Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.05.2019, 03:27
sibylein sibylein ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2018
Ort: memmingen
Beiträge: 31
Standard Kann man nach Brustkrebs überhaupt gesund bleiben?

Die Frage steht schon oben. Ich bin gerade ziemlich deprimiert und pessimistisch, da ich so viele negative Verläufe mitbekommen habe. Ich frage mich ernsthaft, ob es Leute gibt, die in jungen Jahren brustkrebs hatten und danach nie wieder daran erkrankt sind. Ich habe das Gefühl, dass jeder früher oder später ein rezidiv oder Metastasen hat.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.05.2019, 09:50
NicoleZ NicoleZ ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2012
Beiträge: 426
Standard AW: Kann man nach Brustkrebs überhaupt gesund bleiben?

Schau doch mal in den Mutmachthread.
Ich persönlich bin mit 39 erkrankt und in einem halben Jahr werde ich 49.
Wenn du einen Arzt fragst, wird der dir eh antworten, dass es darauf gar nicht ankommt. Eine Bekannte von mir, die reichlich was älter ist, so ca. 15 Jahre älter, hatte gleichzeitig mit mir BK und 5 Jahre vorher hatte sie bereits Eierstockkrebs gehabt. Und als sie dann bei der BK-Diagnose den Arzt angejault hat, nach dem Motto "Wieso ich denn schon wieder???" hat der ganz trocken gesagt: "Na immerhin hatten sie zwischendurch 5 Jahre lang keinen Krebs, das ist doch gut." Und nun mittlerweile hat sie schon wieder ebenso wie ich 10 Jahre keinen Krebs.
Ich habe mich auch jahrelang ziemlich verrückt gemacht und bin bei allem direkt zum Arzt, und das ist ja auch richtig so, nachdem die sogenannte Nachsorge ein, naja, Witz ist.
Aber jetzt bin ich so weit, nicht mehr bei jedem Zipperlein an Krebs zu denken. Das dauert halt seine Zeit.
Selbst wenn man nie wieder Krebs bekommt hindert einen das nicht daran, morgen von einem Bus überfahren zu werden - wenn man die guten Zeiten entsprechend genießt oder dort zumindest ein normales Leben lebt, macht man vermutlich alles richtig. Mein Opa ist 101 geworden, den Anspruch habe ich absolut nicht. Meine Schwiegereltern werde demnächst 80 und auch das ist schon mit einigem Quälkram verbunden. Also ich erkläre einfach jeden Tag, an dem mir nichts fehlt, zu einem guten Tag, und fertig .
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.05.2019, 18:00
Aktenfee Aktenfee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2010
Beiträge: 86
Standard AW: Kann man nach Brustkrebs überhaupt gesund bleiben?

Ich bin jetzt seit 10 Jahren gesund und sehr dankbar dafür.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.05.2019, 07:08
Benutzerbild von Cottonkitti
Cottonkitti Cottonkitti ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2016
Ort: München
Beiträge: 28
Standard AW: Kann man nach Brustkrebs überhaupt gesund bleiben?

Kopf hoch, denn was hast du davon, negativ und ängstlich in die Zukunft zu schauen. Da stehst du dir nur selber im Weg. Egal wie lange man noch hat, mach das Beste draus.

Ich bin ehrlich gesagt immer wieder eher traurig überrascht, wenn ich höre, es hat eine BK nicht überlebt. Heute ist das doch überhaupt nicht mehr ein unbedingtes Todesurteil.

Ich drück dir die Daumen und schick dir viel positive Energie!
__________________
Keep your Heels, Head and Standard high!

Diagnose 2016:
pT2 (m,is),pN3a (12/12),L1,V1,G2,Stadium IIIC, R0

Östrogen 90% , Progesteron 80%
Immunhistochemischer Score: 1+
Ki-67 15-20%
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.05.2019, 10:33
Erzsi Erzsi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2016
Beiträge: 131
Standard AW: Kann man nach Brustkrebs überhaupt gesund bleiben?

Liebe Sibylein,

JA. JA und nochmals JA. Es sind (laut Aussage der Oberärztin in der Radioonkologie) sogar die meisten.

Ich kann Dich aber gut verstehen, weil ich mir selbst auch einmal die Frage gestellt habe. Aber hier lesen wir uns einen kleinen Teil. Die meisten Frauen schreiben nicht, dass es ihnen gut geht und alles nur ein Kapitel ihres Lebens war... Es ist einfach so. Aber ich kenne auch aus meinem Bekanntenkreis genug Menschen, die gesund wurden und nie wieder Rückfälle hatten. Jahrzehntelang nicht. (Nicht nur bei Brustkrebs - der Sohn einer Freundin, der als Säugling einen Gehirntumor hatte und dem man damals 3% (!) Überlebenschance gegeben hat, wird bald 30...)

Also: JA! Und warum solltest Du nicht eine davon sein?

Liebe Grüße
Erzsi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.05.2019, 12:23
Benutzerbild von mary254
mary254 mary254 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2007
Ort: Augsburg
Beiträge: 301
Standard AW: Kann man nach Brustkrebs überhaupt gesund bleiben?

Hallo Sibylein,
meine Schwester war 38 als sie erkrankte. Im April hat sie bei bester Gesundheit ihren 59. Geburtstag gefeiert. Bei mir sind es mittlerweile auch schon über 12 Jahre bei keinem guten Befund, und mir geht es sehr gut. Ich wünsche dir von Herzen, dass du deine Angst beherrschen kannst.
Liebe Grüße
Maria
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:00 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD