Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 05.10.2004, 09:54
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lymphknotenanschwellung -HILFE

hallo teeni

dass du irgendwann sowieso stirbst ist schon richtig-ABER irgendwann sterben wir alle-NUR dieses irgendwann liegt in sehr weiter zukunft!!!!
ich kann dir zwar keine großartigen medizinischen ratschläge geben, aber ich kann dich verstehen.
du bist ja mit 18 noch ziemlich jung. was sagen denn deine eltern dazu???
deine ärzte lassen dich anscheinend ziemlich in stich. dieses gefühl kenn ich leider auch. ich bin damals 14 tätgig zu meinem hausarzt gerannt-weil ich fühlte "irgendwas" stimmt nicht. hatte alle B-sympthome des Morbus Hodgkin und er sagte ständig nur "da ist nix" und das blutbild war immer in ordnung (bei stadium 4!, kein tastbarer lymphknoten-der war hinterm sternum gut versteckt).

also, ich würde sagen, stell dich auf die beine!! lass dir nicht sagen es ist nichts, wenn du angst hast gehört das abgeklärt.
geh zu deiner ärztin und sprich sie direkt auf morbus hodkin oder non-hodgkin an. mach sie darauf aufmerksam, dass auf einem blutbild nie und nimmer alles zu erkennen ist!
sag ihr offen, dass du angst hast und das unbedingt abgeklärt haben willst.
ein CT ist eigentlich das mindeste, das gemacht werden sollte.
ich will dich nicht zusätzlich verrückt machen, aber ich wäre damals froh gewesen, wenn mein hausarzt gleich reagiert hätte.
ausserdem muss ich noch anmerken, dass ich nicht glaube, dass du einen MH oder Non-Hodgkin hast, aber lass es abklären und steig deiner ärztin auf die zehen! wenn sie selbst diese sympthome hätte wäre sie sicher schon von a bis z gerannt um alles erdenkliche auszuschließen.
alles liebe
sassi
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 06.10.2004, 08:07
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lymphknotenanschwellung -HILFE

DANKE FÜR EUER ANTWORTEN!!

meine eltern sagen ich solle selber zum Arzt wenn ich etwas habe...naja....mal schauen

was ist ein CT
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 06.10.2004, 08:29
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lymphknotenanschwellung -HILFE

hallo teeni

also das mit deinen eltern kann ich nicht ganz verstehen, aber es liegt nicht an mir solche sachen zu be(ver)urteilen.

ein CT ist eine Computertomographie. ich lass die CT´s in einem Institut für Computertomographien machen. ansonsten machen das auch fachärzte für radiologie.

also müsstest du entweder deine hausärztin fragen, ob sie dich an einen radiologen überweist oder du versuchst selbst einen radiologen in deiner nähe zu kontaktieren.

ein einfacherer weg wäre vielleicht, deiner haus- oder hno ärztin(oder arzt) vorzuschlagen von den lymphknoten ein sonogramm (ultraschall) zu machen und dann jedes monat oder jedes 2. monat zu kontrollieren, ob die knoten grösser werden.

wenn das der fall ist, dann sollte auf jeden fall ein weiterer schritt (CT) gemacht werden!

es tut mir leid, dass dich ansch.nicht mal deine eltern ernst nehmen. denn auch wenn es so aussieht, als hättest du keine bösartige krankheit, so sollte man einen verängstigten menschen doch nicht so im stich lassen.

alles gute
sassi
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 06.10.2004, 08:33
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lymphknotenanschwellung -HILFE

hallo sassi

ja meine eltern haben halt selber viele probleme (geschieden).....aber mich stört es halt schon auch immer alles selber machen zu müssen... das mit dem ultraschall wird wohl nichts....hab ich dem Arzt auch schon mal gesagt...er sagte, wenn es im blut nichts anzeige, wäre alles gut... und ich müsse mir überhaupt keine sorgen machen.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 06.10.2004, 09:30
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lymphknotenanschwellung -HILFE

hallo


nochmal: ich hatte Morbus Hodgkin im stadium 4B(es gibt nur 4) und hatte ein blutbild wie der gesündeste mensch überhaupt.

soll jetzt nicht heissen, dass du auch MH hast, aber diese aussage nervt mich echt. mein arzt sagte das wie erwähnt auch immer "blutbild in ordnung" da ist nix. wenn er schneller reagiert hätte (oder ich mich nicht einfach abspeisen hätte lassen) hätte ich vielleicht ein niedrigeres stadium gehabt.

letztendlich ist es so, dass du selber wissen musst, wie du dich fühlst. wenn du dich krank fühlst und angst hast ist ein ultraschall das mindeste, was der arzt machen sollte.

LG
sassi
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 06.10.2004, 09:39
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lymphknotenanschwellung -HILFE

ach so. geht es dir den jezt wieder gut???
ja wenn es nicht aufhört gehe ich dann nochmals zum arzt....aber der will eh nichts unternehmen...
beim ultraschall sieht man es aber, wenn etwas nicht in ordnung ist?? oder auch nicht...??

Lg
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 06.10.2004, 09:56
Benutzerbild von Chancy
Chancy Chancy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2004
Ort: Deutschland
Beiträge: 479
Standard Lymphknotenanschwellung -HILFE

Hallo Teeni
sag mal willst du hier nur chatten, oder wie.
Du bist doch 18, also gehe zu einem Internisten und laß dich zur Kernspinttomographie überweisen, dann dürfte die Lage klar sein. Wenn Dich es so belastet dann halte Dich auch an unsere Ratschläge und gehe zum Arzt und laß dich auch nicht abwimmeln wegen Ultraschall und CT.
CT ist wie Röntgen nur besser.
LG Chancy
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 06.10.2004, 10:13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lymphknotenanschwellung -HILFE

wo finde ich den einen internisten?? ich habe doch keine ahnung...der arzt lacht mich ja nur aus, wenn ich schon wieder komme....und bei der andern ärztin ist es dasselbe
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 06.10.2004, 11:14
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lymphknotenanschwellung -HILFE

hallo teeni
sei mir nicht böse, aber du scheinst mir sehr unbeholfen zu sein.
es gibt telefonbücher (solche zum nachblättern und auch übers internet) da kannst du nachschauen, unter "fachärzte oder unter internisten ...."! in deiner nähe natürlich. da rufst du dann an, und fragst ob du einen termin haben kannst.
du sagst dann, dass du schon längere zeit vergrößerte lymphknoten hast, und du ein CT bzw. eine Sonographie machen lassen willst um abzuklären, ob es sich um eine bösartige krankheit handelt.
ich kann mir echt nicht vorstellen, dass dich da irgendein arzt auslacht!

wir können dir hier nur ratschläge geben, den gang zum arzt musst du schon selber machen. den kann dir letztendlich wirklich niemand abnehmen.

also: wenn du das wirklich abgeklärt haben willst: telefonbuch zur hand oder übers internet schaun, dass du einen internisten findest in deiner nähe!

LG
sassi
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 06.10.2004, 11:21
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lymphknotenanschwellung -HILFE

hallo

in meiner nähe gibt es keinen solchen arzt, im telefonbuch habe ich keinen gefunde, aber ich werde es noch im internet versuchen.

ähmm sassi, bei dir wurde es ja auch spät herausgefunde, was du hast. hat es dir auch nmanchmal weh getan, oder wie hast du bemerkt dass was nicht stimmt?
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 06.10.2004, 11:31
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lymphknotenanschwellung -HILFE

sag mal kannst du lesen????

du hast jede information bekommen die du beneötigst....du kannst auch das gesamte forum durchforsten, da stehen unzählige geschichten über verläufe drinnen...lies dir das alles durch bis du es verstanden hast....

wir sind hier für alle da, die ein problem haben...
abre dafür, daß dir offenbar langweilig ist, und du unterhaltung brauchst sind wir nicht zuständig!
da sind viele schwer kranke leute, die ihre kraft dafür benötigen gesund zu werden!


geh auf http://www.google.de und such dir einen arzt oder glaub uns endlich, wenn wir dir sagen, daß so kleine knoten noch dazu nach einer infektion udn ohne jegliche andere art von symptomen keinen konkreten verdacht aufwerfen...
deine ärzte werden schon wissen, warum sie sagen, daß du abwarten sollst....

sicher erkennen viele ärzte MH nicht gleich, aber wie du merkst kommt man bei allen drauf, wenn wirklich was ist udn die absolute mehrheit der hier anfragenden "hilfe ich hab einen knoten" erweist sich als falscher alarm zum glück...

du hast von usn alle infosund nun lass denen die die kraft brauchen ihre energie für sich selber!!!!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 06.10.2004, 13:48
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lymphknotenanschwellung -HILFE

seht ihr, niemand versteht mich, alle hassen mich.....das ist auch in meinem leben so, nicht nur iminternet.....
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 06.10.2004, 14:12
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lymphknotenanschwellung -HILFE

liebe teeni
ich weiss jetzt auch nicht mehr, was ich dir darauf antworten soll. hier in diesem forum geht es um menschen mit bösartigen lymphdrüsenerkrankungen.
es scheint, als hättest du ein anderes problem. kann es sein, dass du aufmerksamkeit willst?? dafür ist dieses forum sicher nicht das richtige.

aber du hast ja internet-anschluss, und ich denke mal, es gibt in den unendlichen weiten des internets viele möglichkeiten für dich, dich mit menschen zu "treffen" die dir in deiner ganz privaten situation helfen können.

über "google" (elke hat die adresse vorher angegeben) kannst du viele stichworte eingeben und es kommen unzählige möglichkeiten, auf die du dann zurückgreifen kannst. frag mich jetzt bitte nicht "welche stichworte". irgendwas mit /forum probleme, oder .../ keine ahnung, dein problem scheint da eher seelischer natur zu sein.
also wie gesagt, du scheinst hier falsch zu sein.
versuch es bitte, irgendwo ins richtige forum zu kommen, wo menschen sind die dir in deiner situation helfen können.

ich für meinen teil kann nur sagen, dass ich dich nicht hasse! ich kenn dich nicht mal, und abgesehen davon hasse ich niemanden.
ich glaube du brauchst echt hilfe, aber hier bist du eben falsch.
nur noch eines: versuch vielleicht mal nicht ganz so viel zu jammern, wie arm du bist, weil dich (angeblich) keiner mag. jammern hat noch niemanden geholfen.
hier in diesem forum gibt es menschen, die wirklich grund zum jammern hätten, aber trotzdem stark sind und alles tun um gesund zu werden. es nutzt nichts herumzusitzen und zu jammern, man muss etwas tun! und wenns beim ersten mal nicht klappt, dann muss man es eben weiter versuchen!!
ich hab nach meiner diagnose sehr schnell erkannt, dass jammern nicht weiterhilft-ganz im gegenteil.
ich bin heute gesund,wenn ich nur rumgejammert hätte, wäre ich das nicht.
also raff dich auf.

ich wünsch dir alles gute für die zukunft
sassi
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 06.10.2004, 14:21
Benutzerbild von Chancy
Chancy Chancy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2004
Ort: Deutschland
Beiträge: 479
Standard Lymphknotenanschwellung -HILFE

Hallo teeni
hier hasst Dich mit Sicherheit keiner, das kann ich Dir versprechen, wir wollen Dir alle helfen.
Der einzige Schritt für Dich , ist nun endlich zu einem vernünftigen Arzt zu gehen, das gibts doch nicht, daß Du keinen findest (Zur Not gehe einen Tag ins Spittal und laß Dich durchchecken).
Mit Selbstmitleid kommst Du jedenfalls nicht weiter, zumal Du wahrscheinlich gar nix Böses hast., wie gesagt die geschwollenen Lymphknoten sind fast immer schmerzlos gewesen bei Hodgkin und Non-Hodgkin- erkrankten.
Ich hoffe Du hast es jetzt kapiert, daß Du am Zug bist.
Liebe Grüße
Chancy
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 06.10.2004, 14:25
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lymphknotenanschwellung -HILFE

so eine letzte runde mitleid für teeni und nun such dir im google bitte eine seite wo es um psychische probleme geht....udnd as ist nicht sarkastisch sondern ganz ganz ernst udn nett gemeint...
mich kennen hier schon viele und die wissena uch, daß ich genau wie alle anderen hier versuche zu helfen, wenns irgendwie geht, aber das was du da veranstaltest ist außer nervtötend und pietätlos gar nichts!
lies dir am besten mal ein paar andere themen hier durch (das von CAro z.b.), dann denk ein bißl nach und dann google dich durch wo du hilfe bekommst! - hier auf der krebsseite bist du definitiv falsch dran udnd as hat nichts mit "ui keiner mag mich" zu tun...



schau, ich hab dir gleich was gegoogelt...

http://www.depression.de/


alles gute für dein weiteres leben
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:47 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD