Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #376  
Alt 03.02.2018, 16:58
Niki1972 Niki1972 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2013
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 186
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Hallo,
heute, fast 5 Wochen nach der OP, hat mein Hausarzt ein großes Blutbild gemacht + Tumormarker. Er sagte mir vorher, das die Tumormarker nach der OP noch oft erhöht sind. Aber das Gegenteil ist der Fall. Der CEA liegt bei 0,5 und der CA19-9 bei 16. Der LDH ist auch im grünen Bereich. Bin nur noch etwas anämisch und habe einen Vitamin B12 Mangel.
Anfang April nächstes CT. Mal sehen was da ist.
Hoffe es geht euch allen gut.
LG, Nicole
Mit Zitat antworten
  #377  
Alt 03.02.2018, 21:46
zebra01 zebra01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2015
Beiträge: 108
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Hallo Niki,
wie schön!!
Katharina
Mit Zitat antworten
  #378  
Alt 04.02.2018, 08:51
aureli aureli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2012
Beiträge: 531
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Das klingt sehr gut.
LG aureli
Mit Zitat antworten
  #379  
Alt 26.02.2018, 15:36
Hundebaerli Hundebaerli ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2018
Beiträge: 2
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Hallo,

ich bekam im August 2016 die Diagnose Dickdarmkrebs plus Lebermetastase. Mitte September 2016 dann die OP: Tumor und Metastase wurden in einer OP komplett entfernt. Anschließend Chemo Folfox 4. Von den angedachten 12 Zyklen habe ich 9 geschafft, leider spielten meine Blutwerte verrückt und auch die Polyneuropathien wurden so schlimm, dass mir die Beine wegknickten. Keine Auffälligkeiten bei der Nachsorge. Im September 2017 wurden dann meine Narbenbrüche operiert, Bauchraum okay. Beim letzten Kontrolltermin Mitte Februar war nun der Tumormarker 19-9 erhöht. Habe am Donnerstag Termin bei meinem Onkologen. Er meinte, ich solle mir erst mal keine Sorgen machen, es gäbe ganz viele Gründe für den erhöhten Wert. Ich bin trotzdem ziemlich nervös. Gibt es hier jemanden, der trotz höherer Markerwerte kein Rezidiv bzw. Neue Metastasen hatte? LG Hundebaerli
Mit Zitat antworten
  #380  
Alt 26.02.2018, 16:09
Brenda7 Brenda7 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2016
Ort: Wien
Beiträge: 33
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Hallo Hundebaerli,

wir hatten schon oft höhere Ca19-9 Werte.

Geändert von gitti2002 (27.02.2018 um 00:41 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #381  
Alt 26.02.2018, 16:57
Luisel Luisel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2017
Beiträge: 22
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Hallo Hundebaerli,

bei mir war es leider anders als bei Brenda7. Der CEA ist sehr träge und nicht aussagekräftig und jedesmal auch bei einer kleinen Erhöhung (65 bzw. 78) des CA19-9 waren es Metastasen.

Das muss bei dir nicht so sein, aber erst bei einer tausendfachen Erhöhung zu reagieren, halte ich für zu optimistisch. Und es müssen nicht beide Marker anzeigen. Bei mir wird der CEA inzwischen gar nicht mehr bestimmt.

Vielleicht kann der Onkologe ja zeitnah noch einmal die Werte bestimmen, damit eine Tendenz sichtbar ist.

Ich drücke die Daumen für eine harmlose Ursache.

Liebe Grüße
Luisel
Mit Zitat antworten
  #382  
Alt 27.02.2018, 10:45
aureli aureli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2012
Beiträge: 531
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Liebe Hundebearli
Es ist wirklich bei jedem anders.
Es gibt Fälle wo er mal ansteigt und es ist nichts.
Bei mir war der Anstieg des tm 19.9 auch ein Rezidiv .
Trotzdem geht es mir wieder gut nach Therapie und op.
LG aureli
Mit Zitat antworten
  #383  
Alt 27.02.2018, 14:30
Brenda7 Brenda7 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2016
Ort: Wien
Beiträge: 33
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Liebe Luisel und Aureli,

Wie hoch war bei euch CEA damals? Bei uns war CEA unter 2 und CA19-9 um die 160, und es war Harnwegsinfekt. Auf dem CT war nichts.
Ganz am Anfang bei der Entdeckung war CEA 13. CEA hat also bei uns schon am Anfang mitgespielt. CA 19-9 tut bei uns aber oft spielen.
Mit Zitat antworten
  #384  
Alt 27.02.2018, 15:01
aureli aureli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2012
Beiträge: 531
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Das sagen sie ja auch das Infekt sein können.
Bei mir war der ca 19 .9 187 der cea bei 6
Mit Zitat antworten
  #385  
Alt 27.02.2018, 16:24
Luisel Luisel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2017
Beiträge: 22
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Als der CA19-9 wegen der Lebermetastasen auf über 600 geklettert war, war der CEA gerade mal bei 6. Und die beiden anderen Male mit den Metastasen an den Eierstöcken und am Bauchfell war der 19-9 bei 65 bzw. 78 und der CEA irgendwo bei 2.
Natürlich hatte ich auch gehofft, dass es sich um einen Infekt handelt, deshalb hatten wir nach 4 Wochen noch einmal untersucht und er war gestiegen.

Es ist halt individuell sehr unterschiedlich, wie die Marker anzeigen. Übrigens war das letzte Mal auch im CT nichts zu sehen, erst im PET/CT sah man die Metastasen. So manches Mal habe ich schon gedacht, wo ich wohl jetzt wäre, wenn nicht 1. der 19-9 so gut anzeigen würde und 2. jedesmal ein PET/CT gemacht wurde. So wie bei vielen nur CT nach 3 Monaten, auf denen man die Biester noch nicht mal sieht, wäre wohl nicht so gut gewesen. Bei mir unterscheiden sich die Metastasen wohl von der Blutversorgung nicht sehr stark von dem gesunden Gewebe, das war schon mit denen in der Leber schwierig.

Liebe Grüße
Luisel
Mit Zitat antworten
  #386  
Alt 27.02.2018, 16:37
Hundebaerli Hundebaerli ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2018
Beiträge: 2
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Hallo!

Erst mal vielen Dank für eure Antworten.

Ich bin einfach super angespannt und kann meinen Termin beim Onkologen gerade nicht mehr erwarten. Ich möchte wissen, wie es jetzt weitergeht und ich möchte einfach Klarheit! Bei meiner ersten Diagnose waren die Tumomarker kaum erhöht und das mit einem Dickdarmtumor und einer Lebermetastase von 6 cm. Damals ging es mir trotzdem gut und die Entdeckung der Metastase war reiner Zufall. Danach ging die Suche nach dem Auslöser los.

Jetzt gerade geht es mir auch nicht schlecht, habe aber seit ein paar Wochen immer das Gefühl, dass eine Erkältung in mir schlummert, vor allen Dingen Gliederschmerzen, kommt aber nix weiter.

Na ja, ich hoffe, am Donnerstag weiß ich schon mehr.

Liebe Grüße

Hundebaerli
Mit Zitat antworten
  #387  
Alt 28.02.2018, 08:16
Brenda7 Brenda7 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2016
Ort: Wien
Beiträge: 33
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Beim Onkel war Ca19-9 schon bei der Erstdiagnose über tausend-irgendwas..Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Bei einer Freundin auch schon bei der Erstdiagnose über tausend, es war Darmkrebs aber mit Metas fast überall..(Lunge, Leber.etc)

Bei der anderen Freundin war CEA immer unterhalb 2 sowohl bei der Erstdiagnose (obwohl T3N2) als auch später bei Lungenmetas.. Von Ca 19-9 habe ich keine Infos von ihr. Sie ist seit 7 Jahren "geheilt", nach vielen OP's.

Ist ein anderer Tumormarker und andere Krebsgeschichte, aber ein super Thread mit gut formulierten Antworten: http://www.krebs-kompass.de/showthre...t=70735&page=2

Geändert von gitti2002 (28.02.2018 um 13:16 Uhr) Grund: zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #388  
Alt 31.03.2018, 21:23
aureli aureli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2012
Beiträge: 531
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Liebe Nicole
Wie geht es dir.

Ich wünsche dir frohe Ostern mit deiner Tochter und hoffe es geht euch gut.
LG aureli
Mit Zitat antworten
  #389  
Alt 31.03.2018, 22:12
Niki1972 Niki1972 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2013
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 186
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Hallo Aureli,
wir waren bis gestern auf Sylt. Soweit geht‘s mir echt gut. Am 4.4.18 habe ich ja meine nächste Kontrolle. Mein Nerven liegen echt blank. Ende Januar waren meine Tumormarker echt super. Aber wer weiß was in der Zeit schon wieder in meinem Körper gewachsen ist.
Ich hoffe mein Onkologe weiß was er tut. Ich habe mich am Anfang so ungeschützt gefühlt ohne Chemo.
Naja, am Mittwoch weiß ich mehr.
Hoffe es geht dir auch gut.
Ich wünsche dir und deiner Familie auch wundervolle Ostern.
Natürlich allen Anderen hier auch.
Es ist ja still geworden.

LG, Nicole
Mit Zitat antworten
  #390  
Alt 04.04.2018, 21:48
aureli aureli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2012
Beiträge: 531
Standard AW: Erfolg nach Darmkrebs mit Lebermetastasen?

Liebe Nicole
Ich hoffe du hast alles geschafft.
Es ist immer furchtbar die Termine aber wichtig.
Ich habe vor Ostern Ultraschall gehabt.
Soweit gut und das ist bei dir ebenso.
Ganz liebe Grüße
Aureli
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:28 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD