Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > Chemotherapie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 26.06.2006, 21:51
Benutzerbild von milki1
milki1 milki1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 545
Standard AW: Kleinzeller - wieder aktiv! Wer kennt Topotecan?

Hallo Iris!

Ja, das mit der Grantigkeit kenn ich! Aber mittlerweile kann ich damit umgehen!

Nur kurz soviel: Jemand der sich in seiner Situation noch Nikotinpflaster besorgt und alles drangibt das Rauchen aufzuhören, hat NIEMALS seine letzte Hoffnung schon verloren! Ich denke er kämpft, lass ihn kämpfen und hoffen, was bleibt sonst noch!

Ich verstehe Dich und Deine Gedankengänge sehr gut, man möchte ja immer alles gerne "geregelt" haben und nur das Beste für seinen Vater ...! Aber ich glaube wenn ich das so lese, Dein Vater ist noch nicht so weit! Und wahrscheinlich hat er gerade auch einen sehr starken inneren Kampf deswegen und daher auch noch die verstärkte Grantigkeit!

Versuche auch Du nicht zu schwarz zu sehen, Richtung Selbstmord Deines Vaters oder Sonstiges, sonst machst Du Dich noch selbst nervlich kaputt!

Mit viel Geduld wird er auch irgendwann anfangen sich zu öffnen. Geniesse die Zeit die Du und Dein Kleiner, sowie Deine Mom noch mit Ihm verbringen könnt. Egal wie ungeniessbar er sein kann! Lasst Ihn sein Tempo gehen, auch wenn es schwer fällt!

Liebe Grüsse
Milki
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 03.07.2006, 20:57
Benutzerbild von milki1
milki1 milki1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 545
Standard AW: Kleinzeller - wieder aktiv! Wer kennt Topotecan?

Hallo!

Heute sollte der 2te Chemo Zyklus beginnen. Leider sind die Blutwerte nicht so wie sie sein sollten - Leukos: 3,8 - Thromboz. 157 - und es wurde keine Chemo gemacht. Ach ja, HB - Wert war gut, knapp 14 daher fühlte er sich auch in den letzten Tagen doch sehr gut und nicht schlapp!

Nächste Woche Montag ist nun als neuer Chemozyklus angesetzt worden, damit sich mein Vater noch eine Woche erholen kann.

Kann man noch irgendetwas zusätzlich machen, damit die Werte wieder hoch gehen? Vielleicht hat ja jemand eine Idee, werde sonst morgen mal nachfragen!

Sonnig warme Grüsse
Milki
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 03.07.2006, 21:07
Michael_D Michael_D ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2005
Beiträge: 212
Standard AW: Kleinzeller - wieder aktiv! Wer kennt Topotecan?

Wikipedia weiß mittlerweile alles:

Leukopenie (vollständig: Leukozytopenie) bezeichnet einen Mangel an Leukozyten (weiße Blutkörperchen) im Blut. Der Mensch verfügt normalerweise über 4400 bis 11.300 Leukozyten pro Mikroliter Blut. Wird dieser Wert unterschritten, spricht man von einer Leukozytopenie. In den meisten Fällen liegt eine Verminderung von neutrophilen Granulozyten vor (neutrophile Granulozytopenie, auch Neutropenie). Eine Vermindung der Lymphozyten (Lymphozytopenie) führt häufig nicht zur verminderten Gesamtleukozytenzahl.

Zu einer neutrophilen Granulozytopenie kann es beispielsweise im Rahmen einer infektiösen Erkrankung, einer Chemotherapie oder im Zusammenhang mit Blutkrankheiten kommen (z. B. aplastische Anämie, Leukämie, myelodysplastisches Syndrom). Bei stark erniedrigten Leukozytenzahlen ist der Patient einer erhöhten Infektionsgefahr ausgesetzt.

Ein Ersatz von Granulozyten durch Granulozytentransfusion ist nur an wenigen Zentren möglich und nicht sehr wirkungsvoll, da die transfundierten Granulozyten nur eine sehr kurze Lebensdauer haben. Der Einsatz von Granulozytentransfusionen hat sich nicht allgemein durchsetzen können. Es ist möglich, die Leukoyzenzahlen medikamentös durch Gabe von hämatopoetischen Wachstumsfaktoren wie G-CSF zu erhöhen; Beispiele: Lenograstim (Granocyte®), Filgrastim (Neupogen®), Pegfilgrastim (Neulasta®).

Unter Umständen ist eine Umkehrisolierung notwendig.

Von „http://de.wikipedia.org/wiki/Leukopenie“


Vielleicht den Arzt darauf ansprechen? Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Leuko 3,8 kein dramatischer Wert ist, ich aber KEIN Arzt . . .

Wenn der HB-Wert runtergeht, hilft Epo (Erythropoetin, das Zeug, was Lance Armstrong zu 7 Tour de France-Siegen verholfen hat) . . . ist recht teuer und wird wohl ungern verschrieben. Vielleicht hilft "Nachbohren", falls der Fall niedriger HB-Werte mal eintritt.

Viele Grüße,
Michael
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 03.07.2006, 21:23
Benutzerbild von milki1
milki1 milki1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 545
Standard AW: Kleinzeller - wieder aktiv! Wer kennt Topotecan?

Hallo Michael!

Danke für Deine schnelle Antwort!

Soweit ich weiss geht es auch nicht um die etwas niedrigen Leukozyten, sondern um den Thrombozytenwert.
Ist zwar mit 157 noch im Grenzwert, geht aber bei noch mal angesetzter Chemo ziemlich schnell weiter in den Keller. Da mir bei meinem Vater bereits eine Verletzung im Gesicht aufgefallen ist, wie damals bei seiner ersten Chemo, als die Thrombozyten runtergingen und die Blutgerinnung nicht mehr so gegeben war, gehe ich davon aus, dass sie deswegen hauptsächlich die Pause einschieben.

Damals war der Wert auch sprunghaft von 150 auf 18 abgefallen und von daher vielleicht?! War heute leider nicht mit dabei, dann hätte ich direkt nachgefragt. Daher auch die Frage was man da noch eventuell pflanzlich o.ä. machen kann, damit der Wert sich schneller stabilisiert!

Man möchte halt am liebsten direkt auch immer unterstützend mit irgendwas weiterhelfen, weil man halt selbst so hilflos ist! Vor allem will man auch die Hoffnung nicht aufgeben und sucht und sucht was man noch tun könnte!

Ganz lieben Dank auf jeden Fall schon mal für Deine schnelle Antwort! Sollte Dir noch etwas einfallen, würde ich mich freuen, wenn Du Dich nochmal meldest!

Schönen Abend und alles Gute für Deine Mutter und Dich!
Milki
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 04.07.2006, 09:25
Michael_D Michael_D ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2005
Beiträge: 212
Standard AW: Kleinzeller - wieder aktiv! Wer kennt Topotecan?

Die Thrombopenie könnte eine Erklärung sein. Ein Wert von 18, das ist auf jeden Fall dramatisch! Ich habe auf die Schnelle kein Medikament gefunden, was man da einsetzen kann. Vermutlich muß man deshalb einfach abwarten . . . unbefriedigend, aber wohl die einzige Möglichkeit.

Michael
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 04.07.2006, 11:54
Benutzerbild von milki1
milki1 milki1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 545
Standard AW: Kleinzeller - wieder aktiv! Wer kennt Topotecan?

Hallo Michael!

Danke trotzdem das Du nochmal nachgesehen hast!
Mal sehen was der Doc noch dazu sagt, aber wahrscheinlich ist abwarten wohl wirklich dann die einzige Möglichkeit!

Sonnige Grüsse
Milki
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17.07.2006, 14:27
Benutzerbild von milki1
milki1 milki1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 545
Standard AW: Kleinzeller - wieder aktiv! Wer kennt Topotecan?

So, jetzt ist es wieder so weit...

Letzte Woche, waren die Blutwerte wieder super, also bekam mein Pa wieder seine 5 Chemo - Tage.

Morgen ist Gespräch... Ich hoffe von Herzen für meinen Vater, dass dieses Topotecan angeschlagen hat...

milki
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 17.07.2006, 15:12
Benutzerbild von Sonnenschein2606
Sonnenschein2606 Sonnenschein2606 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2006
Beiträge: 48
Standard AW: Kleinzeller - wieder aktiv! Wer kennt Topotecan?

Hallo Milki
drücke dir ganz fest die Daumen, das die Therapie anschlägt.

Ganz Liebe Grüße und viel Kraft für euch
Sonnenschein2606
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 18.07.2006, 11:54
Benutzerbild von milki1
milki1 milki1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 545
Standard AW: Kleinzeller - wieder aktiv! Wer kennt Topotecan?

Tja die Ergebnisse für den Tumormaker waren noch nicht da. Also warten wir nochmal bis nächste Woche, da haben wir dann einen neuen Termin. Die anderen Blutwerte, waren wie nicht anders zu erwarten, nach der neuerlichen Chemo schon wieder runtergegangen.

Dafür aber geht es meinem Vater so sehr gut und ich denke das ist dann die Hauptsache! Also genießen wir das schöne Wetter und das mein Vater im Moment gut drauf ist und schieben unsere Gedanken an nächste Woche erstmal wieder beiseite!

Euch allen im Forum DANKE für Eure lieben Worte in Beiträgen und persönlichen PN´s!

Auch wünsche ich Euch als Betroffene und Angehörige ein kleines / großes Wunder! Es ist für alle eine schwere Zeit, aber warum sollte nicht doch unsere noch so kleine Hoffnung begründet sein und dieses blöde Schlalentier besiegen? Ich wünsche es jedem Einzelnen von Herzen!

Vielen Dank,
Milki
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 19.07.2006, 23:05
k_boe k_boe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2006
Beiträge: 19
Standard AW: Kleinzeller - wieder aktiv! Wer kennt Topotecan?

Hallo Milki,

wie kann ich Dir nur sagen, wie leid es mir tut, dass Dein Vater ein Rezidiv hat.
Du hast mir soviel Mut gemacht, und ich möchte dies jetzt auch in irgendeiner Weise. Ich hoffe ganz fest für Euch, dass die Topotecan Therapie Erfolg hat.
Ich kenne mich halt gar nicht aus, und hoffe auch immer, dass die Ärzte schon das "Beste" geben!
Es ist so eine schei.. Krankheit, die Hilflosigkeit macht einen einfach fertig.
Und das Verdrängen, so ist es bei mir in der Familie jedenfalls, jeder macht so "normal" weiter, nur ich kann das nicht.

Ich wünsche Dir ganz, ganz viel Kraft

Karin
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 20.07.2006, 21:39
Benutzerbild von milki1
milki1 milki1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 545
Standard AW: Kleinzeller - wieder aktiv! Wer kennt Topotecan?

Hallo Karin!

Ich habe mich sehr über Deine lieben Worte gefreut, vielen Dank!

Ja, man ist oftmals sprachlos bei dieser Krankheit und findet nicht die richtigen Worte oder den richtigen Ausdruck wie einem scheint, aber das geht mir auch immer so! Ich freue mich aber von Dir gehört zu haben. Und im Moment bin ich auch sehr froh dass es meinem Vater doch recht gut geht trotz Chemo.

Wie geht es Deinem Vater? Hat er die Bestrahlungen jetzt alle durch, bzw. habt Ihr schon ein Kontroll-CT gehabt? Du schreibst alle würden sich so "normal" verhalten als wäre nichts. Ist das Thema Krebs bei Euch tabu?

Ich drücke Deinem Vater ganz fest die Daumen, dass die Strahlentherapie was gebracht hat und er sich zwischenzeitlich wieder etwas stärken konnte!

Ein dickes Kraftpaket für Dich und Deinen Vater mit ganz
lieben Grüssen
Milki
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 26.07.2006, 11:56
Benutzerbild von Sonnenschein2606
Sonnenschein2606 Sonnenschein2606 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2006
Beiträge: 48
Beitrag AW: Kleinzeller - wieder aktiv! Wer kennt Topotecan?

Hallo Milki,

wie geht es deinem Dad, habt ihr schon die Ergebnisse?
Ich fahre ja morgen zu meiner Mam, ich wollte nur noch mal schnell bei dir melden.

Ich wünsche mir so das es deinem Vater weiterhin gut geht und das die Ergebnisse in Ordnung sind.

Ich drücke euch ganz fest die Daumen und denk an euch.

Alles Liebe für euch
Stefanie
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 26.07.2006, 14:29
Benutzerbild von milki1
milki1 milki1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 545
Standard AW: Kleinzeller - wieder aktiv! Wer kennt Topotecan?

Hallo Stefanie!

Lieb von Dir und Danke für Deine Nachfrage!

Mein Vater musste nochmal zur Blutabnahme und soll am Montag erst nocheinmal zum Ultraschall. Ihm selbst geht es im Moment eigentlich sehr gut und von daher warten wir erstmal ab, ob unter anderem beim Ultraschall auf der Leber noch etwas zu sehen ist und wie die Blutwerte aussehen. Ich würde mich ganz klar super freuen, sollte die Chemo gut angeschlagen haben. Ich gebe da die Hoffnung einfach nicht auf!

Also dann fahr mal los zu Deinen Eltern, ich drücke die Daumen dass es Deiner Mutter trotz Chemo gut geht! Genieße die gemeinsame Zeit!

Ganz liebe Grüsse
Milki
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 31.07.2006, 18:09
Benutzerbild von milki1
milki1 milki1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 545
Daumen hoch AW: Kleinzeller - wieder aktiv! Wer kennt Topotecan?

So, Tag X gut überstanden!

Topotecan hat angeschlagen!

Lebermetas u.a. von 2,4 auf 1,1 geschmolzen. Der Onkologe war sehr zufrieden und wollte nun ab nächster Chemo (2 Zyklen stehen noch aus) die Dosis raufsetzen, da man in den ersten beiden Zyklen ganz schwach angefangen hatte um zu sehen wie mein Vater es verträgt und wie es anschlägt!
(Er hatte ja nach der ersten Chemo im Februar wahnsinnig viel abgenommen und konnte dies bis zum Rezidiv im Juni auch bezüglich Kraftaufbau nicht so 100%tig wieder aufholen. Der Körper steckt das Gift halt nicht mal eben so weg!)

Aber so ist uns natürlich sprichwörtlich mal wieder ein Stein vom Herzen gefallen und genießen jetzt einfach mal die nächste Zeit!

Wir nehmen es wie es kommt, die schlimmen Zeiten können jetzt erstmal noch warten...beschlossene Sache!

Eine erstmal erleichterte
Milki
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 31.07.2006, 19:10
Michael_D Michael_D ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2005
Beiträge: 212
Standard AW: Kleinzeller - wieder aktiv! Wer kennt Topotecan?

Das freut mich ganz außerordentlich!!!

Gute Nachrichten sind wirklich selten hier in letzter Zeit. Hoffentlich geht es noch lange so weiter für Euch!

Michael
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:18 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD