Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.10.2004, 12:02
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard BEACOPP und Nachtschweiss

Hallo Ihr Lieben,
Ich habe seit 3 Monaten Morbus Hodgkin (Stadium 3b) und bin jetzt vor dem dritten BEACOPP esc. Behandlungszyklus. Mich würde Eure Erfahrung interessieren, inwieweit und wie lange während der Behandlung noch die Nebensymptome wie Nachtschweiss und Gewichtsverlust aufgetreten sind. Mich beunruhigt das etwas, weil ich mich natürlich frage, ob die Chemo richtig wirkt. Die Lymphknoten am Hals sind jedenfalls schon völlig abgeschowllen, von ursprünglich 4 cm.
Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.10.2004, 14:14
Benutzerbild von Barbara_vP
Barbara_vP Barbara_vP ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2003
Ort: Alfter
Beiträge: 1.174
Standard BEACOPP und Nachtschweiss

Hallo Peter,
ich denke du bekommst ein Zwischenstaging, wenn du Chemohalbzeit hast. So war es bei mir jdenfalls. Nachtschweiß habe ich immer noch allerdings nicht mehr so wie vor der Therapie; nur noch ein bis zweimal die Woche und auch nicht so stark.
Warte mal die Zwischenuntersuchungen ab, da wirst du sehen in wieweit die Chemo geholfen hat.
Ich kann das nachvollziehen, dass du Angst hast, mich hat auch der Nachtschweiß irritiert, aber ich weiß auch, dass ich seit 3 Monaten eine stabile Teilremission habe.
Dir noch alles Gute und Viel Kraft für die nächsten Chemos und natürlich auch sonst
Barbara
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.10.2004, 09:04
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard BEACOPP und Nachtschweiss

Hallo Peter!

Mein Freund ist momentan im 5.BEACOPP-Zyklus und hat auch immer tierisch geschwitzt in der Nacht (deswegen sind wir auch zum Arzt..)
Mit Beginn der Chemo ist es besser geworden, das Schwitzen ist fast weg. Aber eben nur fast, es gibt immer noch Nächte wo er schwitzt, nicht ganz so doll, aber immerhin... Der Doc meinte, dass er sich keine Gedanken machen soll, bei den ganzen Medikamenten die man bekommt ist es nicht ungewöhnlich das der Körper so reagiert und wenn noch Cortison-Entzug dazu kommt sowieso.
Mein Freund hatte übrigens gerade ein CT (nach dem 4.Zyklus, müsstest du dann auch haben, oder?) und der Tumor ist super kleiner geworden. Alles Bestens also...

Mach dir also keine Sorgen! Falls es dich dolle beschäfftigt dann sprich aber mit deinem Arzt, vielleicht kann er nochmehr dazu sagen.
Aber: Das Wichtigste ist doch, dass die Chemo anschlägt und das tut sie ja offensichtlich.

Ich wünsche dir auch weiterhin alles Gute!!

Grüße,
Kirsten
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.10.2004, 13:12
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard BEACOPP und Nachtschweiss

Der Nachtschweiß als solcher ist direkt nach dem ersten Zyklus von mir gegangen. Hatte vor einem Jahr 6 BEACOPP esk. Allerdings hatte ich öfters eine durchscwhitzte Brust nach meinem mir gegönnten Mittagsschlaf oder auch einmal Nachts. Das lag im großen an Neupogen. Die Bildung von "künstlichen" Lymphozyten ist halt doch exothermer als man denkt. Also nit immer gleich vom bösen ausgehen, das BEACOPP frisst sich wirklich überall durch. Während der Therapie wächst da nix =)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.10.2004, 12:51
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard BEACOPP und Nachtschweiss

Hallo Peter,
ich hatte auch MH, aber 2a. Ich hatte also vorher keinen Nachtschhweiss. Den bekam ich dann aber während der Therapie. Beim BEACOPP war das besonders schlimm, da war ich manchmal nachts klatschnass. Ich kann jetzt leider nicht beurteilen, ob es von dem BEACOPP oder vom Neupogen kam. Jedenfalls trat es bei mir während der Therapie erst auf. Das dauerte dann noch ca. 4-6 Monate nach Therapieende an. Das nun wiederum bei uns Mädels was mit den Wechseljahres-beschwerden zu tun hat. Aber es geht alles wieder weg, da kann ich dich beruhigen. BEACOPP ist schiesslich auch ne Hammer-Therapie. Ich wünsch dir alles Gute und mach dir keine Sorgen, alles im grünen Bereich bei dir!
LG Petra
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:03 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD