Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.11.2016, 22:34
Mona67 Mona67 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2012
Ort: Im schönen Harz
Beiträge: 31
Standard Ich bitte um Rat von euch

Hallo ihr Lieben,

kurz zu mir: bin 49 Jahre alt, hatte Eierstockkrebs, ein paar Jahre später Rektumkrebs und 2 Jahre später (2014) Lungenmetas vom Darmkrebs. In der Familie meines Vaters (rückverfolgbar bis zu den Urgroßeltern) sind ALLE an verschiedenen Krebsarten gestorben, einschließlich meines Vaters und meiner Schwester (2012). Leber-, Lungen-, Brust-, Prostata-, Blasen-, Bauchspeicheldrüsenkrebs, alles dabei. Eierstock- und Darmkrebs habe ich neu eingeschleppt.
Seit ca. 3 Wochen macht sich bei mir tief im Unterbauch, von rechts beginnend und nach links rüberziehend ein Ziehen mit teilweise Zwicken ständig bemerkmar. Ich kann es nicht genau definieren, außer dem Zwicken sind es keine Schmerzen, eher unangenehm und ständig da. Das Ziehen geht auch bis zum Rücken in Kreuzbeinhöhe rein. Es ist in allen Positionen da, egal ob liegen, sitzen oder gehen.
Ich habe im Februar 2017 wieder einen Termin zur Nachsorge beim Onkologen und meine Frage an euch ist, ob ihr solange abwarten und beobachten oder ob ihr euch vorher schon melden würdet. Vielleicht hat ja jemand auch schon Ähnliches erlebt von euch und kann mir da weiterhelfen.

Liebe Grüße
Mona67
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.11.2016, 01:20
MaraM MaraM ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2015
Ort: Südost Niedersachsen
Beiträge: 86
Standard AW: Ich bitte um Rat von euch

Ich würde mich auf jeden Fall vorher melden!!
Leute mit unserer Geschichte dürfen das jederzeit, auch wenn es mal Fehlalarm sein sollte.

Trau Dich!!


MaraM
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.11.2016, 11:12
Mona67 Mona67 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2012
Ort: Im schönen Harz
Beiträge: 31
Standard AW: Ich bitte um Rat von euch

Guten Morgen MaraM,

ich danke dir für deine schnelle Antwort. Ich werde jetzt auch noch ein bißchen Mut sammeln und dann tatsächlich bei meinem Onkologen vorstellig. Obwohl Anfang August bei der NU alles okay war.

Dieses Problem, selbst der Hausärztin von Beschwerden, und sei es nur eine kleine Grippe, zu berichten, habe ich schon länger. Irgendwie kriegt man immer die unausgesprochenen Antwort "da sind aber keine Metastasen", obwohl man ja selber garnicht daran denkt, sondern nur Medikament gegen Grippe möchte.
Aber ich denke, es werden einige von uns Betroffenen dasselbe Problem haben.

Ich hoffe, daß es dir gut geht und soweit alles, sofern man das sagen kann, in Ordnung ist.

Liebe Grüße Mona67
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.11.2016, 11:54
Mona67 Mona67 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2012
Ort: Im schönen Harz
Beiträge: 31
Standard AW: Ich bitte um Rat von euch

Liebe Angelika,

Knochenszintigramm gab es keine Überweisung, habe ich selbst bezahlt. War alles okay. Letzten Monat mit Stuhlgangproblemen und Krämpfen beim Arzt gewesen (hatte 10 Tage keinen Stuhlgang) und die Antwort war: "mit Darmspiegelung sind Sie erst nächstes Jahr wieder dran".
Im September hat meine Frauenärztin per Vaginalultraschall eine verhärtete unbewegliche Stelle am Darm festgestellt, aber "das ist schon in Ordnung so". Ist übrigens genau die Stelle, die mir jetzt u.a. Zu schaffen macht. Aber davon wurde mir auch bei den NU nichts gesagt.

Ich freue mich für dich, daß es bei dir anders ist und du dich in guten Händen fühlst.

Liebe Grüße Mona67
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:28 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD