Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leberkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.10.2005, 18:08
schirin schirin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2005
Ort: zur zeit in der türkei
Beiträge: 16
Standard entfernung der lebermethastase durch radiofrekwenz?

also ich bin die waltraut und neu im forum.
lebe seit 10 jahren in der türkei mit meinem mann murat. im mai ist ihm in izmir im kh der gesamte dickdarm mit schliessmuskel entfernt worden.
fam. polyposis.und nun hater ein stoma, kommt gut damit zurecht.hat den ersten zyklus mit chemo(morgens und abends zwei tabletten) und strahlentherapie auch gut hinter sich gebracht.
jetzt kiegt er eine chemo ,6 monate,einmal im monat für 5 tage intravenoes.
die 5 tage bleibt er dann immer bei seinem bruder in izmir.
wir wohnen in einem fischerdorf,candarli ,ca. 100 km entfernt von izmir.murat ist momentan in der uni-klinik von izmir/bornova.
die methastase soll wahrscheinlich per radiofrekwenz entfernt werden.
bis jetzt haben wir alles gut zusammen geschafft.aber irgendwie ist das leben total durcheinander.alle plaene,ziele müssen neu durchdacht werden.
ach was heisst eigentlich plaene,das ganze leben ist auf den kopf gestellt. und ich als angehoerige soll doch immer den kopf obentragen und mut und zuversicht an den tag legen.das ist so schwer.
wir koennen nur froh sein ,das wir finanziell ziemlich abgesichert sind,bzw.hier ibn der türkei kranken und renten versichert sind.murats verrentung ist auch beantragt worden.
na ja, das wars erst mal für den anfang.selam waltraut






















7
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.10.2005, 20:07
petra17 petra17 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2005
Beiträge: 30
Standard AW: entfernung der lebermethastase durch radiofrekwenz?

Hallo Shirin,

kenne mich leider da nicht aus. Wollte dir nur antworten, weil sich bisher noch niemand gemeldet hat. Versuche es vielleicht noch einmal in der Rubrik Darmkrebs oder bei den sonstigen Therapien.

Da werden dir bestimmt einige Tipps geben.

Viele Grüsse und wir als Angehörige müssen oft stark sein aber manchmal dürfen wir auch schwach sein und dafür ist ja hier das Forum da, sich gegenseitig zu helfen.

Lieben Gruss
Petra
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.10.2005, 12:03
schirin schirin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2005
Ort: zur zeit in der türkei
Beiträge: 16
Standard AW: entfernung der lebermethastase durch radiofrekwenz?

liebe petra,viele grüsse aus der türkei für dich.danke für deine antwort.dies forum ist schon ok. für mich .die docs an der uni-klinik haben jetzt die entscheidung getroffen ,das doch geschnitten wird.also keine radiofrekwenz(pardon,türkische tastatur).aber wann genau steht immer noch nicht fest. weil soviele patienten warten auf eine op.
die warterei macht mir ziemlich zu schaffen.murat ist momentan im kh. wenn bis zum ende dieser woche kein termin zustande kommt.wird er übers wochenende wieder nach hause kommen.also bis die tage mal.
selam waltraut
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:38 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD