Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Speiseröhrenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.05.2016, 17:39
Rallemann100 Rallemann100 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2016
Beiträge: 1
Standard Speiseröhenkrebs im fortgeschrittenen Stadium

Hallo,

Ich bin neu hier. Bei mir wurde im Februar 2015 Speiseröhenkrebs im fortgeschrittenen Stadium fest gestellt. Es sollten Starke Chemo- und Bestrahlungstherapie statt finden, und danach, ca. 3 Monate später, sollte ich 7 bis 9 Stunden Operation auf mich zukommen lassen. Alles das habe ich abgelehnt und viele Monate nach Hilfe gesucht, meine Speiseröhe offen zu halten. Dieses wurde von den Ärzten verneint. Weder Lasertherapie noch Bougieren und auch Stent würde nicht mehr funktionieren, da der Tumor zu schnell wächst. Jetzt suche ich schon lange zeit nach Hilfe Essen und Trinken zu können, da dies jetzt leider schon sehr, sehr schwer fällt. Ich bekomme nur noch mit starken würgen etwas runter. Habe von 80 KG auf 54 Kg abgenommen, bei 179cm Größe.
Mein Hausarzt hat mich schon auf Palliativ eingestellt, bekomme nur noch starke Morphine und Beruhigungsmittel, und Fresubin als ersatz kost.
Wie es meiner Pschyche geht brauch ich wohl nicht zu Schreiben, natürlich geht es meiner Frau genau schlecht, Pschyschisch.
Mein Körper und meine Kräfte bauen zusehends ab und ich weiss nicht mehr weiter, vielleicht bekomme ich hier Hilfe.

Verfolge dieses Forum schon seid Monaten und danke euch für die vielen tollen beiträge................

Grüße an alle Rallemann
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.05.2016, 21:28
Benutzerbild von Tinele
Tinele Tinele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 770
Standard AW: Speiseröhenkrebs im fortgeschrittenen Stadium

Hallo Rallemann ,

darf ich dich fragen , warum du alle Therapien abgelehnt hast ?
__________________
Mein Mohle - Diagnose von SBK Krebs am 2.6.2014

Chemo , Bestrahlungen und große OP am 3.12.14

Seitdem is Ruhe !

Nächste Kontrolle Herbst 2018

Du weißt erst wie stark du bist , bis stark sein die einzige Option ist , die dir noch bleibt !
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.05.2016, 23:08
Benutzerbild von Hopeful2015
Hopeful2015 Hopeful2015 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2015
Ort: Hessen
Beiträge: 50
Standard AW: Speiseröhenkrebs im fortgeschrittenen Stadium

Hallo Rallemann,

ich schließe mich der Frage von Tinele an. Warum hast Du die OP abgelehnt ? Hast du Metastasen ?
Mein Mann hatte leider Metastasen in der Leber und eine OP kam für ihn leider auch nicht mehr in Frage....
Das die Psyche leidet ist ganz verständlich, aber da kann man sich Hilfe holen. Mein Mann hatte psychologische Hilfe leider abgelehnt, aber ich weiss er hätte sie gut brauchen können. Er hat den Großteil seiner Krankheit mit sich alleine ausgemacht. Ich hoffe Du machst das nicht. Rede auch unbedingt mit deiner Frau, wenn du was auf dem Herzen hast, das ist für euch beide ganz wichtig !
__________________
Liebe Grüße aus Hessen,
TINA

Frank
*07.01.1970 - +20.08.2015
Speiseröhrenkrebs mit Lebermetastasen
ED: 23.01.2015
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.05.2016, 01:11
crab crab ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2006
Beiträge: 122
Standard AW: Speiseröhenkrebs im fortgeschrittenen Stadium

Hallo Rallemann,

welche Hilfe erwartest Du hier im Forum?
Wir sind alle Betroffene/Angehörige aber keine "Fernheiler".
Du lehnst vor über einem Jahr die einzige Option auf Heilung, die OP ab,
und erwartest nun hier auf Hilfe zur Heilung.
Diese wird es sicherlich nicht geben, Du hast Deine Leben verspielt.

Ich kam mit der Option "erblicher Krebs" auf die Welt und habe diese Heraus-
forderung angenommen. Die notwendigen Operationen und Chemos habe ich
still hingenommen. Es waren OPs von 5 bis 14 Stunden .
Für mich keine Frage, ich wollte leben, und lebe heute nach 13 Jahren, und
weiteren Ops noch.

Was hat Dich veranlasst, alle Optionen auf Heilung abzulehnen?
Wie steht Deine Familie zu Deiner Erkrankung?

LG Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.05.2016, 14:03
ulla46 ulla46 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2006
Ort: Mettmann
Beiträge: 1.011
Standard AW: Speiseröhenkrebs im fortgeschrittenen Stadium

Hallo Rallemann,
du hast eine Entscheidung getroffen, die ich auch nicht nachvollziehen kann. Aber du wirst deine Gründe haben.
Bei mir wurde 2005 auch ein fortgeschrittener Tumor, 8cm, nicht operabel, diagnostiziert. Ich habe Chemo und Bestrahlung bekommen und bin seitdem krebsfrei.
Man kann diesen Krebs also auch ohne Operation überleben (@crab)
Ulla
__________________
SPK 2005, ED T4, Nx, Mx, G2. Chemo und anschl. Chemoradiatio bis Ende 2005. Seitdem ohne Befund.
www.mein-krebs.de
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:48 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD