Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Speiseröhrenkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #91  
Alt 20.09.2017, 02:07
Susi705 Susi705 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2015
Beiträge: 249
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hi Marek,

da bei Martin die Diagnose eindeutig ist, bitte nicht dazu raten, Zeit zu verschwenden. Er muss die OP machen. Das ist die einzige Chance.
__________________
Mein Papa - Speiseröhrenkrebs 07/2015 - 11/2015 -> aktuell krebsfrei :-)

Geändert von gitti2002 (21.09.2017 um 00:40 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt
  #92  
Alt 20.09.2017, 10:41
mart1973 mart1973 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 132
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre



Hallo an alle,
also die OP bei mir ist notwendig, da führt leider kein weg dran vorbei weil das stück von der Speiseröhre wo der Tumor sitzt ist schon so das der Tumor durchgewachsen ist durch die Speiseröhre nach ausen, das stück wird entfernt danach der magenhochzug und wieder alles zu nähen. So jetzt habe ich von meinen Ärzten bescheid bekommen das im Anschluss an die OP nochmals Chemo verabreicht wird und zwar 6 Zyklen nochmals um wirklich sicher zu sein das der Krebs weg ist vollständig. Na da bin ich ja gespannt, weil die Zyklen nach der OP sind doch einigermaßen Kräfte zehrend. Schon irgendwie komisch das nach der OP nochmals Chemos kommen. naja da muss ich durch.

Gib niemals auf und Kämpfe.
  #93  
Alt 24.09.2017, 19:04
mart1973 mart1973 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 132
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre


Hallo an Alle, möchte gerne mal was wissen, wie das mit der weise liste funktioniert usw. kenn mich damit gar nicht aus wie die weise liste funktioniert. würde mich mal interessieren. danke

Geändert von gitti2002 (24.09.2017 um 23:17 Uhr)
  #94  
Alt 25.09.2017, 12:06
mart1973 mart1973 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 132
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo

Habe heute die ärztliche aufklärung über meine OP erhalten.
Bei mir soll ein Transhiatale Gastrektomie Stattfinden, das heisst mir soll der ganze magen entfernt werden und der dünndarm wird zur speiseröhre gezogen, dies ist ein großer eingriff in meinen Bauchraum. Danach ist alles komplett anders die Nahrungsaufnahme wird eine Katastrophe werden. Ich überlege schon die op abzubrechen, weil die lebensqualität ist dann wahrscheinlich hinüber. Tolle aussichten, denke mal das man da ein Pflegefall werden kann.

Jetzt ist die Angst doch groß , verdammte Sch...
  #95  
Alt 25.09.2017, 12:22
Benutzerbild von Tinele
Tinele Tinele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 816
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Das wirst du nicht tun !

Ich hab einen älteren Freund der jetzt Mitte 70 ist , der lebt damit schon fast 30 Jahre und es geht ihm gut !
Kneif den Hintern zusammen , kratz deinen Mut zusammen und denk daran das du nur so wenigstens eine Chance hast alt zu werden . Alles andere ist Selbstmord .
__________________
Mein Mohle - Diagnose von SPK Krebs am 2.6.2014

Chemo , Bestrahlungen und große OP am 3.12.14

Seitdem is Ruhe !

Nächste Kontrolle 26.6.19

Du weißt erst wie stark du bist , bis stark sein die einzige Option ist , die dir noch bleibt !
  #96  
Alt 26.09.2017, 11:59
crab crab ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2006
Beiträge: 130
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo mart,

sich nicht operieren zu lassen, ist die schlechteste Option.
Die Magenresektion bringt zwar eine gewaltige Umstellung mit sich, läßt sich
jedoch bewältigen. Es stimmt, im ersten Jahr wird die Lebensqualität leiden,
bessert sich dann aber sehr schnell. Selbst ohne Magen kannst Du 80 oder 90
werden. In der ersten Zeit mußt Du mehrere kleine Mahlzeiten zu dir nehmen,
wird nach ca. 3 - 4 Monaten immer besser.
Glaube mir, ich weiß wovon ich spreche. Mitlerweile lebe ich ohne Magen, mit
nur noch 2/3 Dünndarm, ohne Dickdarm und Schließmuskel. Habe ein Ileostoma
(künstlicher Dünndarmausgang) und ein Kurzdarmsyndrom. Aber ich lebe !!!!
Am öffentlichem Leben kann ich in Maßen auch noch teilnehmen.

Nimm die Herausforderung an, und gehe die OP an.

LG Wolfgang
  #97  
Alt 26.09.2017, 12:29
mart1973 mart1973 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 132
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre


Hallo an Alle

So diese OP werd ich defenitiv machen da es mein Leben retten wird sowie die Aussicht lange noch auf dieser Welt zu Weilen

Da diese OP erst am 15.11 ist werd ich bis dahin noch mein jetziges Leben mit Magen geniessen und alles "mampfen" was mir schmeckt.
NAch der OP wird alles nur in kleinen schritten gehen , aber ich werde Leben. und das ist es doch was zählt.
  #98  
Alt 26.09.2017, 17:27
monika100 monika100 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 1.929
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo,

Ich habe jetzt nicht ganz verstanden, ob dir nun "nur" der Magen entfernt wird oder auch die Speiseröhre?

LG Monika
  #99  
Alt 26.09.2017, 18:37
mart1973 mart1973 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 132
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo

also das untere stück der speiseröhre wird entfernt und zwar da wo es zum magen geht und zusätzlich der magen wird auch entfernt um sicherzustellen das keine krebszellen sich im magen befinden. Also sogesehn beide sachen werden entfernt, Speiseröhre zum Teil, der Magen ganz. wahrscheinlich wird auch die galle entfernt.
  #100  
Alt 26.09.2017, 18:48
monika100 monika100 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 1.929
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Ah ok.

Bei meinem Mann wurde die Speiseröhre komplett entfernt und ein Stück vom Magen. Der Restmagen wurde dann zu einem Schlauch geformt und quasi als neue Speiseröhre am Stumpf der alten befestigt. Dadurch passte am Anfang extrem wenig Nahrung in den Rest-Magen, da muss man Geduld haben.

Ein Bekannter von uns hat auch den Magen raus. Am Anfang war das schwierig mit dem Essen, mittlerweile ist bei ihm alles wieder fast normal. Er kann ausgehen, essen, trinken, kaum noch Probleme.
Wichtig ist für dich die AHB nach der OP, die Klinik sollte auf "Magenlose" spezialisiert sein. Ich denke aber, dass das auch automatisch so sein wird.

Ich verstehe deine Angst, ich hätte auch einen Horror davor, aber es nutzt nichts, du musst durch!

Alles Gute!

Monika
  #101  
Alt 05.10.2017, 18:28
mart1973 mart1973 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 132
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo an alle,

nach meiner op soll eine reha stattfinden nur weiss ich nicht wo die sein soll.

Danke für euere antworten

Geändert von gitti2002 (05.10.2017 um 23:40 Uhr)
  #102  
Alt 05.10.2017, 19:36
monika100 monika100 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 1.929
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo,

es gibt bei deiner Krankenkasse ein Verzeichnis, mit welchen Reha-Kliniken diese zusammenarbeitet. Darin kannst du auch sehen, für welche Erkrankungen die Kliniken geeignet sind.

Es kann aber auch sein, dass das Krankenhaus mit bestimmten Reha-Kliniken zusammenarbeitet und dich dorthin vermittelt. So war es bei mir damals, nachdem mir die Niere entfernt wurde.

Frag einfach mal bei der Krankenkasse nach. Vielleicht haben die einen Tip für dich.

LG Monika
  #103  
Alt 06.10.2017, 12:24
Michael 1969 Michael 1969 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2017
Ort: Aachen/Würselen
Beiträge: 59
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo Tinele, habe auch einen Speiseröhren Tumor, mit Metastasen. Hatte dein Mann auch schon Metastasen.
Gruß
Michael

Geändert von gitti2002 (07.10.2017 um 23:08 Uhr)
  #104  
Alt 07.10.2017, 22:45
Benutzerbild von Tinele
Tinele Tinele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 816
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Die naheliegenden Lymphknoten waren betroffen . Ansonsten zum Glück nicht.

Geändert von gitti2002 (07.10.2017 um 23:07 Uhr)
  #105  
Alt 07.10.2017, 23:05
Michael 1969 Michael 1969 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2017
Ort: Aachen/Würselen
Beiträge: 59
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hoffe es geht weiter aufwärts bei euch, keine Ahnung wie es jetzt genau bei mir weitergeht. Erst Chemo und Bestrahlung, ob eine OP im Anschluß möglich ist?
Habe Metastasen im Hüftknochen. Versuche weiter positiv zu denken. Danke für deine Antwort.
Michael

Geändert von gitti2002 (07.10.2017 um 23:07 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:54 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD