Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.06.2006, 22:39
TePe TePe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2005
Beiträge: 51
Standard Schwarzer Hautkrebs?

Hi,

renne von Arzt zu Arzt seit dem ich auf einer Seite des Halses zwei geschwollene Lymphknoten ertastet habe und dies mir vom zweiten HNO bestätigt wurde.
Heute war ich wegen einiger Hautanomalien die sich als harmlos herausgestellt haben beim Hautarzt, der hat nun allerdings am Hinterkopf eine Stelle entdeckt die er rausschneiden will.

http://tp.homepage.t-online.de/haut.jpg

Das Teil ist vieleicht nen halben cm im größten Durchmesser und ich habs schon mehrere Jahre, ist total flach, habs anfangs für ne "Nebenwirkung" von meinen Haare schwarz färben gehalten *g*. Kann man optisch unterscheiden zwischen "da kann sich was draus entwickeln" und "das ist akut"? Er hat sich leider nicht so deutlich ausgedrückt, nach 2 Stunden warten hatte er vieleicht ne Minute Zeit fürs Gespräch.

Die OP soll in 3 Monaten sein, das erscheint mir ein wenig lang bei diesem Thema. Soll vom HNO beim Hausarzt morgen einige spezielle Bluttests noch machen lassen weil meine Mandeln wohl auch als Verursacher für die Lymphknotenschwellung verantwortlich sein können (chronische Mandelentzündung). Soll ich dem gegenüber das erwähnen ?

Was meint ihr ?

Micha
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.06.2006, 03:07
TePe TePe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2005
Beiträge: 51
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs?

Ich werde meinen Hausarzt fragen ob 3 Monate Wartezeit vertretbar sind. Vieleicht kann man das im KH ja schneller machen, das Teil ist ja nur am Hinterkopf und hat nen Druchmesser von doch nur 3-4 mm vieleicht, sollte ja fix gehen das raus zu schnippeln und in nen Umschlag zu stecken.

TP
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.06.2006, 09:24
tudor9 tudor9 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2005
Ort: München und Schweinfurt
Beiträge: 21
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs?

Hallo Micha,

erstmal sind geschwollene Lymphknoten noch kein Grund zur Panik.

Was die Wartezeiten angeht, kann ich nur immer wieder mein Erstaunen bekunden (ist hier im Forum öfter mal ein Thema).

Hallo, wenn ICH sage, dass ich ein Teil heraus haben möchte, dann erwarte ich von dem Hautarzt auch, dass dies innerhalb von ein paar TAGEN und NICHT MONATEN geschieht!!!!!!!!!

Und da gibt es keine Diskussionen mit Ärzten, Sprechstundenhilfen oder sonst wem. Wenn nicht bei dem einen Hautarzt, dann beim nächsten oder übernächsten! Ich habe meine Hautärzte inzwischen soweit, dass ich gar keinen Termin mehr brauche. Ich kann jederzeit sofort zur OP kommen

Und genauso ist dies richtig, gerade für Risikopatienten!

CU

Agathe
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.06.2006, 19:28
TePe TePe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2005
Beiträge: 51
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs?

So...

Einer meiner Lymphknoten am Hals, bzw DER der schon länger geschwollen ist und weil unklar ist warum der so is, soll entfernt werden.
Der ist gut unter der Haut fühlbar, direkt am Unterkiefer und frei beweglich, soll wohl ambulant gemacht werden. Muss ich bei einem Knoten auch Lymphdrainage machen lassen ?

Tschau TP
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.06.2006, 19:59
Benutzerbild von Claudia Junold
Claudia Junold Claudia Junold ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.05.2003
Ort: Bayreuth
Beiträge: 1.350
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs?

Hi Micha,
wurde denn der Lk nicht geschallt? Normalerweise sieht man doch bei einer Sono schon halbwegs gut, wie die Form und Struktur eines Lk ist und kann darauf schließen, ob gut- oder bösartig. Wie kommst Du drauf, daß Du wegen der Entfernung eines Lk Lymphdrainage machen lassen muß???? Ich hatte am Hals in drei Regionen eine Totalausräumung und ich habe keinerlei Beschwerden. Also - wegen EINES Lks brauchst Du Dir in dieser Hinsicht keiine Gedanken machen!
Ciao

Claudia
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.06.2006, 20:55
TePe TePe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2005
Beiträge: 51
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs?

Danke für die Info. Hab als Vergleich nur ne Bekannte mit Brustkrebs (5 Jahre um und kann sich als geheilt betrachten) und die muss halt zur Drainage.
Das Teil ist halt auffällig seit Monaten und gut zugänglich und es drückt halt in der Region so dämlich das ich Missempfindungen bis auf die Wange habe. Wenn das mit nem kleinen Schnitt getan ist und dann noch gekuckt werden kann warum das Teil geschwollen ist kanns ja nicht verkehrt sein.

Naja bis jetzt hab ich irgendwie immer die Erfahrung gemacht das es immer zwei Ärzte braucht bis mal ne vernünftige Diagnose raus kommt.

Bestes Beispiel meine Augen, bin relativ jung und brauch keine Brille das ich ne beginnende Hornhauttrübung habe, hat erst der dritte Augenarzt rausgefunden, nachdem ich mitn PC Malprogramm und ner Digicam in etwa gepixelt habe wie ich meine Umgebung wahrnehme (nachdem er versucht hat durch Korekturlinsen meine Trübung weg zu zaubern .

Egal

TP
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.06.2006, 22:20
Benutzerbild von Claudia Junold
Claudia Junold Claudia Junold ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.05.2003
Ort: Bayreuth
Beiträge: 1.350
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs?

Hi Micha,
ich geh mal davon aus, daß Deine Bekannte eine Totalausräumung der Axilla hatte - das ist eine ganz andere Größenordnung (auch Krebsarten, bei denen man nach 5 metafreien Jahren geheilt ist, sind etwas anderes). Wurde bei Dir jetzt eigentlich eine Sono gemacht oder nicht? Übrigens kann man erst in einer histopathologischen Untersuchung sehen, ob der Lk gut- oder bösartig war. Das Ergebnis wirst Du in der Regel erst 10 - 14 Tage nach der OP kriegen.
Und das mit den Augen... tja... ich selbst bin wegen einer Augenerkrankung seit meinem 23. Lebensjahr Rentnerin und hochgradig sehbehindert. Ich weiß, wovon Du sprichst...
Alles Gute für Dich uns sag mal Bescheid, wie alles ausgegangen ist.

Liebe Grüße

Claudia
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.06.2006, 01:07
TePe TePe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2005
Beiträge: 51
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs?

Zitat:
Zitat von Claudia Junold
Hi Micha,
ich geh mal davon aus, daß Deine Bekannte eine Totalausräumung der Axilla hatte - das ist eine ganz andere Größenordnung (auch Krebsarten, bei denen man nach 5 metafreien Jahren geheilt ist, sind etwas anderes).
Weis nur das sie letztens froh war das die "magischen" 5 Jahre um sind. Eine Tante und die Cousine meines Vaters hatten auch Brustkrebs und haben den gut überlebt bzw nix mehr nach gekommen.

Zitat:
Zitat von Claudia Junold
Wurde bei Dir jetzt eigentlich eine Sono gemacht oder nicht? Übrigens kann man erst in einer histopathologischen Untersuchung sehen, ob der Lk gut- oder bösartig war. Das Ergebnis wirst Du in der Regel erst 10 - 14 Tage nach der OP kriegen.
Ja, im Sono Bericht steht aber nur:
glatt begrenzte, echoärmere Aufhellung neben dem Unterkiefer links und Hinterkieferwinkel.

Das Teil beim Unterkiefer ist verschieblich, derb, nicht größerwerdend. Das Teil beim Kieferwinkel ist hart und wenn ich dran rumdrücke knircht es im Ohr.

Zitat:
Zitat von Claudia Junold
Und das mit den Augen... tja... ich selbst bin wegen einer Augenerkrankung seit meinem 23. Lebensjahr Rentnerin und hochgradig sehbehindert. Ich weiß, wovon Du sprichst...
Naja so schlimm ist es bei mir gott seih dank nicht, nur ne Glaskörpertrübung und das mit der Linse auf einem Auge. Stört nur beim Autofahren nachts etwas weil alle Lichter wie verschmiert sind und beim Zeitungslesen ich die Buchstaben mit dem linken Auge doppelt sehe wegen dem hohen Kontrasst.

Zitat:
Zitat von Claudia Junold
Alles Gute für Dich uns sag mal Bescheid, wie alles ausgegangen ist.
Liebe Grüße
Claudia
Tschau TP
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.06.2006, 22:47
Benutzerbild von Claudia Junold
Claudia Junold Claudia Junold ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.05.2003
Ort: Bayreuth
Beiträge: 1.350
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs?

Hi Micha,

naja, wir werden ja sehen, was die Histo bringt. Jedenfalls hoffe ich für Dich, daß der Befund negativ, d.h. blödzellenfrei ist! Trotzdem würde ich auf einen sehr viel schnelleren OP-Termin sowohl für den/die Lks als vor allem auch für das Teil am Hinterkopf drängen. Drei Monate halte ich persönlich in jedem Fall für unakzeptabel!!

Gehört zwar nicht hierher, aber hast Du zur Glaskörpertrübung (die ja operabel wäre, wenn sie schlimmer wird) eine Hornhaut- oder Linsentrübung? Linsentrübung ist kein Problem, läßt sich in einer Mini-OP in 15m ändern, Hornhauttrübung sieht natürlich anders aus.

Nochmal alles Gute für Dich!

Claudia
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.06.2006, 00:43
TePe TePe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2005
Beiträge: 51
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs?

Zitat:
Zitat von Claudia Junold
Hi Micha,
Gehört zwar nicht hierher, aber hast Du zur Glaskörpertrübung (die ja operabel wäre, wenn sie schlimmer wird) eine Hornhaut- oder Linsentrübung? Linsentrübung ist kein Problem, läßt sich in einer Mini-OP in 15m ändern, Hornhauttrübung sieht natürlich anders aus.
Nochmal alles Gute für Dich!
Claudia
Öhm...
Also mir wurde nur gesagt das ich in 10-20 Jahren ne neue Linse brauchen werde, es aber auch so bleiben kann. Ich denke es wird dann ne Linsentrübung sein.
(die Bilder hab ich meinen Doc gezeigt damals)
http://tp.homepage.t-online.de/augentest.jpg
http://tp.homepage.t-online.de/augentest2.jpg

Das andere ist ne Glaskörpertrübung auf beiden Augen. Laut meinen Infos steht da ne OP in keinem Verhältnis zum Nutzen. Ich seh halt nervige Sachen drin rumschwimmen wenn ich auf weisse Wände und sowas kucke, haben aber viele.

Tschauie TP
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 20.06.2006, 09:27
Benutzerbild von Claudia Junold
Claudia Junold Claudia Junold ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.05.2003
Ort: Bayreuth
Beiträge: 1.350
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs?

Ok, ist für "Otto Normalseher" sicher nicht so prickelnd, aber von mir aus können wir ruhig die Augen tauschen!!!!!
Also, halt die Ohren steif!

Claudia
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:42 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD