Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.06.2006, 20:11
Sandra S. Sandra S. ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2006
Beiträge: 2
Standard geplatzte Zyste oder Tumor?

Hallo, mein name ist Sandra, ich bin 28 jahre alt.
Ich hatte mit 19 Jahren einen faustgroßen Tumor am linken Uterus (zur Vorgeschichte)

Am Freitag hatte ich starke Schmerzen im Bauch. Ich wurde fast ohnmächtig so enorm war der Schmerz. Die Nacht über ging es eine Weile besser.
Am nächsten Tag war es schon angenehmer, aber abends wurde es wieder extremer.
Mein Freund brachte mich ins Krankenhaus. Dort wurde ich untersucht.
Blutbild zeigte auf eine leichte Entzündung, und zu viel rote Blutkörperchen.
Fieber im Popo 37,5 und unterm Arm 36,8 (bei mir ist normaltemperatur 35)

Sie vermuteten den Blinddram, aber der Druckschmerz war im kompletten Unterbauch.

Ich wurde in die Gynokoliogische Abteilung geschickt.

Dort wurde ich dann untersucht und es wurde festgestellt das ich Flüssigkeit im Bachinneren (Gebärmutter) habe und Blut (Blut wurde beim Urintest auch angezeigt, hatte ich vergessen oben zu erwähnen)

Meine Eierstöcke waren in Ordnung, also keine Entzündung.

Die Ärztin meinte es könne eine geplatze Zyste sein, deshalb die Schmerzen, aber durch meine Vorgeschichte meines Tumores meinte sie das es auch ein Tumor gewesen sein kann.
Am nächsten Tag wurde wieder Blut abgenommen und Urin.
Urin war das gleiche wie am vortag und Blutbild solle sich wohl etwas verschlechtert haben außer die Entzündungswerte, die waren noch immer bei 0,8 wie am Vortag.

Ich wurde wieder gynokologisch untersucht und die Flüssigkeit war noch immer dort.
In einem anderen Forum las ich wenn man Flüssigkeit im Bauch hat und am nächsten Tag noch immer sofortige OP...

Bei mir war es (nach dem platzen) schon der 3.Tag.
Die Schmerzen sind aber erträglicher jetzt.

Meine Blase und Harnweg ist auch schon mit angegriffen und entzündet übrigends.

Hat jemand von Euch Erfahrungen damit? Kann es ein Tumor gewesen sein?
Sollte ich zu einem anderen Arzt gehen und nochmals untersuchen lassen?
Blut soll ich auch weiterhin noch untersuchen lassen und Urin.

Vielen Dank im Vorraus und einen schönen Abend.
Lieben Gruß Sandra
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.06.2006, 20:12
Sandra S. Sandra S. ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2006
Beiträge: 2
Standard AW: geplatzte Zyste oder Tumor?

PS: Meine Regelblutung war vor über 2 Wochen falls es wichtig ist zu wissen.

Lieben Gruß Sandra
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.06.2006, 17:45
sonne24 sonne24 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 4
Standard AW: geplatzte Zyste oder Tumor?

hallo

es ist schon heikel hier eine diagnose etc zu wagen, aber ich selbst habe seit jahren mit zysten zu kämpfen und nach meinen erfahrungen kommen deine schilderungen meinen symptomen sehr nahe!
allerdings solltest du immer wenn du dir unsicher bist eine zweite arztmeinung einholen!

ich hatte auch flüssigkeit im bauch und so weiter und wurde erst viel später operiert......aber nur, weil der arzt noch mehr zysten feststellte.

also mehr kann ich nicht sagen.

liebe grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:25 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD