Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Hinterbliebene

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #271  
Alt 20.09.2016, 21:54
Benutzerbild von Yogi 12
Yogi 12 Yogi 12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 370
Standard AW: Geht es euch auch so?

Hallo Zusammen,

ich möchte mich bei euch für den Austausch bedanken.
Es hat mich nicht überrascht, dass ich beim lesen eurer Erfahrungen in dieser schweren Zeit nicht selten mein eigenes Spiegelbild sehen konnte.

Das Leben ohne meinen Mann es funktioniert, aber die Lücke die er hinterlässt schließt sich nicht. Mir ist klar geworden dass mich dieses Ereignis so geprägt hat, dass die Gedanken an ihn und das Vermissen weiterhin meine Begleiter sein werden und ich habe inzwischen die Gewissheit, dass ich es gar nicht anders haben möchte.

Leichtigkeit und Spaß bleiben meist oberflächlich, aber ich komme zurecht, auch wenn ich nicht immer den großen Sinn in meiner Existenz sehe.
Allerdings hilft mir mein Hund über das ein oder andere Tief hinweg.
Wenn ich ihn sehe geht mir so manches Mal das Herz auf und ich bin froh dass ich mich um ihn kümmern kann. Unsere Streifzüge durch die Natur sind- trotz seines fortgeschrittenen Alters von 11 Jahren- noch in voller Aktivität und Lebensfreude durch ihn möglich. Ich versuche bewusst jeden Tag mit ihm zu genießen.

Schön ist es auch, wenn es hin und wieder Momente gibt, in denen ich meinem Mann fast körperlich nah bin, weil ich so intensiv an ihn denke.
Obwohl es nie wieder dasselbe ist wie vorher geben mir diese Augenblicke Kraft und Zuversicht für die Zukunft.

Wie alle Menschen die einen nahen Angehörigen oder Freund verloren haben, hier und da draußen in der Welt, möchte ich herausfinden was mir wichtig ist und was am Ende zählt.
Ich denke ich muss mich aber auch weiterhin mit den Unsicherheiten und Folgeerscheinungen auseinandersetzen, was mir mal besser und mal weniger gut gelingt.

Mögen alle Trauernden die noch am Anfang stehen Menschen um sich haben, die sie beschützen und die versuchen sie zu verstehen...


Liebe Grüße

Yogi

Geändert von Yogi 12 (20.09.2016 um 22:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #272  
Alt 21.09.2016, 09:55
shahan shahan ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2013
Beiträge: 154
Standard AW: Geht es euch auch so?

Liebe Yogi und alle anderen

Es klingt nach einem Abschied aus diesem Forum.
Auch ich möchte mich bedanken für all die tröstlichen Worte von lieben Menschen.
Es geht mir wie dir liebe Yogi, mein Pedro ist täglich in meinen Gedanken und im Herzen, aber das Leben geht weiter und ich bin in der Lage auch ohne meine zweite Hälfte den Weg zu gehen.
Ich wünsche dir für die Zukunft nur das aller Beste, dass wieder richtig schöne, spannende Momente dein Leben bestimmen.
Allen anderen wünsche ich viel Kraft auf ihrem Weg.

liebe Grüsse Shahan
Mit Zitat antworten
  #273  
Alt 07.10.2016, 06:59
Benutzerbild von Yogi 12
Yogi 12 Yogi 12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 370
Standard AW: Geht es euch auch so?

In der ersten Oktoberwoche vor 24 Jahren haben wir uns kennengelernt...
Ich kann die Bilder der Vergangenheit gerade sehr gut abrufen und stelle fest, dass der stechende Verlustschmerz der ersten 2 Jahre dem "bewusst sein" gewichen ist, dich spirituell immer in meiner Nähe zu wissen.

Jetzt bist du schon seit 2 Jahren und 2 Monaten nicht mehr bei mir.
Ich versuche immer noch zu verstehen, was in dieser gravierenden Zeit passiert ist.
In den letzten 5 Jahren hat es mehrere Todesfälle in meinem Umfeld gegeben.
Meine Eltern und dein Vater sind kurz hintereinander gestorben.
Betagte Menschen können vermutlich versöhnlicher Abschied nehmen, weil ihr Körper gealtert ist, weil sie längst wissen, dass sie natürlicherweise vor dieser Aufgabe stehen.
Zwischen dreißig und siebzig zu sterben, bevor das durchschnittliche Lebensalter erreicht wird ist besonders schwer, da gibt es nichts zu beschönigen.
Dich zu verlieren war unendlich schwer und ich bin und bleibe traurig darüber, dass uns unsere Zukunft abhanden gekommen ist....

Der Gedanke an den Tod muss zwar so beiseitegeschoben werden, dass man dadurch nicht lebensunfähig wird...
Dennoch gehöre ich zu jenen, die es für wichtig halten sich in gesunden Tagen auf das vorzubereiten, was unser aller Schicksal ist, denn ein gutes Ende ergibt sich nicht von allein, wie ich schmerzlich erleben musste, als du ohne meine Anwesenheit diese Welt verlassen musstest...

Ich erlebe gerade eine gute entspannte Zeit in liebevoller Erinnerung an dich, für die ich sehr dankbar bin.
Mit Zitat antworten
  #274  
Alt 09.10.2016, 19:47
hermannJohann hermannJohann ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2013
Beiträge: 203
Standard AW: Geht es euch auch so?

Hallo Jutta,
bei mir ist es jetzt 3 Jahre und 2 Monate her. Manchmal kommen noch schmerzliche Erinnerungen, zum Beispiel, als ich zufällig auf der Palliativ-Station zur Besichtigung war, auf der auch meine Frau war. Aber ich gehe meinen Weg. Ich unterstütze ein bisschen die Familie und engagiere mich ehrenamtlich. Sterbe-Vorsorge habe ich gemacht. An den Nutzen von Vorsorge für einen längeres Leben glaube ich weniger, auch wenn einige das mit missionarischen Eifer propagieren. Wann wir sterben, ist Schicksal. Der Glaube an Sicherheit durch medizinische Früherkennung und Altersvorsorge wird zu einer Ersatzreligion. Nicht nur auf hoher See und vor Gericht sind wir in Gottes Hand. Die richtige Mischung zwischen der Unterstützung anderer und der Sorge für mich selbst muss ich finden. Ein weiterer Lebensabschnitt zu Zweit erscheint mir in meinem Alter nicht mehr als sinnvoll. Aber Freundschaften sind mir wichtig. Im Forum werde ich mich seltener zu Wort melden. Vieles ist gesagt und was ich noch zu sagen hätte,braucht nicht viel Zeit und Worte.
Mit besten Grüßen
Hermann

Geändert von hermannJohann (10.10.2016 um 08:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #275  
Alt 10.10.2016, 17:07
Benutzerbild von Yogi 12
Yogi 12 Yogi 12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 370
Standard AW: Geht es euch auch so?

Hallo Hermann,

ja, was soll ich sagen, ich bedauere schon , dass du dich hier weniger zu Wort melden möchtest. Es hört sich eher an wie ein Abschied...
Doch dem kann ich nur zustimmen, denn es ist tatsächlich so gut wie alles gesagt und für bestimmte Themen eignet sich dieses Forum nun mal nicht, es ist wahrscheinlich besser sie im direkten Gespräch mit vertrauten Menschen zu erörtern.
Ich habe deine Beiträge immer aufmerksam gelesen und konnte vieles von dem was du ausdrückst, was dich beschäftigt, gut nachvollziehen.
Immer war beim beim lesen deiner Texte Empathie für deine verstorbene Frau, - der du innerlich sehr nahe bist - sowie für alle anderen hier zu spüren. Es war meist leicht mit ins Boot einzusteigen, ich fühlte mich verstanden.

Die Trauer um meinen Mann nehme ich mit, sie gehört zu mir. Es hat sich vieles verändert, nichts ist mehr leicht und unbelastet wie früher.
Doch jeder muss seinen eigenen Weg finden als Grenzgänger zwischen gestern und heute und es ist wichtig, die eigenen Gefühle in Worte zu fassen. Auch wenn das Schreiben nichts an unserer Situation ändert, ist es gut, zu wissen dass man nicht allein ist/war.

LG. Jutta


Falls dieser Beitrag euch erreicht:
Liebe Grüße auch an sjarissa und shahan, in Gedanken war ich so manches Mal bei euch.

Geändert von Yogi 12 (10.10.2016 um 19:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #276  
Alt 12.10.2016, 17:07
shahan shahan ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2013
Beiträge: 154
Standard AW: Geht es euch auch so?

Dito liebe Yogi
Mit Zitat antworten
  #277  
Alt 09.11.2016, 14:51
hermannJohann hermannJohann ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2013
Beiträge: 203
Standard AW: Geht es euch auch so?

Hallo Jutta,
"es ist Zeit für mich zu gehen" (Reinhard Mey). Ich möchte mich aber noch mal bedanken für das Mitgefühl und den intensiven Austausch von Erinnerungen, Gedanken und Gefühlen.
mit besten Grüßen
Hermann
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:39 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD