Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Beratung & Adressen > Tumorzentren und Kliniken

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.06.2003, 15:12
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Katharinenhospital in Stuttgart

Hallo zusammen,

wir haben heute erfahren, dass meine Oma wegen ihres Hirntumors (Metastase von Darmkrebs, weitere Metastasen in Lunge und Leber, OP 04.04.2003 wg. Darmverschluß, 16.05.2003 - 10.06.2003 Reha in Schloßbergklinik Oberstaufen) operiert werden muss. Dies wird in der Neurochirurgischen Abteilung des Katharinenhospitals in Stuttgart gemacht. Wurde jemand dort operiert mit ähnlicher Krankheit oder hat Bekannte, die dort operiert wurden? Freue mich über Infos.

Liebe Grüße
Yvonne
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.06.2003, 17:17
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Katharinenhospital in Stuttgart

Hallo Yvonne,

ich kann Dir bezügich Deiner direkten Anfrage zur Neurochirurgie nicht viel sagen. Der Mann einer guten Bekannten wurde dort wegen anderer Krebsart operiert, und fühlte sich sehr gut aufgehoben. Besonders die neuartige Behandlung der Lebermetastasen fanden sie gut.
Es gibt in BW, glaube ich, noch 2 Uni-Kliniken, in Freiburg und in Tübingen mit spez. Neurochirurgie.
Gehe mal in www.google.de, da bekommst Du auch sehr viele Info's zu Kliniken, um ein Allgemeinbild zu erhalten.

liebe Grüße,
Jutta
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.06.2003, 16:55
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Katharinenhospital in Stuttgart

Also von der Homepage vom KH fand ich es auch recht gut, die Seite ist auf jeden Fall gut aufgemacht! Ich habe gehört, dass das KH zusammen mit der Charité und nochmal einer Klinik in Deutschland über die beste Neuro verfügt...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.07.2003, 12:33
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Katharinenhospital in Stuttgart

Naja, seit vorgestern liegt meine Oma nun dort, gestern sollte sie eigentlich operiert werden. Leider hat dies nun doch nicht stattgefunden, da das KH keinen Platz auf der Intensiv mehr frei hatte! Finde ich ja fast schon frech. Aber was ich noch frecher fand: Am Montag abend waren wir alle (Meine Mum, mein Opa und ich) nochmal dort, um ihr beizustehen, weil sie so schreckliche Angst hatte. Wir gingen davon aus, dass sie gestern (Dienstag) operiert wird. Mein Opa hat die Stationsschwester gefragt, ab wann man was sagen könnte, und sie meinte, frühestens ab 17.00 Uhr. Also haben wir uns eben bis 17.00 geduldet, was sehr schwer fiel, und dann hat mein Opa angerufen. Dann sagten die ihm, dass sie garnicht operiert worden ist! Um 17.00 Uhr! Das finde ich eine absolute Frechheit, die hätten doch auch morgens anrufen und uns Bescheid geben können, dann hätten wir sie natürlich früher besucht! Nicht mal anrufen, wenn die OP abgesagt wird, das ist frech. Und Telefon hat meine Oma selbst noch nicht, und laufen kann sie nicht. Frechheit! Oder? Was denkt ihr? Vor allem, der Prof hat zu ihr gesagt, wenn man nichts tut, hat sie jetzt noch 3 Monate, und da finde ich jeden Tag, den sie verschwenden zu viel. Ich bin dermaßen sauer!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.11.2003, 19:23
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Katharinenhospital in Stuttgart

Also mein Stiefvater wurde dort anfang des Jahres wegen Krebs im Gaumen und der Nasennebenhöhle operiert.
Jetzt,ein halbes Jahr später wurde eine Gewebewucherung untersucht,die aber schon vor einigen Wochen entdeckt wurde.
Wieder Krebs.
Sie sagten ihm,er würde in 1 1/2 Wochen sein eines Auge verlieren und wenn er nichts machen lässt,dann hätte er vielleicht noch 4 WOCHEN!!!
Aber er solle sich überlegen ob sich das für ihn überhaupt noch lohnt,es sei schließlich nicht der erste Krebs bei ihm und er sei ja auch schon 57!!!
DAS NENNE ICH KOMPETENT.
Jetzt ist er in Erlangen und die Ärzte sind sehr zuversichtlich und denken,dass sie den Krebs stoppen und wahrscheinlich auch sein Auge erhalten können.
Es geht also auch anders.
ICH PERSÖNLICH kann jedem immer nur raten,sich eine 2.Meinung von einer unabhängigen Klinik oder Praxis einzuholen.
Es gibt immernoch Ärtze,die MENSCHLICHKEIT besitzen und die nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.

UNSERE EIGENSTE ERFAHRUNG MIT STUTTGART
emmilee
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.11.2003, 23:06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Katharinenhospital in Stuttgart

muss mich kurz verbessern:
Er war im Marienhospital in Stuttgart-nicht im Katharinenhospital.
Sorry für die Verwechslung!!!
Emmi
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.11.2003, 11:56
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Katharinenhospital in Stuttgart

Schade das ich erst jetzt auf diese Seite gestossen bin. Ich wurde im Juni im Katharinenhospital operiert. Ich hatte Hirnmetastasen und konnte nach der OP am 2. Tag schon aufstehen und fühlte mich einigermaßen wohl. Der Prof auf der Neurochirugie ist fachlich ein Ass, aber an seiner Menschlichkeit muss er noch arbeiten. Dafür war ich vom Schwester-und restlichen Ärzteteam begeistert. Was ich noch sagen will: Ich würde mich wieder bei ihm operieren lassen auch wenn er kalt wie Eis wäre.
es grüsst Gunter
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.04.2005, 23:48
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Katharinenhospital in Stuttgart

Mein Verlobter wurde auf der Neurochirogie im KH operiert. Die Station ist nicht wirklich Modern (Betten) aber die Ärzte sind da einfach TOP! Die arbeiten auch mit der UNI Tübingen und dem TUMOR-Zentrum Bonn zusammen. Da ist man gut aufgehoben.

Klinikum Stuttgart
Katharinenhospital
NRC 3
Kriegsbergstr. 60
70174 Stuttgart

http://www.katharinenhospital.de
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katharinenhospital Stuttgart Hirntumor 7 21.07.2009 19:35
Reha Onkologie Patienten ZAR in Stuttgart Jutta Tumorzentren und Kliniken 2 22.04.2005 23:40
Erster Brustforum-Tag - Stuttgart Brustkrebs 2 27.01.2004 08:42
Klinik Schillerhöhe/ Katharinenhospital Tumorzentren und Kliniken 1 15.01.2003 15:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:48 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD