Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.02.2002, 10:14
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Morbus Hodgekin und trotzdem Kinder?

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte 1993 Morbus Hodgekin mit COPBLAM Therapie und anschließender Bestrahlung. Damals sagte mein Arzt, ich müsse damit rechnen nie schwanger werden zu können; ich habe aber trotzdem die Pille bekommen.

Seit damals hatte ich meine Regel immer nur künstlich erzeugt. Aus Neugier (Dummheit?) habe ich vor einem 1/2 Jahr meine Pille abgesetzt, um zu gucken, ob die Regel wiederkommt und der Kinderwunsch somit kein Traum bleibt, aber sie kam nicht wieder.

Trotzdem habe ich jetzt mal einen Schwangerschaftstest gemacht und dessen Ergebnis war positiv. Ich habe aber weder die Regel noch irgendwelche Symptome einer Schwangerschaft.

Ich habe heute einen Termin beim Arzt, bin aber trotzdem ein wenig verzweifelt, denn ein Kind wäre zur Zeit sehr unpassend für mich und meinen Freund. Kann es sein, daß der Test ein falsches Ergebnis zeigt?

Gruß

Celineverschlumpft@yahoo.de
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.03.2003, 11:49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Morbus Hodgekin und trotzdem Kinder?

Hallo Celine...
ich lese erst jetzt, Monate später deinen Text und hoffe nur, dass du auch noch heute dieses Forum besuchst. Ich möchte gerne wissen, ob du nun schwanger warst oder ob der Schwangerschaftstest ein falsches Ergebnis gezeigt hat. Wie bist du denn eigentlich dazu gekommen, einen zu machen????
Hast du das nur so gemacht, oder hast du gemerkt, dass etwas in deinem Körper nicht stimmt????
Hoffe mittlerweile hat sich alles wieder eingerenkt bei dir und deinem Freund,.....
Gruß jenni
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.03.2003, 14:50
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Morbus Hodgekin und trotzdem Kinder?

Hallo Jenni,

vielleicht kommst Du ja nochmal vorbei, um diesen Text zu lesen.

Also es ist viel passiert in der Zwischenzeit. Der Test war damals positiv und der Frauenarzt war (wahrscheinlich) genauso überrascht wie ich, mir mitteilen zu müssen, dass ich im 6. Monat schwanger war.

Es war der Hammer. Es ging alles Schlag auf Schlag, erst Mutterschutz, Kind war eine Frühgeburt, Elternzeit, nervige weitere 6 Monate eine überforderte Mama mit schreiendem Kind.

Aber das gehört eigentlich nicht hierher, vielmehr möchte ich nochmal kurz in diesem Forum sagen: Wenn Euch die Hämatologen sagen, wer keine Regel hat, kann auch nicht schwanger werden - ist das kompletter Blödsinn (man hat trotzdem einen Eisprung) und wer die Pille verschrieben bekommt und kein Kind will - nehmt sie bitte, so ist man immer auf der sicheren Seite.

Für die anderen Paare, die sich nach einer Chemo trotzdem ein Kind wünschen und die Ärzte sagen, machen sie sich nicht allzu große Hoffnung, kann ich nur sagen, setzen sie sich nicht unter Druck und versuchen sie's immer wieder. Eine Aussage, dass es NICHT klappt, kann kein Arzt machen.... ;-)

Liebe Grüße

Celine
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.03.2003, 23:55
Svea
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Morbus Hodgekin und trotzdem Kinder?

Vielen Dank Celine, damit machst du mir wirklich Hoffnung!

Liebe Grüsse

Svea
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bücher z.Thema: Wenn ein Elternteil krebskrank ist Ladina Forum für krebskranke Eltern 19 09.03.2012 20:57
Kinder-Bücher:Wenn Mama oder Papa krebskrank ist Ladina Forum für Angehörige 19 02.12.2006 22:15
Kinder nach Morbus Hodgkin Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin) 3 29.02.2004 16:09
Bücher:Fachleute erzählen von sterbenden Kindern Forum für Angehörige 2 08.05.2003 21:23
Die Heilungschancen für krebskranke Kinder .... Krebs bei Kindern 0 16.02.2003 19:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:06 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD