Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.11.2005, 18:43
Hoffnung 05 Hoffnung 05 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2005
Beiträge: 12
Standard wer kennt sich mit den Krebsstadien aus ???

Hallo zusammen,


inzwischen ist mein Mann erfolgreich operiert und seit gestern aus dem Krankenhaus

nun habe ich dem Befund bekommen, in dem steht es sei TYp B II

wer kann mir dazu was sagen ????

êr hatte sehr viel Glück und keinerlei Metastasen zudem streute dieser Tumor nicht, warum soll er dann eine Chemo machen ?????
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.11.2005, 19:47
tronic tronic ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.10.2005
Ort: Raum Düsseldorf
Beiträge: 263
Standard AW: wer kennt sich mit den Krebsstadien aus ???

hallo zurück!

also zu dieser bezeichnung kann ich dir leider auch nix sagen, höre ich zum ersten mal.
bei mir waren auch keine metastasen und ich bekomme auch noch chemo, insgesamt über ca. 5 monate.
bei mir hat man gesagt, es ist besser (auf grund des alters), außerdem kann man nie ganz ausschließen, das wirklich alles weggeschnitten wurde.
sozusagen prophylaktisch!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.11.2005, 22:36
Tina37 Tina37 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2005
Beiträge: 304
Standard AW: wer kennt sich mit den Krebsstadien aus ???

Hi,

Chemo bekommt er vorsorglich. Infos zu den Tumorstadien findest du im Internet, z.B. hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Darmkre...und_Verteilung

Alles Gute!
Martina
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.11.2005, 00:23
Charlie Charlie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2005
Beiträge: 32
Standard AW: wer kennt sich mit den Krebsstadien aus ???

Hallo Hoffnung, jeder muss natürlich selbst entscheiden, ob er Chemo macht oder nicht. Auch bei meinem Mann hiess es damals, es ist alles raus, keine Metastasen. Er bekam zur Vorsicht noch ne leichte Chemo....wirklich eine leichte. Er hatte keinerlei Nebenwirkungen. Doch nach 5 Jahren ohne Beschwerden kamen die ersten Metas.
Du siehst also, kein Arzt kann vorher sagen, ob der Krebs doch schon gestreut hat oder nicht.
Wünsche euch alles Gute
Charlie
PS: diese Stadienbezeichnung kenne ich auch nicht....ist mir völlig neu
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.12.2005, 19:17
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.459
Standard AW: wer kennt sich mit den Krebsstadien aus ???

Krankheitsstadien

Die Daten aus der TNM-Klassifizierung fassen Ärzte in Krankheitstadien zusammen:
  • Stadien I bis IV nach UICC: Diese Stadieneinteilung stammt von der "Union Internationale Contre le Cancer" (UICC, Internationale Union gegen Krebs, 1997). Sie ist heute die gebräuchlichste, modernste und klarste Einteilung. Jedes Stadium wird mit der TNM-Klassifizierung genau beschrieben.
  • Dukes Klassen A-D: Diese Einteilung wurde ursprünglich 1932 entwickelt und ist seither häufig verändert worden. Heutzutage verwendet man mehr die Einteilung nach UICC-Stadien. Die Dukes Klassen A bis D entsprechen den UICC-Stadien I bis IV.


Entnommen: www.darmkrebs.de

Stadium B nach Dukes ist gleichzusetzen mit T3 usw.
__________________
Jutta
_________________________________________




Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.12.2005, 16:02
bobbylee bobbylee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2005
Beiträge: 1.521
Lächeln AW: wer kennt sich mit den Krebsstadien aus ???

Hallo Hoffnung 05,

auch ich habe Dukes Stadium IIB. Ich hatte auch keinen Lymphknotenbefall bzw. Metastasen. Mein behandelnder Arzt riet mir damals vor fast vier Jahren zu einer Radiochemotherapie. Ich habe auf ihn gehört und die Therapie gemacht, hat sich über ein halbes Jahr erstreckt. Nebenwirkungen hatte ich fast keine.

Ich glaube, ohne diese Behandlung würde ich mich nicht so wohl fühlen. So kann ich mir sagen, dass doch noch etwas getan wurde, um eventuell noch vorhandenen Krebszellen den Garaus zu machen. Wir Betroffenen wissen alle nicht, ob noch etwas zurück geblieben ist,- der Gedanke wird immer da sein, aber eines können wir tun, nämlich die Hoffnung nie aufgeben.

Ich wünsche deinem Mann alles, alles Gute.
Euch beiden liebe Grüße

Bobby Lee
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.12.2005, 21:53
Hoffnung 05 Hoffnung 05 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2005
Beiträge: 12
Standard AW: wer kennt sich mit den Krebsstadien aus ???

Hallo liebe Bobbylee,

inzwischen war mein Mann bei einem Onkologen, dieser riet Ihm zu einer Chemo in Tablettenform (Xeloda) , jedoch kann er aber nie sagen ob diese auch angesprochen hat, weil es sind ja wie gesagt keine Metastasen vorhanden-jedoch meinte er auch, daß er durchaus vertretbar sei nix zu unternehmen

Am Freitag wird sich unser Hausarzt mal bei Ihm sowie beim operierenden Arzt erkundigen.

Hattest du auch Chemo in Tablettenform oder über nen Tropf ???

Noch ne andere Frage, wie lange hat es denn bei dir gedauert bis dein Darm sich wieder normalersiert hat ???

ganz liebe Grüße
Alexandra
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.12.2005, 18:06
bobbylee bobbylee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2005
Beiträge: 1.521
Standard AW: wer kennt sich mit den Krebsstadien aus ???

Hallo, liebe Alexandra,

tut mir leid, mit Xeloda habe ich keine Erfahrung. Ich hatte eine Woche lang 5-Fluorouracil als 24 Stunden Dauerinfusion und dazu Kalziumfolinat, sechs Zyklen insgesamt. Es war keine leichte Zeit, aber da die Nebenwirkungen sich in Grenzen hielten, durchaus erträglich. Wie schon gesagt, ich bin froh, dass ich diese Therapie noch gemacht habe. Jetzt hoffe ich halt, dass wirklich nichts mehr nachkommt. Die Angst oder das Unbehagen vor den Nachuntersuchungen kennt ja jeder. Aber umso schöner sieht die Welt aus, wenn man dann eine gute Nachricht erhalten hat.
Mein Darm hat sich leider bis heute noch nicht normalisiert. Ich muss immer noch recht häufig zur Toilette. Aber ich gehe wieder arbeiten und das geht auch meistens ohne nennenswerte Probleme. Mein Gastro-Enterologe meinte bei der letzten Darmspiegelung , dass das noch besser wird. Ich hoffe sehr, dass er Recht hat. Aber wie schnell der Darm sich an die geänderten Gegebenheiten anpasst, ist sowieso sehr individuell. Unterhalte dich mit fünf Leuten , dann wirst du fünf verschiedene Geschichten hören.
Da spielen soviele Faktoren mit.

Dir und deinem Mann ganz liebe Grüße

Bobby
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.12.2005, 22:24
Hoffnung 05 Hoffnung 05 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2005
Beiträge: 12
Standard AW: wer kennt sich mit den Krebsstadien aus ???

Hallo liebe Bobby,

danke für deine Antworrt

weißt du, im Krankenhaus wurde uns gesagt, das dieser Krebs nicht streut..deshalb haben wir noch solche Zweifel mit dem ja oder nein zur Chemo !
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.12.2005, 23:58
bobbylee bobbylee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2005
Beiträge: 1.521
Standard AW: wer kennt sich mit den Krebsstadien aus ???

Hallo liebe Alexandra,

könnt ihr nicht noch eine weitere Meinung einholen? So eine Entscheidung ist natürlich nicht leicht. Ich habe damals auf meinen Bauch, auf meine innere Stimme gehört, aber meine Situation war doch etwas anders. Habe dir mehr in einer PN geschrieben.
Gute Nacht und liebe Grüße
Bobby Lee
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:07 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD