Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.03.2019, 20:15
DerHilflose DerHilflose ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 9
Standard Verzweifelt, bitte um Rat

Meine Vorgeschichtehttp://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=71439

Kurz meine Verdachtsdiagnosen vom Artz:

Erste Überweisung zum MRT - Lymphom
Zweite Überweisung zum CT Kontrastmittel - Pancoast Tumor
Dritte Überweisung MRT Steriogelenk oder so ähnlich

Auf beiden Bilder konnte man zum gluck nichts schlimmes erkennen. Auf dem CT war ein weißer Fleck im unteren Bereich der Lunge. Der Lungenartz sagte das es wohl eine alte Lungenentzündung war!?.. Wusste nichts davon das ich eine hatte.

Nun mein Problem...
Meine Schwellung in der rechten Schlüsselbeingrube ist deutlich und spürbar größer geworden und verursacht mittlerweile doch schon Schmerzen im Nacken- Schulter- Arm. Fühlt sich an wie stärke Verspannung die bis von Nach bis zum Arm verlaufen. Zusätzlich ein seitliches ziehen unten an den rechten Rippen.

Was jetzt auch neu ist, meine Heiserkeit sobald ich körperlich leichte Sachen mache. Zwar nicht immer aber recht häufig.

Mein Reizhusten den ich schon mehre Monate habe hört auch nicht auf. Dazu haben ich braunen Schleim morgens beim Husten.

Kürzlich wurde nochmal ein großes Blutbild gemacht und ich musste feststellen da jetzt auch noch meine Leberwerte zu hoch sind. Auch der BiliRubin wert ist erhöht. GAMMA GT, CRP etc. alles erhöht. Zudem begleiten mich weiterhin starke Magen-Darm Probleme.

Heute habe ich ein Verformten Nagel am Daumen rechts feststellen müssen. Der linke Außenrand wird eckig und sieht aus wie eine Beule... Die Nagelplatte schimmert leicht gelb-braun. Die Nagelspitze sieht auch komisch aus.

Der Lungenartz meinte damals, ich hätte vielleicht eine Chronische Bronchitis oder Anfang von COPD.
Der Internist wo ich vor kurzem war stochert im dunkeln zwecks Leberwerte. Auf eine Autoimmunerkrankung wurde ich auch getestet und schein wohl alles in Ordnung zu sein.

Was soll ich nun machen? Um die Schwellung in der Grube kümmert sich niemand. Einer sagt, es wäre die erste Rippe. Der andere sagt, im MRT/CT wurde nichts erwähnt. Die Schwellung ist mittlerweile so groß, das man sie direkt unter der Haut spürt.

Ich entschuldige mich für meine Grammatik, schreibe es von einem Mobil Gerät. Sobald ich zuhause bin korrigiere ich mein Text.

Geändert von DerHilflose (16.03.2019 um 20:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.03.2019, 20:20
Rottweilerfreund Rottweilerfreund ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 106
Standard AW: Verzweifelt, bitte um Rat

Für mich klingt das alles sehr merkwürdig. Du solltest einen Grund finden, ins Krankenhaus zu gehen, wo Ärzte für jeden Fachbereich zur Verfügung stehen. Und so, wie du es beschreibst, hast du da auch keine Zeit zu verlieren.
Mach Welle, sei hartnäckig. Wenn es um körperliche Konsequenzen geht, gibt es keine Peinlichkeit und keine vornehme Zurückhaltung.

Viel Glück
Gruß
Rene
__________________
Ich gehe nicht. Du gehst!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.03.2019, 21:55
DerHilflose DerHilflose ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 9
Standard AW: Verzweifelt, bitte um Rat

Ich war im Krankenhaus und wurde abgewiesen. Nicht das erste Mal!... Ich weiß nicht was ich nun machen soll.

Ich weiß auch gar nicht was das schlimmste an meinen Symptomen ist. Ich werde einfach als symulant abgestempelt.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.03.2019, 22:03
Elisabeth15 Elisabeth15 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 138
Daumen hoch AW: Verzweifelt, bitte um Rat

Hallo,
ich schließe mich Renè an und würde mich auch schnellstens auf den Weg in ein Krankenhaus machen. Es muss ja nichts Schlimmes sein, könnte aber.
Ich hatte gerade in meiner Familie so einen Fall. Meine Schwägerin hat 10 Tage auf der Intensivstation verbracht nach Not-OP. Ihr Leben hing am seidenen Faden. Sie hatte zu lange mit der Einlieferung gewartet, da hat mein Bruder die Notbremse gezogen und den Krankenwagen angefordert.
Ich möchte dir auf gar keinen Fall Angst machen, im Gegenteil!!!! Ich möchte, dass es dir wieder gut geht und endlich die Ursache dieses Desasters herausgefunden wird.
Ich hoffe, du gehst jetzt den richtigen Weg und drücke dir ganz fest die Daumen, dass du bald weißt, um was es eigentlich bei dir geht und du professionelle Hilfe bekommst!
In diesem Sinne ganz liebe Grüße und toi toi toi!
Elisabeth (elisabeth15 hier im Forum)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.03.2019, 22:05
Elisabeth15 Elisabeth15 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 138
Daumen hoch AW: Verzweifelt, bitte um Rat

Hallo,
ich bin's nochmal, habe gerade dein Posting gelesen. Ich würde an deiner Stelle einfach ohne Voranmeldung in die Notaufnahme fahren, da können und dürfen die dich nicht einfach wieder nach Hause schicken!
LG Elisabeth
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.03.2019, 22:40
Rottweilerfreund Rottweilerfreund ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 106
Standard AW: Verzweifelt, bitte um Rat

Wenn du Magen-Darm-Probleme hast, dann ruf die 112 und sage, du hast höllische Magenschmerzen. Wer will dir denn das Gegenteil beweisen? Lass den Anruf am besten deine Frau machen, das erhöht die Glaubwürdigkeit.
__________________
Ich gehe nicht. Du gehst!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.03.2019, 08:56
DerHilflose DerHilflose ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 9
Standard AW: Verzweifelt, bitte um Rat

Ich bin jetzt gerade im Wartezimmer beim Hautartz wegen meine Rötungen und spreche meine verformten Daumen Nagel an.

Danach gleich weiter zum Hausarzt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:05 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD