Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.02.2016, 15:59
Fragezeichen23 Fragezeichen23 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2016
Beiträge: 4
Standard ZVK oder Port bei 3 Zyklen?

Vor dieser Entscheidung stehe ich derzeit.

Hallo erstmal.

Ich tendiere eher zum Port da ich eh kein Blut sehen kann, keine Wunden vor allen Dingen keine Kanülen. Ich habe mich auch fast ausreichend informiert.

Bekommt man wenn man einen ZVK hat, öfters eine Nadel gestochen als beim Port?

Habe so was gelesen, dass für einige daher ein Port einfacher war.


Tut mir leid, dass ich nicht mehr über meine Situation poste aber traue mich nicht.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.02.2016, 16:42
Tomba36 Tomba36 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2014
Beiträge: 124
Standard AW: ZVK oder Port bei 3 Zyklen?

Hallo Fragezeichen,

ich persönlich würde dir zum Port raten, bin aber kein Arzt und hatte auch noch nie einen selber. Wir setzen die auf Arbeit immer nur ein.
Mehrere Vorteile : Port kann man länger nutzen , einfaches Anstechen der Membran dies ist mehrere tausend Mal möglich.

ZVK ist zwar schnell gezogen aber das Risiko einer Infektion ist bei ihm größer.
Jede Konektorstelle ist Eintrittspforte.
Außerdem sollte ein ZVK nicht so lange liegen .
Auch sieht man ihn immer am Hals baumeln was vielen unangenehm ist.

Dr Port liegt unter der Haut und keiner sieht es ,es sei denn du gehst ins Freibad ;-) aber auch da muss man genau hinschauen.

Hoffe ich konnte dir helfen , Portanlage dauert 20-30 Min.

Gruß Tomba
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.02.2016, 17:28
b45 b45 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2015
Beiträge: 171
Standard AW: ZVK oder Port bei 3 Zyklen?

kann mich Tomba grundsätzlich anschliessen - Port ist die angenehmste Lösung, ich durfte nämlich alle Methoden ausprobieren, 3xPEB mit Armvenen (keine Empfehlung!), dann 2x ZVK gehabt und jetzt Port. Es hängt aber noch ein wenig davon ab wie gut der Arzt ist der das dir anlegen wird. ein guter Internist kann das ZVK so legen dass es nicht stört - aber es sind immer noch 3 Eingriffe bei 3xPEB - für jeden Zyklus eins. Beim Port wirst du eine 2cm lange Narbe an der Brust behalten.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.02.2016, 22:29
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 824
Standard AW: ZVK oder Port bei 3 Zyklen?

Hatte selber einen ZVK, ich fand es in Ordnung. Ist aber wie Tomba sagte insofern problematisch, als dass man da etwas mehr aufpassen muss was Keime angeht. Der ZVK blieb bei mir immer die 5 Tage liegen, die 2 Bleogaben habe ich dann direkt über die Vene bekommen.

Mit dem Port kenne ich mich leider nicht aus. Der Vorteil ist aber ganz klar, dass er länger liegen bleibt und nicht wirklich stört.

Eine Alternative die ich super fand, war eine Piccline. Die wurde in den Oberarm gelegt und konnt eüber mehrere Monate liegen bleiben. Ist vom Prinzip her wie der ZVK, nur eben nich am Hals und "haltbarer". Bei richtiger Pflege ist auch das Infektionsrisiko nicht übermäßig groß. Man muss eben, wie gesagt, etwas aufpassen.
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.02.2016, 11:27
Fragezeichen23 Fragezeichen23 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2016
Beiträge: 4
Standard AW: ZVK oder Port bei 3 Zyklen?

Schon mal danke für die Antworten. Werde mich auch für einen Port entscheiden, weil ich mehr Angst, ekel und Horror vor dem ZVK als vor der Chemo habe. Allerdings haben die gesagt, dass sich wegen dem OP Termin die Chemo ein wenig nach hinten verschiebt. Ist das schlimm?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.02.2016, 12:14
wiesel007 wiesel007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2014
Beiträge: 118
Standard AW: ZVK oder Port bei 3 Zyklen?

ich hatte beides, Port bei meinen 4 PEB und ZVK bei der RTR. Port war deutlich besser. Bei mir wurde der Port Donnerstags eingebaut und Montags ging es mit der Chemo los. Pause war keine notwendig. Ist eine Narbe mit 2 Stichen. Wenn es sich nur um 2-3 Tage verschiebt ist das sicher nicht schlimm, es sollten nur keine 2-3 Wochen sein
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.02.2016, 20:09
eistee eistee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2014
Beiträge: 268
Standard AW: ZVK oder Port bei 3 Zyklen?

Ich hatte selbst einen ZVK für meine vier Zyklen PEI und die Lungen-OPs.
Ich hab mich auch bis zur Diagnosestellung auch arg vor Nadeln etc. geekelt, bin dann aber im Zuge der Therapie auch davon therapiert worden
Du wirst dich in den kommenden Wochen ohnehin an Nadeln gewöhnen müssen aber Port und ZVK machen es deutlich angenehmer
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:28 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD