Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.02.2003, 17:24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard wahrscheinlichkeit das astro 2 zu 3 wird ????

ich hatte vor zwei jahren eine astro 2 op der tumor war damals nicht einfach eizustufen und wurde nach 3 wochen als protoplasmatisches astro 2 eingestuft ! wegen dem wenn auch geringen anteil an sich schneller teilenden zellen (herdförmig ausgeprägte polymorphie)entschied man sich im anschluss der op eine bestrahlung von 60 gy zu machen ! 3 monate nach der bestrahlung(5 mon. nach op )konnte man auf dem mrt eine km anreichernde "narbe "sehen ! dann wurde ich schwanger und die nächste mrt kontrolle musste verschoben werden juli 2002(17 monate nach op & 14 monate nach bestrahlung ) war plözlich etwas da(1,5x1,5cm) mit girlandenförmiger kontrasmittelaufnahme (man sagte mir in der radiologie meines heimatordes) es würde sich hierbei mindestens um einen grad 3 wenn nicht sogar grad 4 handeln ! die folgende spektroskopie in der uni würzburg ergab das es sich erstens um eine vergösserung von 2-3mm statt 1,0cm handle und das diese zellen keine sich schnell teilenden zellen sein dürften ! welches dann der grund für mich war einer op vorläufig nicht zu zu stimmen ! ich hatte 3 monate später erneut eine spektroskopie in der sich wieder das gleiche wie vorher zeigte (keine veränderung) man(ärzte) ist sich nicht sicher ob es sich um eine nekrose handeln könnte ! kann ein astro 2 innerhalb von 2 jahren den grad verändern ???????? mir wurde gesagt es würde wenn es überhaupt vorkäme jahre dauern ,bin mir aber nicht mehr sicher da ich hier was anderes gelesen habe ! bin für jede antwort dankbar !lg annett
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.02.2003, 21:14
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard wahrscheinlichkeit das astro 2 zu 3 wird ????

Hallo liebe Annett, da bin ich wieder, bei der Tumorhilfe habe ich leider noch keine Antwort bekommen.

Aber zu Deiner jetztigen Frage, habe ich in Gießen (uni) eine andere Antwort bekommen. Also mir wurde ja auch ein Grad II gesagt und weiterhin die Aussage, daß eine Veränderungen meistens nach 5-7 Jahren erfolgt und in einigen Fällen eben schon nach 2 -3 Jahren. Kommt sicher auch darauf an, wann der Tumor entdeckt wird. Bei Manchen veränderte er sich wohl über viele Jahre überhaupt nicht. Also sei guter Hoffnung. Uns bleibt eh nichts anderes, oder. Gottes Segen. S.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.02.2003, 22:18
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard wahrscheinlichkeit das astro 2 zu 3 wird ????

hallo s. du musst deine geschichte beschreiben,so das die ärzte wissen um was es sich bei dir handelt ! sie brauchen einen krankheitsverlauf ! unter der woche sind die ärzte abends im forum schreib ruhig bei betreff hilfe dazu dann reagieren sie auf jeden fall ! ich habe von meinem neurochirurgen gesagt bekommen das astros ihren grad wenn überhaupt dann erst nach vielen jahren verändern ! da meins jetzt girlandenförmig kontrastmittel anreichert bin ich schon leicht nervös das deutet bei radiologen auf einen grad 4 hin ,allerdings sieht man bei einer spektroskopie nur geringe teilungsraten was wieder auf einen gutartigen deutet evtl.sogar blos nekrose ! op denkt mir aber eher unangenehm um genau zu sein das der beahtmungsschlauch noch in der lunge war beim aufwachen ! klar ohne wäre ich nicht hochgekommen ,wollte nicht selber ahtmen aber ich muss nicht unbedingt noch mal ! naja jetzt heisst es alle drei monate mrt und abwarten ! am 28.02 bin ich wieder dran ich hoffe und auch für dich hoffe ich schreib noch mal ins forum bei tumor.de
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
astro III und metastasen- chance auf heilung? Hirntumor 2 12.12.2004 19:13
Astro II Hirntumor 3 20.06.2004 19:15
astro Ii nach nur monaten gewachsen Hirntumor 23 28.04.2004 16:47
astro II, nebenwirkungen von anti epileptiker Hirntumor 13 09.01.2004 00:07
Studien bei Astro III Krebsforschung 1 28.08.2001 15:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:15 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD