Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 31.05.2017, 12:08
SarSpo SarSpo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2017
Beiträge: 3
Standard Nierenzellkarzinom und Lungenmetastasen?

Hallo allerseits,
bei meiner Mutter (77) wurde durch ein ct Abdomen ein 1,2 cm Tumor in der Niere entdeckt und ein ca. 6mm großer Herd im unteren Teil der Lunge. Urologe meinte, dass so ein kleiner Tumor noch nicht streuen würde und man solle 3 Monate beobachten.
Wir drängten aber auf ein ct der gesamten Lunge, und hier wurden dann mehrere kleine Herde im linken Lungenflügel entdeckt. Der Radiologe meint, es wären Metastasen vom Nierentumor?!?
Habt ihr Erfahrung damit? Alle Tumore/Metas sind noch ziemlich klein, wahrscheinlich wird sich so schnell keiner an eine Op ran trauen. Schriftlicher Befund vom Radiologen liegt mir noch nicht vor, deshalb weiß ich auch noch nichts über die Lymphknoten. Aber meine Mutter sitzt gerade eben wieder in der Sprechstunde beim Urologen. Bin gespannt, was er vorschlägt. Also meldet euch, bin dankbar für jede Meinung.
Lieber Gruß

Geändert von gitti2002 (31.05.2017 um 19:46 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.05.2017, 16:23
Toggi Toggi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2016
Beiträge: 8
Standard AW: Nierenzellkarzinom und Lungenmetastasen?

Hallo SarSpo
Wie kommt der Urologe darauf, dass "so ein kleiner" Tumor in der Niere keine Metastasen bilden könne? Seltsam ... denn er weiss ja noch nicht mal genau, welcher Typ das ist und auch bei theoretisch "erst später streuenden" Tumoren gibt es Ausnahmen von dieser Annahme.
Man kann aber in der Lunge auch "harmlose" sogenannte Rundherde haben, ohne dass diese gleich Metastasen sein müssen.
Ich würde zur weiteren Abklärung zu (tatsächlichen) Spezialisten gehen.
Mindestens eine Zweitmeinung bei einem anderen Urologen einholen ...
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.05.2017, 20:06
SarSpo SarSpo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2017
Beiträge: 3
Standard AW: Nierenzellkarzinom und Lungenmetastasen?

Hallo toggy,
Danke für deine schnelle Antwort. Schon von 2 Urologen haben wir das jz zu hören bekommen. Vom einweisenden Urologen und dem im Krankenhaus. Mamas Hausarzt steht aber hinter ihr und sie hat nächste Mittwoch noch einen Termin in der Uni. Wir werden darauf bestehen, dass zumindest der Tumor rausgenommen wird. Was mit der Lunge passieren soll, weiß ich selber noch nicht. Vll eine Bronchoskopie?

Geändert von gitti2002 (31.05.2017 um 20:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.05.2017, 20:34
Toggi Toggi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2016
Beiträge: 8
Standard AW: Nierenzellkarzinom und Lungenmetastasen?

Hallihallo SarSpo

Gut, habt Ihr diesen Hausarzt.
Uniklinik als "grössere" Anlaufstelle finde ich auch gut, dort wird wohl eine weiterführende Diagnostik erfolgen, bezüglich Niere und Lunge. Welche Untersuchungen genau das sein werden, dürfte für Aussenstehende nicht vorhersagbar sein.
Versucht, Euch bis dahin irgendwie zu beruhigen und Kraft für die nächsten Schritte zu sammeln. Macht an Pfingsten, was Euch momentan gut tut und drängt mal die "schweren Gedanken" irgendwie auch beiseite. Keine einfache Aufgabe, ich weiss ...

Alles Gute für Euch und ganz viel Glück auch besonders für Deine Mutter!

Grüessli von Toggi

Geändert von gitti2002 (31.05.2017 um 23:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.06.2017, 00:30
Benutzerbild von Jan64
Jan64 Jan64 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Odenwald
Beiträge: 854
Standard AW: Nierenzellkarzinom und Lungenmetastasen?

Hallo SarSpo,

Ich kenn deine Mutter und ihre körperliche Konstitution nicht. Die aktive Überwachung ist unter Umständen schon eine Option, besonders bei so kleinen Tumoren. Operationen und medikamentöse Therapien sind ja auch kein Kinderspiel.
Lasst euch da gut beraten.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.06.2017, 13:06
SarSpo SarSpo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2017
Beiträge: 3
Standard AW: Nierenzellkarzinom und Lungenmetastasen?

Danke euch, wir warten jetzt mal den Termin in der Uni ab. Melde mich dann wieder.
Grüße an alle
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:46 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD