Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Positive Erfahrungen und Gedanken

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.09.2003, 09:55
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Auch wir wollen Mut machen

Guten Morgen,

Vor etwas über 2 Jahren am 27.08.01 brach eine bis dahin heile Welt für uns zusammen.
Nach 3 Monaten Ärztemarathon in dem es immer wieder hieß, die "Beule " am Handgelenk meines 10 Monate alten Sohnes wäre harmlos und entweder ein Lipom, Zyste oder ein Hamangiom (3 Ärzte- 3 Meinungen), bekamen wir an diesem Tag 6 Tage nach Entfernung der "Beule" die endgültige niederschmetternde Diagnose : embryonales Rhabdomyosarkom.

Alles ging sehr schnell danach. Die 2.Gegenprobe in Jena ergab einige Tage später dann leider doch ein alveoläres Rhabdomyosakom.

Es folgten eine 2.Op (Nachresektion) mit Verpflanzung eines Ports und es sollten 9 Blöcke Chemo nach cws-96 (VAIA) folgen. ) Blöcke, also insgesamt 26 Wochen sollte das Protokoll dauern, eine damals für mich endlos erscheinende Zeit.

Nach großen Problemen am Anfang (erste Chemo lief am 11.0902 !!!) direkt ins Gewebe um den Port und hat großen Schaden angerichtet, verlief der Rest der Chemo super-gut. Mein Zwerg hat das alles viel besser weggesteckt als ich es mir jemals erdacht hätte.

Im März 02 war das Chemo-Ende und jetzt haben wir über 18 Monate ohne Rückfall oder sonstwie Probleme hinter uns.

Vor 2 Jahren hätte ich nie gedacht dass er je so fröhlich in den Kiga gehen würde. Und jetzt geht er seit 3 Wochen jeden Morgen freudestrahlend in den Kindergarten und ist ein fröhliches Kind wie jedes ander auch.

Die Chemo hat er wirklich super gemeistert und den Rest auch.

Lasst den Kopf nicht gleich hängen, lasst euch alles erklären und fragt...fragt...fragt wenn ihr Fragen habt.

Wir wollen heute hier einmal Mut machen, denen die diesen Weg noch vor sich haben.
Und wir wünschen uns einfach nur dass es weiterhin alle 3 Monate so gute MRT-Ergebnisse gibt.

Der Optimismus ist schon lange wieder zurückgekehrt.

Liebe Grüße
Daniela
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.09.2003, 09:47
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Auch wir wollen Mut machen

Hallo Dani

danke für diesen schönen Eintrag. Ich wünsche Dir - und vor allem Dingen Deinem Kleinen, alles Gute auf seinen weiteren Lebensweg.

viele grüße
elisabeth
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:08 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD