Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.02.2006, 23:42
temme temme ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2006
Ort: Bochum
Beiträge: 7
Standard Mein Daddy hat den Kampf Verloren!

Hallo mein Name ist Tanja und ich möchte gerne meine Geschichte zu diesem Thema erzählen!Es begann im Januar 05,da kam mein Vater mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus und wurde nach ein paar Tagen,als Gesund entlassen!Danach ging er zu seinem Hausarzt und dort wurde ihm Blut ab genommen,da stellte man dann fest,das irgendwelche Werte der Bauchspeicheldrüse nicht stimmte!( Tut mir leid,kenne leider keinerlei Medizinischen Begriffe,weil mein Daddy nie mit uns darüber gesprochen hat und auch den Ärzten nie erlaubt hat,mit uns darüber zu reden!)Der Hausarzt hat ihm dann Medikamente verschrieben,die aber leider nicht angeschlagen haben.Er hat ihn darauf hin sofort ins Krankenhaus eingewiesen,wo nach vielen Untersuchungen fest gestellt wurde,das er BSDK hat und das die Leber auch schon befallen war.Das war im März05,von da an bekam er ambulant eine Chemotherapie,die er eigentlich auch ganz gut vertragen hat.aber Mitte November mußten wir ihm wieder ins Krankenhaus einweisen lassen,da er über Luftnot klagte und uns zu ersticken drohte.Wieder zig Untersuchungen,weil sich im gesamten Körper Wasser,vor allem in der Lunge angesammelt hatte.Ich glaube,jetzt kürze ich das ganze mal etwas ab,weil ich noch so viel darüber schreiben könnte.Nach 3 Monate Durchgehenden Krankenhausaufenthalt,teilten die Ärzte uns mit,das meim Daddy zusätzlich noch ein Lungenkarzinom hat und das er nur noch ein paar Tage hat.Meine Geschwister ( ich habe 3 Brüder und 1 Schwester) waren jeden Tag bei ihm,nur Nachts ging es nicht,da er nicht auf einem Einzelzimmer lag.Erst wo die Ärzte gemerkt haben,es geht zu Ende,kam er auf ein Einzelzimmer,wo er auch die erste Nacht am 22.02.06 im bei sein meines älteren Bruders vestorben ist.!Aber wer meint,das wäre schlimm,der hat sich getäuscht,denn ich habe meinen zweit ältesten Bruder (35J.) am 23.02.06 tot in der Wohnung meines Vaters gefunden,er hat sich wohl das Leben genommen,weil er mit meinem Vater den größten Halt verloren hat!Ich selbst bin psychisch total am Ende,mein Daddy war mein Leben und mein Bruder habe ich auch über alles geliebt,aber ich muß das alles durch stehen,da ich (31J) alleinerziehende Mutter von 3Kindern im Alter von 7 bis 11 bin.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.02.2006, 00:33
Benutzerbild von Roland
Roland Roland ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 102
Standard AW: Mein Daddy hat den Kampf Verloren!

Liebe Tanja,

Zuerst möcht ich Dir mein Beileid zum Verlust Deines Vaters und Deines Bruders aussprechen. Es tut mir leid, dass der blöde Krebs schon wieder gewonnen hat und irgendwie gleich zwei Menschen getötet hat.

Ich kann mir kaum vorstellen, wie schwer es für Dich und Deine Familie im Moment ist, aber Du musst jetzt für Deine Kinder da sein, die Kleinen verstehen im Moment wahrscheinlich am wenigsten was gerade passiert ist.

Dein Vater musste euch verlassen weil die Krankheit stärker war aber Dein Bruder hat die Entscheidung zu gehen, selber getroffen. Mach Dir keine Vorwürfe, Du hättest es nicht ändern können.

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du jetzt die Kraft hast, die schwere Zeit die vor euch liegt zu bewältigen. Sei stark für die Kinder !!

Dein Vater und Dein Bruder sind jetzt im Regenbogenland und passen bestimmt auf euch auf !!

Traurige Grüsse

Roland
__________________
“Gib’ mir die Kraft, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann;
die Gelassenheit, die Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann
- und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!”
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.02.2006, 06:48
Jörg46 Jörg46 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.11.2005
Ort: am Hügel oder am See oder am Wald
Beiträge: 1.177
Standard AW: Mein Daddy hat den Kampf Verloren!

ich folge den Worten meines Vorredners und sende stille Grüße Jörg
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.02.2006, 07:33
Benutzerbild von MSohl
MSohl MSohl ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Bauntal bei Kassel
Beiträge: 173
Standard AW: Mein Daddy hat den Kampf Verloren!

Ich kann mich dem nur anschliessen.
Den Worten von Roland kann man nichst hinzufügen

Ein stiller Gruß
Gaby
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.02.2006, 07:54
Martina N. Martina N. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2006
Beiträge: 20
Standard AW: Mein Daddy hat den Kampf Verloren!

Liebe Tanja!

Es tut mir so leid für Dich, dass Du gleich zwei liebe Menschen gehen lassen musstest. Ansonsten möchte ich mich auch Roland anschliessen, mir fehlen einfach im Moment weitere Worte.

Fühl Dich unbekannterweise von mir gedrückt!

Martina
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.02.2006, 08:01
temme temme ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2006
Ort: Bochum
Beiträge: 7
Standard AW: Mein Daddy hat den Kampf Verloren!

Lieber Roland,ich danke Dir für Deine Worte und ich bin froh,das ich mir das endlich einmal alles von der Seele reden konnte! schaue schon seit fast einem halben Jahr in diesem Forum,habe mich aber nie gtraut selbst meinen Beitrag zu Diesem Thema zu leisten!Aber leider können mich diese Worte nicht trösten,da wir die beiden immer noch nicht beerdigen können,da der Leichnam von meinem Bruder von der Kripo noch nicht frei gegeben ist.Er hat sich mit den Tabletten von meinem Daddy ( Servidol,usw.)das Leben genommen. und da beide den gleichen Todestag haben,würden wir sie auch gerne gemeinsam beerdigen! Sie fehlen mir so und ich weiß nicht,wie ich das ganze noch überstehen soll!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.02.2006, 08:26
Benutzerbild von Petra Loos
Petra Loos Petra Loos ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2003
Ort: NRW
Beiträge: 650
Standard AW: Mein Daddy hat den Kampf Verloren!

Liebe Tanja,

ich kann mich Roland nur anschließen. Ich wünsche dir und deiner Familie von ganzem Herzen viel Kraft und wünsche dir sehr, dass du irgendwann über deinen Schmerz hinweg kommst.
Mir fehlen im Moment die richtigen Worte, aber lass dich virtuell in den Arm nehmen und du sollst wissen wir sind hier für dich da.
Stille Grüße Petra
__________________
Informationen, wie Ihr dem Krebs-Kompass helfen könnt:

http://www.krebs-kompass.de/uber_uns-spenden.html
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.02.2006, 09:07
Katharina Katharina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.010
Standard AW: Mein Daddy hat den Kampf Verloren!

Liebe Tanja,
was soll man jemanden sagen, der so einen Schmerz zu verarbeiten hat?
Es kann DIch keiner trösten. Ich kann Dir nur viel Kraft für Dich und Deine Kinder wünschen.
Wir sind hier immer virtuell für Dich da, wenn Du mit Deiner Trauer und Verzweiflung nicht weiter weist.
Fühle Dich lieb gedrückt.
__________________
Katharina
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.02.2006, 09:23
artur.grond artur.grond ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2006
Beiträge: 299
Standard AW: Mein Daddy hat den Kampf Verloren!

hallo liebe tanja,

ich kann mich auch leider nur den anderen anschließen, es tut mir sehr leid, dass du nicht nur deinen papa an diese sch.. krankheit verloren hast sondern auch noch deinen lieben bruder. ich wünsche dir auf jeden fall ganz viel kraft für die kommende zeit damit du auch zeit für deine kinder hast, denn das die das alles nicht verstehen können ist klar.
vielleicht einfach ein kleiner trost das dein papa nun nicht mehr leiden muß oder schmerzen hat.
nun hast du zwei sterne am himmel die auf dich gucken.
traurige grüße christiane
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.02.2006, 10:38
Simone W. Simone W. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 279
Standard AW: Mein Daddy hat den Kampf Verloren!

Liebe Tanja ,
es ist unvorstellbaren welche Schmerz Du derezit durchmachen musst .
Ich habe am Samstag meinen über alles geliebten Vater verloren und ich kann mit Dir fühlen .
Ich wünsche Dir von Herzen , daß Du die schwere Zeit gut überstehst und Menschen an Deiner Seite hast , die Dir halt geben .
Du schaffst das ! Schon Deinen Kindern zuliebe !
Herzliche Anteilnahme
Simone
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 28.02.2006, 10:52
Benutzerbild von Loui
Loui Loui ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2005
Ort: do wo ma badisch schwätzt
Beiträge: 230
Standard AW: Mein Daddy hat den Kampf Verloren!

Hallo Tanja,
ein stiller Gruß von mir - mein Papa starb am Sonntag - ganz viel Kraft und fühl dich gedrückt, Sylvia
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.02.2006, 23:00
temme temme ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2006
Ort: Bochum
Beiträge: 7
Standard AW: Mein Daddy hat den Kampf Verloren!

Vielen Dank für all die lieben Worte!es hilft einem ungemein.Aber trotz allem ist das alles noch wie ein böser Traum.Es ist jetzt morgen schon eine Woche her und wir können die beiden noch immer nicht beerdigen,da die Staatsanwaltschaft meinen Bruder noch immer nicht frei gegeben hat (scheiß Bürokratie ) !Wir sind alle mit den Nerven am Ende,da wir mit diesem Thema nicht ab schließen können!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 02.03.2006, 08:31
temme temme ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2006
Ort: Bochum
Beiträge: 7
Standard AW: Mein Daddy hat den Kampf Verloren!

Endlich können wir unsere beiden Lieben morgen beerdigen.Es ist eine große Erleichterung,da wir alle jetzt in Ruhe trauern können.!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 02.03.2006, 09:57
Pilzköfpchen Pilzköfpchen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 133
Standard AW: Mein Daddy hat den Kampf Verloren!

Hallo Tanja,

ich wünsche Dir und Deiner Familie für morgen (und natürlich auch die Zeit danach) viel Kraft. Gemeinsam werdet Ihr es schaffen !

Liebe Grüße
Sabine
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 02.03.2006, 20:53
Benutzerbild von Roland
Roland Roland ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 102
Standard AW: Mein Daddy hat den Kampf Verloren!

Liebe Tanja,

Ich wünsche euch für morgen ganz viel Kraft und dass ihr würdig von euren
zwei lieben Abschied nehmen könnt.

Es wird bestimmt nicht einfach, weil man bei der Beerdigung die Endgültigkeit irgendwie deutlicher spürt. Lasst die Trauer zu und vor allem sprecht miteinander.

Ich bin in Gedanken bei euch und werde morgen um 20.00 Uhr für Deinen Vater, Bruder und all diejenigen aus dem Krebs Kompass die uns schon verlassen mussten eine Kerze anzünden.

Stille Grüsse

Roland
__________________
“Gib’ mir die Kraft, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann;
die Gelassenheit, die Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann
- und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!”
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:33 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD