Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 01.07.2014, 15:49
nichnack2001 nichnack2001 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2014
Ort: Hatten
Beiträge: 218
Standard AW: Angst nach Gebärmutterhalskrebs

Hallo Chris2,
Danke für deine Antwort :-) Ich hätte den auch gerne ausgefragt aber die Klinik Ärzte sind ja immer im Stress. Ich musste da heute 2 Stunden warten. Nur für das Vorgeplänkel Vielleicht gibt es ja noch jemanden dem dazu was einfällt
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 01.07.2014, 17:43
Benutzerbild von Jessa
Jessa Jessa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 180
Standard AW: Angst nach Gebärmutterhalskrebs

Zitat:
Zitat von nichnack2001 Beitrag anzeigen
Und stelle mir die Frage ob es dann sein kann das es außen CIN zwei ist aber im Gebärmutterhals sieht es vielleicht schlimmer aus?! Darum dachte ich ich frage mal die betroffenen Frauen die ein Adenokarzinom haben.
Hallo nichnack,

bin gerade auf deine Frage gestoßen. Bei mir war es nach drei Konisationen so, dass ein erneuter PapIII auftrat, nachdem ich eine Zeit lang gute Abstriche gehabt hatte. Da keine weitere Konisation mehr möglich war, ließ ich meine Gebärmutter vaginal entfernen. Und siehe da, oben im Inneren des Gebärmutterhalses, wo der Gyn mit dem Abstrich normalerweise nicht herankommt, saß ein mikroinvasives Adeno-Karzinom, pT1a1 / G1 , R0, L0. Das zeigte sich aber erst durch die Histologie nach der Hysterektomie.

Das muß bei dir natürlich nicht so sein, keine Sorge. Wie lange hast du schon PapIIID, und warum wurde nicht schon eher eine Koni durchgeführt?

Als bei mir mit Mitte Dreißig zum ersten Mal PapIIID auftrat und sich innerhalb eines Jahres nicht besserte, wurde die erste Koni durchgeführt mit dem Ergebnis Carzinoma in Situ (allerdings Plattenepithel). Da nicht alles im Gesunden entfernt war, folgte kurz darauf die Re-Koni. Ich war außerdem HPV HighRisk 16- und 18- positiv.

Dann hatte ich zwei Jahre lang gute Abstriche, bis plötzlich ein PapIVa festgestellt wurde und die 3.Koni stattfand (Diagnose: wieder ein CiS, aber diesmal Adeno) und letztendlich nach erneutem PapIII die Gebärmutter entfernt wurde.
Seitdem geht es mir endlich gut, der Spuk ist vorbei Mit der GM war alles beseitigt, und ich brauchte keine weiteren Behandlungen. Das ist jetzt dreieinhalb Jahre her, und ich habe seitdem stets einen guten Pap-Wert und unauffällige Befunde bei den Nachsorgeterminen.

Liebe Grüße, Jessa, und alles Gute den Schreiberinnen hier
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 04.07.2014, 10:51
nichnack2001 nichnack2001 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2014
Ort: Hatten
Beiträge: 218
Standard AW: Angst nach Gebärmutterhalskrebs

Liebe Jessa,
Danke für deine Antwort :-) Momentan liege ich im Bett mit einer Erkältung und fiesen Halsschmerzen ich hoffe bis zum 15.7 bin ich damit durch weil sie ja mit Erkältung nicht operieren und ich möchte das gerne hinter mich bringen. Sonst muss ich wieder auf die erste Zyklushälfte warten. Und warten ist nicht gerade eine meine Stärken Bei mir war es so, dass der erste Auffällige Befund am Anfang der Schwangerschaft gefunden wurde 3D das ist jetzt ca 3 Jahre her. Davor war ich ca zwei Jahre nicht bei der Vorsorge, weil ich die Untersuchungen so unangenehm finde na ja nicht gerade sehr fürsorglich für mich selbst gehandelt aber manchmal ist man eben etwas dumm In der Schwangerschaft blieb es immer bei drei D danach auch ich habe wegen Umzug dann den Gyn gewechselt und er sagte mir ich könne weiter abwarten. Er hätte noch nie erlebt das bei einem Drei D etwas bösartiges gefunden wurde. Und ich habe auf die Aussage vertraut. Beim vorletzten mal sprach er das erste mal mit mir über HPV usw. Ich kannte den Zusammenhang zwischen HPV und Pap gar nicht. Und als der high risk positiv war fing ich an selber zu recherchieren hier im Forum und wurde doch besorgter. Denn das S ich gelesen habe hier war nicht mit dem genau zu vereinbaren was er mir gesagt hatte und ich bat dann um einen Termin in der Dysplasie Sprechstunde. Warst du da auch? Oder hattest du gleich eine Koni? Eigentlich hätte ich auch gleich eine Koni machen können sagte mein Gyn wenn ich das möchte. Er könnte auch damit leben weiter zu warten. Und wenn er vier a ist muss man gleich handeln. eigentlich wollte ich dann gleich Koni aber ich habe eine chronische Colitis und nahm zu dem Zeitpunkt Cortison und damit operieren sie nicht gerne. Daher bin ich dann doch erst zur Dysplasie Sprechstunde gewackelt und da haben sie an zwei sichtbaren Stellen (sichtbar gemacht mit Essigsäure) Proben rausgeknipst und das Ergebnis ist CIN 2 zwar nicht berauschend aber auch nicht dramatisch dachte ich. Nur dieses Sicherheitsgerede habe ich nicht verstanden wenn CIN 2 nicht schlimm ist. Na ja dann erklärt sich mir das aber. Denn wenn ich deine Geschichte richtig verstanden habe dann hattest du einen Pap 3 D Der ja gemeinhin zwar als Dysplasie gilt aber nicht als Krebs. Wenn ich das richtig verstanden habe. Und dann kam bei dir doch raus das es Krebs war. Das ist aber nur rausgekommen als sie dir die Gebärmutter entfernt haben? In den ganzen drei Konis was ist denn da raus gekommen? Ich freue mich sehr für dich das du den Spuk jetzt überstanden hast und freue mich über eine eine Antwort von dir.
Liebe Grüße nichnack2001
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 29.07.2014, 14:41
Chris2 Chris2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2014
Beiträge: 17
Standard AW: Angst nach Gebärmutterhalskrebs

Hallo zusammen,

habe nächste Woche meine erste Nachuntersuchung nach der Bestrahlung.
Ich habe ein wenig Bammel davor, wenn der Doc da unten rumstochert.
Muss ich mich da auf Schmerzen einstellen? Das ganze Gewebe ist ja noch super empfindlich. Wie war das bei Euch?

Gruß
Chris2
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 29.07.2014, 14:57
nichnack2001 nichnack2001 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2014
Ort: Hatten
Beiträge: 218
Standard AW: Angst nach Gebärmutterhalskrebs

Liebe Chris,
ich hatte meine Nachuntersuchung nach einer Woche der koni und hatte auch etwas bammel. Mein Arzt hat nur vorsichtig geschaut. Er sagte auch er sagte auch er will da gar nicht so rum stochern das einzige war das das wundwasser aus der Scheide lief. Ansonsten war es wirklich nicht schlimm. Sag deinem Arzt das du angst hast. Wenn es ein guter Arzt ist dann geht er auch darauf ein
Lg nichnack2001

Liebe jessa, hab versucht dir eine Nachricht zu senden ging aber nicht weil dein Postfach voll war wenn du das liest Vielleicht magst du dich ja mal melden
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 06.08.2014, 12:08
Chris2 Chris2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2014
Beiträge: 17
Standard AW: Angst nach Gebärmutterhalskrebs

Hallo Ihr Lieben,

erste Untersuchung ist vorbei. Puhh, da geht einem ganz schön der A....
auf Grundeis. Beim Ultraschall hat der Arzt etwas Dunkles, Rundes in der Bauchhöhle gesehen und stutzte erst einmal. Da wurde mir richtig schlecht.
Aber er meinte, das sei eine Darmschlinge, hat es zur Sicherheit aber mal bildlich festgehalten und beim nächsten Mal wird das verglichen.
Sonst, Gott sei Dank, alles unauffällig und gut verheilt.
Die Werte bekomme ich erst nächste Woche.
Bin erst einmal ein Stück beruhigt, aber trotzdem, man geht einfach nicht mehr so unbekümmert durchs Leben.

Gruß
Chris2
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 06.08.2014, 12:48
nichnack2001 nichnack2001 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2014
Ort: Hatten
Beiträge: 218
Standard AW: Angst nach Gebärmutterhalskrebs

Liebe Chris2,
dass ist ja schon mal gut :-) Ich drück dir die Daumen für nächste Woche.
Lg nichnack2001
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 21.08.2014, 19:55
Chris2 Chris2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2014
Beiträge: 17
Standard AW: Angst nach Gebärmutterhalskrebs

Hallo ihr Lieben,

feiere heute meinen 48. Geburtstag. Dieser Tag ist anders als die anderen Geburtstage. Habe gar keinen Lust auf Rummel, sondern möchte heute Abend einfach die Ruhe genießen. Nach den ganzen Ereignissen in diesem Jahr wird man doch sehr nachdenklich aber auch froh, dass man Geburtstag feiern darf.
Für das neue Lebensjahr habe ich mir vorgenommen, mir keinen Stress mehr wegen Kleinigkeiten zu machen und Dinge viel mehr zu genießen, die vorher selbstverständlich waren.

Da sich meine Arztpraxis nicht gemeldet hat, also von dort keine schlechten Nachrichten nach der ersten Untersuchung. Ich bin froh und grüße alle!

Chris2
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 21.08.2014, 20:31
Krabbe76 Krabbe76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 328
Standard AW: Angst nach Gebärmutterhalskrebs

Liebe Chris,

herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!!!

Ich wünsche dir von Herzen nie wieder schlechte Nachrichten!!

lg
Krabbe
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 22.08.2014, 12:45
nichnack2001 nichnack2001 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2014
Ort: Hatten
Beiträge: 218
Standard AW: Angst nach Gebärmutterhalskrebs

Liebe Chris2
auch ein herzlichen Glückwunsch nachträglich. alles Gute für dich. Und das die Befunde gut bleiben
Lg nichnack2001
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 19.11.2014, 20:25
Chris2 Chris2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2014
Beiträge: 17
Standard AW: Angst nach Gebärmutterhalskrebs

Hallo alle zusammen,
habe schon die zweite Kontroll-Untersuchung hinter mir. Alles in Ordnung.
Wie schnell die 3 Monate vorbeigegangen sind. Jetzt erst einmal bis Februar Ruhe und die Weihnachtszeit genießen.
Alles liebe

Chris2
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 20.11.2014, 06:12
nichnack2001 nichnack2001 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2014
Ort: Hatten
Beiträge: 218
Standard AW: Angst nach Gebärmutterhalskrebs

Liebe Chris2,
Dass ist ja toll. Das freut mich sehr.
LG nichnack2001
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:57 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD