Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Rechtliches & Finanzielles (Krankenkasse, Rente etc.)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 10.04.2004, 18:28
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Die Möglichkeit der eintägigen stationären Aufnahme in ein Krankenhaus zur PET oder PET/CT Untersuchung wird ab 1.5.2004 für Kassenpatienten nicht mehr gegeben sein. Die Möglichkeit wird von den ges. Kassen nicht mehr unterstützt, so dass auch dieses "Schlupfloch" in Zukunft geschlossen sein wird.
Diese Untersuchungsmöglichkeiten erhalten nur noch Privatpatienten und Selbstzahler.
Bea
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 11.04.2004, 18:06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Waas?? Das kann ja echt nicht war sein!! Ich selbst dürfte mich ja eigenlich nicht beschweren, da ich noch über meinen Vater Privat versichert bin, aber ich könnte wirklich an die Decke gehen!! Eine Freundin von mir, die ixh aus dem Internet kenne ist gesetzlich versichert und trotz der Scheinstationären Aufnahem wurde ihr PET abgelehnt. Und das bei einem Rezidivverdacht!! Und ich denke es hat heute nun wirklich kaum noch jemand 1000 Euro für ein PET in der Tasche!
Ich bin mittlerweile so weit, dass ich am überlegen bin einen b
Brief zu schreiben und an die Kassen zu schicken!! Ist so etwas noch vertretbar? Die Leute von den Kassen scheinen echt nicht ncith zu wissen geschweige denn zu ahnen, wie wichtig diese Untersuchungen sein können!!!

Corinna
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 12.04.2004, 14:34
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Den Angestellten bei den Kassen dürfen wir keine Vorwürfe machen, denen sind auch die Hände gebunden. Die Listen, was alles noch bezahlt wird und was nicht, kommt von unserer Gesundheitsministerin, also von unseren Politikern.
Gruss Petra
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 12.04.2004, 22:45
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

@petra

das ist so nicht ganz richtig, die Entscheidung, ob eine Untersuchungs- bzw. Behandlungsmethode von den gesetzlichen Kassen übernommen wird, trifft der Bundesausschuss der Ärzte und Krankenkassen!!!

Es sind also die Ärzte in diesem Ausschuss, die die Meinung vertreten, PET würde sich noch im Stadium der Forschung befinden...

Gruss Ronny
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 13.04.2004, 18:07
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Hallo Ihr Leute,
ich bin nächste Woche in Roststock bei der DGN ( Kongress für die Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin)werde dann auch erfahren ob wirklich die GKK keine Kosten mehr übernimmt in Sache PET /CT.

Ronny, leider muß ich dir Recht geben
es gibt leider viele Ärzte( Radiologen) die wollen nichts von PET hören geschweige denn sie würden
nie zu einer PET /CT zustimmen.
Es ist ganz einfach ein Kampf zwischen Radiologen und den Nuklearmediziner.
Und wer muß darunter Leiden
der Kleine Mann.

Ciao Olivia
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 19.04.2004, 22:55
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

@Olivia

...und die kleine Frau :-)

Gruss Ronny
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 22.04.2004, 16:13
Benutzerbild von Peggy
Peggy Peggy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2004
Ort: Schwalmtal
Beiträge: 219
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

hallo zusammen,

nachdem was ich hier gelesen hatte, dass die pet nicht mehr bezahlt würde, habe ich mich ganz ausführlich damit beschäftigt und wollte nun wirklich genau wissen was los ist, denn mein mann ist von der pet untersuchung abhängig. bei ihm sieht man nur auf der pet untersuchung was wirklich los ist. nun hier das ergebnis. der gemeinsame bundesausschuß ( g-bu ) hat die pet untersuchnungen für kassenpatienten nicht untersagt. die krankenkassen haben selber entscheiden können und es gibt bisher nur eine kasse welche die pet nicht mehr bezahlt un das ist die dak. wollen wir hoffen das es auch so bleibt. ich kann empfehlen, sich auf der seite des gemeinsamen bundesausschuß informationen zu ziehen. dort findet man unter anderen auch die " roten Listen " und einige sehr interessante erklärungen zur neuen gesundheitsreform.
www.g-ba.de
liebe grüße, peggy
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 22.04.2004, 20:06
Tina NRW Tina NRW ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.10.2003
Beiträge: 443
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Es gibt ein neues Forum im KK

"Untersuchungsmethoden zur Diagnostik"

http://www.krebs-kompass.de/Forum/sh...d.php3?id=8726

Dort findet sich auch ein Thema zum PET

Peggy, Deinen Satz, demnach nur die DAK das PET für gesetzl. Versicherte nicht zahlt, kann ich so nicht stehen lassen.

http://www.pet-ct.org/ger/6600_costs.html
Zitat letzter Absatz:
GKV (Gesetzliche Krankenversicherung) -Kassen : Obwohl zahlreiche fundierte Studien die Qualität der Methode unstrittig belegen (weltweit liegen die Ergebnisse von etwa 20.000 bis 30.000 untersuchten Patienten vor), und obwohl über die Zweckmäßigkeit der Methode in den einschlägigen Fachkreisen und v.a. interdisziplinär Konsensus besteht (siehe PET Pro&Kontra ), hat der Bundesausschuss der Ärzte und Krankenkassen Kontra PET am 26.02.2002 eine Entscheidung gegen die ambulante Regelversorgung bekanntgegeben. Nach Meinung des Bundesausschusses befände sich PET noch im Stadium der Forschung.

Für Patienten der GKV gilt: Eine Erstattung von PET ist -ohne Ausnahme- den gesetzlichen Krankenkassen verboten!


Seit 01.04.04 fällt auch die Bezahlung des PET durch die KK bei stationärer Aufnahme vor gestzl. Versicherte weg!


Der Bericht des Bundesausschusses:
http://www.g-ba.de/pdf/ba_aek/hta/HTA-PET%20.pdf

Lieben Gruß
Tina
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 26.04.2004, 16:58
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Hallo Leute,

Ich habe einen Tumor/Entzündung im Gesichtsbereich, ist eine eindeutige Differenzierung zwischen Weichteiltumoren und chronischen Entzündungen ( oder chronisch systematischen Autoimmunkrankheiten ) mit PET möglich?

Danke für Eure Hilfe!
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 28.04.2004, 21:31
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Nein, die Glukose reichert sich bei Entzündungen genauso an wie bei malignen Erkrankungen. Also ab zur Biopsie.
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 29.04.2004, 00:38
Tina NRW Tina NRW ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.10.2003
Beiträge: 443
Standard PET-Untersuchung und Kosten........

Hinweis:

Es gibt inzwischen ein eigenes Forum für "Untersuchungen zur Diagnostik" mit einem eigenen Thread für PET/CT:

http://www.krebs-kompass.de/Forum/sh...d.php3?id=8726

Lieben Gruß
Tina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warnung vor Kosten LITT Therapie andere Therapien 18 19.09.2009 05:57
MISTELTHERAPIE ** Kosten und Umfang Melanie79 Forum für Angehörige 28 30.08.2006 12:11
Zytogenetische Untersuchung? Nadja Untersuchungsverfahren zur Diagnostik 0 19.04.2006 09:04
Zuzahlungsbefreiung welche Kosten anerkannt Rechtliches & Finanzielles (Krankenkasse, Rente etc.) 5 24.06.2005 12:44
Gesundheitsreform - Taxigebühren Christa1 Rechtliches & Finanzielles (Krankenkasse, Rente etc.) 18 10.02.2004 21:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:12 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD