Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.04.2019, 06:29
Benutzerbild von KesGa
KesGa KesGa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2013
Ort: Feldberger Seenlandschaft
Beiträge: 147
Standard will mich mal wieder melden und berichten....

zuerst einmal:Es geht mir immer noch gut,obwohl man bei der Szintigrafie eine Knochenmetastase in der Brustwirbelsäule entdeckte.Danach bekam ich Strahlentherapie,die erst jetzt im April endete.Das Ergebnis steht noch aus,weil man wohl warten muss,bis ein erneutes CT gemacht werden kann.Gilt das eigentlich auch für ein MRT?Ich möchte natürlich wissen,ob die Strahlentherapie einen Erfolg brachte
.Nun soll eine Chemo mit Gemcitabine aund Abraxane folgen.
Das ist der Knackpunkt,ich bin mir sehr unsicher,ob ich überhaupt noch eine Chemo machen soll,will ö.ä.,vor allem,wenn ich die Nebenwirkungen lese.
Ist jemand mit Abraxane behandelt worden und kann mir etwas darüber sagen?Durch die Strahlen...habe ich einiges an Gewicht verloren,ich habe sie nicht so gut vertragen und wenn jetzt dazu noch die Chemo kommt..??Sonst geht es mir gut.Körperlich nicht mehr so fit wie früher(aber ich bin ja auch 5 Jahre älter geworden,haha),aber ich habe eine gute Zeit nach der Whipple und der 1.Chemo m.Gemcitabine genossen....muss mal gesagt werden.
__________________


ED :9/2013 Pankreaskopfkarzinom
Whipple OP:April 2014
Chemo:Juni2014
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.04.2019, 16:57
tiho09 tiho09 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2013
Beiträge: 12
Standard AW: will mich mal wieder melden und berichten....

Hallo..

Ich habe deine nachricht gelesen und das tut mir sehr Leid wegen metastase..
ich bin ein Brustkrebs erkrankte und auch wir bekommen Metas in Wirbelsäule..
ich habe bis jetzt schon 7 op und habe nie aufgehört zu kämpfen.. Nun habe ich dein text gelesen wo du sagst das du abgenommen hast.. wenn das so ist würde ich chemo verschieben zu mindest so lange bis du dein verlorene gewicht wieder bekommst.. denn bei chemo verliert man ja auch an gewicht.. und dann kann man oft nicht mehr zu kräfte kommen.. Lass deinem körper jetzt erst mal zeit.. das es sich regenerieren kann.. ich muss jetzt auch meine kontrolen machen hab richtig angst davon..

Alles gute

Geändert von gitti2002 (21.04.2019 um 21:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.04.2019, 19:35
fluturi fluturi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 313
Standard AW: will mich mal wieder melden und berichten....

Liebe Kesga,

schön von dir zu hören. Allerdings nicht schön, dass der Quälgeist keine Ruhe gibt. Ich wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit!
__________________
Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung. - Albert Camus
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.04.2019, 18:31
Benutzerbild von KesGa
KesGa KesGa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2013
Ort: Feldberger Seenlandschaft
Beiträge: 147
Standard AW: will mich mal wieder melden und berichten....

danke für eure Kommentare.Die Onkologin hat die Chemo von sich aus verschoben,wg.d.Gewichtverlustes.Jetzt habe ich bis 9.Mai eine Pause.Der Tumormarker Ca 19-9 ist minimal gesunken,nach der Strahlentherapie.
Die Option OP hat man nie erwähnt,wäre das auch eine Möglichkeit,die Metastase zu entfernen?Ja,wir kämpfen wohl alle,wenn wir noch Kraft dafür haben....alles Liebe euch..
__________________


ED :9/2013 Pankreaskopfkarzinom
Whipple OP:April 2014
Chemo:Juni2014
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.04.2019, 19:49
Daniel32 Daniel32 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2016
Beiträge: 111
Standard AW: will mich mal wieder melden und berichten....

Hallo KesGa,
ich vermute mal, dass wegen der Gefahr einer Lähmung noch niemand dir eine OP der Metastase in der Brustwirbelsäule angeraten hat.
Alles Gute!
Daniel
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.05.2019, 12:45
gillamaus gillamaus ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2016
Beiträge: 3
Standard AW: will mich mal wieder melden und berichten....

Hallöchen, habe ich das richtig verstanden? Im 5. Jahr mit bsdk ? LG gilla
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.05.2019, 06:02
Benutzerbild von KesGa
KesGa KesGa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2013
Ort: Feldberger Seenlandschaft
Beiträge: 147
Standard AW: will mich mal wieder melden und berichten....

hallo
ja,das stimmt.
Ich habe die Strahlentherapie gemacht,hatte mich ziemlich geschlaucht,und habe ziemlich an Gewicht verloren,jetzt mache ich palliative Chemo mit Abraxane und Gemcitabine,habe mich aber noch nicht endgültig entschieden,ob ich sie weiterhin durchziehe oder aufhöre,kommt auf die Nebenwirkungen an,bis jetzt habe ich gar keine.Kann im Garten rumwerkeln und mit meinen Hunden spazieren gehen...ist aber auch erst am Anfang.einziges Probelm(chen) ist das ich versuche,das Gewicht zu halten,was gar nicht so einfach ist.Zusätzlich zur Chemo bekomme ich noch den sog."Knochentropf" 1x im Monat,ich wünsche allen Mitkämpfern Mut,Hoffnung und Zuversicht
__________________


ED :9/2013 Pankreaskopfkarzinom
Whipple OP:April 2014
Chemo:Juni2014
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.05.2019, 17:19
gillamaus gillamaus ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2016
Beiträge: 3
Standard AW: will mich mal wieder melden und berichten....

Wow, das freut mich aber sehr. Liest man nicht so oft . Meine sis hat im August 3 jahre geschafft. Allerdings schwanz war betroffen. Hoffe so sehr das sie es auch schafft. Freu mich für dich . LG gilla
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:34 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD