Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > andere Krebsarten > Krebs im Genitalbereich

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.08.2005, 23:28
Bernd1 Bernd1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 20
Standard Peniskarzinom, und keiner meldet sich

Liebe Forumsteilnehmer,
ich bin Krebsbetroffener mit der Krebsart PENISKARZINOM.
Mit dieser Betroffenheit und grossen Auswirkungen in meinen Gefühlen habe ich als Gast und dann auch unter dem registrierten Namen Bernd1, schon einige male versucht, Kontakt zu anderen Betroffenen im Forum aufzunehmen.
Einmal für die Krankheit an sich aber fasst noch mehr für die Krankheitsbewältigung danach.
Ich musste mir einen grossen eigenen Wissenstand aneignen, um den Ärzten als betroffener Patient gewachsen zu sein. Wie wichtig gerade dieser Punkt war und noch ist, würde ich gerne anderen Betroffenen weitergeben.

Leider, so vermute ich mal, ist dieser Krebs so selten, dass es in dem Krebsforum zu keinem Austausch kommen kann.
Mit meiner Vorerkrankung "Morbus de Queyrat" erkranken nach meinem Wissen vielleicht 40 Männer pro Jahr in Deutschland an Peniskrebs. Insgesamt sind es 600 Männer, die in einem Jahr an Peniskrebs erkranken.
Da ist es verständlich, dass sich kaum einer im Krebsforum trifft.
Die Folge für mich ist, dass ich in diesem Forum meine Orientierung verloren habe, was sollte ich tun?

Gruss Bernd
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.08.2005, 22:17
helga2658 helga2658 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 104
Standard AW: Peniskarzinom, und keiner meldet sich

Lieber Bernd!
Ich kann Dir hier nicht weiterhelfen in Sachen Peniskrebs, denn ich bin weiblich und habe das "Pendant" - ein Vulvakarzinom.
Ich habe hier viel weibliche "Mitstreiter" gefunden, aber wahrscheinlich einfach deshalb, weil Frauen eher bereit sind, über diese Tabuthemen zu diskutieren.
Ich wünsche Dir nicht nur viel Kraft, sondern auch, dass Du hier Männer findest, die bereit sind, über ein solches Tabutheme zu reden und Dir auch helfen.
Viele liebe Grüsse
Helga
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.10.2005, 15:12
Benutzerbild von Petra_S
Petra_S Petra_S ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2005
Ort: Thüringen
Beiträge: 342
Standard AW: Peniskarzinom, und keiner meldet sich

Hallo lieber Bernd,
ich kann dir leider ach nicht wirklich helfen, außer dir Gespräche anzubieten. Sicher weißt du auch, wenn du schon viel gelesen hast wie die Statistiken aussehen... Mein Liebster erkrankte vor 4 Jahren, die Ärzte haben zu lange "rumgedoktert", das Stadium war schon fortgeschritten. Dieses Jahr habe ich ihn gehen lassen müssen. Ich will dich nicht herunterziehen, deshalb nur mehr, wenn du "reden" magst...

Viel Kraft und die besten Wünsche an dich - Gruß Petra
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.10.2005, 19:19
Benutzerbild von DaskleineÄnnchen
DaskleineÄnnchen DaskleineÄnnchen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2005
Beiträge: 279
Standard AW: Peniskarzinom, und keiner meldet sich

Hallo Bernd,
vielleicht findest du hier jemanden:
http://www.krebsforum-fuer-angehoeri...forum/home.php
Alles Gute, Anna
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.10.2005, 11:02
Bernd1 Bernd1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 20
Standard AW: Peniskarzinom, und keiner meldet sich

Liebe Petra,
danke dafür, dass Du Dich gemeldet hast.
Als Erstes habe ich alle Deine Beiträge im Forum gelesen und auch die Antworten an Dich.
Für all diese Schicksale möchte ich mein Beileid ausdrücken. Für alles Schwere was Du mit Deiner Familie erleben musstes, Kraft für Deine Trauer und für quälende Gedanken.
Du befürchtest, dass Du mich herunterziehst. Habe damit bitte keine Sorge. Wenn mich mit dieser Krankheit etwas herunterzieht, dann nur ich selbst. Ich habe gelernt, es nicht zuzulassen.
Über meine Krankheit Peniskarzinom habe ich viel zu sagen. Ich möchte eine Menge loswerden und -so hoffe ich - anderen Betroffenen helfen. Dabei begleitet mich ein Freund in mir, der die Hoffnung trägt, dass ich diese Krebskrankheit überstehe. Allen Grund habe ich, diesem Freund in mir zu glauben. Warum das so ist, ist Teil meines Wunsches, mich im Forum auszutauschen.

Und nun sitze ich hier und bemühe mich gerade Dir, liebe Petra zu antworten, wo Du eine grosse Trauer über Deinen verstorbenen Mann erleben musst.
Mich befällt die Sorge, Dich zu belasten, als Einer der diese Krankheit überwunden hat.

Wenn Du kannst melde Dich mal, schreib einfach drauf los.

Gruss Bernd
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.10.2005, 00:04
Benutzerbild von Petra_S
Petra_S Petra_S ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2005
Ort: Thüringen
Beiträge: 342
Standard AW: Peniskarzinom, und keiner meldet sich

Hallo lieber Bernd,
erst einmal freue ich mich, dass du geantwortet hast und ich denke oder besser würde mir wünschen, wir könnten uns gegenseitig vieleicht Fragen beantworten quasi stellvertretend für die jeweils andere Seite. "Stellvertretend" ist nicht richtig, denn ich kann ja immer nur für mich sprechen und nicht für andere! Mit Verständnis und dem Mut zu sagen, wenn man darüber nicht sprechen kann oder will, müßte es zu schaffen sein, sich trotz des Schmerzes zu unterhalten über ein Thema, welches für "Nichtbetroffene" undenkbar ist und z.T. als Tabu gilt. Ich weiß nicht ob wir auf der selben Wellenlänge denken und fühlen, aber genau diese verschiedenen Ansichten kann man ja nur durch das Gespräch heraus bekommen.

Sicher hätte ich mir gewünscht, mein Mann hätte auch eine wirkliche Chance gehabt, aber ich habe keinen Neid oder ähnliches weil es dir gut geht. Nein ich bin froh über jeden Mann, der diesem psychischem und physischem Horror entkommt! Ich weiß im Moment nichts weiter zu schreiben, da ich heute sehr durcheinander bin. Erstens hätte mein Liebste heute 42 sten Geburtstag und das ist der erste, den ich mit meinen Töchtern, ohne ihn verleben mußte. Ich hatte Pläne gemacht, was ich wohl tun würde. Aber in der Nacht 0:30 kamen alle Pläne durcheinander, als ein Auto frontal in unsere verschlossene Garage fuhr und das Auto meiner Mutter und meines aufeinanderschob. Mein Auto ist wohl ein Totalschaden, naja es wurde kein Mensch verletzt, der arme Fahrer war total entsetzt, wieso sein Fahrzeug ihm nicht gehorcht hat. Ich glaube er hat keine Schuld. Aber der Tag war eben mit "100 Telefonaten" und Organisatorischen zugepflastert. Warum schreibe ich diese Nebensächlichkeiten? Nur damit du verstehst, das ich heute nicht desinteressiert bin, nur etwas "neben der Mütze".

Ich wünsche dir ein erholsames Wochenende - bis bald. Petra
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:59 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD