Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.06.2002, 20:10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard NHL - Wer hat es geschafft ??

Mein Vater hat mit seinen 75 Jahren die Physis eines 60jährigen. Er bekommt nächste Woche fünf Tage lang Chemotherapie, dann drei Wochen Pause und Kontrolle. Voriges Jahr (erstmaliges Auftreten seines Lymphoms) war er noch guter Dinge und sein Willen war stark. Jetzt aber scheint er zu resignieren und das Gefühl zu haben, dass er es nicht schafft. Im Forum habe ich einige Berichte von Betroffenen gefunden, die es geschafft haben. Ich würde mich jedoch über weitere Rückmeldungen von Menschen freuen, die es auch geschafft haben. Meinem Vater würde das sehr helfen (ihr wisst es ja auch, wie sehr man solche Hinweise braucht, um nicht die Hoffnung zu verlieren).

Vielen Dank für eure Meldungen!

Liebe Grüße
Marlene
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.06.2002, 09:32
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard NHL - Wer hat es geschafft ??

Hi Marlene,
Mein Vater hat ebenfalls NHL, Aber er hat es noch nicht geschafft.
Die Bestrahlungen haben versagt, und jetzt müssen die Arzte trotz des schlechten blutbildes eine Chemo starten.
Sonst drohr er zu ersticken. Er ist 66 und sehr stark.
Die Chemo dauert aber nur eionen Tag (1 Zyklus) Chop.
Lies mal im Forum, da gibt es genügend erfolgsgeschichten...... darauf baue ich auch.
Gruß und gute besserung für ihn.
Chris
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.06.2002, 10:58
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard NHL - Wer hat es geschafft ??

Hallo Marlene!
Bin 1999 an ein NHL erkrankt und habe im Januar ein rezidiv bekommen.Habe Chemo und Antikörpertherapie hinter mir und fühle mich eigentlich ganz gut. Fange im Juli wieder an zu arbeiten.Der Krebs ist weg und die Chance das es so bleibt ist riesengroß. Wichtig ist das man daran glaubt und den Mut nicht verliert.
Dein Vater soll nicht an den Krebs oder die Behandlung denken sondern an das was er noch alles machen kann und will.Der Glaube es schaffen zu können ist die beste Voraussetzung
mit der Krankheit klar zu kommen.Ich drücke euch für die bevorstehende Chemo die Daumen!
Alles Gute
Martin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.06.2002, 20:10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard NHL - Wer hat es geschafft ??

Hallo Chris, hallo Martin,

vielen Dank für eure Stellungnahmen. Gestern musste ich meinen Vater ins Krankenhaus bringen, weil er kurz vor einem Darmverschluss stand. Er war ziemlich niedergeschlagen und hat schon damit gerechnet, dass er einen künst- lichen Darmausgang braucht. Den habe ich ihm erst einmal ausgeredet, weil die Lymphome ja durch die Chemo kleiner werden und den Darm dann nicht mehr einengen. Er war gestern Abend wieder zuversichtlich und froh, dass er nicht bis nächste Woche mit der Chemo warten muss, sondern heute den ersten Durch- gang bekommen hat. Den hat er ohne Beschwerden überstanden. Er ist froh, dass er im Krankenhaus in guten Händen ist. Aber ihm fehlt noch die Zuversicht, die er voriges Jahr hatte. Da hatte er noch gesagt: "Das Monster werde ich mir raus- reißen".

Über weitere Zuschriften von denen, die es geschafft haben, würde ich mich natürlich freuen.

Liebe Grüße
Marlene
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.07.2002, 21:21
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard NHL - Wer hat es geschafft ??

Hallo Marlene!
Diagnose September 2001: hochmalignes NHL Stadium 4, mehrere Metastasen im Bauchraum, Lymphom im Mediastinum 10 x 8 cm groß. Behandlung 6 x CHOP, Hochdosis, Stammzelltransplantation, Bestrahlung. Jetzt geht es mir gut. Es scheint alles weg zu sein (1 Abschlußuntersuchung fehlt noch). Bin frohen Mutes. Die Innere Einstellung ist das Wichtigste!!! Ich war (fast) immer optimistisch! Wünsche deinem Vater von Herzen Alles Gute.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:49 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD