediglich ein winziger, kleiner schwarzer Fleck, kaum zu sehen auf dem Glücksteppich, dafür jedoch ganz leicht und nur all zu gerne zu übersehen.

Nichts ist vergessen. Die Stationen, das Auf und Ab. Überall gibt es Höhen und Tiefen. Wir waren schließlich keine Engel. Höhen und Tiefen hielten sich die Balance. Verändert hatte sich die Liebe: von naiv-stürmisch-jung zu groß und stark. Wir hatten es geschafft und standen kurz vor dem Ziel, zusammen alt zu werden. Dann, 2006 ... der Anfang vom Ende.

Ende Februar 2008. Total aus der Spur, alleine. Eine nur noch halbe Portion baute Mauern um sich, eine höher als die andere. Nur, um sie dann wieder ein zu reißen und neu zu stellen bis ein kluger Mensch mir riet, doch Türen ein zu bauen. So konnte ich vorsichtig wieder nach draußen schauen und auch wieder Menschen hereinschauen lassen. Zunächst zaghaft und so manches hat mich erschreckt, so dass ich die Türen auch wieder zu machte. Doch immer öfter konnte ich sie aufstehen lassen, selbst in dunkler Nacht.

Es galt viele Balancen zu finden. Zwischen früherem Leben und heute. In mir selbst zwischen Trauer und Lebenswille. Die schmerzliche Erinnerung und den schönen Dingen der Vergangenheit, die es Beide zu bewahren galt: was hat mehr Gewicht? Zwischen grausamer Krankheit und Tod und dem Leben, das sie führen durfte in 56 Jahren. Zwischen tausend Fragen und den Antworten darauf. Fragen, die man beantworten kann und solchen, auf die es keine Antwort gibt. Zwischen leben und warten. Zwischen lachen und weinen.

Meine Frage war, in welche Richtung will ich graben im tiefen Loch: nach oben ans Licht oder nach unten oder will ich einfach sitzen bleiben? Sitzenbleiben war keine Option, denn von oben bröckelt bereits Erde herab. Nach unten graben ist ein Weg ohne Wiederkehr.

Bis dann das Leben mir ein Geschenk anbot, das es selten anbietet. Ich habe es mit Freuden angenommen. Die Trauer ist damit nicht zu Ende. Sie ist mir ein verlässlicher und vertrauter Freund geworden, der die Erinnerung wach hält. So seltsam es auch klingen mag: es ist genau dieser Freund, der mich zuversichtlich in die Zukunft blicken lässt.


Alles Liebe,

Helmut
__________________
Zeit zum Weinen, Zeit zum Lachen.
http://www.krebs-kompass.org/howthread.php?t=31376
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=48070

Die von mir im Krebs-Kompass verfassten Texte dürfen auf anderen Homepages und in anderen Foren ohne meine ausdrückliche Zustimmung weder verwendet noch veröffentlicht werden. Auch nicht auszugsweise.
Mit Zitat antworten
  #647  
Alt 06.09.2014, 18:34
Benutzerbild von Yogi 12
Yogi 12 Yogi 12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 370
Standard AW: Hinterblieben, nur wo?

Zitat:
Zitat von HelmutL Beitrag anzeigen



...Es galt viele Balancen zu finden. Zwischen früherem Leben und heute. In mir selbst zwischen Trauer und Lebenswille....



Ich glaube das du viel Geduld und Mut aufbringen musstest, um diese Balancen zu finden.

Die Stimmungsschwankungen lassen den Trauernden noch oft an den schmerzlichen Verlust denken und gerade dann, wenn wieder alles
düster und schwer erscheint will der Neuanfang nicht recht gelingen.
Gedanken und Gefühle ändern sich glücklicherweise manchmal relativ schnell und wir können wieder Hoffnung haben.


Liebe Grüße

Jutta
Mit Zitat antworten
  #648  
Alt 06.09.2014, 22:12
Benutzerbild von Morgana
Morgana Morgana ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.470
Standard AW: Hinterblieben, nur wo?

Lieber Helmut,
wieder ist ein Jahr vergangen...
Und ich sage DANKE für Deine Zeilen.
Auch ich bin ja seit 6 Jahren nicht mehr verheiratet. Sein Tod hat uns geschieden. Hmm...von mir kann ich sagen, dass es mir Ernst war mit "bis dass der Tod uns scheidet"...wusste ich doch bereits, was "Tod" bedeutet.

Ja...ich sehe es auch so, dass es gilt eine Balance zu finden zwischen dem was war und was jetzt, heute ist. Ist manchmal so, wie auf einem Mäuerchen zu balancieren, wie ich es als Kind gern getan habe. Hinfallen, Aufstehen...weiter versuchen. Hmm...Leben ist eben reichhaltig an Erfahrungen, Begegnungen, Verknüpfungen...und ich erlaube mir dieses Leben bunt zu sehen...tut mir gut!


Wo ich gerade so daran denke, während ich schreibe... auf den 09.09. und auf den Mann, den ich sofort noch ein Mal heiraten würde!
Die Liebe hat ihren Platz in meinem Herzen und manche Träne schmeckt nicht bitter sondern salzig, wie das Meer... Ich bin dankbar für unser gemeinsames Leben!

Ich grüße Dich herzlich und freue mich, dass Du das angebotene Geschenk des Lebens angenommen hast!

LG
Morgana
__________________
Die Seele hätte keinen Regenbogen, wenn die Augen nicht weinen könnten.
[Indianische Weisheit]
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:31 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD