Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Rechtliches & Finanzielles (Krankenkasse, Rente etc.)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 02.05.2003, 18:22
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Hallo,Alina Als keine Angst vor PET, meiner nach die einzig wahre diagnostische Methode, um einen versteckten Tumor zu entdecken ( war bei mir so).Etwa eine Stunde vor der Untersuchung bekommt man eine radioaktive Substanz injiziert (ist schnell wieder abgebaut) dann kommt man in eine ca. 80 cm tiefe Röhre, aber mit viel Freiraum drumherum, dass selbst ein Platzangsthase wie ich das Ganze nicht als unangenehm empfindet.Jedenfalls nicht so scheußlich wie RT mit den Klopfgeräuschen.Die Dauer: je nach Anzahl der Körperregionen , bei mir wares es fünf und es hat ca. 50 Minuten gedauert. Neben-und Nachwirkungen gibt es nicht. Toi toi toi.Schöne Grüße Jutta A.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 03.05.2003, 20:58
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung

Hallo Aliena!
Habe selber eine PET am 12.März 2003 machen müssen.
Habe mich mit dem Thema nun befasst und es auf meiner HP erläutert, vielleicht magst du es dir einmal anschauen?
Hier der Link:
http://www.rubys-website.de/html/untersuchungen.html
Anmerkung: Die Site ist noch nicht ganz fertig.
Liebe Grüße von Ruby
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 08.06.2003, 20:11
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Hallo!
Habe eine PET-Untersuchung machen lassen. Meine Krankenkasse (DAK) hat die Kosten von 1000Euro übernommen. Nun muß ich dazu sagen das mein Hausarzt ( ist gleichzeitig auch mein Chef) sich sehr dafür eingesetzt hat mit Telefonaten und einem Attest. Die Untersuchung an sich war nicht schlimm. Nur das lange liegen ist mir sehr schwer gefallen. Schöne Grüße Sonja
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 24.08.2003, 14:43
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Hallo!
Nun sind eure Beiträge zwar schon eien Weile her, aber beim lesen, habe ich mich schon etwas gewundert!!
Ich hatte jetzt schon 2 Mal PET und habe jetzt einen Termin für die 3. bekommen. Die erste - ich lag noch stationär- wurde anstandslos bezahlt und auch die 2., obwohl ich da schon nicht mehr im KH lag, weil bei mir alle chemos ambulant gemacht wurden. Beide kosteten um die 1000 €.
dazu sollte ich vielleicht noch sagen, dass ich über meinen Vater privat versichert bin.
LG Corinna
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 25.08.2003, 17:24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Hallo an alle,

lese hier mit und mache mir so meine Gedanken.

Als ich neulich in Tübingen war, hat eine Patienten nämlich diese PET Untersuchung bekommen und ich fragte ob sie selber bezahlen müsse. Die schaute mich entsetzt an und sagte nein. Wieso fragen Sie?

Es würde mich mal interessieren, wurde die PET von den Patienten erbeten - haben die Kassen die Kostenübernahme deshalb abgelehnt?

Wenn ein Arzt diese Untersuchung anordnet, ist dann die Kostenübernahme auch ein Problem?

Für Infos wäre ich dankbar.

Herzliche Grüße
Ingrid
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 25.08.2003, 20:12
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Hallo Ingrid,
Die Petuntersuchung wird nur von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt wenn es sich um eine stationären Aufhalt( aber auch nur in Ausnahmefälle) handelt im KH.
Die private Krankenkasse zahlt die PETUntersuchung .
Im kommenden Jahr werden die PETuntersuchung von der gesetzlich Kassen bezahlt.

Man muß auch dazu sagen das die PETUNTERSUCHUNg nicht für alle Krebsarten geeignet ist.
Bei Lungentumore und Hirntumore sowie bei ALzheimer wird meist diese PET gemacht.

ingrid leider muß ich dir sagen das es in Tübingen kein
Gerät für PET steht dein nächster Weg wäre also die Uniklinik
HD in der Nuklearmedizin beim Prof. Dr. Haberkorn.

alles gute wünsch ich dir.
ciao Olivia
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 26.08.2003, 10:27
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Hallo Olivia,
danke für die Info.
Na da muss ich gleich mal nachfragen, vielleicht hat die Patientin, so wie ich auch, nocht nicht genau Bescheid über PET gewusst.

Kannst du mir vielleicht irgendeinen Hinweis geben, wo ich genaueres über eine PET Untersuchung herausfinden kann, bezw. in welchen Kliniken - ausser HD dieses Gerät zu finden ist?

Danke schon mal im voraus.

Gruß
Ingrid
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 26.08.2003, 11:00
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Hallo Ingrid
Bei uns in Münster steht zb auch eins
LG Corinna
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 26.08.2003, 17:08
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Hallo Ingrid,
entschuldige bitte habe mich vertan.
Tübingen hat ein eignes Zyklotron stellt selber FDG her
für die PETuntersuchung.
Also die Uniklinik Tübingen Nuklearmedizin Dr. Bahres führt PET durch.
Schönen Abend
ciao Olivia
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 26.08.2003, 19:54
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Hallo Olivia,
na da bin ich aber froh, dachte schon ich hätte wieder mal nicht richtig hingehört. CET und PET hört sich ja fast gleich an.

Gruß
Ingrid
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 27.08.2003, 19:44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Hallo, bei der PET-Untersuchung werden im Körper Zellen markiert, die einen erhöhten Zuckerumsatz haben - und das sind genau Tumorzellen und Metastasen. Also die einzig konkrete Möglichkeit, Krebszellen zu 'orten'. Die radioaktive Flüssigkeit wird gespritzt und muss sich innerhalb von 1 1/2 - 2 Stunden im Körper verteilen. Kosten ca. 1.125 €.Bei der Gesetzlichen nur auf vorherigen Antrag Kostenübernahme. LG
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 28.08.2003, 08:04
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Hallo Hildegard,
danke für die Info.

Das heißt - auch wenn es mein Arzt anordnet muss erst die Kostenübernahme mit der KK geklärt werden?

Gruß
Ingrid
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 28.08.2003, 11:46
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Bei mir wurde die PET in der Klinik angeordnet nach CT und Skelettszinthigrafie...
Das war für den 12. 3.03...
Wurde auch von der Kasse übernommen...
Behandelt wurde ich poststationär.
Das heisst Aufnahme...aber nach der Untersuchung konnte ich nach Hause.
Wie eine PET abläuft hab ich auf meiner HP eingefügt:
http://www.rubys-website.de
Direkt Link zu Untersuchungen:
http://www.rubys-website.de/html/untersuchungen.html
Denkt aber bitte daran, ich hab alles aus meiner Sicht, aber mit Hilfe des NUK-Arztes niedergeschrieben.
Hoffe ich konnte etwas helfen,
liebe Grüße Ruby
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 28.08.2003, 12:30
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Hallo Ruby,
da meine Lebensgefährter der Vertreiber von FDG ist.
Kann ich dir auch versichern das es nicht immer von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt wird.
Eigentlich läuft PET noch als Studie in Bereich Nuklearmedizin.
FDG steht für
F18-Fluor, D-Deoxy ,G- Glukose
dieses FDG wird in gewisse ZYKLOTRONE hergestellt außerdem hat dieseFDG eine gewisse Haltbarkeits wert.

Dieser radioaktiver Zucker verteilt sich in den ganzen Körper und dort wo entzündlichen Stellen sind dort reichert sich auch dieser Radioaktiver Stoff an.
es muß sich jedoch nicht immer um Tumorzellen handeln.
Ich hatte vor kurzen eine Petuntersuchung bei mir hat sich
eine Anreichung von FDG im Schulterkopf gebildet.
Es handelt sich dort nicht um Tumorzellen sondern ich habe mich sehr verkrampft bei dieser Untersuchung weil die Räume auf niederen Temperaturen gehalten werden . ich habe einfach geforen.
wünsche allen noch einen schönen Tag
olivia
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 30.08.2003, 10:25
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Hallo Olivia!
Das wird auch in meinem Bericht angesprochen, jedem dem eine PET Untersuchung bevorsteht, wird z. B. bei uns hier nahegelegt, sehr pünktlich zu sein...schon weil diese Injektion nur eine gewisse Haltbarkeit hat...
Auch stimmt, daß es nicht immer Krebs oder Metastasen sein müssen wenn diese Art Untersuchung etwas anzeigt...
Aber es stimmt leider auch, habe ich mir sagen lassen müssen, daß es auch zu keiner Anzeige kommen kann, aber trozdem etwas da sein kann...
es ist eben nicht 100% sicher...sagte man mir...
auch einen schönen Tag dir und besonders allen Anderen , die hier mitlesen,
Ruby
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warnung vor Kosten LITT Therapie andere Therapien 18 19.09.2009 05:57
MISTELTHERAPIE ** Kosten und Umfang Melanie79 Forum für Angehörige 28 30.08.2006 12:11
Zytogenetische Untersuchung? Nadja Untersuchungsverfahren zur Diagnostik 0 19.04.2006 09:04
Zuzahlungsbefreiung welche Kosten anerkannt Rechtliches & Finanzielles (Krankenkasse, Rente etc.) 5 24.06.2005 12:44
Gesundheitsreform - Taxigebühren Christa1 Rechtliches & Finanzielles (Krankenkasse, Rente etc.) 18 10.02.2004 21:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:22 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD