Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.10.2014, 07:49
Carmen7775 Carmen7775 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2014
Ort: Bochum
Beiträge: 9
Standard Diagnose Gebärmutterhalskrebs

Hallo, auch ich habe diese Diagnose bekommen und stehe nun vor einem Rätsel

Tausend Fragen schwirren durch meinen Kopf, aber wirkliche Antworten b komme ich nicht.
Ich würde sagen das ich mich erstmal vorstelle. Mein Name ist Carmen, ich bin 39 Jahre alt , verheiratet, drei Kinder (17,18,20 Jahre) und komme aus Bochum.
Nun zu erst muss ich mal sagen, das ich gestern vor Glück geweint habe ,als ich dieses Forum entdeckt habe und Stundenlang still gelesen habe, das es so viele Leidgenossen gibt und allesamt respektvoll und sehr einfühlsam miteinander umgehen, das hat mich einfach so gefesselt und deshalb muss ich das loswerden und sagen das ihr alle den höchsten Respekt verdient habt
Wie war es bei euch? Irgendwie habe ich das Gefühl das ich hier mehr Antworten bekomme als von den Ärtzen:mad
Nun zu meinen Weg den ich bisher gemacht habe.
Vor drei Wochen bin ich zum Frauenarzt da ich immer öfter Inkontinent wurde,Schmerzen hatte bei der Regelblutung und ich gemerkt habe das es so nicht mehr weiter gehen kann.
Fröhlich zum Doc ,dieser untersucht mich und sagt das ich eine Gebärmmuttersenkung habe und die Blase gleich mit gewandert ist. Ok,dann Einweisung bekommen und entschlossen zum KH um abklären zu lassen,entweder beides anheben zu lassen,oder die Gebärmmutter entfernen zu lassen. Pustekuchen.....Doc sagte erstmal ne Ausschabung,ok gemacht,war auffällig,dann noch ne Koni und das Ergebnis kam drei Tage danach Gebärmutterhalskrebs
Der Krebs sitzt etwas weiter oben und nun muss ich warten bis endlich mal ein MRT gemacht wird, geplant ist es am 6.11 was ich schon doof fand.
Op soll dann am 13.11 statt finden nach Wertheim mit lymphknoten Entfernung und dann kommt chemo und Bestrahlung.
War das bei euch auch so?
Ganz oft habe ich hier gelesen,das es wohl eine Hotline geben soll,wo man anrufen kann und seine tausend Fragen stellen kann. Hat jemand die Telefonnummer?
Vielen lieben Dank Für eure Hilfe.
Lg Carmen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.10.2014, 08:42
Waldhotel Waldhotel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2013
Ort: München
Beiträge: 131
Standard AW: Diagnose Gebärmutterhalskrebs

Liebe Carmen,
du kannst beim Krebsinformationsdienst anrufen, die Nummer findest Du sofort im Netz, die sind so freundlich und da sitzen Ärzte ehrenamtlich und beantworten alle, wirklich alle Fragen!
ich habe damals sogar am WE angerufen.
alles Gute für Deinen weiteren Weg.
Waldhotel
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.10.2014, 09:04
Carmen7775 Carmen7775 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2014
Ort: Bochum
Beiträge: 9
Standard AW: Diagnose Gebärmutterhalskrebs

Vielen lieben Dank!
Werde direkt mal die Nummer raussuchen und dort meine tausend Fragen stellen!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.10.2014, 10:18
Krabbe76 Krabbe76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 328
Standard AW: Diagnose Gebärmutterhalskrebs

Liebe Carmen,

erstmal Willkommen "bei uns", auch wenn der Anlass mehr als besch..... ist!

Wie ist denn dein Stadium? Der steht in dem schriftlichen Befund drin, den du vermutlich bekommen hast.

Die von der Hotline beim Krebsinformationsdienst sind echt nett. Ich hatte da auch angerufen, nachdem ich von meiner Ärztin die Diagnose erklärt bekam. Sie hatte es zwar alles erklärt, aber ich habe nach dem Satz "Sie haben Krebs" total abgeschaltet und nur noch "blablablablubbblubb" gehört Als ich mich dann zu Hause wieder etwas gefangen hatte, habe ich mir dort am Telefon alles erklären lassen.

Antworten bekommst du hier! Mir haben der Zuspruch und die Antworten hier auch sehr geholfen! Viel besser, als wenn man gesagt bekommt "ich kenne jemand, der jemand kennt, der das auch schon mal hatte..." Hier ist eben der direkte Austauch mit Frauen, die das auch durch haben.

Also, wenn du Fragen hast...raus damit!!

lg Krabbe
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.10.2014, 10:38
Sabsira Sabsira ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2014
Beiträge: 77
Standard AW: Diagnose Gebärmutterhalskrebs

Liebe Carmen,
würde mich auch mal interessieren welchen Befund du nach der Ausschabung genau hattest ?

Normalerweise wartet man erst das endgültige Ergebniss und die Pathologische Untersuchung nach der OP ab und dann wird entschieden welche Behandlung anschliessend nötig ist.

Habe auch schon den Krebsinformationsdienst in Anspruch genommen.

LG
Sabsira
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.10.2014, 13:14
Carmen7775 Carmen7775 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2014
Ort: Bochum
Beiträge: 9
Standard AW: Diagnose Gebärmutterhalskrebs

Hallo,
Sie haben nach der Konisation festgestellt das ich plattenepithel habe und dieser sitzt weiter oben. Der Arzt selber war geschockt und hat nochmal in der Pathologie angerufen in meinem Beisein.
Daraufhin hat er mir erklärt,das nun ein MRT am 6.11 stattfindet um zu schauen ob es schon auf die Blase und auf dem Darm Auswirkungen hat.
Er würde mich am 13.11 dann nach der Wertheim Methode operieren und die Lymphen dabei entfernen. In diesem Schock habe ich garnicht nachgefragt wie weit das Stadium ist.
Er sagte nur das ich davon ausgehen sollte das es sich bereits verbreitet hat und ich nach der Operation eine chemo und Bestrahlung bekommen würde.
Ich war so geschockt,das ich dann garnicht mehr in der Lage war noch klar zu denken.
Ich solle mir auch im Klaren darüber sein das vorher noch irgendwelche Schienen in die Harnleiter gelegt werden und er einen Port setzen wird.
Zur Zeit bin ich ratlos,wütend,traurig,kampflustig irgendwie alles....
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.10.2014, 13:25
Krabbe76 Krabbe76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 328
Standard AW: Diagnose Gebärmutterhalskrebs

Liebe Carmen,

klar ist das ein grosser Schock! Das muss Frau erstmal verdauen.

Ich bekam damals (Januar 2014) bei der Befundbesprechung nach der Konisation das Ergebnis mitgeteilt. Allerdings bekam ich auch den schriftlichen Befund aus der Pathologie dazu ausgehändigt.

Das war auch bei der Besprechung nach der Re-Konisation / Trachelektomie (steht so im OP-Bericht). Ich konnte also jedesmal genau nachlesen was gemacht wurde und wie das Ergebnis / die Beurteilung ausgefallen war.

Vom Portsetzen habe ich keine Ahnung, aber ich habe hier schon oft gelesen, dass es gemacht wird um die Venen zu schonen. So muss nicht jedesmal neu gestochen werden.

Das Gefühlschaos nach der Diagnose kenne ich nur zu gut

Bei mir wurden "nur" die Wächterlymphknoten entfernt. Die waren zum Glück in Ordnung, so dass ich den Rest behalten konnte.

Ich schicke dir viel Kraft für die kommenden Wochen!!!

P.S.: Scheu dich nicht hier zu jammern und zu weinen! Wir kennen das alle selbst!!

lg
Krabbe
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.10.2014, 13:36
Carmen7775 Carmen7775 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2014
Ort: Bochum
Beiträge: 9
Lächeln AW: Diagnose Gebärmutterhalskrebs

Hallo liebe Krabbe,
Danke für die lieben Worte.
Den Bericht habe ich leider nicht mitbekommen, ich glaube das es auf einer Art gut ist und auf der anderen auch wieder nicht.
So habe ich keine Möglichkeit groß zu googlen und um mich noch verrückter zu machen,allerdings sitze ich auf der anderen Seite auf den Schlauch.
Leider weiß ich zur Zeit selber nicht wie ich was richtig mache.
Aber ich denke wenn ich zum MRT gehe,lasse ich mir einfach alles aushändigen bis dahin werde ich mich bestimmt wieder etwas gefangen haben.
Ich Wünsche dir von Herzen ganz viel Gesundheit und Glück.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.10.2014, 19:59
Waldhotel Waldhotel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2013
Ort: München
Beiträge: 131
Standard AW: Diagnose Gebärmutterhalskrebs

Hallo liebe Carmen,
Ich will nur sagen, dass ich hier auch gut aufgefangen wurde in der schwierigen Zeit und Krabbe hat mir auch viel Kraft gegeben , auch Snoopy war voll lieb und hat geschrieben: Ich kann Ihr soviel Fragen stellen wie ich nur will und sie wäre in der Nacht vor der OP für mich da, das habe ich bis heute nicht vergessen!
Es gibt noch mehr Damen u.a. Sonja usw....
Hast Du beim Krebsinformationsdienst angerufen, wenn Du einen Bericht bekommst können die noch viel mehr erklären. Ich habe mich auch vor der OP mit einer Psychologin im Klinikum in Verbindung gesetzt wo ich operiert wurde, die hat mich auch unterstützt und sogar nach der OP besucht.
Das alles hilft, auch mein Mann und meine Tochter waren sofort für mich da!
Aber bis heute bin ich in diesem Forum und will auch andere gerne trösten und viel Kraft senden!!!
Waldhotel
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.10.2014, 21:16
Brigitte66 Brigitte66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.12.2012
Ort: Pfalz
Beiträge: 22
Standard AW: Diagnose Gebärmutterhalskrebs

Liebe Carmen,
ich würde mir auch erst einmal den Pathologischen Befund geben lassen. Außerdem solltest Du Dir Überlegen Dir eine Zweitmeinung einzuholen.
Bei mir war es so, dass die Ärzte im KH mich vor der OP auch noch darauf hingewiesen hatten, dass Chemo und Bestrahlung ziemlich sicher sei.
Nach der Wertheim-OP hat sich dann heraus gestellt, dass ich keine weitere Behandlung mehr brauche.
Ich weiß nicht wie es bei Dir sein wird, aber ich denke Hoffen ist doch wohl immer erlaubt.
Und bei mir wurde auch erst einmal Schwarz gesehen.
Ich hoffe jedenfalls sehr für Dich, dass Du das alles Schaffst, wie auch immer es auch gerade steht.
Sei Stark und alles Liebe und Gute

Brigitte
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 31.10.2014, 09:52
Carmen7775 Carmen7775 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2014
Ort: Bochum
Beiträge: 9
Standard AW: Diagnose Gebärmutterhalskrebs

Guten morgen meine lieben,
Nun nach langen telefonieren habe ich endlich das Stadium gesagt bekommen.
Es ist laut Chefarzt 1b2 .
Und nun weiß ich nicht wie ich das Einstufen soll!
Wer hat denn Erfahrung mit dieser Stufe?
Lg Carmen
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 31.10.2014, 11:25
Waldhotel Waldhotel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2013
Ort: München
Beiträge: 131
Standard AW: Diagnose Gebärmutterhalskrebs

Liebe Carmen,
auch das kann Dir der Krebsinformationsdienst super erklären.
GLG
Waldhotel
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 31.10.2014, 11:33
Waldhotel Waldhotel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2013
Ort: München
Beiträge: 131
Standard AW: Diagnose Gebärmutterhalskrebs

Habe noch vergessen auch unter Wikipedia unter Gebärmutterhalskrebs 1b2 wird Dir das gut erklärt.
Hoffe, ein wenig geholfen zu haben.
Waldhotel
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 31.10.2014, 11:34
Chris2 Chris2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2014
Beiträge: 17
Standard AW: Diagnose Gebärmutterhalskrebs

Hallo Carmen,

ich hatte das Stadium 2a2 und bin nicht nach Wertheim, sondern nach Höckel (mit dem Da Vinci-Roboter) operiert worden, was wesentlich schonender ist.
Frag Doch mal Deinen FA.
Alles Gute!

Chris2
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 31.10.2014, 12:58
Waldhotel Waldhotel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2013
Ort: München
Beiträge: 131
Standard AW: Diagnose Gebärmutterhalskrebs

Hallo Carmen,
Bei uns in München gibt es auch den Da Vinci-Computer auch diese Variante wurde mir angeboten , wurde aber dann schließendlich minimalinvasiv operiert das habe ich mir so sehr gewünscht.Da hat Chris2 recht frag doch mal , vor meiner OP habe ich mich auch informiert und dann hatte ich noch einen Infekt und die eigentlich OP wurde verschoben und Weihnachten war auch noch dazwischen, heute vor einem Jahr bekam ich auch diese Schreckensnachricht.
Ein FA sagte zu mir um 14 Tage hin oder her das ändert nichts, aber man kann sich ausreichend informieren und entscheiden! Warst Du schon bei einer Zweitmeinung? Ich weis das ist alles anstrengend und belastend aber schließendlich zahlt es sich aus , nach meiner Erfahrung. Mein erster FA wollte auch gleich Wertheim und großen Bauchschnitt und Lymphdrüsenentfernung und ich bin heute glücklich, dass ich noch andere Stellen in Anspruch genommen habe!
Viel Erfolg weiterhin und gib uns wieder Bescheid!
Bis dann!
waldhotel

Geändert von Waldhotel (31.10.2014 um 13:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:09 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD