Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.01.2005, 00:37
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Interferon-Therapie / Studienergebnisse

Was bringt mir Interferon?

Diese Frage haben sich schon so viele von uns gestellt. Da es sich um eine nebenwirkungsreiche Therapie handelt, sollte man sich vorher möglichst gut informieren:
– durch Nachfrage bei den behandelnden Ärzten
– durch Nachlesen der Ergebnisse von wissenschaftlichen Studien

Um die Information über Studienergebnisse zu erleichtern, habe ich nachfolgend die entsprechenden Links mit jeweils wichtigen Auszügen zusammengestellt. Meistens handelt es sich um englisch-sprachige Veröffentlichungen aus dem amerikanischen Journal of Clinical Oncology. Es ist eine der wenigen onkologischen Ärztezeitungen mit freiem Zugang – zumindest für die Artikelzusammenfassungen.

Für die Durchführung von Studien sind bestimmte Regeln vorgeschrieben (Europa: EudraLex / Biostatistical Methodology in Clinical Trials, USA: FDA / E9 Statistical Principles for Clinical Trials). Die für uns interessanten Studienergebnisse sind:
– Verlängerung des Gesamtüberlebens (overall survival = OS)
– Verlängerung der Rezidivfreiheit (relapse free survival = RFS)

Studien werden immer in 3 Phasen durchgeführt:
– Phase I+II: Ermittlung der Dosis und Nebenwirkungen des Medikaments mit wenigen Patienten
– Phase III: eigentliche statistische Durchführung der Studie mit hunderten von Patienten
Die Phase-III-Studien sind randomisiert, d. h. durch Losentscheid erhält die Hälfte der Patienten ein Scheinmedikament (Placebo).

Interferon oder nicht – diese Entscheidung muss jeder für sich selbst nach seinen persönlichen Lebensumständen treffen. Der eine möchte lieber seine Lebensqualität erhalten, der andere will so viel wie möglich an Chancenverbesserung erreichen. Vielleicht können die nachfolgenden Studien eine kleine Entscheidungshilfe sein.



PS
Meine subjektive Schätzung (ohne Gewähr) anhand der Patientenkartei des US-Melanomforums bei Stadium III (Lymphknotenbefall):
ca. 85% entscheiden sich für Interferon
ca. 10% haben die Möglichkeit, an einer Impfstudie teilzunehmen
ca. 5% machen keine Therapie.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.01.2005, 00:38
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Interferon-Therapie / Studienergebnisse

Erste „Kirkwood“-Studie (nur Hochdosis):

Interferon alfa-2b Adjuvante Therapie beim Hochrisiko-Melanom (nach OP) (Studie Nr. EST 1684)
Journal of Clinical Oncology, Vol. 14, S. 7-17, 1996
http://www.jco.org/cgi/content/abstract/14/1/7

Der Anteil der rückfallfreien Patienten betrug 37% in der Interferon-Gruppe gegenüber 26% in der unbehandelten Gruppe. Die Studie weist außerdem eine Verbesserung des Gesamtüberlebens nach. Das Tumorzentrum München zitiert dieses Studienergebnis unter http://www.krebsinfo.de/ki/empfehlun...om/049-053.pdf mit 46% gegenüber 37%.

Fazit dieser Studie: 11% Verbesserung in der Rückfallquote, 9% Verbesserung im Überleben.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.01.2005, 00:40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Interferon-Therapie / Studienergebnisse

Zweite „Kirkwood”-Studie:

Hochdosis- und Niedrigdosis-Interferon Alfa-2b beim Hochrisiko-Melanom (Studie Nr. EST 1690)
http://www.jco.org/cgi/content/full/18/12/2444

Die Studienergebnisse sieht man am besten im Diagramm Fig. 2 http://www.jco.org/cgi/content-nw/fu.../2444/FIG20313 (Rezidivfreiheit in den ersten 5 Jahren). Hochdosis- und Niedrigdosis-Kurven (HDI und LDI) laufen in etwa parallel über der Kurve der Unbehandelten (Obs). Der Abstand der Kurven beträgt ca. 10%. Ein Überlebensvorteil ergab sich nicht. Die Nebenwirkungen sind in Tabelle 7 http://www.jco.org/cgi/content-nw/fu.../2444/TBL70313 dargestellt (eine weitere Statistik zu Nebenwirkungen findet man übrigens im Journal of Hepatology, S. 283-291, September 1996 unter http://www.hepatitis-c.de/abstract/127.htm).

Fazit dieser Studie: ca. 10% Verbesserung in der Rückfallquote, keine Verbesserung im Überleben.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.01.2005, 00:41
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Interferon-Therapie / Studienergebnisse

Erste europäische Studie als Niedrigdosis-Studie (Wien):

Adjuvante Interferon alfa 2b-Behandlung bei operiertem Stadium II Melanom
Journal of Clinical Oncology, Vol. 16, S. 1425-1429, 1998
http://www.jco.org/cgi/content/abstract/16/4/1425

Man hat keinen Zugang zum vollständigen Studienbericht, sondern nur zur Zusammenfassung (ohne Zahlenangaben): Interferon verlängert den rückfallfreien Zeitraum signifikant.

Fazit: Verbesserung in der Rückfallquote
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.01.2005, 00:42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Interferon-Therapie / Studienergebnisse

Vergleich aller 10 durchgeführten Interferon-Studien:

Adjuvante Therapie mit Interferon-alpha beim malignen Melanom. Ergebnisse einer Meta-Analyse (Thieme-Verlag / Thieme-connect, August/September 2004, 14. ADO-Jahrestagung)
http://www.thieme-connect.de/ejourna.../s-2004-832533

Auch hier hat man keine Zahlen in der Zusammenfassung, lediglich die Aussage, dass Hoch- und Niedrigdosis die Rezidivfreiheit signifikant erhöhen. Eine Sehr-Niedrig-Dosis bringt keine Verbesserung.

Fazit: Verbesserung in der Rückfallquote durch Hoch- oder Niedrig-Dosis.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:39 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD