Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 13.01.2007, 07:16
Jörg46 Jörg46 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.11.2005
Ort: am Hügel oder am See oder am Wald
Beiträge: 1.177
Standard AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs und nun warscheinlich neue Metasthasen

Hallo Heike

Mike hat heute früh einen interresanten Beitrag zum Thema Ablehnung von Gemzar geschrieben hier der Link http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...68&postcount=9
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 18.01.2007, 16:11
Benutzerbild von Heike63
Heike63 Heike63 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Heidenau / Sachsen
Beiträge: 7
Böse AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs und nun warscheinlich neue Metasthasen

Hallo Jörg!

Da ich erst gestern wieder aus dem Krankenhaus gekommen bin,hab ich Deine Nachricht leider erst heut gelesen. Das ist natürlich schade! Ich war dort zur Leberpunktion!
Natürlich wurden wie erwartet neue Metastasen festgestellt,aber so richtig zugegeben haben sie erst kurtz vor meiner Entlassung!
Ich wurde im gleichem Atemzug von dem Dok als Unheilbar eingestuft und er gab mir noch nen knappes Jahr!
Das alles brachte mich ja noch nicht mal so aus der Fassung,da ich Mitlerweile an solche Wagehalsigen Prognosen gewöhnt bin und nichts mehr groß drauf gebe!
Aber es kam auch raus ,das bei der OP doch nicht alles entfernt wurde wie mir gegen über behauptet, sonder ein kleiner Rest noch da war!!!
Wenn dies der Krankenkasse richtig mitgeteilt wurden wäre hätte ich die Chemo schon lang angefangen haben können!
Ich bin nun so auf Brass, das ich die Ärzte der Klinik am liebsten verklagen würde!!!
Auserdem habe ich die komplette herausgabe meiner Unterlagen gefordert!
Was ich bekam war nicht mal ein viertel davon!
Man sagte mir ich solle mit meim Chemoarzt und den Ärzten aus Berlin(mit denen mein Chemoarzt ein Forschungsprojekt führt zusammen arbeiten!
Ich bin völlig auser mir und könnt nur noch heulen!
Meinst Du das ich mit einer Klage gegen die Ärzte durchkomme?

lieber Gruß Heike
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 18.01.2007, 17:40
Jörg46 Jörg46 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.11.2005
Ort: am Hügel oder am See oder am Wald
Beiträge: 1.177
Standard AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs und nun warscheinlich neue Metasthasen

Hallo Heike

ich weiß nicht wirklich was ich sagen soll, Glücklicherweise warst Du ja vorbereitet auf das was da kommt - Scheiße!!!

Versuche es positiv zu sehen Du hast jetzt ja die pallative Einstufung die die Penner brauchen um endlich mit der Chemo zu beginnen

Man ist das unschön was sie mit Dir treiben - Einen Arzt verklagen: ziemlich aussichtslos, eine Krähe hakt der anderen kein Auge aus.

Und auch schon hundert mal geschrieben - ein Arzt der Deine Lebenserwartung kennt gibt es nicht!!! Er ist nicht Gott!!!

Im übrigen stehen Dir alle wirklich alle Befunde zu - es sind Deine!!!


Kopf hoch ich habe auch eine pallative Einstufung
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 18.01.2007, 18:10
Benutzerbild von Conny44
Conny44 Conny44 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2006
Beiträge: 1.295
Standard AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs und nun warscheinlich neue Metasthasen

Hallo Heike,

es ist immer wieder ein Jammer, wenn man sowas liest. Aber deine Einstellung ist richtig! Lass dich nicht runterziehen.
Eine Klage? Ich weiß nicht. Vielleicht hast du gelesen, dass ich bereits mächtig ins Fettnäpfchen getreten bin, weil schon einmal davon abgeraten habe. Obwohl ich mir wirklich nichts im Leben gefallen lasse, würde ich es in diesem Fall nicht tun. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden!

Ich denke, mit deiner Kraft und deinen Nerven solltest du sparsam umgehen und sie sinnvoll im Kampf gegen diesen Sch...kerl einsetzen.

Ich drücke dir die Daumen!
Alles Gute

Conny
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 18.01.2007, 18:16
maus maus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2006
Beiträge: 468
Standard AW: Bauchspeicheldrüsenkrebs und nun warscheinlich neue Metasthasen

Hallo Heike,
mir tut es unendlich Leid Dich hier begrüssen zu müssen.
Auch was Du schon alles mitgemacht hast und toll finde ich Deine positive
Einstellung.
Meinem Mann haben die Ärzte 1/2 Jahr gegeben und am Samstag feirn wir 1-jähriges.

Lass Dir von Allen Unterlagen Kopien machen ,und auch nach jedem CT,MRT,oder Knochenzyntigramm eine CD brennen.
Das ist Dein Recht
Wir machen das auch immer und haben alles zu Hause.

Mormal ist auch nach jeder Chemogabe ein Bericht für den Hausarzt.
Mal bekommen wir den mal nicht dies finde ich aber nicht so schlimm.
Mache mir davon dann immer eine Kopie, bevor wir den abgeben.

Wir sind in Heidelberg, dort wir auch bestrahlt bei nicht operablem BSDK.

Die haben dort ein neues Verfahren wo man punkgenau bestrahlt um möglich wenig Schäden an gesunden Organen und Geweben zu erzielen.

Du bist noch so jung,deshalb würde ich mir auch mehrere Meinungen einholen.

Bleib bei Deiner Meinung von wegen Statistiken ,denn so wirst Du es schaffen
sie zu besiegen.


Liebe Grüsse
Maus(Anita)
__________________


Ich kann nicht!
Wer das sagt,setzt sich selbst Grenzen.
Denkt an die Hummel.

Die Hummel hat 0,7qcm Flügelfläche
bei 1,2 Gramm Gewicht.
Nach dem bekannten Gesetz der Aerodynamik
ist es unmöglich,bei diesem Verhältnis
zu fliegen.
Die Hummel weiss das aber nicht
und fliegt einfach!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:10 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD