Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #3256  
Alt 10.12.2016, 18:31
Teresa67 Teresa67 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 59
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe Hamstine,
ich kann das verstehen, dass Du jetzt Angst hast. Vielleicht kann Dich etwas beruhigen, dass die OP wirklich so kurz ist, dass der Körper das locker fast ohne Nachwirkungen übersteht. Dass da irgendwas schief geht ist fast ausgeschlossen. Ich drücke die Daumen, dass alles im Gesunden entfernt werden kann!! Dann ist mit der Koni auch alles erledigt. Am 24. geht's Dir bestimmt auch wieder so gut, dass Du Weihnachten genießen kannst! Versuch Dich nicht verrückt zu machen: so viele Frauen haben das problemlos überstanden!! Das klappt auch bei Dir.
Alles Liebe, Teresa
Mit Zitat antworten
  #3257  
Alt 11.12.2016, 00:58
shelby shelby ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 26
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe hamstine
ich kann dir genau nach fühlen. Ich hatte auch ziemliche angst mit deinen geschilderten Gedanken.
Ich persönlich habe auch im op ziemlich Panik bekommen.
Aber im Ernst...
Ich denke, die Damen und Herren die dich betreuen werden, werden genauso lieb und fürsorglich sein wie bei mir. Auch die Leute im op haben mir ganz lieb zugesprochen.
Bitte mach dir wirklich keine Gedanken. Wenn du arge angst hast, dann sag bei dem Vorgespräch mit dem Narkose Arzt das du ne "leck mich am arsch" Tablette willst. Das hat mir auch geholfen. hab dann sogar im op gescherzt mit den Leuten.

Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen. Ja es heisst in 10-12 tagen weißt u Bescheid, was genau im entfernten war aber..... Mir geht es seelisch 1000% besser da ich jetzt weißt, dieses böse zeug ist endlich raus aus mir... denk daran....

Ich habe lange selbst den Kopf in den Sand gesteckt. An meinem op tag war ich mit einer Dame im zimmer, der die Brust aufgrund eines aggressiven Brustkrebs entfernt wurde. Und sie hatte so eine lebensfreude trotz dem ganzen scheiß mit Chemotherapie etc.

Wir sind Frauen und wir sind stark... Und wir müssen unser Leben genießen egal was ist!

Bitte mach dir nicht allzu Gedanken! Würde ja dir gerne am 20 zur Seite stehen und Händchen halten als "leidensgenossin" aber ich denke da hast bestimmt jemanden anderen an deiner Seite.

Wir packen das!
Mit Zitat antworten
  #3258  
Alt 21.12.2016, 10:14
Hamstine Hamstine ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 14
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo ihr Lieben,

endlich melde ich mich wieder zu Wort und erstmal ein großes Dankeschön für Eure lieben Worte - ich habe sie nicht vergessen, als es gestern dann soweit war

Die letzte Woche war nervlich absolut zermürbend, ich hatte solche Angst und natürlich kamen privat noch einige andere belastende Umstände dazu. Aber nun will ich mal von meinen Erfahrungen berichten:

Das Narkosevorgespräch war ok, allerdings scheine ich wohl ziemlich ängstlich gewesen zu sein. Dennoch hab ich mich danach sicherer und besser informiert gefühlt.

Gestern war ich dann schon um 6:30 Uhr morgens im KH, zum Glück so früh und ich war wunderbar müde nach den ca. 3 Stunden unruhigem Schlaf davor. Ich bekam diese Betäubungspflaster für Kinder auf die Hände um mir die Nadelangst etwas zu nehmen und schwupps, um 7 ging es in den OP Vorraum. Die Narkoseschwester war super lieb und schon war ich im OP im vorgewärmten Bett. Es war wirklich nur ein kleiner Pieks und dann haben die mich beschummelt: "ein kleiner Test ob das mit dem Zugang klappt, wir lassen mal etwas Flüssigkeit rein". Dann hatte ich eine Sauerstoffmaske auf Mund und Nase und nach 2 Atemzügen war ich weg vom Fenster. Absolut faszinierend. Aufgewacht bin ich dann warm eingemummelt und um Viertel vor 8 (!) hatte ich bereits Kaffee sowie Kekse in der Hand
Meine Abholung war ganz perplex, dass ich sie bereits um 9 zur Heimfahrt beorderte

Schmerzen hielten sich sehr in Grenzen und erst heute kommen ein leichter Wundschmerz und eine Art Muskelkater durch (was müssen die da auch gewerkelt haben...), aber alles absolut im Rahmen. Die Wundtamponade hat sich jedoch als hartnäckig herausgestellt... Lustig war übrigens, dass ich gestern bis zum Nachmittag von der Narkose eine Art "Demenz" hatte - ich war sehr langsam, mir entfielen Worte und ich habe mitten im Satz geträumt

Nun heißt es auskurieren (ich befürchte mir wird schnell langweilig werden...) und auf die Ergebnisse warten. Die kommen vermutlich erst im neuen Jahr aber ich habe das Schlimmste erstmal hinter mir.

Fühlt Euch lieb gedrückt!

LG, Hamstine
Mit Zitat antworten
  #3259  
Alt 22.12.2016, 17:29
Teresa67 Teresa67 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 59
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe Hamstine,
freut mich, dass Du alles gut überstanden hast. Bei mir waren auch alle unheimlich lieb und fürsorglich und ich war nach 2 Stunden wieder draußen. Wenn man vorher wüßte, wie unkompliziert das ist, bräuchte man sich nicht so aufregen. Jetzt ist halt durch die Feiertage eine lange Wartezeit auf das Ergebnis entstanden. Lass dir davon das Fest nicht verderben!! Genieß mal jetzt Weihnachten und erhol dich gut,
Liebe Grüße,
Teresa
Mit Zitat antworten
  #3260  
Alt 23.12.2016, 16:34
Hamstine Hamstine ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 14
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe Teresa,

du hast ja so recht. Und dennoch hat mich das alles wirklich geprägt, solche Sorgen hatte ich noch nie.
Und dennoch bin ich so froh um die - medizinisch doch simplen - Möglichkeiten, die wir zum Glück haben.

Gestern kam schon der Anruf (ein Hoch auf meine Ärztin!): alles im Gesunden entfernt! Juchuuu! Nun kann Weihnachten kommen

Bin gespannt den Bericht zu lesen, besonders bzgl. des ACIS. Früher hätte man wohl zu einer Hysterektomie geraten. Ab jetzt für 3 Jahre halbjährliche Kontrollen.

Fühlt euch lieb gedrückt und genießt die Weihnachtstage!
Mit Zitat antworten
  #3261  
Alt 23.12.2016, 21:00
shelby shelby ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 26
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Na siehst, hab doch gesagt das es garnicht so schlimm ist 😊

ich beneide dich, ich weiß leider noch nichts vom Befund 🤐
Mit Zitat antworten
  #3262  
Alt 27.12.2016, 14:11
Schtiefel Schtiefel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2016
Beiträge: 27
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo liebe Mädels,

Hattet ihr denn schöne Weihnachten? Hamstine, es freut mich sehr, dass alles im Gesunden entfernt worden ist!!!!!!!Hast du denn den Bericht bereits erhalten?

Shelby, hast du denn immer noch gar nichts gehört bzgl dem Befund? Kannst du denn nicht anrufen und fragen, ob dieser bereits vorliegt?!Ich drücke euch weiterhin die Daumen und hoffe, auch bei dir ist anschließend alles in Ordnung!!!


Ganz liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #3263  
Alt 27.12.2016, 20:46
shelby shelby ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 26
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo schtiefel

ja Weihnachten gut verbracht und selbst? Ich bin jetzt aber froh, dass die "fresserrei" wieder Rum ist ��

ich habe bis heute noch nichts gehört. Letzte Woche hatte ich mein kontrolltermin beim fa. Sie meinte, dass es immer 1 Woche länger dauert als sie sagen. Ich warte jetzt noch bis Freitag und wenn nichts da sein sollte, werde ich mal bei dieser Abteilung für die Oberärzte anrufen. Die hatten mir damals eine Karte mitgegeben falls fragen bestehen.

Es hieß am op-Tag, wenn es schlecht wäre kriege ich einen Anruf. Bis letzte Woche hat es mir nichts ausgemacht aber jetzt fange ich doch so langsam das grübeln an zerfix ^^

sagt mal, hattet ihr nach der koni auch den therapievorschlag der postoperativen Impfung gegen hpv? Also bei mir steht da, dass es die "wiedererkrankung" signifikant reduziert ... Ich muss nun alles einreichen bei der Kasse inkl der ganzen Befunde und da wird es dann im Rahmen der einzelfallentscheidung entschieden ob sie das übernehmen oder nicht. Hatte das auch jemand von euch?

grüsse shelby

Geändert von shelby (27.12.2016 um 20:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3264  
Alt 28.12.2016, 13:33
Hamstine Hamstine ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 14
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo zusammen,

ich hffe ihr hattet schöne Weihnachten! Ich bin nur am Kugeln, freue mich nun auf "leichtere" Zeiten und, dass ich endlich wieder Sport machen kann.

@shelby, ich drücke weiterhin ganz fleißig alle vorhandenen Daumen! Wahnsinn, wie unterschiedlich lange so ein Befund dauern kann...

Bzgl HPV, da wurde ich nicht getestet. So wie ich das verstanden habe, wird das wohl in ca. 6 Monaten gemacht bzw. möglich sein. Ich frage mich, ob dann eine Impfung überhaupt noch sinnvoll ist.

@Schtiefel, der Bericht wurde zu meiner Gyn gefaxt, die sehe ich nächsten Dienstag und werde ihn mir auch mitgeben lassen (bin ja neugierig).

Ansonsten heile ich so vor mich hin. Alles ist ok, jedoch sollte man das mit dem Heben und Trage wohl doch ernst nehmen. Fühle mich wie ein altersschwaches Walross und mein Körper nimmt mir jede Schlepperei übel Und ja, mir ist ziemlich langweilig

LG, Hamstine
Mit Zitat antworten
  #3265  
Alt 03.01.2017, 14:17
Hamstine Hamstine ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 14
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo zusammen,

heute hatte ich meinen Post-OP-Kontrolltermin und alles sieht gut aus - heil brav ab. Ab nächster Woche kann ich dann endlich wieder Sport treiben

@sheby, hast Du mittlerweile Deinen Befund bekommen? Ich drücke weiterhin fleißig Däumchen!

Bzgl. HPV, da werde ich in 6 Monaten einen Test machen lassen. Ist er negativ: Einreichen eines Vorschlags zur Impfung bei der Krankenkasse zur Kostenübernahme (Wahnsinn, dass man das überhaupt muss...). Ist er positiv - was ja durchaus durch Wiederansteckung passieren kann - Immunsystem stärken und den Kopf nicht in den Sand stecken. Ich habe verstanden, dass ein positiver HPV Befund nicht automatisch Krebs bedeutet.

@Moni, auch Dir drücke ich alle Daumen! Es tut mir sehr leid mit Deinem Mann und ich kann verstehen, dass Du nun sehr besorgt bist. Gut, dass Du alles kontrollieren lässt - ich wünsche Dir das Beste, und dass der Pap Befund sich wieder von alleine normalisiert.

LG, Hamstine
Mit Zitat antworten
  #3266  
Alt 03.01.2017, 18:19
shelby shelby ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 26
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo hamstine,

nein ich Weiss noch nichts. Auf telefonischer Nachfrage hieß es, der hängt bei der verrechnungsstelle. Wahrscheinlich bekomme ich den Befund mit der Rechnung mit.

Ich warte halt fleißig 😁
Mit Zitat antworten
  #3267  
Alt 04.01.2017, 13:03
Shiva86 Shiva86 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo zusammen,

ich wünsche Euch ein gesundes neues Jahr!

Ich habe nun seit knapp 1 Jahr einen auffälligen PAP Wert. Gestern war ich wieder zur Kontrolle beim FA und sie riet mir nun in die Dysplasie Sprechstunde zu gehen. Aufgrund der sichtbaren Zellveränderungen würde sie es mir sofort raten, auch ohne das der neue PAP Befund da ist.

Ich Frage mich nun, ob ich bei der Wahl der Klinik etwas beachten muss? Ich möchte mich hier natürlich in besten Händen wissen...

Vielen Dank!

Geändert von gitti2002 (05.01.2017 um 15:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3268  
Alt 05.01.2017, 04:10
shelby shelby ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 26
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo shiva,

also ich hatte mehrere Kliniken hier in der Region zur Auswahl. Aber mir wurde empfohlen die Uniklinik aufzusuchen. Und ich habe damit sehr gute Erfahrung gemacht.
Nachdem ich hpv typ 16 habe, wurde mir im Rahmen der d-sprechstd empfohlen an einer Studie teilzunehmen. Denn im Rahmen der Studie wurde während ich in Narkose lag nochmal tests durchgeführt, um den hpv Typ tatsächlich zu bestätigen. Dies untersucht die Uniklinik und hier wird irgendwie die Zelle auseinander genommen. Hier sagte die Ärztin, dass es dadurch sein kann, dass jetzt mehrere Typen bestimmt werden, was gut wäre.

Also ich persönlich war froh dort hin gegangen zu sein.
Du kannst aber auch deinen Fa fragen welche er empfiehlt

schöne grüsse

Geändert von gitti2002 (05.01.2017 um 15:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3269  
Alt 11.01.2017, 23:55
reishivspap reishivspap ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2017
Beiträge: 1
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Habt ihr bei Pap III D cin 2 eigentlich auch hochdosierte Vitamin C Bomben für die Vagina bekommen? Gibt es hier Frauen bei denen ein Pap III D cin 2 sich zurückentwickelt hat? Für was ist überhaupt der HPV Test gut, wenn man eh schon Pap III hat. Nur damit man dann öfter kontrollieren gehen muss in Zukunft? für mich ist es ein Schock, auch wenn es angeblich noch kein Krebs sein soll. Ich bin 47 und steh kurz vor den Wechseljahren, wahrscheinlich deswegen.

Geändert von gitti2002 (12.01.2017 um 01:28 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #3270  
Alt 23.01.2017, 11:41
shelby shelby ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 26
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo zusammen,

nach einigen Telefonaten habe ich einen Befund erhalten. JUHU
also kein Tumorwachstum festgestellt, nur die schwergradige dysplasie mit 1,1 cm und es ist alles im gesunden entfernt....

also im happy
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
26jahren, abstillen, abstrich, alter, angst, arzt, auffälliger pap-befund, ausschabung, biopsie, blutungen beim gv, cin, cin 3, cin2, dianose, displasie, dünnschichtzytologie, dysplasiesprechstunde, frage, fragen, gebährmutterhalskrebs, gebärmutter, gebärmutter entfernen, gebärmutterhalskrebs, gewebeentnahme, grad 3, hilfe, hpv, hpv positiv, iiid, iva, kinderwunsch, koni pap, konisation, konisation sex blutung, pap, pap 3d, pap 4a, pap iii d, pap iv, pap iva - hpv positiv, pap2w, pap3, pap3d, pap4a, papivb., probe entnahme, schwangerschaft, starke blutung, verbeamtung, verdacht, vitamin d zäpfchen, vorstufe, wartezeit


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:35 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD