Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #76  
Alt 16.02.2005, 19:32
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Pinealistumor - Zirbeldrüse - Befund

Hallo, ich habe auch eine Pinealiszyte, Diagnose: Zyste am Corpus Pinealis. Nun wollte ich wissen, ob man im MRT eine Zyste sicher von einem Tumor unterscheiden kann. Meine Zyste ist 9X9 mm gross, und bei der letzten Kontrolle angeblich um 1 mm gewachsen, wobei mich die Messtechnik des Arztes nicht so überzeugt hat ( weisses Blatt über die BIlder gelegt, die Zyste nachgemalt und das dann gemessen) wobei ich mir nicht sicher bin, dass da nicht mal 1mm mehr dazukommt, der gar nicht da ist. Was haltet Ihr davon? Die erste Frage wäre mir übrigens sehr wichtig. Übrigens ich bin 26 bei Diagnose 24.
MFG
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 16.02.2005, 19:34
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Pinealistumor - Zirbeldrüse - Befund

Hoppla, die Diagnose hiess genau: Kolloidzyste am Corpus Pinealis, aber damit ist doch eine Pinealiszyste gemeint, Oder?
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 16.02.2005, 23:49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Pinealistumor - Zirbeldrüse - Befund

Hallo Moni,

ich muß dir sagen: mit dem Schlafen habe ich keine Probleme. Weder Ein- noch Durchschlafstörungen. Trotzdem fühle ich mich antriebslos. Ich habe nicht mehr den Bewegungsdrang wie früher. Als sei da die "Luft" raus. Das kommt mir spanisch vor. Es kann sein, dass das auch an meiner belämmerten beruflichen Situation liegt, also doch "psychisch" ist. Ich weiß es eben nicht.
Unser Schicksal ist, dass wir so etwas wie Versuchskaninchen sind. D.h. es gibt noch keine Langzeiterfahrungen.
Teilst du mir mal mit, wie es sich bei dir entwickelt ?

Gruß, Marco.
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 20.02.2005, 12:58
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Pinealistumor - Zirbeldrüse - Befund

Hallo Marco, und alle anderen ohne Zirbeldrüse!

Ich kann Euch nur raten, nach der OP oder spätestens jetzt Melatonin zu nehmen. Moni, ich habe Dir das vor 10 Monaten am Telefon schon geraten. Gerade für Dich als Frau, ist es besonders wichtig.
Marco, das hat nichts damit zu tun, dass Du schlafen kannst.
Melatonin ist wichtig, als:

1. Radikalen-Fänger (Schutzwirkung gegen Radikale )

Fragt in Eurer Stadt nach einer Apotheke, die die freien Radikalen messen können (oxidativer Stress)Kosten: ca. 15 EURO. Ich hatte einen Wert von 442. So einen hohen Wert hatte der Apotheker noch nie vorher gesehen.

2.Stimulierende Wirkung auf das Immunsystem

Seit meiner Operation hatte ich schon 4 Antibiotika Behandlungen wg. div. Entzündungen (aktuell Borreliose).

3. Krebshemmende Wirkung

Frauen, mit Nachtdienst bekommen häufiger Brustkrebs. Sie hatten alle viel zu niedrige Melatoninwerte. Melatonin kann Brustkrebs zwar nicht stoppen, doch viele die Brustkrebs haben, erforschten amerik. Ärzte, hatten einen zu niedrigen Wert.
Ich hatte vor zwei Jahren eine Mammographie, alles war o.k. Vor drei Monaten wieder. Jetzt habe ich eine Mastopathie (Zysten und Knoten) mit großen Druckschmerzen.
Anfang Nov. hatte ich einen Unterleibstumor, den man mir wegoperiert hatte.
Alles nur Zufall und viel Pech????

3. Lebensverlängernde Wirkung

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass bei älteren Menschen (ab 40) die Zirbeldrüse langsam verkümmert (innere Uhr)Gleichzeitig fangen die "Alterskrankheiten" an. Rheuma, Übergewicht, Vergesslichkeit, Wechseljahre, Depressionen, Alterskrebs. Die Amerikaner glauben stark an einem Zusammenhang, die Deutschen nicht. Ich weiß nicht, ob das Pharma-Lobby in den USA ist, und bei uns die Versicherungen gegenhalten...)
Ich weiß nur, ich fühle mich wie über 70. Und wenn ich es wäre, würde ich jetzt sofort wg. meinen Weh-wehchen´s ins Altersheim gehen, denn ich bin seit der Operation körperlich ein anderer Mensch.

Zur Euren Depressionen. Eine gute Erklärug wäre eine Schildddrüsenunter- bzw. überfunktion. Denn meine Werte haben sich in den letzten Monaten deutlich verschlechtert. Hatte vorher nie Probleme gehabt. Meine Werte haben sich vom Sept. bis Jan. halbiert. Noch bin ich an der Grenze. Mal sehen, wie es in drei Monaten ist. Ihre solltet sie alle drei Monate testen lassen. Denn alle Drüsen sind kybernetisch verbunden, aber eine fehlt uns leider in der Vernetzung....

Moni, Du solltet auch Deine Hypophyse testen lassen. Einige Werte sind bei mir viel zu hoch, einige viel zu niedrig.

Die Ärzte behaupten, dass auch an anderen Stellen im Körper Melatonin produziert wird (z.B. Darm). Bei mir stimmt es nicht. Ich habe einen Wert von unter 2. Trotz 3mg. Tabletten. Mein Arzt rät mir jetzt 10 mg. täglich zu nehmen. Marco, ich schlafe auch mit 3 mg. wie ein Stein. Aber Du braucht aus o.g. einen bestimmen Melatonin-Level. Du kannst jetzt sagen, ich habe all Deine Probleme nicht, und habe nicht Melatonin genommen... Doch wenn Du Dir im Internet unter "Pinealectomy" die amerikanischen Seiten zur Zirbeldrüsenenfernung anschaust, bekommst Du Mitleid mit den Hamstern und Mäusen, die Folgekrankheiten hatten. Und dann denkst Du: hoppla, ich bin ja auch ein "Hamster" für die deutschen Ärzte....
Ich wünsche uns sehr, daß wir uns noch nicht so schnell im Altersheim treffen...:-)

Alles Gute!
Beate
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 20.02.2005, 19:10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Pinealistumor - Zirbeldrüse - Befund

Hallo Bea,

das klingt ja schlimm, was du schreibst. Du hast dich kurz nach deiner OP viel positiver geäußert.
Kleiner Tipp von mir: die elektromagnetischen Wellen von schnurlosen Telefonen und Handys sollen auch die Melatoninproduktion stark stören. Mehr dazu kann man lesen unter www.funkenflug1998.de
Was ich von der Einnahme des Melatonin halten soll, weiß ich nicht. Ich denke, solange man die Zirbeldrüse noch hat, kann das nur schädlich sein. Wie's ohne aussieht, weiß ich eben nicht. Aber danke für den Tipp. Besteht nicht auch die Gefahr einer Überdosierung ? Die Amis schlucken ja alles, was "in" ist.
Ich habe von den Ärzten und ihrer Gefolgschaft so die Schnauze voll .... Ich will unabhängig sein.
Fühlst du dich nun besser mit Melatonin ??
Ich will es nur einnehmen, wenn es definitiv was bringt.

Gruß, Marco.
Mit Zitat antworten
  #81  
Alt 21.02.2005, 15:08
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Pinealistumor - Zirbeldrüse - Befund

Hallo Bea, hallo Moni,

wollt ihr das Melatonin lebenslang einnehmen, wie ein Zuckerkranker das Insulin ? Was kostet das eigentlich ?
Übrigens: dass die Zirbeldrüse mit zunehmendem Alter verkümmert bzw. verkalkt, habe ich auch gelesen. Der Grund dafür ist unsere Zivilisationskost, d.h. gebratene, frittierte und sonstwie denaturierte Nahrung. Der beste Schutz vor oxydativem Stress ist die vitaminreiche Rohkost. Also statt der Cola lieber mal 'n Glas frisch gepressten O-Saft.


Gruß, Marco.
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 21.02.2005, 18:47
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Pinealistumor - Zirbeldrüse - Befund

Hallo Marco,
frage Deinen Arzt, ob Du Deine Zirbeldrüse noch hast, denn selbst in meinem OP-Bericht steht nichts drin. Erst als ich hartnäckig nachgefragt habe, erzählten sie mir, dass sie die Z-Drüse herausgenommen haben. Wenn Du sie noch hast, gibt es keinen Grund Melatonin zu nehmen.
Ja, ich klinge nicht mehr so happy, wie nach der OP. Habe seit fünf Monaten wieder Doppelbilder, Lähmungen, Muskelkrämpfe, Schwindel. Dachte wieder, ich hätte einen Tumor. War von Arzt zu Arzt gegangen. Bin dann auch fast in die Psycho-Ecke gestellt worden (Doppelbilder - psychisch-Häää?). Hatte zum Schluß einen guten Arzt der Borreliose (Zeckenbiss)durch einen Bluttest feststellte. Du hast fast alle Anzeichen wie bei einem Gehirntumor (wie ich sie auch vorher hatte)! Das ist richtig bad, bad luck!! Bekomme jetzt seit zwei Wochen täglich Infusionen noch zwei Wochen muß ich.
Marco, laß trotzdem Deine Schildrüse regelmäßig untersuchen, gerade wenn Du keine Z-Drüse mehr hast. Depressionen kommen oft daher.
Kopf hoch, lieber Marco!
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 23.02.2005, 00:04
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Pinealistumor - Zirbeldrüse - Befund

Hallo Bea,

du scheinst alle Krankheiten aufzusammeln, die es gibt.
In meinem OP-Bericht steht auch nichts von der Z-Drüse drin, aber man hat mir nach der OP gesagt, dass man sie rausgenommen hätte. Dürfen die das denn ohne vorherige Absprache mit mir ?? (Habe ich 'ne Chance, die Weißkittel zu verklagen ? Ich kann schließlich Geld gebrauchen.) Melatonin einzunehmen, hat mir nie ein Mensch außer dir geraten. Vielleicht probiere ich es mal aus. Aber lass' bloß die Angstmacherei. Das ist das Schlimmste von allem. Noch fühle ich mich ganz fit.

Gruß, Marco.
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 23.02.2005, 18:51
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Pinealistumor - Zirbeldrüse - Befund

Hi Marco,
nein, erfolgreich verklagen kannst Du die Ärzte nicht. Es ist eine Pinealregion. Wenn Du eine Zyste oder einen Tumor hast, nehmen sie meistens alles heraus.
Lasse einfach Deinen Melatoninwert im Morgenurin (muss der 1. sein) messen, dann weiß Du Bescheid. Nix ausprobieren!! Wenn der Wert OK ist, brauchst Du keine Tabletten zu nehmen! Ich werde sie ein lebenlang nehmen, da ich einen zu niedrigen Wert ohne die Tabletten habe (Kosten ca. 10 Euro im Monat, es gibt aber auch billigere).
Alles Gute
Beate
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 23.02.2005, 23:31
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Pinealistumor - Zirbeldrüse - Befund

Hallo Bea,

an wen muß ich mich wenden, um den Melatoninspiegel im Morgenurin messen zu lassen. An den Neurologen oder Hausarzt ? Klingt ja sehr einfach .... Warum hat mir das noch keiner der Weißkittel vorgeschlagen ?
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 24.02.2005, 19:19
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Pinealistumor - Zirbeldrüse - Befund

Hallo Marco,
Du solltest Dich an Deinen Hausarzt wenden. Die meisten Ärzte wissen jedoch nicht, wie man den Wert ermittelt, deswegen muß Du Hilfestellung geben. Man kann es auch im Blut messen oder durch Speichelprobe. Doch am besten wäre der 1. Morgenurin.
Gruss
Beate
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 24.02.2005, 23:42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Pinealistumor - Zirbeldrüse - Befund

Hallo,lange habe ich hier nicht mehr reingeschaut. Aber ich muß feststellen, dass doch manche offene Fragen beantwortet werden. Meine Tochter hatte ein Pinealisblastom, ihre Schilddrüße macht nichts mehr. Sie nimmt ständig zu!!! Und wachsen tut sie auch nicht mehr!! Seit Aug.04 keinen Zentimeter. ES war auch schon die Rede von Wachstumshormonen, wer hat da Erfahrung? Glaube auch nicht das wenn sie Diät hält etwas abnimmt.Hat auch eine Hochtonschwerhörigkeit, ob das mal besser wird? Auch unsicher beim Treppen steigen und vieles mehr.Von dem Melantonin hatte ich bis jetzt nichts gehört, ob die Zirbeldrüße immer entfernt wird? Danke schon jetzt für eine antwort.name@domain.de
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 25.02.2005, 20:04
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Pinealistumor - Zirbeldrüse - Befund

Hallo Angelika,
es tut mir sehr leid, daß Du so ein Kummer mit der Gesundheit Deiner Tochter hast. Auch bei mir arbeitet die Schilddrüse immer schlechter, ich habe jetzt 18 kg zugenommen ohne meine Eßgewohnheiten zu ändern. Du muß Deine Tochter dazu überreden, viel Wasser zu trinken ( 3-4 Liter). Das mögen Kinder zwar gar nicht gern, aber versuche es. Außerdem muß Du salzarm kochen. Wenn ich abends eine Beutelsuppe esse ( nur 300 kal.) wiege ich am nächsten Morgen mind. 1 kg mehr. Denn Salz bindet das Wasser im Körper.
Wichtig ist, das Du mit Deiner Tochter ins Endokrinologikum gehst. Denn neben der Zirbeldrüse liegt direkt die Hypophyse. Sie produziert u.a. auch die Wachstumshomone.
Es könnte sein, daß man bei der Operation die Hypophyse verletzt hat, was man auch bei mir vermutet hat, da bei mir auch einige Werte schlecht sind. Doch ich muß nicht mehr wachsen. Nimm die MRT-Bilder unter dem Arm und geh zu einem guten Neurologen, der sich die Hypophyse bez. Verletzungen auf dem MRT anschauen soll. Nach meiner Meinung gibt es sonst keine Erklärung. Und ein Pinealblastom gehabt zu haben, ist leider sehr schlimm. Es tut mir so leid. Aber vielleicht wollten die Ärzte sicher gehen, und haben also rundherum weggenommen (die Drüsen liegen sehr eng zusammen). Gleichzeitig sollstet Du einen ausführlichen Hormon-Test machen lassen. Alle wichtigen Hormone testen zu lassen, kostet ca. 1000,-- Euro. Das ist viel Geld, aber vielleicht kann Du die K-Kasse überreden.
Bei Tumoren an der Hypophyse nimmt man die Hypophyse heraus. Man kann also auch ohne sie leben (man bekommt Tabletten). Doch für ein Kind in der Wachstumsphase ist sie wichtig. Ich weiß leider nicht, ob man alle Hormone durch Tabletten ersetzen kann, die dort produziert werden. Wichtig ist, daß Du Dir Kopien von allen!!! Berichten geben läßt. So das Du die Blutwerte im Verlauf auch selber kontrollieren kannst. Beim Treppensteigen bin ich auch unsicher und stolper viel. Hat sie Doppelbilder oder Sandgefühl in den Augen? Wurde ein Test gemacht, um die Standfestigkeit zu überprüfen (wg. Schwindel)?Man muß sich auf eine Plattform stellen, die sich bewegt. Dann werden die Körperbewegungen gemessen (diese Vorrichtungen haben gute Krankenhäuser).Auch einen Melatonin-Test würde ich Dir empfehlen, denn Deine Tochter hatte ein Blastom, man hat ihr garantiert die Zirbeldrüse herausgenommen. Und das die Ärzte sich bei einer Zirbeldrüsenentfernung in Schweigen hüllen, haben wir ja hier alle schon am eigenem Leib erfahren, sie sehen das als selbstverständlich an.
Ich wünsche Dir viel Kraft - für Deine Tochter aber auch für Dich.
Alles Gute
Beate
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 26.02.2005, 17:53
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Pinealistumor - Zirbeldrüse - Befund

Hallo Beate,
Vielen Dank für deinen guten Ratschlag. Ich werde die Ärzte danach fragen.Aber was ist ein Endokrinologikum?Aber mit dem Trinken ist es ein Problem, sie trinkt am liebsten gar nichts. Höchstens 1 Ltr.Also vielen Dank und viele Grüße an alle hiername@domain.de
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 03.03.2005, 22:17
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Pinealistumor - Zirbeldrüse - Befund

Liebe Gudrun,

eines würde mich mal interessieren: hat Ihr Sohn tote (wurzelgefüllte) Zähne/ Zahn ? Oder hatte er mal einen Unfall oder Schlag auf die Frontzähne abbekommen ?
Für Ihre Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Marco
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brustknoten / Unklarer Befund Petra66 Brustkrebs 28 09.02.2006 21:17
Befund etwas in der Leber, Malignes Melanom Leberkrebs 2 09.06.2005 16:50
Befund Hautkrebs 3 29.05.2005 16:36
Heute den Befund bekommen... Hautkrebs 1 06.05.2005 20:54
Immer noch keinen Befund! Brustkrebs 3 27.02.2005 19:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:28 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD