Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 22.08.2007, 05:38
monster1 monster1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2007
Beiträge: 51
Standard AW: Bauchkrämpfe unerträglich,

Hallo Zusammen,

hallo Maxi und Willy,

hier war viel los.SORRY.

Leider geht es meiner Ma schlecht, das KH hat mich gestern um 7.00 Uhr
angerufen, ich solle doch kommen meiner Ma würde es schlecht gehen.
Wo ich kam hat man sie schon für die Intensiv fertig gemacht und dort ist sie auch hingekommen. Sie bekamm kaum noch Luft, weil sie am Montag die Dialys nicht fortsetzen konnten weil meine Ma nicht mehr konnte, ein Röntgenbild der Lunge hat Sie auch verweigert .Auf Intensiv hat man dan Das Wasser soweit es ging rausgespült und gesagt meine Ma müsse aber an die Dialyse. Aber sie hat keine Kraft mehr und möchte auch nicht mehr.
Wir worden von mehrer Aärzten gefragt was man jetzt machen soll,nach dem 1 Artzt auf Intensiv uns klar zu verstehen gab, das er da ist um Leben zu Retten, nachdem er uns das gesagt hat, kam die Oberschwester und sagte sie möchte draußen mit uns reden. Sie sagte uns meine Ma wird das KH nicht lebend verlassen ob mit Diayse oder ohne. Während diesem gespräch lief der Arzt so um uns rum das er alles mitbekam und das war auch so beabsichtigt (
diese durfte ER uns so nicht sagen). Ich habe meine Ma nochmals gefragt und sie sagte sie möchte keine Dialyse. Ich bin um 22.00 nach Hause gefahren, weil sie nicht wollte das ich noch bleibe, damit sie schlafen kann, wenn ich da sitze macht sie immer wieder die Augen auf und kommt nicht in den Schlaf.

Fahre gleich ins KH
Egal wie es ausgeht meine Ma soll entlich in Ruhe leben oder Sterben können.

PS. Der Befund ist da , die Lebermetas sind defenitiv vom Darm.
Bringt uns leider auch nicht weiter. Diese Art von Krebs ist wohl recht gut aufhaltbar/heilbar . ABER NICHT IN IHREM AZ. SIE KANN NICHT MEHR.


Traurige Grüße
Maxi






.
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 22.08.2007, 07:39
Liz und Willy Liz und Willy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2004
Ort: auf der ganzen Welt, z.Z. Basel, Schweiz
Beiträge: 1.034
Standard AW: Bauchkrämpfe unerträglich,

Liebe Maxi

Wir haben schon vermutet, dass etwas los ist, weil du dich nicht gemeldet hast....

Ich verstehe deine Einstellung sie soll endlich ihre Ruhe im Leben oder im Sterben finden.

Sei ganz lieb gedrückt, wir sind in Gedanken bei dir ... uns Kerze brennt egal welche Weg es gehen wird, als Kraft für dich, aber auch Weg weiser für deiner Mami - Kraftschenkend für einen erneuten Kampf oder das Licht am Horizont.

Liebe und traurige Grüsse s'Dopplepäggli
__________________
***

Willy 54 J. LK Pancoast Tumor Adeno. ES 8/02 ED 11/02, Radio-Chemo, Op. 2/03 seither Teilgelähmt, O2-abhängig
Liz MS im Rolli. Gebärm.ca. 8/05
Mami 10.4.1934 - 7.9.2009
inoper. Hirntumor 10/07, Blasenkrebs 1/09
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28736
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28785

Unsere Welt:
http://www.fotocommunity.de/pc/accou...9405/profile/1

GEMEINSAM SIND WIR STARK - seit 30 Jahren das DOPPELPÄGGLI!
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 22.08.2007, 21:44
monster1 monster1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2007
Beiträge: 51
Standard AW: Bauchkrämpfe unerträglich,

Hallo zusammen,


heute gibt es nicht so viel zu berichten, außer,das meine Ma sehr viel schläft.
Heute vormittag wurde sie von der Schwester geweckt und da hat sie sich auch ein wenig mit mir unterhalten. Heute Abend war sie wieder am schlafen, ich habe sie nicht geweckt, weil sie eh schon genug probleme mit der Luft hat. Ich habe ihr die Hand gehalten und denke mal sie hat es gefühlt.
Meine größte Angst ist im Moment, das sie bei vollem Bewustsein erstickt.
Das habe ich dem Arzt auch gesagt daraufhin meint er sie schläft doch jetzt ruhig (vormittags).Sie lagert auch wieder wasser ein.
So das wars für heute.

LG
Maxi
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 24.08.2007, 21:18
monster1 monster1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2007
Beiträge: 51
Standard AW: Bauchkrämpfe unerträglich,

Hallo zusammen,


hier kommt ein kurz Bericht.
Meiner Ma geht es von Tag zu Tag schlechter, aber sie hat keine Schmerzen,
da sie ausreichend Morphium bekommt.
Ich habe heute mit dem sozialdienst gesprochen und der fragte ob es irgendetwas ungesagtes oder probleme in der Familie gibt, da meine Ma anscheinend nicht loslassen kann oder möchte (eigentlich klar wer hängt schon nicht am Leben).Ich sagte ihr, das sie vieleicht noch meinen Bruder sehen möchte, der es aber bis jetzt noch nicht für nötig gehalten hat sie zu besuchen ( Er möchte sie so in Errinnerung behalten wie er sie kennt).Aber jetzt haben wir ihn nochmal bearbeitet und er wird morgen in KH kommen.
Des weiteren kommt meine Ma nächste Woche nach Hause , sie ist laut Ärzte austerapiert.
Ich freue mich auch darauf , das ist das letzte was ich noch für Sie tun kann.
Heute sagte sie auch sie möchte mit nach Hause.


Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

LG
Maxi
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 27.08.2007, 21:04
monster1 monster1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2007
Beiträge: 51
Standard AW: Bauchkrämpfe unerträglich,

Hallo da bin ich wieder ,

meine Ma fängt jetzt an leicht verwirrt zu werden.
Nachdem mein Bruder nun am Samstag da war, hatte sie sich sehr gefreut
das konnte man an ihren Augen sehen.
Heute war ihr sehr sehr übel und essen möchte sie immer noch nichts.
Sie hat jetzt seit 3 Wochen keine feste Nahrung mehr zu sich genommen
Wie lange kann Sie das aushalten??
Gestern hat sie sich ein wenig übergeben die Farbe war neongelb.
Das Bett mit aufblasbarer Matratze wurde jetzt bestellt und ich hoffe
das es nicht so lange dauert bis es da ist, weil mir heute der Gedanke kam,
vielleicht wartet Sie mit dem hinüber gleiten bis sie zu Hause ist oder
noch besser Sie erholt sich (das glaub ich weniger).
Aber wie sagt man so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Seit alle lieb gegrüßt
Maxi
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 31.08.2007, 10:17
monster1 monster1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2007
Beiträge: 51
Standard AW: Bauchkrämpfe unerträglich,

Hallo zusammen,

ich hatte bis jetzt noch keine Zeit und auch kein Nerv um zu schreiben, aber jetzt möchte ich ein Paar Zeilen loswerden.
Am Dienstag bekam ich überraschender Weise aus einem Hospitz,
die Nachricht , das für meine Ma am Donnerstag ein Bett frei sei.
Ich sagte der Dame das wir das Bett erstmal nicht brauchen, da meine Ma
mit nach Hause kommt. Ich sagte ihr das das KH das schon weiß.
Als ich dann ins KH kam , sagte der Arzt mir das gleiche, obwohl schon abgesprochen war , das sie nach Hause kommt. Ich sagte dem Arzt das meine Ma nicht ins Hospitz kommt, da sie zu Hause sterben möchte.
Das Krankenbett ist auch Dienstags geliefert worden und der Soziale Dienst war auch an dem Tag bei mir. Am Nachmittag sagte man mir dann, das meine Ma am Donnerstag entlassen werden könnte, aber wie sollte es anders sein?
Prompt am Donnerstag Morgen rief mich das KH an und sagte, das es meiner
Ma sehr schlecht ginge und wir damit rechnen müssten das sie heute noch versterben würde.Ich habe gleich meine Geschwister informiert, die auch dann ins KH kamen.
Nun warteten wir. Als ich dann meiner Ma gegen 10.30 was zu trinken gab
Und die Schwester zufällig rein kam hat sie diese dem Arzt gesagt.
Dann bin ich raus zum Arzt und habe ihm gesagt das ich meine Ma nun mit
nach Hause nehmen möchte, darufhin sagte er es sei in Ordnung aber es kann auch passieren das Sie auf der Fahrt (15 min) versterben könnte, ich sagte ihn diese muss ich nun Mal hinnehmener ( da meine Ma immer den Herzenswunsch hatte zu Haus zu sterben). Er ist noch mal ins Zimmer
und hat meine Ma nochmal ganz laut gefragt ob Sie nach Hause möchte und Sie sagte zweimal kräftig ja.
Seit gestern Mittag ist sie nun bei mir, der Hausarzt hat sie auch gleich gut versorgt, der Pflegedienst war auch vor Ort. Sie schläft, ansprechbar ist sie nicht(Morphium) trinken kann Sie auch nicht mehr. Da der Schleim nicht richtig ablaufen kann hört Sie sich jetzt ziemlich heftig an,
als wenn Sie jeden Moment ersticken würde, aber der Arzt meint das es Für Sie nicht so schlimm sei , wie für die Angehörigen.
Nun dies hier ist eine harte Herausforderung für mich und meine Familie.Man kann außer ihr die Hand zu halten nichts für Sie tun. Man sagte mir auch ich solle Sie nicht mehr laut ansprechen, damit Sie nicht geweckt wird. Da Sie wohl schon auf den Weg, auf die andere Seite zu kommen begonnen hat.
Ich wünsche jetzt allen Betroffenen und Angehörigen viel viel Kraft.


Bis bald
Maxi
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 31.08.2007, 14:10
monster1 monster1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2007
Beiträge: 51
Standard AW: Bauchkrämpfe unerträglich,

Ein trauriges Hallo zusammen,

meine Ma hat um 12.55 die Augen für immer geschlossen.
Sie muß nicht mehr leiden.

Traurige aber auch Glückliche Grüße da Sie sich nicht mehr quälen muß.
Maxi

Geändert von monster1 (31.08.2007 um 20:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 31.08.2007, 14:22
TobiT TobiT ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2007
Beiträge: 88
Standard AW: Bauchkrämpfe unerträglich,

Mein tiefes Mitgefühl gilt dir und deiner Familie!

Viel Kraft für die kommende Zeit und ganz liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 07.09.2007, 08:16
Liz und Willy Liz und Willy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2004
Ort: auf der ganzen Welt, z.Z. Basel, Schweiz
Beiträge: 1.034
Standard AW: Bauchkrämpfe unerträglich,

Meine liebe Maxi

Wir waren nun einige Zeit nicht online - viel zu tun, Solidaritätswanderung für Lungenkrebs und MS etc. und so haben wir deine traurige Nachricht erst jetzt gesehen, dass deine Ma ihren letzten Weg angetreten hat.

Es tut uns so leid, und doch, im Wissen wie die letzten Wochen waren, fühlen wir mit dir wenn du sagst, dass du zwar unsagbar traurig bist und doch glücklich dass sie nicht mehr leiden und sich quälen muss.

Für viele ausserhalb des Forums mag das paradox und hart klingen, wir alle hier wissen aber ganz genau was du damit meinst.

Für die kommende, leider immer noch schwere Zeit für die Hinterbliebenen, wünschen wir dir von Herzen, viel, viel Kraft und Zeit auch wirklich zu trauern.

In stiller Trauer dein Doppelpäggli Liz und Willy
__________________
***

Willy 54 J. LK Pancoast Tumor Adeno. ES 8/02 ED 11/02, Radio-Chemo, Op. 2/03 seither Teilgelähmt, O2-abhängig
Liz MS im Rolli. Gebärm.ca. 8/05
Mami 10.4.1934 - 7.9.2009
inoper. Hirntumor 10/07, Blasenkrebs 1/09
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28736
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28785

Unsere Welt:
http://www.fotocommunity.de/pc/accou...9405/profile/1

GEMEINSAM SIND WIR STARK - seit 30 Jahren das DOPPELPÄGGLI!
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 07.09.2007, 13:44
Liz und Willy Liz und Willy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2004
Ort: auf der ganzen Welt, z.Z. Basel, Schweiz
Beiträge: 1.034
Standard AW: Bauchkrämpfe unerträglich,

Für deinen Weg, liebe Maxi ....

und alle anderen



Ist der Weg der Weg oder der Umweg?


Der Weg,
von wo?
Wohin?

Zu welchem Ziel führt uns der Weg?

Von wo hat er uns hierher gebracht,
und mit wem dürfen wir den Weg teilen?

Warum überhaupt ein Weg?

Den Weg entlang gehen.

Dem Weg entlang stehen bleiben,
nur für eine Sekunde zum Nachdenken
oder
Stunden zum Geniessen
oder
ein Leben lang als Fehler.

Auf dem Weg umkehren,
mit dem Weg sich neu orientieren.
Den anderen Weg gehen,
die Verzweigung nicht verpassen.

Den Weg verlieren, den Weg finden.
Wieder finden,
neu finden, neu empfinden oder neu befinden.
Anders finden,
anders vorfinden.

Anders, vielleicht gar überlegter begehen.
Der alte Weg oder einen neuen Weg,
mit Ecken und Kanten oder geradlinig?

Alt bekannter, vertrauter Weg,
plötzlich auf Abwegen,
nicht mehr auffindbar.

Abschiednehmen vom alten Weg, alten Leben,
sich freuen auf ein neues Weglein
der zu unserem Weg werden soll.
Wie ein Bach der zum Fluss und Ozean wird.

Die Suche nach dem neuen,
wieder gewonnenen
oder
vielleicht wieder gefundenen Weg
auf dem Weg der Umwege.
Beginn des Umweges
oder eines neuen Weges – des anderen Weges?

Der Umweg, von wo?
Wohin?
Wie und mit wem?

Vielleicht sind es gar keine Umwege.
Vielleicht sind es nur Umwege.
Vielleicht sind Umwege Wege.
Zum neuen, anderen Weg
den wir gehen müssen,
damit uns bewusst wird,
worauf es wirklich ankommt im Leben.

Lehren uns unsere Wege nicht,
dass unsere Lebenswege
und
das Leben immer nur Umwege sind.
Haben wir nicht gerade auf den Umwegen gelernt,
welcher unser Weg ist?

Vielleicht sind alle Wege gleich wichtig.
Unterschiedlich ist nur,
wie wir sie gehen und begehen und mit wem gehen.

Der tiefe Sinn eines jeden Weges ist ergründbar,
wenn man nicht stehen bleibt
und unergründbar,
wenn man zu lange am Weg rastet.
Der Sinn jeden Weges erschliesst sich in unseren Herzen.

Alles ist Weg,
Wege sind alles
wenn du bewusst lebst.

Alles ist Weg,
wenn du nicht still stehst.

Innehalten auf dem Weg,
deinem Weg,
zeigt dir den Umweg,
den neuen Weg
mit all seinen neuen herausfordernden Hürden
und
wunderschönen und erreichbaren Zielen und spielerischen Fassetten.

Dein Lebensweg,
mein Lebensweg,
unser Lebensweg.

Den Lebensweg ....

…. den neuen Lebensweg.


© Liz Isler 11.3.2003
Gewidmet meinem Doppelpäggli Willy und allen die auf einer Verzweigung im Leben stehen, egal aus welchem Grund der Weg anders weiter gehen wird wie geplant.

Inspiriert durch die Suche nach unserem gemeinsamen neuen Weg - nach der Krebsoperation von meinem Doppelpäggli Willy als ich erfuhr, er wird zwar gelähmt bleiben, ist aber nicht als Tetraplegiker aus der Operation herausgekommen und im Wissen um die zunehmenden Lähmungen meiner MS-Erkrankung


Euer Doppelpäggli Liz und Willy
__________________
***

Willy 54 J. LK Pancoast Tumor Adeno. ES 8/02 ED 11/02, Radio-Chemo, Op. 2/03 seither Teilgelähmt, O2-abhängig
Liz MS im Rolli. Gebärm.ca. 8/05
Mami 10.4.1934 - 7.9.2009
inoper. Hirntumor 10/07, Blasenkrebs 1/09
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28736
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28785

Unsere Welt:
http://www.fotocommunity.de/pc/accou...9405/profile/1

GEMEINSAM SIND WIR STARK - seit 30 Jahren das DOPPELPÄGGLI!
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 07.09.2007, 22:39
monster1 monster1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2007
Beiträge: 51
Standard AW: Bauchkrämpfe unerträglich,

Hallo zusammen,

hallo Liz und Willy,

Liz und Willy , für das was ihr mir geschrieben habt möchte ich mich aus tiefsten Herzen bedanken. Ich mußte es 2 x lesen um den Inhalt für mich so zu verstehen, wie ich ihn verstehen möchte.
Ihr zwei seit einfach Klasse.

Heute war nochmal ein schwerer Gang für mich. Meine Ma wurde verabschiedet in einer Art Messe. ( Verabschiedet da Sie eine Seebestattung bekommt).Es war eine sehr schöne Messe und alle Kinder (4) mit Familie waren anwesend.Es gibt da ja einen Spruch : Wann trieft man sich so zahlreich wieder ? Bei einer Hochzeit oder bei einer Beerdigung.

Ich möchte mich bei allen, die meine Beiträge gelesen, komentiert oder stillschweigend verfolgt haben bedanken. Da ich mich jetzt wieder voll auf meine Familie konzentrien möchte und auch muß, werde ich mich jetzt hier verabschieden.
Ich werde dieses Forum in jedem Fall weiterempfehlen. Da ich hier die Unterstützung bekommen habe ,die so vieleicht ganz unbewusst und ungewollt mir fast keiner geben konnte.
Die Leute die aber täglich um mich sind, standen mir immer zur Seite und das ist auch der Grund , das ich jetzt wieder anfangen muß mein Leben so zu leben wie es war.

Ich wünsche allen Betroffenen,Angehörigen, Freunde und stillen mitlesern,
für die Zukunft viel viel Kraft.

Alles liebe Maxi

Geändert von monster1 (08.09.2007 um 09:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 08.09.2007, 09:49
Schnucki Schnucki ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2006
Ort: München
Beiträge: 930
Standard AW: Bauchkrämpfe unerträglich,

Liebe Maxi,

Dir alles Gute für die Zukunft.

LG

Astrid
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:07 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD