Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leukämie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.10.2012, 17:42
joli05 joli05 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2012
Beiträge: 27
Standard akute Leukämie und KMT

Hallo,

ich bin neu und mache mir ganz grosse Sorgen um einen sehr sehr guten Freund.

Bei ihm wurde im Dezember 2010 akute Leukämie festgestellt um Juni 2011 bekam er dann eine Knochenmarktransplantation von einem Fremdspender, lt. Ärzte hat er es zwar angenommen doch sein Körper versucht es ständig abzustossen, besonder der Magen (ständig Bläschen im ganzen Mundbereich runter bis zum Magen mit schlimmen SChmerzen) immer wieder Wasser im ganzen Körper, aufgedunsen und er nimmt ständig Morphium wegen der Schmerzen und ist auch schon stark abhängig. Ich hab ihn seit der KMT noch nie annähnernd gutaussehend gesehn. Immer stark aufgedunsen.
Jetzt können sie keine Blutwäsche mehr machen da sie ihm das einoperierte Teil rausnehmen mussten weil es voller Bakterien war und es geht ihm ganz ganz schlecht er hat statt bisschen über 40 kg nun 80 kg u. der ganze Körper ist voller Wasser und er ist schon wieder ständig im KH. Dazu ist der ganze Körper wieder übervoll mit Blutergüssen, er redet nicht mit uns, was bedeutet das? Ist es wie am Anfang und alles aussichtslos? Blutwerte sind auch total schlecht!!???

Ich dachte mir hier find ich vielleicht eine Antwort! Uns gegenüber tut er immer als wär alles super und passt.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.10.2012, 16:11
MineR MineR ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2011
Beiträge: 154
Standard AW: akute Leukämie und KMT

puhh das klingt schon ehr schlimm, aber hier kann dir keine eine Ferndiagnose abgeben.
Hast du ihn mal direkt gefragt und gesagt, dass du dir Sorgen machst?
Oder mal mit den Eltern/Freundin oder so geredet?

Denn das klingt ja schon sehr schwierig, wie du den Zustand beschreibst
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.10.2012, 17:10
Mitch Mitch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 421
Standard AW: akute Leukämie und KMT

Hört sich nach sehr stark ausgepräger Graft-versus-Host-Disease (GvHD) an, bei der das neue Immunsystem gegen den Körper arbeitet.

Hier ein paar Informationen dazu:
http://www.leukaemie-phoenix.de/lf_gvhd.html

Wenn man den Teufel an die Wand malen will:
"Ein schwerer Verlauf der Transplantat-gegen-Wirt Reaktion (GvHD) kann zu tödlichen Komplikationen führen, wie beispielweise einem Leberversagen."

http://www.evi-smeh-fonds.at/grund1.htm

Ich will keinen beunruhigen, aber wenn Du schon extra hier nachfragst, will ich auch diese Möglichkeit aufzeigen.

Vielleicht hat er aber auch ganz andere Probleme... das können wir hier alle natürlich nicht wissen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.10.2012, 20:54
joli05 joli05 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2012
Beiträge: 27
Standard AW: akute Leukämie und KMT

Danke für Eure Antworten

MineR@ ja wir haben schon öfters mit ihm gesprochen und ihm gesagt das wir uns Sorgen machen, er sagt immer wieder nur " alles im grünen Bereich ist der ganz normale Verlauf" anderswiederum sagt er, er wäre psychisch am Ende und wenn die KH-Fenster keine Sperre hätten dann hätt er sie schon ein paar mal geöffnet aber psychologische Hilfe verweigert er total.
Seine Eltern machen sich auch grosse Sorgen aber sooft sehn wir sie nicht und alles sagen tun sie uns denk ich auch nicht.

Mitch@ danke für die Links das hört sich sehr nach dieser chronischen GvHD an und er hat ja auch total Probleme mit dem Darm und von der Haut ganz abgesehen.

Wir haben ihn besucht, er hat jetzt wieder was neues am Hals bekommen womit sie jetzt wieder Blutwäsche machen können, er hat Fieber und hatte wieder Lungenentzündung, die Beine sehen sooo schlimm aus, voller Wasser und ganz voller Blutergüsse.

Einfach nur schrecklich ihn so zu sehn. Aber er meinte wieder " jetzt gehts wieder bergauf" schön ihn immer noch so optimistisch dazwischen zu sehn.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.10.2012, 01:52
Mitch Mitch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 421
Standard AW: akute Leukämie und KMT

Naja das optimistische kann auch gespielt sein. Das scheint mir eine schwierige Situation zu sein. Für ihn und seine Familie. Aber auch für Euch, weil ihr nicht alles erfahrt und ja auch nicht die Ärzte fragen könnt. Vielleicht versucht ihr ihm das so zu erklären. Keine Ahnung, ob man in so einer Situation zugänglich für sowas ist.

Was mich wundert ist, dass er Euch scheinbar was vormacht, aber Ihr seine körperlichen Leider sehen dürft. Das finde ich verwunderlich. Vielleicht will er, dass Ihr Euch nicht so viele Sorgen macht.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.11.2012, 12:14
MineR MineR ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2011
Beiträge: 154
Standard AW: akute Leukämie und KMT

@Mitchas sehe ich auch so.

Mein Vter wollte uns auch nicht sagen, dass man nichts mehr für ihn tun kann.Aber sein Arzt hat es trotzdem gesagt, weil er meinte, er habe uns als Familie in den 2 Jahren der Krankheit gut kennengelernt und wir waren immer offen und ehrlich, daher müssten wir das jetzt auch wissen um Abschied nehmen zu können.
Vielleicht will er wirklich nicht, dass ihr ihn nur bemittleidet und er eure Trauer und Sorgen auch noch astärker miterleben muss.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:27 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD