Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #436  
Alt 05.05.2019, 22:26
chris0815 chris0815 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2018
Beiträge: 53
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Ich wünsche Euch allen, dass Eure Therapien voll anschlagen. Hatte selbst letzte Woche mein erstes Dünnschicht-CT und warte noch sehr unruhig auf das hoffentlich positive Ergebnis.

LG Chris0815
Mit Zitat antworten
  #437  
Alt 09.05.2019, 23:52
Than Than ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: NRW
Beiträge: 332
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Hallo ihr Lieben,

bei mir wirken die Medikamente nach mittlerweile fünf Monaten immer noch super. Die Lebermetastasen schrumpfen weiter, die Knochen vernarben und es ist auch nichts neues dazugekommen
Am Montag habe ich noch ein MRT von der Wirbelsäule, um meinen Rückenschmerzen auf den Grund zu gehen (wahrscheinlich drücken die Vernarbungen der Knochen auf einen Nerv). Und dann gibt es wahrscheinlich gezielte Physiotherapie.

LG Than
Mit Zitat antworten
  #438  
Alt 19.05.2019, 11:19
Ford Prefect Ford Prefect ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2019
Beiträge: 9
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Hallo Than,

ich bin hier nur stiller Mitleser und will Dir nur sagen, dass es mich unglaublich freut, dass die Therapie so gut bei Dir anschlägt. Das sind ganz tolle News und ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass es so weitergeht und Du diese Kackbratze endlich besiegst!

Ganz viel Kraft und natürlich gute Besserung, Du packst das!
Mit Zitat antworten
  #439  
Alt 19.05.2019, 21:19
Than Than ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: NRW
Beiträge: 332
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Danke, Ford Prefect.

Das MRT hat übrigens keine eingeklemmten Nerven ergeben. Die Schmerzen sind aber auch fast wieder weg.
Mit Zitat antworten
  #440  
Alt 21.05.2019, 08:05
chris0815 chris0815 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2018
Beiträge: 53
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Das klingt ja gut, Than! Ich freue mich für Dich!
LG Chris
Mit Zitat antworten
  #441  
Alt 10.06.2019, 13:07
Sänger1107 Sänger1107 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2014
Beiträge: 301
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Moinsen und 'n schönen Pfingstmontag wünsche ich Euch

So...ich hatte letze Woche wieder volles Programm...und das Ergebnis vom Nachschnitt war ...ohne Befund, sie haben alles rausgeschnitten. Gott sei dank, ich hab' da erstmal tiiiiiief durchgeatmet. Meine Ärztin sagte mir auch, das das keine Vorstufe vom malignen Melanom war beim Erstschnitt. Der Verdacht bestand bei der Erstaussage. Es waren Krebszellen im Nävus, die aber "ruhig" waren. Bin trotzdem glücklich, das jetzt wieder alles gut ist bei mir .

Nun ist die nächste Nachsorge im September, dann wieder volles Programm im Dezember. 5 Jahre ist das jetzt her alles...wo ist die Zeit geblieben ?

Ich hoffe und wünsche mir, das es Euch allen so gut geht wie mir momentan.
Also, immer Kopf hoch und nicht aufgeben .

Liebe Grüße

der Sänger
Mit Zitat antworten
  #442  
Alt 10.06.2019, 16:11
Lunagirl Lunagirl ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2019
Beiträge: 6
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Hey Sänger,
Das freut mich jetzt so richtig für dich
Weiter so
Ich wünsche dir und allen anderen frohe Pfingsten!
Mit Zitat antworten
  #443  
Alt 11.06.2019, 16:15
Than Than ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: NRW
Beiträge: 332
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Hallo Sänger,

das sind super Nachrichten! Toll, dass nun doch alles im grünen Bereich war.

Mir geht es zur Zeit auch super Nächste Kontrolle steht Anfang Juli an und danach geht es erstmal in den Urlaub

LG Than
Mit Zitat antworten
  #444  
Alt 15.06.2019, 16:26
Sänger1107 Sänger1107 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2014
Beiträge: 301
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Das freut mich sehr,Than , das es dir gut geht. Ich wünsche dir n' schönen Urlaub . Bei mir dauert's noch'n büschn ( für nicht Norddeutsche: bisschen).

Und Euch da draussen...alles Gute. Ich hab' heute noch'n Konzert zu bestreiten mit meinem Chor. Singen geht auch immer gut .

liebe Grüße

der Sänger
Mit Zitat antworten
  #445  
Alt 28.08.2019, 15:31
Than Than ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: NRW
Beiträge: 332
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Hallo zusammen,

wollte nur kurz vermelden, dass das Staging im Juli oB war.
Die Sono im August leider nicht (zwei suspekte Lymphknoten) und der Tumormarker ist leicht erhöht, auch in der Nachkontrolle Nächsten Dienstag erfahre ich mehr, ob jetzt die Therapieumstellung ansteht oder wie weiter vorgegangen wird.

LG Than
Mit Zitat antworten
  #446  
Alt 28.08.2019, 17:40
Sänger1107 Sänger1107 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2014
Beiträge: 301
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

K..., Than, hoffentlich wirrd's nicht wieder zu heftig. Ich wünsche dir alle Kraft,das -mal wieder- durchzustehen. Immer nach vorne schauen und versuchen, positiv zu denken .

Ich selber bin in zweieinhalb Wochen wieder dran, Sono und Screening. Aber erstmal Urlaub...Kreta ruft .
Und ich musste meinen Schwerbehindertenausweis heute eintüten und zurücksenden...die Heilungsbewährung ist um, 2 Einsprüche haben nicht zum Erfolg geführt, auch meine immer wieder mal auftretenden Depressionen haben nicht zum Erfolg geführt. Letztendlich war ich zuwenig krank, habe mich zuwenig krank gemeldet, obwohl es mir manchmal wirklich dreckig ging und ich trotzdem das Steuersäckel gefüllt habe und NICHT der Krankenkasse zur Last gefallen bin.Die letzte zählbare Diagnose ist 3 Jahre her, das ist zu lang her für eine positive Bewertung für das Landesamt für Schwerbehinderung. Die haben noch nicht mal ne' Anhörung zugelassen . Aber mir ist das auch zu blöd, da hinterher zu laufen. Mir geht's im großen Ganzen ja gut, die Kackbratze war ja im Frühjahr nochmal wieder aufgetaucht bei mir, aber wurde ja raus geschnippelt und jetzt ist wieder alles gut. War gekapselt in einen Nävus...rechtzeitig erkannt und zum Glück im Nachschnitt nichts gefunden.
Ich bin ja immer noch im Rahmen der Studie drin und damit darf ich weiterhin eine enge Nachsorge in Anspruch nehmen. Das beruhigt mich schon sehr .

Macht es gut und geniesst das warme Wetter

Liebe Grüße

der Sänger
Mit Zitat antworten
  #447  
Alt 04.09.2019, 17:29
Than Than ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: NRW
Beiträge: 332
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

So, mein Arzt meint, die Lymphknoten und der Tumormarker hängen nicht zusammen. Die Lymphknoten könnten von einer Erkältung, die ich hatte, noch vergrößert gewesen sein, der Tumormarker von den Lebermetastasen erhöht.
Die beiden Kröten in der Leber behalte ich allerdings nicht mehr lange. Die Radiologen haben das Go für die Radiofrequenzablation gegeben und werden denen den Hintern heiß machen.
Die Lymphknoten sehen wir uns in zwei Wochen im MRT nochmal an. Falls sie doch auffällig sind, wird auf Immuntherapie umgestellt.
LG Than
Mit Zitat antworten
  #448  
Alt 08.09.2019, 18:12
chris0815 chris0815 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2018
Beiträge: 53
Lächeln AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Hi Than, drücke Dir alle 10 Daumen und bin in Gedanken bei Dir. Heize den Mets richtig ein!!! Naja und was die Lymphknoten betrifft, die schwellen wegen allem Möglichen. Bei mir war es ein entzündeter Zahnzwischenraum...Habe morgen wieder Fleischbeschau und hoffe, dass alles ok ist. Lungen-CT war ja wieder in Ordnung bei mir.

LG Chris0815
Mit Zitat antworten
  #449  
Alt 20.09.2019, 16:42
Sänger1107 Sänger1107 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2014
Beiträge: 301
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Moinsen aus'n Norden
Tscha...aus'n Urlaub zurück, der spitze war, hatte ich auch Mitte der Woche die kleine Runde in der UKSH...Screening...und leider wieder einen Nävus, der auffälig ist, wieder am Rücken, und nun Mitte Oktober entnommen werden soll. Das hat die Klinik nicht gleich gemacht, weil der wohl schon ne' größere Ausführung ist und zweifarbig .
Na ja, nützt ja nichts, nun hoffe ich, das da nicht mehr ist.
Melde mich dann wieder, wenn ich mehr weiß...

Liebe Grüße

der Sänger
Mit Zitat antworten
  #450  
Alt 21.09.2019, 20:15
Than Than ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: NRW
Beiträge: 332
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Ach Mensch, Sänger, mach kein Scheiß! Wieder OP und wieder Zittern und Bangen. Ich drücke dir alle Daumen und Zehen, die ich zur Verfügung habe.

Bei mir sieht es gerade auch leider bescheiden aus. Ich habe doch noch mehr als zwei Metas in der Leber. Eine davon sollte diese Woche entfernt werden, das ging dann aber auch nicht, weil sie in den letzten zwei Monaten für die Radiofrequenzablation zu groß geworden ist.
Die Therapie wurde sofort umgestellt, ich hatte gestern bereits die erste Infusion Pembrolizumab. Das ist irgendwie komisch, die Tabletten nicht mehr zu nehmen. Dieser einen Metastase werden wir trotzdem noch auf den Leib rücken. Über die verschiedenen Möglichkeiten wird am Mittwoch im Tumorboard noch beraten.
Tja, ich hätte euch gerne andere Nachrichten gebracht. Dass dieser Punkt irgendwann kommen wird, war jedoch leider abzusehen.

LG Than
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:12 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD